National Humanities Medal

Vorderseite der National Humanities Medal

Die National Humanities Medal ist eine US-amerikanische Auszeichnung für Personen oder Organisationen, deren Arbeit das Verständnis der Geisteswissenschaften vertieft, das bürgerschaftliche Engagement für Geisteswissenschaften erweitert oder dazu beiträgt, Zugang zu wichtigen geisteswissenschaftlichen Ressourcen zu erhalten und zu erweitern.

Die Auszeichnung, gestiftet von der National Endowment for the Humanities, wurde erstmals 1989 als der nach dem Philosophen Charles Frankel benannte Charles-Frankel-Preis verliehen. Im Jahre 1997 wurde sie umbenannt zur National Humanities Medal. Die Preisträger erhalten eine Bronze-Medaille, gestaltet vom Frankel-Preisträger 1995 David Macaulay.[1]

Preisträger

Träger des Charles Frankel Prize

Träger der National Humanities Medal

Stephen H. Balch erhält die National Humanities Medal aus den Händen von Präsident George W. Bush

Weblinks

Commons: National Humanities Medal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. NEH: Awards and Honors (Memento desOriginals vom 17. Januar 2009 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.neh.gov.
  2. Shawna Mizelle, Sam Fossum: Biden surprises Elton John with National Humanities Medal at White House. In: cnn.com. 24. September 2022, abgerufen am 24. September 2022 (englisch).

Auf dieser Seite verwendete Medien

Balch receives medal.jpg
Stephen Balch receiving National Humanities Medal
National Humanities Medal cropped.jpg
The obverse of the National Humanities Medal