Reiterstandbild

Prinz-Eugen-Reiterdenkmal am Heldenplatz in Wien
Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I. am Deutschen Eck in Koblenz, größtes Reitermonument Deutschlands

Ein Reiterstandbild oder Reiterdenkmal ist die aus der römischen Antike übernommene öffentliche und zumeist überlebensgroße bronzene Darstellungsform eines Herrschers oder eines Feldherrn zu Pferd. Reiterstandbilder stehen – abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen – auf hohen, steinernen Postamenten an herausgehobenen Stellen (meist Plätze) und unter freiem Himmel in Städten.

Abgrenzung

Das zumeist Heerführern und Herrschern vorbehaltene „Reiterstandbild“ (vgl. Vandalismus und Denkmalsturz) ist zu unterscheiden vom meist Rednern bzw. Politikern vorbehaltenem Standbild und dem Musiker-, Dichter- und Gelehrtendarstellungen vorbehaltenen Sitzbild (z. B. Theodor-Mommsen-Denkmal in Berlin). Die Denkmalbüste dagegen ist die öffentliche Form der Porträtplastik.

Seit dem Hoch- und Spätmittelalter werden auch einige wenige christliche Glaubensstreiter als unterlebensgroße „Reiterfiguren“ dargestellt (s. u.); hierfür verwendete man Stein und Holz als Material. Derartige Figuren sind zumeist im Innern von Kirchen (seltener auch in Rathäusern etc.) angebracht.

Darstellungsformen

Während kleinere Reiterstandbilder zumeist in Stein oder Holz gefertigt wurden, werden monumentale Reiterstandbilder in der Regel als Bronzeguss in spezialisierten Bildgießereien ausgeführt; sie werden zumeist in Teilen gegossen, die erst am Aufstellungsort montiert werden. Die antike Herkunft dieser Darstellungsform bedingt einen steinernen Sockel. Statisch nur schwer zu bewerkstelligen und deshalb sehr selten sind Reiterbildnisse mit einem sich aufbäumenden Pferd.

Das großformatige Reiterbildnis ist auch ein Thema der Monumentalmalerei.

Bekannte Reiterstandbilder

Bildergalerie

Siehe auch

Andere Reiterfiguren

Gelegentlich wird die Bezeichnung „Reiterfigur“ auch allgemein für Personendarstellungen zu Pferde verwendet; in diesem Zusammenhang zu erwähnen sind die hochmittelalterlichen Statuen des „Bamberger Reiters“ oder des „Magdeburger Reiters“ sowie verwandte Bildnisse.

Über ganz Europa verbreitet sind mittelalterliche und frühneuzeitliche Reiterfiguren des drachentötenden hl. Georg und des mantelteilenden hl. Martin; in Spanien wird Santiago in seiner Rolle als „Maurentöter“ (matamoros) regelmäßig als Reiter zu Pferde gezeigt.

Literatur

  • Wolfgang Vomm: Reiterstandbilder des 19. und frühen 20. Jahrhunderts in Deutschland. Dissertation, Universität Köln 1979
  • Hjalmar Friis: Rytterstatuens Historie i Europa. Fra Oldtiden intil Thorvaldsen. Kopenhagen 1933
  • Joachim Poeschke, Thomas Weigel, Britta Kusch-Arnhold (Hgg.), Praemium Virtutis III – Reiterstandbilder von der Antike bis zum Klassizismus. Rhema-Verlag, Münster 2008, ISBN 978-3-930454-59-4
  • Raphael Beuing: Reiterbilder der Frührenaissance – Monument und Memoria. Rhema-Verlag, Münster 2010, ISBN 978-3-930454-88-4

Weblinks

Commons: Reiterstandbilder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Reiterstandbild – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Reiterstandbild von Angela Merkel zusammengebrochen. 14. September 2023, abgerufen am 14. September 2023.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Archduke Charles Statue.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Kshatriya Kulavantas.jpg
Autor/Urheber: Amit20081980, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Statue of His Highness Chhatrapati Shivaji, who was conferred the title of 'Kshatriya Kulavantas', which means the 'chief of Kshatriya race'
Ludwig der IV Reiterdenkmal Friedensplatz Darmstadt.jpg
Autor/Urheber: Erkaha, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Ludwig der IV Reiterdenkmal Friedensplatz Darmstadt
Kralj Tomislav.jpg
Autor/Urheber: Suradnik13, Lizenz: CC BY-SA 3.0
König-Tomislav-Platz in der kroatischen Hauptstadt Zagreb.
Wien - Heldenplatz, Prinz-Eugen-Denkmal (3).JPG
Autor/Urheber: C.Stadler/Bwag, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Dieses Foto zeigt das im digitalen Kulturgüterverzeichnis der Gemeinde Wien (Österreich) unter der Nummer 48288 (commons, de) aufgeführte Objekt.
Wien - Erzherzog-Albrecht-Denkmal.JPG
Autor/Urheber: C.Stadler/Bwag, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Das Erzherzog-Albrecht-Denkmal auf der Augustinerbastei und vor der Albertina im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt.
Das Reiterstandbild aus Bronze zu Ehren von Erzherzog Albrecht von Österreich-Teschen (1817–1895) stammt von Caspar Ritter von Zumbusch (1830–1915) und wurde am 21. Mai 1899 feierlich enthüllt. Die Architektur des Postaments (ovaler Sockel, dessen Stufen schildtragende Engel und ein Eichenlaubsims zieren) stammte von Carl König. Die Inschriften beziehen sich auf die Leistungen Erzherzog Albrechts, der die heutige Albertina bewohnte: [1].
Wittelsbacherplatz Reiterstandbild Maximilian I. Muenchen-9.jpg
Autor/Urheber: Rufus46, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Wittelsbacherplatz; Reiterstandbild des Kurfürsten Maximilian I., überlebensgroße Bronzeplastik auf Granitmarmorsockel, von Bertel Thorwaldsen und Leo von Klenze, 1839.
Hans Waldmann Grossmuenster.jpg
Autor/Urheber: sidonius 13:09, 4 June 2006 (UTC), Lizenz: CC BY-SA 2.5
Statue von Hans Waldmann von Hermann Haller mit den Türmen des Grossmünsters in Zürich
Baden-Württemberg, Stuttgart, Altes Schloss NIK 1458.JPG
Autor/Urheber: Nightflyer, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Bronzenes Reiterstandbild von Eberhard I., Herzog von Württemberg (Eberhard im Bart) im Innenhof des Alten Schlosses in Stuttgart. Bildhauer: Ludwig Hofer
Alexander & Bucephalus by John Steell.JPG
Autor/Urheber: Stefan Schäfer, Lich, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Alexander & Bucephalus von John Steell vor den Edinburgh City Chambers. Die Statue wurde 1832 modelliert, 1883 in Bronze gegossen und 1884 der Öffentlichkeit vorgestellt.
FerdinandodeMedici.jpg
Equestrian statue of Ferdinando I de' Medici on the "Piazza Santissima Annunziata" in Florence. Photographer: Richardfabi.
Ludwigslust Denkmal Großherzogin Alexandrine (1).jpg
Autor/Urheber: Ruchhöft-Plau, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Denkmal der Großherzogin Alexandrine von Mecklenburg-Schwerin in Ludwigslust, von den Bildhauern Andreas Krämmer und Holger Lassen
Plaza Tolsá en la Hora Azul (recortado).jpg
Autor/Urheber: Eneas de Troya, Lizenz: CC BY 2.5
El "Caballito" de Tolsá
Reiterstandbild Alexander Suworow 01 11.jpg
Autor/Urheber: Хрюша, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Reiterstandbild von Alexander Wassiljewitsch Suworow auf dem Gotthardpass; Tessin, Schweiz. Das Denkmal ist ein Werk von Dmitri N. Tugarinow von 1999.
Памятник Татищеву 03.jpg
Autor/Urheber: Лада Харитонова, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Dieses Bild zeigt ein Kulturdenkmal in Russland. Seine Nummer auf der Informationsseite des Ministeriums für Kultur der Russischen Föderation lautet:
Jan-Wellem-Reiterstandbild auf dem Marktplatz in Duesseldorf-Altstadt, von Suedosten.jpg
Autor/Urheber: Wiegels, Lizenz: CC BY 3.0
Jan-Wellem-Reiterstandbild auf dem Marktplatz in Düsseldorf-Altstadt, Deutschland
Памятник Салавату Юлаеву. Уфа.jpg
Autor/Urheber: Игорь Улитин, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Dieses Bild zeigt ein Kulturdenkmal in Russland. Seine Nummer auf der Informationsseite des Ministeriums für Kultur der Russischen Föderation lautet:
Monumento a Felipe IV (Madrid) 10.jpg
Autor/Urheber: Adal-Honduras, Lizenz: CC BY 2.0
Bronze equestrian statue of Philip IV of Spain, made by Pietro Tacca between 1634 and 1640. It´s part of the monument at the Plaza de Oriente (square) in Madrid (Spain) inaugurated in 1843.
Basjkier beeld van Taratynov in Veessen.jpg
Autor/Urheber: Gerrit Kouwenhoven, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Statue of a Bashkir warrior, made by Taratynov, in Veessen (the Netherlands). Together with the Cossacks, the Basjkiers chased the French from the Netherlands in 1813
Wien - Reiterstandbild Radetzky.JPG
Autor/Urheber: C.Stadler/Bwag, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Dieses Foto zeigt das im digitalen Kulturgüterverzeichnis der Gemeinde Wien (Österreich) unter der Nummer 47965 (commons, de) aufgeführte Objekt.
Reiterstatue friedrich II.jpg
(c) Wo st 01 / Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0 de
Reiterstandbild Friedrich II. (der Große) von 1865 in Sanssouci (verkleinerte Nachbildung des Bronzestandbildes von Christian Daniel Rauch in Berlin). Bildhauer: Aloisio Lazzerini und Carlo Baratta (beide waren Schüler von Rauch).
König Johann Reiterstandbild Johannes Schilling Theaterplatz Dresden Juni 1977.jpg
Autor/Urheber: Waageberlin, Lizenz: CC BY-SA 3.0
König Johanns von Johannes Schilling geschaffenes Reiterstandbild auf dem Theaterplatz in Dresden, Juni 1977.
Jan Zizka Vitkov Prague CZ 002.jpg
Equestrian statue of Jan Žižka by Bohumil Kafka at National Memorial on Vítkov Hill in Prague, Czech Republic.
Wien Prinz Eugen Reiterdenkmal Heldenplatz.jpg
Autor/Urheber: Peter Gerstbach, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Prinz Eugen Reiterdenkmal auf dem Heldenplatz in Wien