Tagesschau24

Tagesschau24
Fernsehsender (Öffentlich-rechtlich)
ProgrammtypSpartenprogramm
(Nachrichten/Information)
EmpfangDVB-C, DVB-S, DVB-S2, IPTV, DVB-T2 HD
Bildauflösung576i (SDTV)
720p (HDTV)
Sendestart30. August 1997 (als EinsExtra)
30. April 2012 (als Tagesschau24)
SpracheDeutsch
SitzHamburg, Deutschland Deutschland
SendeanstaltNorddeutscher Rundfunk, ARD
Website

Tagesschau24 (eigene Schreibweise tagesschau24, bis 2012 EinsExtra) ist ein Fernsehsender der ARD mit Schwerpunkt auf aktuellen Nachrichten. Daneben bringt der Sender Reportagen, Dokumentationen und Gesprächssendungen. Die Federführung von tagesschau24 liegt beim Norddeutschen Rundfunk, bei dem auch die Nachrichtenredaktion ARD-aktuell angesiedelt ist.

Allgemeines

tagesschau24 ist ein Nachrichten- und Informationsprogramm und steht somit in Konkurrenz zu den privaten Nachrichtensendern Welt und n-tv.

Die bei ARD-aktuell in Hamburg produzierten Nachrichten werden montags bis freitags durchgehend von 9 bis 20 Uhr gesendet, unterbrochen durch das Mittagsmagazin zwischen 13 und 14 Uhr, wochenends und feiertags von 9 bis 14 Uhr jeweils 15 Minuten sowie von 15 bis 19 Uhr jeweils 30 Minuten. Sonntags erfolgt statt der 18-Uhr-Ausgabe eine dreiviertelstündige Sendung um 19:15 Uhr. Gegliedert sind die Nachrichten in Nachrichtenblöcke und ergänzende Informationen und Hintergrundberichte zu einzelnen Themen. Tagsüber stündlich gibt es zwei Schwerpunktthemen und ein Wirtschaftsressort sowie täglich Sportnachrichten.[1] Innerhalb dieser Sendestrecken wird die Tagesschau in 100 Sekunden ausgestrahlt, sofern die Nachrichten nach halb weiterlaufen. Sendungen der Tagesschau im Ersten werden in der Regel auch auf Tagesschau24 übertragen.

Geschichte

Der Sender startete am 30. August 1997 unter dem Namen EinsExtra als rein im Digitalfernsehen verbreitetes Spartenprogramm der ARD. EinsExtra wurde als Informationsprogramm ausgerichtet. Bis 2006 bestand der Sender größtenteils aus Wiederholungen von Magazinen, Diskussionssendungen und Dokumentationen aus dem Ersten und den dritten Fernsehprogrammen. Von 2006 bis 2009 wurde der Sender sukzessive zum Nachrichtensender umgebaut, wozu tagsüber eine Live-Nachrichtenstrecke unter dem Namen „EinsExtra aktuell“ gestartet wurde, zunächst mit halbstündigen Ausgaben montags bis freitags jeweils um 14:00, 15:00, 16:00, 17:00 und 18:00 Uhr, ab Anfang 2008 dann durchgehend von 09:00 bis 19:00 Uhr, seit Juni 2009 bis 20:00 Uhr verlängert. Daneben führte man im August 2010 die Ausstrahlung an Wochenenden und Feiertagen von 12:00 bis 18:00 Uhr ein. Seit 1. Mai 2012 heißt EinsExtra Aktuell nun Tagesschau24 und wird weiterhin auf dem gleichnamigen Sender ausgestrahlt. Seit 5. Dezember 2013 wird ein HD-Simulcast des Senders über Satellit ausgestrahlt,[2] der SD-Sendebetrieb über Satellit wurde am 15. November 2022 eingestellt.[3]

Senderlogos

Im Mai 2014 wurde im Cornerlogo der Schriftzug tagesschau und das ARD-Markenzeichen dahinter gestrichen. Bei der HD-Variante steht „HD“ unter der 24 im Halbkreis.

Programm

Nachrichten

Studio von ARD-aktuell, aus dem weite Teile von Tagesschau24 gesendet werden

Tagesschau24 sendet täglich die Tagesschau-Nachrichten. Die Tagesschau-Nachrichten (bis 30. April 2012: EinsExtra Aktuell) sind ein Angebot der ARD-Nachrichtenredaktion. Die Sendung wird montags bis freitags zwischen 9:00 und 20:00 Uhr sowie wochenends zwischen 9:00 und 19:30 Uhr auf Tagesschau24 ausgestrahlt. Sonntags entfällt die Ausgabe um 18:00 Uhr. Stattdessen läuft eine Ausgabe zwischen 19:15 Uhr und 20:00 Uhr. Seit 18. Januar 2021 wird wochentags eine Spätausgabe der Tagesschau-Nachrichten gegen 21:30 Uhr gesendet[4], seit 11. April 2023 gibt es nochmal eine längere Sendestrecke nach den Tagesthemen. Zudem wird sie als Livestream auf tagesschau.de und in der ARD Mediathek übertragen. Werktags wird nachts stündlich die jeweils zuletzt im Ersten ausgestrahlte ARD-aktuell-Sendung wiederholt.

Gesprächssendung

In der Regel wöchentlich gibt es bei tagesschau24 die Talksendung Gespräch mit Ulrich Timm.

Magazine

Darüber hinaus stellt Tagesschau24 keine eigenen Sendungen her, sondern bedient sich aus dem Repertoire von Das Erste und den Dritten Programmen. Neben der stündlich gesendeten Tagesschau werden außerdem die Tagesthemen und die Morgenmagazine ARD-Morgenmagazin und ZDF-Morgenmagazin sowie die Mittagsmagazine ARD-Mittagsmagazin und ZDF-Mittagsmagazin im wöchentlichen Wechsel übernommen. Bis 2022 wurde auch das Nachtmagazin wiederholt. Sonntags übernimmt Tagesschau24 den Bericht aus Berlin und den Weltspiegel vom Ersten. Ergänzend zum Nachrichtenangebot werden Dokumentationen, Diskussionen und Reportagen gezeigt. Diese passen in fünf feste Rubriken:

  • Themen der Woche
  • Deutschland & Europa
  • Umwelt & Wissenschaft
  • Politik im Gespräch
  • Wirtschaft & Börse

Nachts werden in einem Block verschiedene Regionalnachrichtensendungen wiederholt, darunter die rbb24 Abendschau und rbb24 Brandenburg aktuell vom Rundfunk Berlin-Brandenburg, die Aktuelle Stunde vom WDR, buten un binnen von Radio Bremen, der Aktuelle Bericht vom Saarländischen Rundfunk, die Landesschau Baden-Württemberg und die Landesschau Rheinland-Pfalz vom Südwestrundfunk und die hessenschau vom hessischen Rundfunk.

In den nicht von Tagesschau-Nachrichten bzw. vom Morgenmagazin und Mittagsmagazin oder der 20-Uhr-Ausgabe der Tagesschau ausgefüllten Zeiten werden die wichtigsten Magazine zu den Themen Politik und Wirtschaft vom Ersten und den dritten Programmen wiederholt.

Sondersendungen

Bei wichtigen Ereignissen werden auch Sitzungen des Bundestags live übertragen.

Moderatoren

Moderatoren der Tagesschau-Nachrichten sind unter dem genannten Link zu finden.

Empfang

Die Verbreitung von Tagesschau24 erfolgt auf ARD Digital über DVB-S, bundesweit über DVB-C sowie in weiten Teilen Deutschlands über DVB-T2 HD. Darüber hinaus wird Tagesschau24 über IPTV, über das Angebot Telekom Entertain, Zattoo und TV.de ausgestrahlt. Außerdem gibt es einen Livestream auf tagesschau.de, der zeitweise durch Sendungen des Ersten unterbrochen wird.

Seit dem 15. November 2022 wird Tagesschau24 über Satellit ausschließlich in HD-Qualität verbreitet.[5] Unklar ist, ob (und bis wann) Kabelnetzbetreibern eine Runterskalierung auf digitale SD-Qualität gestattet wird.

Siehe auch

  • Liste der Moderatoren und Sprecher von ARD-aktuell

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Martin Gartzke: tagesschau24 ab Mai mit neuem Programmschema. 29. April 2016, abgerufen am 15. Juli 2016.
  2. Infosat: ARD schaltet neue HD-Sender auf – Empfangsdaten von MDR HD, RBB HD, HR HD, Tagesschau 24 HD und Eins Plus HD. 4. Dezember 2013, abgerufen am 21. Dezember 2013.
  3. vivanty Media GmbH: ARTE, ONE, Tagesschau24, PHOENIX nur in SD-Qualität beendet. 15. November 2022, abgerufen am 17. November 2022.
  4. NDR: ARD und ZDF beim Sturm auf das Kapitol: Late to the party? Abgerufen am 25. Januar 2021.
  5. https://www.ard.de/die-ard/wie-sie-uns-erreichen/ard-pressemeldungen/2022/11-11-Qualitaetsoffensive-ueber-Satellit-ONE-tagesschau24-phoenix-und-ARTE-sind-ab-15-November-in-HD-Bildqualitaet-zu-empfangen-100

Auf dieser Seite verwendete Medien

Font Awesome 5 solid broadcast-tower.svg
(c) Font Awesome Free 5.2.0 by @fontawesome - https://fontawesome.com, CC BY 4.0
A solid-weight icon from Font Awesome, a free web icon font.
Tagesschau24HD.svg
Logo von Tagesschau 24 HD seit 5. Dezember 2013
Tagesschau24 Cornerlogo.png
Autor/Urheber: Kevin Pfeiffer, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Cornerlogo
EinsExtra 2003.png
EinsExtra Logo von 2003 bis 23.April.2005
Virtuelles Studio, Tagesschau.jpg
Autor/Urheber: Medea7, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Studio for virtual production
Einsextra logo.svg
Logo von Eins Extra Vektorisiert zu SVG
Tagesschau24-2012.svg
Logo von tagesschau24