Naha

Naha-shi
那覇市
Naha
Geographische Lage in Japan
Naha (Japan)
(26° 12′ 44″ N, 127° 40′ 44″O)
Region:Kyūshū
Präfektur:Okinawa
Koordinaten:26° 13′ N, 127° 41′ O
Basisdaten
Fläche:38,99 km²
Einwohner:316.048
(1. März 2021)
Bevölkerungsdichte:8106 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel:47201-8
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Naha
Baum:Garcinia subelliptica
Blume:Bougainvillea
Blühender Baum:Flammenbaum
Rathaus
Adresse:Naha City Hall
1-1-1, Izumizaki
Naha-shi
Okinawa-ken 900-8585
Webadresse:https://www.city.naha.okinawa.jp
Lage der Gemeinde Naha in der Präfektur Okinawa
Lage Nahas in der Präfektur

Naha (jap.那覇市, -shi, Okinawisch Naahwa[1]) ist die größte Stadt der japanischen Präfektur Okinawa und gleichzeitig deren Verwaltungssitz.

Geografie

Lage

Die rund 100 km lange Insel Okinawa, in deren Süden Naha liegt, gehört zur Gruppe der Ryūkyū-Inseln und damit auch zu den Nansei-Inseln, die sich von Kyūshū bis Taiwan erstrecken und die das Ostchinesische Meer vom Pazifik trennen.

Angrenzende Städte und Gemeinden

Klima

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Naha
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur (°C)18,619,020,823,926,528,831,130,729,927,224,020,6Ø25,1
Min. Temperatur (°C)13,613,915,618,621,524,226,125,825,022,319,115,7Ø20,1
Temperatur (°C)16,116,418,221,324,026,528,628,327,524,823,218,2Ø22,8
Niederschlag (mm)113106162152243253190259168151117123Σ2037
Sonnenstunden (h/d)3,13,23,75,04,96,08,37,46,95,64,03,5Ø5,1
Wassertemperatur (°C)232223242628292929282624Ø25,9
Luftfeuchtigkeit (%)697274788285818179737169Ø76,2
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
18,6
13,6
19,0
13,9
20,8
15,6
23,9
18,6
26,5
21,5
28,8
24,2
31,1
26,1
30,7
25,8
29,9
25,0
27,2
22,3
24,0
19,1
20,6
15,7
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
113
106
162
152
243
253
190
259
168
151
117
123
 JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Quelle: wetterkontor.de[2]

Das Klima Nahas ist subtropisch und monsunartig. Niederschläge erfolgen ganzjährig, die jährliche Niederschlagsmenge liegt bei 2000 mm. Im Sommer und Herbst wird die Gegend regelmäßig von Taifunen heimgesucht.

Die Sommer sind heiß mit Temperaturen von 25–30 °C und darüber. Die Winter sind relativ warm mit Temperaturen zwischen 15 und 20 °C.

Geschichte

Im Jahre 1853 landete der US-amerikanische Marineoffizier Matthew Calbraith Perry während seines erfolgreichen Feldzuges zur Öffnung Japans für den Außenhandel in Naha.

In der drei Monate dauernden Schlacht um Okinawa, der letzten Schlacht des Pazifikkrieges 1945, wurden Naha und alle anderen Orte im Süden der Insel Okinawa fast vollständig zerstört.

Infrastruktur

Verkehr

Naha besitzt die Einschienenbahn Yuirail. Es gibt Fährverbindungen zu den umliegenden Inseln und zu Städten auf den japanischen Hauptinseln. Der Luftverkehr wird überwiegend über den Flughafen Naha abgewickelt.

Bildung

In Naha befinden sich zwei Universitäten.

Kultur

Kampfkunst

Naha-Te (jap. 那覇手, dt. Naha-Hand), eine dort ausgeübte Kampfkunst, wurde nach der Stadt benannt. In den Orten Naha, Tomari () und Shuri entstand das Okinawa-Te, das Ursprung des heutigen Karate ist.

Söhne und Töchter der Stadt

  • Gichin Funakoshi (1868–1957), Karateka
  • Mabuni Kenwa (1889–1952), Karateka
  • Ankō Itosu (1831–1915), Karateka
  • Kanryō Higaonna (1853–1916), Karateka
  • Sōkon Matsumura (19. Jh.), Karateka
  • Yamanokuchi Baku (1903–1963), Lyriker
  • Nagamine Shōshin (1907–1997), Karateka
  • Namie Amuro (* 1977), J-Pop-Sängerin
  • Cocco (* 1977), J-Pop-Sängerin
  • Kazuki Ganaha (* 1980), Fußballspieler
  • Shingo Akamine (* 1983), Fußballspieler
  • Ryōko Takara (* 1990), Fußballspielerin
  • Tetsuya Chinen (* 1997), Fußballspieler

Weblinks

Commons: Naha – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. ナーファ/naahwa/ (名詞) 地名ナーファ/naahwa/ (Substantiv) Typonym. 首里・那覇方言音声データベース – Shuri-Naha-Mundart Tondatenbank. (Nicht mehr online verfügbar.) In: lib.u-ryukyu.ac.jp. 沖縄言語研究セソターOkinawa·gengo·kenkyū·sentā – Okinawa-Sprachforschungszentrum, archiviert vom Original am 24. August 2020; abgerufen am 6. September 2021 (japanisch).
  2. Das Klima in Naha / Okinawa. In: wetterkontor.de. Abgerufen am 6. September 2021.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Japan location map with side map of the Ryukyu Islands.svg
Autor/Urheber: Maximilian Dörrbecker (Chumwa), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Postionskarte von Japan

Quadratische Plattkarte.

Bei Nutzung der Hauptkarte mit den Hauptinseln gelten folgende geographische Begrenzungen für die (Gesamt-)Karte:

  • N: 45°51'37" N (45.86°N)
  • S: 30°01'13" N (30.02°N)
  • W: 128°14'24" O (128.24°O)
  • O: 149°16'13" O (149.27°O)

Bei Nutzung der Nebenkarte mit den Ryūkyū-Inseln gelten folgende geographische Begrenzungen für die (Gesamt-)Karte:

  • N: 39°32'25" N (39.54°N)
  • S: 23°42'36" N (23.71°N)
  • W: 110°25'49" O (110.43°O)
  • O: 131°26'25" O (131.44°O)
Flag of Naha, Okinawa.svg
Flag of Naha, Okinawa
Naha in Okinawa Prefecture Ja.svg
Autor/Urheber: ja: 利用者:Lincun, Lizenz: CC BY-SA 3.0
The location map of Naha in Okinawa Prefecture, Japan
Naha Shuri Castle16s5s3200.jpg
Autor/Urheber: 663highland, Lizenz: CC BY 2.5
Shuri Castle in Naha, Okinawa prefecture, Japan It was registered as part of the UNESCO World Heritage Site "Gusuku Sites and Related Properties of the Kingdom of Ryukyu".
Asahi-machi Naha Okinawa01s3s4410.jpg
Autor/Urheber: 663highland, Lizenz: CC BY 2.5
Naha city view from Asahi-machi, Naha, Okinawa prefecture, Japan