Präfektur Ishikawa

Ishikawa-ken
石川県
SüdkoreaNordkoreaRusslandVolksrepublik ChinaPräfektur OkinawaPräfektur KagoshimaPräfektur KumamotoPräfektur MiyazakiKurilen (de-facto Russland - beansprucht von Japan als Teil der Region Hokkaido)Präfektur KagoshimaPräfektur MiyazakiPräfektur KumamotoPräfektur SagaPräfektur NagasakiPräfektur FukuokaPräfektur ŌitaPräfektur YamaguchiPräfektur HiroshimaPräfektur ShimanePräfektur TottoriPräfektur OkayamaPräfektur HyōgoPräfektur OsakaPräfektur KyōtoPräfektur ShigaPräfektur NaraPräfektur WakayamaPräfektur MiePräfektur AichiPräfektur FukuiPräfektur GifuPräfektur IshikawaPräfektur ToyamaPräfektur NaganoPräfektur ShizuokaPräfektur YamanashiPräfektur KanagawaPräfektur TokioPräfektur SaitamaPräfektur ChibaPräfektur IbarakiPräfektur GunmaPräfektur TochigiPräfektur NiigataPräfektur FukushimaPräfektur YamagataPräfektur MiyagiPräfektur AkitaPräfektur IwatePräfektur AomoriHokkaidōPräfektur KagawaPräfektur EhimePräfektur KōchiPräfektur TokushimaLage der Präfektur Ishikawa in Japan
Über dieses Bild
Basisdaten
Verwaltungssitz:Kanazawa
Region:Chūbu
Hauptinsel:Honshū
Fläche:4.186,21 km²
Einwohner:1.129.362
(1. Dezember 2020)
Bevölkerungsdichte:270 Einw. pro km²
Landkreise:5
Gemeinden:19
ISO 3166-2:JP-17
Gouverneur:Masanori Tanimoto
Website:www.pref.ishikawa.jp
Symbole
Präfekturflagge:
Präfekturbaum:Noto-Hiba-Lebensbaum
Präfekturblüte:Fritillaria camschatcensis
Präfekturvogel:Steinadler
Präfekturfisch:
Präfekturlied:Ishikawa-kenmin no uta
(„Lied der Bürger von Ishikawa“)

Die Präfektur Ishikawa (japanisch 石川県, Ishikawa-ken) ist eine der Präfekturen Japans. Sie liegt in der Region Chūbu auf der Insel Honshū. Sitz der Präfekturverwaltung ist Kanazawa.

Geschichte

Nach der Abschaffung des Feudalsystems in der Meiji-Restauration entstand die Präfektur Ishikawa 1871 in den antiken Provinzen Kaga, Noto, Echizen und Etchū aus mehreren Lehen (Han) bzw. daraus hervorgegangenen Präfekturen. Sie umfasste zeitweise Gebiete aus zwei weiteren heutigen Präfekturen: Die Präfektur Fukui wurde 1881 endgültig von Ishikawa getrennt, die Präfektur Toyama erst 1883.[1][2][3]

Politik

Fraktionen im Präfekturparlament
(Stand: 9. Dezember 2021)[4]
Insgesamt 43 Sitze
  • LDP: 32
  • Mirai Ishikawa („Zukunft Ishikawa“; DVP, SDP, Parteilose): 7
  • Kōmeitō: 2
  • Ein-Mann Fraktionen (inkl. KPJ): 2

Gouverneur von Ishikawa ist seit 1994 Masanori Tanimoto. Er wurde bei der Gouverneurswahl 2018 gegen eine kommunistische Herausforderin mit knapp 80 % der Stimmen für eine siebte Amtszeit wiedergewählt. Die Wahlbeteiligung sank gegenüber der Wahl 2014 (45 %) auf 39,07 %, den tiefsten Wert jemals.[5][6] Seit der Abwahl von Masaru Hashimoto in Ibaraki im Herbst 2017 ist Tanimoto der landesweit am längsten amtierende Gouverneur.

Im Präfekturparlament hält die Liberaldemokratische Partei (LDP) auch nach den Wahlen im April 2019 eine absolute Mehrheit.

Im nationalen Parlament ist Ishikawa im Unterhaus durch drei direkt gewählte Abgeordnete vertreten und ist Teil des Verhältniswahlblocks Hokuriku-Shin’etsu. Ins Oberhaus wählt die Präfektur einen Abgeordneten pro Teilwahl. Nach den Wahlen von 2016, 2019 und 2021 sind alle fünf Vertreter Ishikawas Liberaldemokraten, namentlich:

  • im Unterhaus
    • für den Wahlkreis 1, der nur die Präfekturhauptstadt Kanazawa umfasst, Takuo Komori (LDP, 1. Amtszeit), ehemaliger Beamter im Finanzministerium, der 2021 Hiroshi Hase ablöste,
    • für den Wahlkreis 2, der den Süden Ishikawas umfasst, Hajime Sasaki (LDP, 4. Amtszeit), 2019 bis 2020 parlamentarischer MLIT-Staatssekretär,
    • für den Wahlkreis 3 im Norden Shōji Nishida (LDP, 2. Amtszeit), ehemaliger Vizepräsident des Präfekturparlaments, sowie
  • im Oberhaus
    • bis 2022 Naoki Okada (LDP, 3. Amtszeit) und
    • bis 2025 Shūji Yamada (LDP, 2. Amtszeit), ein ehemaliger Beamter im Landwirtschaftsministerium, der sich bei der Wahl 2013 souverän gegen den demokratischen Amtsinhaber und ehemaligen Verteidigungsminister Yasuo Ichikawa durchsetzte.

Verwaltungsgliederung

Bei der Einführung der heutigen Gemeindeformen 1889 wurde Ishikawa in 274 Gemeinden eingeteilt, darunter als erste und zunächst einzige kreisfreie Stadt die Stadt Kanazawa. Im April 1996 wurde damit der Sitz der Präfekturverwaltung auch eine „Kernstadt“.
Die Zahl der Gemeinden sank in fast 100 Jahren von 221 (1920), über 72 (1955) und 43 (1960) auf derzeit (seit 2011) 19. Elf kreisfreie (-shi) und acht kreisangehörige Städte (6 -machi / 2 -chō) weist die aktuelle Gliederung auf. Mit der Eingliederung des Dorfes Yanagida (-mura) in die kreisangehörige Stadt Noto (-chō) verschwand im März 2005 das letzte Dorf in der Präfektur. Die Zahl der Landkreise (-gun) sank seit 1889 bis heute von acht auf fünf.

In nachstehender Tabelle sind die Landkreise (, -gun) kursiv dargestellt, darunter jeweils (eingerückt) die Kleinstädte (, -chō/-machi) innerhalb dieser. Eine Abhängigkeit zwischen Landkreis und Kleinstadt ist auch an den ersten drei Stellen des Codes (1. Spalte) ersichtlich. Am Anfang der Tabelle stehen die kreisfreien Städte (, -shi).

Liste der Gemeinden in der Präfektur Ishikawa
CodeNameFläche (in km²)BevölkerungBevölkerungs-
dichte (Ew./km²)3
RōmajiKanji1. Oktober 201711. Oktober 201821. Oktober 20153
17201Kanazawa-shi金沢市468,64465.325465.699993,72
17202Nanao-shi七尾市318,2952.91455.325173,82
17203Komatsu-shi小松市371,05107.014106.919288,15
17204Wajima-shi輪島市426,3225.50527.21663,84
17205Suzu-shi珠洲市247,213.48914.62559,16
17206Kaga-shi加賀市305,8765.00967.186219,66
17207Hakui-shi羽咋市81,8520.83721.729265,47
17209Kahoku-shiかほく市64,4434.57234.219531,02
17210Hakusan-shi白山市754,93110.197109.287144,76
17211Nomi-shi能美市84,1449.16648.881580,95
17212Nonoichi-shi野々市市13,5656.04555.0994063,35
17320Nomi-gun能美郡14,6463236347433,54
17324  Kawakita-machi川北町14,6463236347433,54
17360Kahoku-gun河北郡130,9263.56363.955488,5
17361  Tsubata-machi津幡町110,5936.79936.968334,28
17365  Uchinada-machi内灘町20,3326.76426.9871327,45
17380Hakui-gun羽咋郡358,2931.72333.59693,77
17384  Shika-machi志賀町246,7619.21220.42282,76
17386  Hōdatsushimizu-chō宝達志水町111,5212.51113.174118,13
17400Kashima-gun鹿島郡89,4516.92917.571196,43
17407  Nakanoto-machi中能登町89,4516.92917.571196,43
17460Hōsu-gun鳳珠郡456,4724.35426.35457,73
17461  Anamizu-machi穴水町183,218119878647,96
17463  Noto-chō能登町273,2716.23517.56864,29
Shi-bu (All Shi, Anteil der kreisfreien Städte)市 部3136,281.000.0731.006.185320,82
Gun-bu (All Gun, Anteil der Landkreise)郡 部1049,77142.892147.823140,81
17000Ishikawa-Ken (Präfektur Ishikawa)石川県4186,051.142.9651.154.008275,68

1 Flächenangaben von 2017[7]
2 Geschätzte Bevölkerung (Estimated Population) 2018[8]
3 Ergebnisse der Volkszählung 2015[9]

Größte Orte

kreisfreie Städte (-shi) und
kreisangehörige Städte (-chō/-machi)
Volkszählungsergebnisse am 1. Oktober[10]
VZ-JahrEinwohner
2015201020052000
Kanazawa-shi465.699462.361454.607456.438
Hakusan.shi109.287110.459109.450——
Komatsu-shi106.919108.433109.084108.622
Kaga-shi67.18671.88774.98268.368
Nanao-shi55.32557.90061.87147.351
Nonoichi-shi55.099——————
Nomi-shi48.88148.68047.207——
Tsubata-machi36.96836.94035.71234.304
Kahoku-shi34.21934.65134.847——
Wajima-shi27.21629.85825.30126.381
Uchinada-machi26.98726.92726.89626.560
Hakui-shi21.72923.03224.51725.541
Shika-machi20.42222.21623.79015.681
Nakanoto-machi17.57118.53518.959——
Noto-chō17.56819.56521.79211.433
Suzu-shi14.62516.30018.05019.852
Hodatsushimizu-chō13.17414.27715.236——
Mattō-shi——————65.370
  • 1. März 2004 — Drei Gemeinden bilden die kreisfreie Stadt Kahoku.
  • 1. Februar 2005 — Die kreisfreie Stadt Matto und sieben weitere Gemeinden bilden die kreisfreie Stadt Hakusan.
  • 1. Februar 2005 — Drei Gemeinden bilden die kreisfreie Stadt Nomi.
  • 1. März 2005 — Die kreisangehörige Stadt Hodatsushimizu wird aus zwei Gemeinden gebildet.
  • 1. März 2005 — Die kreisangehörige Stadt Nakanoto wird aus drei Gemeinden gebildet.
  • 1. November 2011 — Die kreisangehörige Stadt Nonoichi wird zur kreisfreien Stadt erhoben.

Bevölkerungsentwicklung der Präfektur

Census-Bevölkerung[11]
Census-
Jahr
Gesamt-
Bevölkerung
männliche
Bevölkerung
weibliche
Bevölkerung
Geschlechter-
verhältnis
Männer auf 1000 Frauen
Fläche
in km²
Bevölkerungs-
dichte
Einw. je km2
1920747.360364.375382.9859514197,51178,1
1925750.854365.597385.2579494197,51178,9
1930756.835368.402388.4339484197,51180,3
1935768.416370.907397.5099334192,42183,3
1940757.676363.922393.7549244192,42180,7
1945887.510405.264482.2468404192,42211,7
1950957.279460.859496.4209284195,75228,2
1955966.187463.477502.7109224193,92230,4
1960973.418464.889508.5299144193,92232,1
1965980.499468.518511.9819154194,54233,8
19701.002.420480.380522.0409204195,27238,9
19751.069.872518.594551.2789414196,08255,0
19801.119.304542.782576.5229424196,82266,7
19851.152.325557.664594.6619384197,39274,5
19901.164.628562.684601.9449354184,56278,3
19951.180.068570.835609.2339374184,83282,0
20001.180.977572.244608.7339404185,22282,2
20051.174.026567.060606.9669344185,46280,5
20101.169.788564.972604.8169344185,66279,5
20151.154.008558.589595.4199384186,09275,7

Weblinks

Commons: Präfektur Ishikawa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 府県の変遷
  2. 福井県誕生までの歴史. Geschichtsseiten für Kinder. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Präfektur Fukui. Archiviert vom Original am 19. April 2015; abgerufen am 15. August 2016 (japanisch).
  3. Präfektur Toyama: 歴史と伝説 (Memento des Originals vom 19. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pref.toyama.jp
  4. Präfekturparlament Ishikawa: Abgeordnete nach Fraktion, abgerufen am 13. Dezember 2021.
  5. 石川県知事選 谷本氏7選. In: Mainichi Shimbun. 12. März 2018, abgerufen am 3. April 2018 (japanisch).
  6. 石川県知事に谷本氏、現職最多の7選. In: Sankei WEST. 11. März 2018, abgerufen am 3. April 2018 (japanisch).
  7. Kokudo Chiriin (GSI — Geospatial Information Authority of Japan), 平成29年全国都道府県市区町村別面積調 (Landesweite Flächenerhebung aller Präfekturen und Gemeinden 2017), S. 48: 17 Ishikawa-ken (japanisch), abgerufen am 17. Februar 2019
  8. 簡単検索・詳細検索・検索サンプル, abgerufen am 17. Februar 2019 (japanisch)
  9. e-stat (englisch), abgerufen am 17. Februar 2019
  10. e-Stat Datenbank, abgerufen am 17. Februar 2019 (englisch)
  11. e-Stat-Datenbank, abgerufen am 17. Februar 2019 (englisch)

Koordinaten: 36° 38′ N, 136° 39′ O

Auf dieser Seite verwendete Medien

Higashiyamahigashi 2015 Ⅱ.JPG
Autor/Urheber: Kakidai, Lizenz: CC BY-SA 4.0
東山ひがし(石川県金沢市)
Flag of Ishikawa.svg
Flag of Ishikawa Prefecture
Ishikawa Prefectural Assembly.jpg
Autor/Urheber: Hirorinmasa, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Ishikawa Prefectural Assembly
Ishikawa in Japan.svg
Autor/Urheber: TUBSEmail Silk.svg Gallery, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Lage der Präfektur Ishikawa in Japan.
Noto Peninsula Ishikawa Japan SRTM.jpg
Noto Peninsula, Ishikawa, Japan.
Japan road sign 102-A 17 Ishikawa W.svg
Japanese road sign "Prefectures"
Ishikawa Prefectural Government Building.jpg
Autor/Urheber: RESPITE, Lizenz: CC0
Ishikawa prefectural office building in Kanazawa, Ishikawa, Japan
Shadow picture of Ishikawa prefecture.png
Autor/Urheber: Created by LERK, Lizenz: Copyrighted free use
The shadow picture of Ishikawa Prefecture, Japan