Saarbahn GmbH

Saarbahn GmbH
Logo Saarbahn.svg
Basisinformationen
UnternehmenssitzSaarbrücken
WebpräsenzSaarbahn GmbH
Bezugsjahr2011
EigentümerStadtbahn Saar GmbH (98 %), Gemeinde Heusweiler (2 %)
VerkehrsverbundsaarVV – Saarländischer Verkehrsverbund
Mitarbeiter303, davon 10 Auszubildende
Umsatz42,0 Mio. €dep1
Linien
Spurweite1435 mm (Normalspur)
Stadtbahn1[1] (+ eine Ersatzlinie bei Ausfall) (ehemals 3)
Bus102 (54 Standardlinien (inkl. Nachtbuslinien und 11E) und 48 Schulbuslinien)
Anzahl Fahrzeuge
StadtbahnwagenFlexity Link 28
Omnibusse128
Sonstige FahrzeugeSonderfahrzeuge zur Gleis- und Oberleitungsinstandhaltung
Statistik
Fahrgäste43,7 Mio. pro Jahr
Fahrleistung10,3 Mio. km pro Jahr
HaltestellenStadtbahn: 34

Bus: 1.202

Einwohner im
Einzugsgebiet
350 Tsd.
Länge Liniennetz
Stadtbahnlinien33 km
Buslinien618 km
Stadtbahn und Bus am Hauptbahnhof

Die Saarbahn GmbH ist ein Verkehrsunternehmen mit Sitz in Saarbrücken. Es wurde 2002 als Rechtsnachfolger der Gesellschaft für Straßenbahnen im Saartal gegründet und ist Betreiber der meisten Buslinien im Regionalverband Saarbrücken und der Saarbahn.

Geschichte

Die erste Dampfstraßenbahn, den „feurigen Elias“, richtete die Stadt St. Johann 1890 ein. Sie hatte einen Linienweg von Saarbrücken über den St. Johanner Markt nach Luisenthal. Am 9. April 1892 die „Gesellschaft für Straßenbahnen im Saartal“ (GSS) gegründet, den Betrieb übernahm; am 22. Juli 1892 erfolgte der Eintrag ins Handelsregister. Ab dem 8. Februar 1899 wurde der erste Bahnabschnitts auf der 5,85 km langen Strecke von Malstatt nach St. Arnual elektrisch betrieben und es wurden zahlreiche weitere Linien gebaut. Eine Rekordzahl von 22,3 Millionen Fahrgästen beförderte die Straßenbahn zu Beginn des Ersten Weltkrieges. Mit der Mobilmachung am 1. August 1914 konnte der Fahrbetrieb zwar nur noch in beschränktem Maße aufrechterhalten werden, die Bahn blieb aber weiterhin auf Erfolgskurs. 1917 verzeichnete die GSS einen Fahrgastanstieg von 44 % und Mehreinnahmen von 50 Prozent.[2] In der Zeit von Völkerbund und Rückgliederung im Jahr 1935 wurden mehrere Linien aus-, um- oder neugebaut – nur dann am 1. September 1939 zum Kriegsbeginn fast vollständig eingestellt zu werden.[3] 1945 bis 1948 wurde der Betrieb auf verschiedenen Strecken nach und nach wieder aufgenommen. Ab 1948 wurden auf der Strecke nach Heusweiler erstmals Oberleitungsbusse eingesetzt. Unter dem Eindruck regelmäßiger Staus und Verkehrsbehinderungen entschloss man sich langfristig sämtlichen Nahverkehr mit Bussen zu betreiben, da diese Hindernissen ausweichen können. Am 22. Mai 1965 fuhr die letzte Straßenbahn. Die Gesellschaft für Straßenbahnen im Saartal AG wurde für rund 30 Jahre ein reiner Busbetrieb, die „Saartal-Linien“. Zwischen 1958 und 1965 stellte die Gesellschaft für Straßenbahnen im Saartal AG nach und nach alle Straßenbahnstrecken sowie zwei O-Bus-Strecken auf Diesel-Omnibusse um.[4] Anfang der 90er jedoch hatte das Bussystem seine Leistungsgrenze erreicht und die teilweise bereits im 2-Min.-Takt verkehrenden Linien waren chronisch überfüllt. Mit dem Umbau der Bahnhofstraße in eine Fußgängerzone fiel zudem eine zentrale Achse weg. 1992 wurde eine „Saarbahn“ konzipiert, eine Tram-Train nach dem Karlsruher Modell, die die Region über Stadt- und Ländergrenzen hinweg verbinden sollte. Saarbrücken wurde die erste deutsche Stadt, die einen kompletten Neubau eines Schienennahverkehrssystems beschloss. Im Juni 1995 begannen die Baumaßnahmen für den Neubau der Innenstadtstrecke vom Römerkastell bis zum Unteren Malstatt.[5] Nach knapp zweieinhalb Jahren Bauzeit wurde am 24. Oktober 1997 das erste rund 19 km lange Teilstück von Saargemünd bis Saarbrücken-Ludwigstraße in Betrieb genommen. Im Anschluss wurde unter großem finanziellen und architektonischen Aufwand die Josefsbrücke um- und die Strecke nach Norden weitergebaut, sodass die Strecke am 31. Juli 1999 bis Cottbuser Platz[6], am 12. November 2000 bis Siedlerheim und am 24. September 2001 bis Riegelsberg Süd[7] verlängert werden konnte. Zeitgleich wurden in Brebach, Güdingen und Kleinblittersdorf die noch für DB-Betrieb ausgelegten Bahnhöfe baulich angepasst. 2002 erfolgte die Umbenennung in „Saarbahn GmbH“. Der Weiterbau durch Riegelsberg gestaltete sich kompliziert, da viele Einwohner mit der Streckenführung nicht einverstanden waren, sich ein Bürgerinitiative gründete und mehrere Anwohner Einspruch einlegten. Statt wie geplant 2007 konnte der Betrieb bis Walpershofen/Etzenhofen erst am 26. September 2009 eröffnet werden. Von Etzenhofen aus wurde auf die Trasse der ehemaligen Köllertalbahn verschwenkt und diese wurde im Anschluss zunächst am 1. November 2011 bis Heusweiler Markt[8] und dann am 5. Oktober 2014 bis Lebach-Jabach[9] reaktiviert. Die Saarbahnstrecke ist somit vorerst fertiggestellt.

Betrieb

Saarbahn

Saarbahn an der Haltestelle Johanneskirche

Die Saarbahn ist seit dem 1. August 2005 vollständig in den Saarländischen Verkehrsverbund (SaarVV) integriert, der zu diesem Stichtag seinen Betrieb aufnahm. In den ersten Betriebsjahren (zwischen der Inbetriebnahme der Saarbahn 1997 und der Gründung des SaarVV 2005) galt auf der Saarbahn jedoch ein spezieller Haustarif des Unternehmens. Der Haustarif wurde damals (mit Ausnahme von Personalkarten für Mitarbeiter, Pensionäre und deren Angehörige, des Kurzstreckentarifs, der Seniorenmonatskarte der Saarbahn, dem Gemeinschaftstarif mit Forbus und dem Anschlusstarif mit SABUS in Sarreguemines selbst) aufgegeben, weil das Verkehrsgebiet der Saarbahn komplett im saarVV liegt (im Bereich der Saarbahn gibt es also keinen verbundübergreifenden Tarif, auch nicht auf dem kurzen Abschnitt ins französische Sarreguemines, der ebenfalls in den saarVV-Tarif integriert ist).

Wollte man vor Verbundgründung im Saarland mit mehreren Verkehrsunternehmen den ÖPNV nutzen, musste man sich an die Verkehrsverbundgesellschaft Saar mbH (VGS) wenden. Dort konnte man Fahrkarten für den VGS-Übergangstarif erwerben. Somit gab es die Möglichkeit, mit nur einer Fahrkarte die Saarbahn und die Nahverkehrszüge der DB Regio zu nutzen. Eine bilaterale Tarifkooperation zwischen Saarbahn GmbH und DB AG bzw. die gegenseitige Anerkennung von Fahrkarten war dadurch nicht notwendig.

Mittlerweile hat die DB alle sechs betreffenden Tarifpunkte auf der Kursbuchstrecke 684 aufgehoben, zuletzt den Bahnhof Kleinblittersdorf im Dezember 2003 (dort halten seit diesem Zeitpunkt keine DB-Züge mehr).

Unabhängig davon erkannte und erkennt die Saarbahn auf der oberen Saarstrecke (KBS 684) internationale Fahrscheine nach TCV-Tarif an, sofern diese den Streckenabschnitt Saarbrücken Hauptbahnhof – Sarreguemines enthalten (also z. B. Fahrscheine, die auf die Laufwege Berlin – Saarbrücken – Sarreguemines oder Saarbrücken – Sarreguemines – Paris ausgestellt sind).

Buslinien

gültig ab 1. Juni 2015:[10]

LinieLinienwegTakt Mo–Fr/Sa/SoBemerkung
11EMessegelände – Betriebshof – Roonstr. – Hauptbahnhof – Johanneskirche – Betriebshof – Messegelände15nur an Messetagen, Solobus
30Hauptbahnhof – Messegelände – Goldene Bremm – Forbach Bahnhof60Mo–Sa nach Frankreich, Gemeinschaftslinie mit Forbus, Solobus
101Füllengarten Siedlung – Am Freibüsch – Burbacher Markt – Brunnenstraße – Burbach Bahnhof – Hochstraße – Metzer Brücke – Brückenstraße – Betriebshof – HTW/SWS – Roonstraße – Hansahaus/Ludwigskirche – Wilhelm-Heinrich-Brücke – Johanneskirche/Rathaus – Haus der Zukunft – Brauerstraße – DJH – Waldhaus – Universität – Guckelsberg/Dudweiler Kantstraße – Dudweiler Dudoplatz30/30/60Mo–Sa Gelenkbus, So/Feiertag Solobus
102Altenkessel Talstraße – Rockershausen – Burbach Markt – Malstatter Markt – Auf der Werth – Trierer Straße – Hauptbahnhof – Bahnhofsstraße – Hansahaus/Ludwigskirche – Johanneskirche/Rathaus – Deutsche Rentenversicherung Saarland (LVA) – Ilseplatz – Waldhaus – Universität – Dudweiler Kantstraße/ Guckelsberg – Dudweiler Dudoplatz30/30/60Mo–Sa Gelenkbus, So/Feiertag Solobus
Altenkessel Talstraße – Rockershausen – Burbach Markt – Malstatter Markt – Auf der Werth – Trierer Straße – Hauptbahnhof – Stadtbad (ehem.) – Beethovenplatzabend/abend/60Mo–Sa Gelenkbus, So/Feiertag Solobus
103Klarenthal Jägerpfad / Birkenweg – Ottenhausen – Betriebshof – Rathaus – Brauerstraße – Krämersweg – Jägersfreude Kirche – Schnappach / Hühnerfeld – Altenwald Skatezentrum30/30-60/60Mo–Sa Gelenkbus, So/Feiertag Solobus
104Klarenthal Weidenstraße / Birkenweg – Am Sprinkshaus – Betriebshof – Rathaus – Brauerstraße – Krämersweg – Jägersfreude Kirche – Sulzbach – Friedrichsthal Stadtbad30/15–30/60Mo–Sa Gelenkbus, So/Feiertag Solobus
105Rodenhof Kalmanstr. – Rodenhof Kirche – Ludwigsberg – Hauptbahnhof – Hansahaus/Ludwigskirche – Feldmannstr. – Egon-Reinert-Str. – Römerkastell – Am Zoo – Eschberg Tilsiter Str.30/30/60Mo–Sa Gelenkbus, So/Feiertag Solobus
106Folsterhöhe Siedlung – Bellevue – Hansahaus – Rathaus – Haus der Zukunft – Deutsche Rentenversicherung Saarland – Ilsestraße – Rotenbühl30–60/30/60Solobus
107Folsterhöhe Siedlung – Bellevue – Hansahaus – Rathaus – Haus der Zukunft – Deutsche Rentenversicherung Saarland – Ilsestraße – Stadion Kieselhumes – Eschberg Tilsiter Straße – SaarBasar30/30/60Mo–Sa Gelenkbus, So/Feiertag Solobus
108Luisenthal Bahnhof / Matzenberg Siedlung – Theresienheim – Burbach Markt – Malstatter Markt – Hauptbahnhof – Hansahaus – Feldmannstraße – Julius-Kiefer-Straße / Quienstraße – Tabaksweiher – Klinikum Saarbrücken30–60/30–60/30Solobus
109Goldene Bremm – Bellevue – Abtsdell – HTW/SWS – Hansahaus – Rathaus – Haus der Zukunft – Deutsche Rentenversicherung Saarland – Ilseplatz – Waldhaus – Universität Busterminal30/-/-Mo–Fr Solobus
110Rathaus – Rabbiner-Rülf-Platz – Burbacher Markt – Rockershausen – Luisenthal Str. des 13. Januar – Völklingen Stadtbad – Völklingen Bahnhof – Völklingen Weltkulturerbe Alte Hütte30/60/-Mo–Sa, Gemeinschaftsverkehr mit den VVB, Solobus
111Rathaus – Haus der Zukunft – Deutsche Rentenversicherung Saarland – Ilseplatz – Waldhaus – Universität Busterminal30/-/-nur an Vorlesungstagen, Gelenkbus/Solobus als Verstärker
112Hauptbahnhof – Stadtbad – Haus der Zukunft – Brauerstraße – Prinzenweiher/Jugendherberge – Waldhaus – Universität Busterminal30/-/-nur an Vorlesungstagen, Gelenkbus/Solobus als Verstärker
120Brebach Bahnhof – Erzberger Str. – Heringsmühle – Fechingen Kirche – Eschringen Mühle – Ensheim Marktweg – Ensheim Sportplatz / Ormesheim15/30/30Solobus
121Hauptbahnhof – Hansahaus – HTW/SWS – Abtsdell – Bellevue – Hohe Wacht – Feldmannstr. – Schlossplatz – Rathaus30/30/60Solobus
122Füllengarten Siedlung – IT Park – Burbach Markt – Malstatter Markt – Hauptbahnhof – Hansahaus – Rathaus – Haus der Zukunft – Deutsche Rentenversicherung Saarland – Thüringer Str. – Römerkastell – Schneidershof – ( Funkhaus Halberg – ) Schafbrücke30/30/60Solobus
123Habsterdick – Goldene Bremm – Industriegebiet Süd / Heidenhübel – Bellevue – Hansahaus – Hauptbahnhof30/60/60Solobus
124Universität Busterminal – Waldhaus – DJH – Brauerstraße – Haus der Zukunft – Stadtbad – Hauptbahnhof – Trierer Straße – Roonstraße – Betriebshof15–30/-/-Mo–Fr, Gelenkbus/einzelne Fahrten Solobus
125Rodenhof Kalmanstraße – Rodenhof Kirche – Hauptbahnhof – Hansahaus – Rathaus – Haus der Zukunft – Brauerstraße – Wallotstr. – Am Homburg – Krämersweg – Herrensohr Markt – Dudweiler Bahnhof – Dudweiler Dudoplatz30/30/30–60
126Goldene Bremm ( – Neue Bremm ) – Habsterdick – Messegelände – HTW/SWS ( – Hauptbahnhof) – Wilhelm-Heinrich-Brücke – St. Johanner Markt – Feldmannstr. – St. Arnual Markt (– Sonnenberg Krankenhaus) – Güdingen Unner – Kanalstr. – Globus Handelshof – Brebach Bahnhof30/30/60Solobus
128Rastpfuhl/Russhütte – Ludwigsberg – Hauptbahnhof – Hansahaus – Wilhelm-Heinrich-Brücke – Staatstheater – Feldmannstr. – Julius-Kiefer-Str. – Wackenberg/Klinikum Saarbrücken30/30/60Solobus; Mo–Fr 3 Minuten Wartezeit am Hauptbahnhof, um DB-Anschlüsse zu verbessern
129Bernkasteler Platz – Rastpfuhl – Pariser Platz / St. Paulus – Caritas-Klinik – Waldfriedhof – Herz-Jesu-Kirche – Weissenburger Str. – Westpark – Betriebshof – Rathaus60/60/60Solobus
130Römerkastell – Brebach Bahnhof – Fechingen Kirche – Nachtweide60/60/60Solobus, So AST
131Brebach Bahnhof – Brebach Rathaus – Güdingen Bahnhof – einzelne Fahrten: Güdinger Berg – Bübinger Berg60/60/60Solobus, Sa-Nachmittag/So AST
133Dudweiler Dudoplatz – Dudweiler Krankenhaus – Dudweiler Friedhof – Dudweiler Schwimmbad – Guckelsberg – Dudweiler Kantstr. – Dudweiler Dudoplatz60/60/-Ringlinie Dudweiler Mo–Sa Midibus
134Bernkasteler Platz – Rastpfuhl – Pariser Platz / St. Paulus – Waldfriedhof – Weyersberg – Burbach Markt – Gersweiler Markt – Am Sprinkshaus / Ottenhausen – Krughütte – Klarenthal Rathaus – Dellbrückschacht60/60/60Solobus; So 3 Minuten Wartezeit an der Haltestelle Brunnenstraße, um lokale Anschlüsse zu verbessern
135Römerkastell – Schneidershof – Schafbrücke Bahnhof – Scheidter Berg – Scheidt Im Flürchen60/60/60Midibus, So AST
136Klinikum Saarbrücken – Julius-Kiefer-Str. – Römerkastell – Ostbahnhof – Dürkheimer Str. – Ilseplatz – Waldhaus – Universität Campus – Dudweiler Dudoplatz60/60/30–60Solobus
137Römerkastell – Neuscheidt – Unterer Geisberg – Auf der Witz / Tanzrech – Bischmisheim – Kleine Siedlung – Brebach Bahnhof30–60/60/60Solobus
138Dudweiler Dudoplatz – Universität Campus – Scheidt Bahnhof – Schafbrücke Bahnhof – Römerkastell30/30/30–60Solobus
139Römerkastell – Kobenhütte – Telekom – Eschberg Tilsiter Str. – Stettiner Str. – Im Helmerswald – Römerkastell60/60/-Mo–Sa Solobus
140Schnellverkehr Lebach – Heusweiler Markt – Riegelsberg Süd – Rastpfuhl – Hauptbahnhof – Wilhelm-Heinrich-Brücke – Landwehrplatzvereinz.Solobus; ≠ 140 Heusweiler–Riegelsberg
140Heusweiler Markt – Walpershofen Bahnhof – Riegelsberg Stumpen – Güchenbach / (Riegelsberg Süd)vereinz.Solobus sonntags morgens als Saarbahn-Ersatz; ≠ 140 Saarbrücken–Lebach
142Riegelsberg Am Wäldchen – Riegelsberg Süd – Walpershofen/Etzenhofen60/60/-Mo–Sa Solobus
150Rathaus – Haus der Zukunft – Brauerstraße – DJH – Universität – Neuweiler SternplatzunregelmäßigGemeinschaftsverkehr mit Saar-Pfalz-Bus, Solobus
151Rastpfuhl – Burbach – Malstatt – Hauptbahnhof – Malstatt – Burbach – Altenkessel – Luisenthal – Klarenthal – Gersweiler – BetriebshofSo/Feiertag morgensSolobus
152Hauptbahnhof – Halberg – Brebach – Bischmisheim – Fechingen – Ensheim – OrmesheimSo/Feiertag morgensSolobus
153Hauptbahnhof – Rathaus – LVA – Stadion Kieselhumes – Eschberg Tilsiter Str.So/Feiertag morgensSolobus
154Heusweiler Markt – Walpershofen – Riegelsberg – Rastpfuhl – Hauptbahnhof – Halberg – Halberger HütteSo/Feiertag morgensSolobus
161Römerkastell – Schneidershof – Funkhaus Halberg60/-/-Mo–Fr Solobus
162Römerkastell – Schneidershof – Saar Basar30/30/-Mo–Sa Solobus
163Dudweiler Bahnhof – Dudweiler Dudoplatz – Guckelsberg – Universität Campus – Scheidt Im Flürchen60/-/-nur an Vorlesungstagen, Solobus, einzelne Fahrten
164Dudweiler Dudoplatz – An der Sauerwies – Dudweiler Welkertswiesen ( – Dudweiler Fischbachstraße – Dudweiler Dudoplat z)60/60/-Mo–Sa Solobus
165Rußhütte – Rastpfuhl – Burbach Markt60/60/-Mo–Sa Midibus
168Von der Heydt – Heinrichshaus2× Mo–FrAST
801( Eschringen – ) Ensheim – Eschringen – Fechingen – Brebach – Halbergstraße (DFG/LFA) – Spichererbergstraße (Gymnasium am Schloss) – Schloßplatz – Keplerstraße (Friedrich-List-Schule) – Roonstraße (Ludwigsgymnasium/Marienschule) – BetriebshofSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
802Bischmisheim – Brebach – Halbergstraße (DFG/LFA) – Spichererbergstraße (Gymnasium am Schloss) – Schloßplatz – Keplerstraße (Friedrich-List-Schule) – Roonstraße (Ludwigsgymnasium/Marienschule) – BetriebshofSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
803Ormesheim – Ensheim – Eschringen – Güdingen – Gymnasium am Schloss – Schloßplatz – Keplerstraße (Friedrich-List-Schule) – Roonstraße (Ludwigsgymnasium/Marienschule) – BetriebshofSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
804Ormesheim – Ensheim – Eschringen – Güdingen – Gymnasium am Schloss – Schloßplatz – FLS – Roonstraße – BetriebshofSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
805Güchenbach – Riegelsberg – Rastpfuhl – Roonstraße – Hansahaus/Ludwigskirche – Gymnasium am SchlossSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
808Güchenbach – Riegelsberg – Rastpfuhl – Caritas Klinik (Gesamtschule Rastbachthal) – Hansahaus/Ludwigskirche – Gymnasium am RotenbühlSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
807Fechingen – Nachtweide – Brebach – Halbergstraße (DFG/LFA) – Spichererbergstraße (Gymnasium am Schloss) – Schloßplatz – Hansahaus/LudwigskircheSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
809Stadion Kieselhumes – Halbergstraße (DFG/LFA) – Spichererbergstraße (Gymnasium am Schloss) – Schloßplatz – Gesamtschule BellevueSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
811FriedrichsthalAltenwaldDudweilerIlseplatz (Gymnasium am Rotenbühl) – Halbergstraße (DFG/LFA) – Spichererbergstraße (Gymnasium am Schloss) – Schloßplatz – Hansahaus/LudwigskircheSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
813Burbacher Markt – Altenkessel – Bahnhof Luisenthal (Saar) – Dellbrückschacht – Klarenthal Rathaus (ERS Gersweiler-Klarenthal, Fakultät 1) – Gersweiler Pfählerstraße (ERS Gersweiler-Klarenthal, Fakultät 2)SchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
814Ottenhausen – Klarenthal – Gersweiler – Burbacher Markt – Caritas Klinik (Gesamtschule Rastbachthal) – Rastpfuhl – RußhütteSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
815Klarenthal – Gersweiler – Messe – Roonstraße – Hansahaus/Ludwigskirche – Hauptbahnhof – Sittersweg (ERS im Ludwigspark)SchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
817Universität – Scheidt – Halbergstraße (DFG/LFA) – Hansahaus/Ludwigskirche – Gesamtschule BellevueSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
819Dudweiler – Universität – Gymnasium am Rotenbühl – Hansahaus/Ludwigskirche – Roonstraße (Ludwigsgymnasium/Marienschule)SchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
820Eschberg – Halbergstraße (DFG/LFA) – Hohe Wacht – Gesamtschule BellevueSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
821Wackenberg – Halbergstraße (DFG/LFA) – UniversitätSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
824Klarenthal Sportplatz – Klarenthal Rathaus (ERS Gersweiler-Klarenthal, Fakultät 1) – Gersweiler Pfählerstraße (ERS Gersweiler-Klarenthal, Fakultät 2) – Gersweiler – Burbacher MarktSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
825Riegelsberg – Rastpfuhl – Roonstraße (Ludwigsgymnasium/Marienschule) – Hansahaus/Ludwigskirche – Gymnasium am SchlossSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
826Füllengarten – Burbach – Betriebshof – Roonstraße (Ludwigsgymnasium/Marienschule) – Hansahaus/Ludwigskirche – Gymnasium am RotenbühlSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
828Betriebshof – Burbacher Markt – Gersweiler – Ottenhausener Berg – Stangenmühle – Ottenhausen – Klarenthal – Gersweiler Pfählerstraße (ERS Gersweiler-Klarenthal, Fakultät 2)SchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
831Betriebshof – Roonstraße (Ludwigsgymnasium/Marienschule) – St. Johanner Markt – Halbergstraße (DFG/LFA) – Brebach – Güdingen – BübingenSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
833Wackenberg – Spichererbergstraße (Gymnasium am Schloss) – Gesamtschule BellevueSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
834Caritas Klinik (Gesamtschule Rastbachthal) – Hauptbahnhof – Rasthaus – Gymnasium am Rotenbühl – Universität – ScheidtSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
835Betriebshof – Roonstraße (Ludwigsgymnasium/Marienschule) – Spichererbergstraße (Gymnasium am Schloss) – Halbergstraße (DFG/LFA) – Bischmisheim – BrebachSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
836Gesamtschule Bellevue – Hansahaus/Ludwigskirche – RathausSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
838Burbach – Malstatt – Hauptbahnhof – Hansahaus/Ludwigskirche – Rathaus – Gymnasium am RotenbühlSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
841Ormesheim – Ensheim – Eschringen – Fechingen – Brebach – Halbergstraße (DFG/LFA) – Hauptbahnhof – Sittersweg (ERS im Ludwigspark)SchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
841Malstatt – Caritas Klinik (Gesamtschule Rastbachthal) – Rastpfuhl – Sittersweg (ERS im Ludwigspark)SchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
842Malstatt – Caritas Klinik (Gesamtschule Rastbachthal) – Rastpfuhl – Sittersweg (ERS im Ludwigspark)SchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
845Klarenthal – Gersweiler – Messe – Roonstraße – Hansahaus/Ludwigskirche – Rathaus – Gymnasium am RotenbühlSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
846Sittersweg (ERS im Ludwigspark) – Hauptbahnhof – Hansahaus/Ludwigskirche – RathausSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
849Römerkastell – Ostbahnhof – Gymnasium am RotenbühlSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
851Sittersweg (ERS im Ludwigspark) – Rastpfuhl – Caritas Klinik (Gesamtschule Rastbachthal) – Burbach – Gersweiler – KlarenthalSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus
855St. Arnual – Römerkastell – Ostbahnhof – Gymnasium am RotenbühlSchülerverkehrNur an Schultagen, Solobus

Ann.: Farbgebung wurde zur Steigerung der Übersichtlichkeit aus dem Liniennetz (unten zum Download) übernommen. Nicht aufgeführte Linien erhalten eine weiße, umrandete Farbgebung.

Fahrplan

Ab dem 1. November 2006 galt ein neuer Fahrplan mit anderen Buslinien und zum Teil neuen Haltestellen. Die Erneuerung wurde notwendig, weil sich seit der letzten Linienoptimierung im Jahr 1988 die städtischen Wohn-, Arbeits- und Freizeitstrukturen verändert haben. Dadurch hat sich die Nutzung der Bus- und Bahnlinien zum Teil grundlegend gewandelt. Bisher noch nicht ausreichend angebundene Neubaugebiete wurden in den neuen Liniennetzplan besser eingebunden, parallele Bedienungen und zeitraubende „Zick-Zack-Fahrten“, die noch aus der Zeit vor Einführung der Saarbahn stammen, wurden abgebaut.

Die neue dreistellige Nummerierung folgt einem Saarland-weit einheitlichen Schema. Ausnahme ist die grenzüberschreitende Buslinie 30 nach Forbach und die an Messetagen genutzte Linie 11E.

Der neue Fahrplan wurde von den Fahrgästen teilweise stark kritisiert. Der Betreiber nahm Verbesserungen vor, die zu einem teilweise neuen Fahrplanangebot ab dem 1. Mai 2007 führten. Änderungen gab es unter anderem auf dem Rodenhof, dem Eschberg, in Klarenthal und zwischen Saarbrücken und Dudweiler. Teilweise wurden hier die alten Linienverläufe wiederhergestellt.

Nach der Verlängerung der Saarbahn nach Walpershofen/Etzenhofen wurde am 1. November 2009 der Fahrplan angepasst.

Am 1. November 2011 wurde wegen der Verlängerung der Saarbahn bis Heusweiler ein neuer Fahrplan eingeführt.[11] Die neue Fahrplan beinhaltet neben dem längeren Linienweg der Saarbahn auch weitere geringfügige Änderungen.

Nach dem Fertigstellen der Reststrecke der Saarbahn bis Lebach am 6. Oktober 2014, wurde am 5. Dezember 2014 erneut ein neuer Fahrplan aufgelegt. Dieser wurde am 1. Januar, am 14. April und zuletzt am 1. Juni 2015[10] noch einmal nachgebessert.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Fahrpläne der einzelnen Linien, gültig bis 13.12.2014 (Memento vom 11. Mai 2015 im Internet Archive)
  2. 125 bewegte Jahre (1892 - 1918) (Memento vom 21. April 2017 im Internet Archive)
  3. 125 bewegte Jahre (1918-1945) (Memento vom 21. April 2017 im Internet Archive)
  4. 125 bewegte Jahre (1945 - 1965) (Memento vom 21. April 2017 im Internet Archive)
  5. 125 bewegte Jahre (1965 - 1997) (Memento vom 21. April 2017 im Internet Archive)
  6. 125 bewegte Jahre (1997 - 1999) (Memento vom 21. April 2017 im Internet Archive)
  7. 125 bewegte Jahre (1999 - 2002) (Memento vom 21. April 2017 im Internet Archive)
  8. 125 bewegte Jahre (2002 - 2011) (Memento vom 21. April 2017 im Internet Archive)
  9. 125 bewegte Jahre (2012 - 2017) (Memento vom 21. April 2017 im Internet Archive)
  10. a b Fahrplanänderung Linie 122 und 161 (Memento vom 25. Mai 2015 im Internet Archive)
  11. Neuer Fahrplan tritt ab 1. November 2011 in Kraft (Memento vom 13. September 2012 im Webarchiv archive.today) auf www.saarbahn.de vom 12. Oktober 2011 (abgerufen am 12. Oktober 2011)

Auf dieser Seite verwendete Medien

Saarbahn johanniskirche.jpg
Autor/Urheber: Martin Thirolf, www.thirolf.com, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Saarbahn vor der Johanneskirche, Saarbrücken
Logo Saarbahn.svg
Saarbahn GmbH
Stadtbahn saarbrücken stadtbus hbf.jpg
Autor/Urheber: Kleinblittersdorfer, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Saarbrücker Stadtbahnwagen 1024 als Linie 1 Richtung Brebach im Paar mit Stadtbus der Linie 128 Richtung Wackenberg am Saarbrücker Hauptbahnhof