Ministerium für Innere Angelegenheiten und Kommunikation

Westansicht des Ministeriums

Das japanische Sōmu-shō (jap. 総務省, dt. „Ministerium für allgemeine Angelegenheiten“; engl. Ministry of Internal Affairs and Communications, „Ministerium für Innere Angelegenheiten und Kommunikation“, kurz: MIC) entstand am 6. Januar 2001 durch die Zusammenlegung des Jichi-shō (自治省, „Ministerium für Selbstverwaltung“, engl. Ministry of Home Affairs) mit dem Postministerium (郵政省, Yūsei-shō) und der Sōmu-chō (総務庁, „Behörde für allgemeine Angelegenheiten“; engl. Management and Coordination Agency, „Amt für Management und Koordination“). Es ist zuständig für die Verwaltung und den öffentlichen Dienst, die Post- und Telekommunikationssysteme, das Steuersystem und die Zuweisungen der Zentralregierung an die Gebietskörperschaften, die Organisation von Wahlen und den Katastrophenschutz. Anders als die Innenministerien vieler anderer Staaten ist es nicht für die Polizei verantwortlich; letztere untersteht der Aufsicht der Polizeibehörde, die über die Nationale Kommission für Öffentliche Sicherheit dem Kabinettsbüro zugeordnet ist.

Da der Haushaltsplan des Ministeriums die Zuweisungen der Zentralregierung an die Gebietskörperschaften enthält, die nach dem Schuldendienst der zweitgrößte Einzelposten im Haushalt sind, macht er rund ein Viertel des Gesamtetats der japanischen Regierung aus.

Minister (総務大臣, sōmu-daijin)

#NameKanjiKabinettAmtsantrittPartei
1Toranosuke Katayama片山 虎之助Mori II (Umbildung)6. Jan. 2001Liberaldemokratische Partei
2Koizumi I
Koizumi I (1. Umbildung)
26. Apr. 2001
3Tarō Asō麻生 太郎Koizumi I (2. Umbildung)22. Sep. 2003
4Koizumi II
Koizumi II (Umbildung)
19. Nov. 2003
5Koizumi III21. Sep. 2005
6Heizō Takenaka竹中 平蔵Koizumi III (Umbildung)31. Okt. 2005
7Yoshihide Suga菅 義偉Abe I26. Sep. 2006
8Hiroya Masuda増田 寛也Abe I (Umbildung)27. Aug. 2007parteilos
9Fukuda
Fukuda (Umbildung)
26. Sep. 2007
10Kunio Hatoyama鳩山 邦夫Asō24. Sep. 2008Liberaldemokratische Partei
11Tsutomu Satō佐藤 勉12. Juni 2009
12Kazuhiro Haraguchi原口 一博Hatoyama16. Sep. 2009Demokratische Partei
13Kan8. Juni 2010
14Yoshihiro Katayama片山 善博Kan (1. Umbildung)
Kan (2. Umbildung)
17. Sep. 2010parteilos
15Tatsuo Kawabata川端 達夫Noda
Noda (1. Umbildung)
Noda (2. Umbildung)
2. Sep. 2011Demokratische Partei
16Shinji Tarutoko樽床 伸二Noda (3. Umbildung)1. Okt. 2012
17Yoshitaka Shindō新藤 義孝Abe II26. Dez. 2012Liberaldemokratische Partei
18Sanae Takaichi高市早苗Abe II (Umbildung)3. Sep. 2014
19Abe III
Abe III (1. Umbildung)
Abe III (2. Umbildung)
24. Dez. 2014
20Seiko Noda野田 聖子Abe III (3. Umbildung)3. Aug. 2017
21Abe IV1. Nov. 2017
22Masatoshi Ishida石田 真敏Abe IV (1. Umbildung)2. Okt. 2018
23Sanae Takaichi高市早苗Abe IV (2. Umbildung)11. Sep. 2019
24Ryōta Takeda武田良太Suga16. Sep. 2020

Weblinks

Commons: Ministerium für Innere Angelegenheiten und Kommunikation – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 35° 40′ 32,8″ N, 139° 45′ 5,2″ O

Auf dieser Seite verwendete Medien

Go-shichi no kiri crest 2.svg
Autor/Urheber: Sakurambo, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Emblème du Premier ministre du Japon et du gouvernement japonais
DN Tower 21, Tokyo, West view 20190420 1.jpg
Autor/Urheber: DXR, Lizenz: CC BY-SA 4.0
A west view of DN Tower 21, Tokyo
GovernmentOfficeComplexNo2.jpg
Autor/Urheber: BlackRiver, Lizenz: CC BY 3.0
2nd Building of the Central Common Government Office at 2-1-2 Kasumigaseki in Minato, Tokyo, Japan
It houses the Ministry of Internal Affairs and Communications (formerly Ministry of Public Management, Home Affairs, Posts and Telecommunications), the Japan Transport Safety Board (JTSB), and the National Public Safety Commission
Prior to the 2008 establishment of JTSB, it housed the Japan Marine Accident Inquiry Agency (JMAIA) and the Aircraft and Railway Accidents Investigation Commission (ARAIC)