Kreta (griechische Region)

Coat of arms of Greece.svg
Region
Kreta
Περιφέρεια Κρήτης
KretaAlbanienNordmazedonienBulgarienTürkeiNördliche ÄgäisSüdliche ÄgäisIonische InselnPeloponnesAttikaAthosWestgriechenlandEpirusThessalienWestmakedonienZentralmakedonienOstmakedonien und ThrakienMittelgriechenlandLage der Region Kreta innerhalb Griechenlands
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat:Griechenland
Fläche:8.341,510 km²
Einwohner:623.065 (2011[1])
Bevölkerungsdichte:72,04 Einwohner je km²
Hauptstadt:Iraklio
Regionslogo:
Regionslogo von Kreta
Regionalbezirke:4
Gemeinden:24
NUTS-2-Code:EL43
Website:www.crete.gov.gr
Die Regionalbezirke von Kreta

Die Region Kreta (griechisch Περιφέρεια Κρήτης) umfasst 8.342 Quadratkilometer und wird überwiegend von der griechischen Insel Kreta und einigen kleineren umliegenden Inseln gebildet.

Politik

Mit der griechischen Verwaltungsreform 2010 (Kallikratis-Programm) wurden die Präfekturen abgeschafft und die Kompetenzen auf die Region und die zahlenmäßig stark verringerten Gemeinden aufgeteilt.

Die Region Kreta bildet eine der 13 Regionen (Ez. περιφέρειαperiféria) Griechenlands und gliedert sich in vier Regionalbezirke, die den Gebieten der Präfekturen bis 2010 entsprechen. Proportional zu deren Einwohnerzahl entsenden sie eine bestimmte Anzahl Abgeordneter in den 51-köpfigen Regionalrat.[2]

RegionalbezirkEinwohnerSitzeGemeindenLage
Chania156.58513Apokoronas, Chania, Gavdos, Kandanos-Selino, Kissamos, Platanias, Sfakia
PE Chanion in Greece.svg
Rethymno85.6097Agios Vasilios, Amari, Anogia, Mylopotamos, Rethymno
PE Rethymnou in Greece.svg
Iraklio305.49025Archanes-Asterousia, Chersonisos, Festos, Gortyna, Iraklio, Malevizi, Minoa Pediada, Viannos
PE Irakliou in Greece.svg
Lasithi75.3816Agios Nikolaos, Ierapetra, Lasithi-Hochebene, Sitia
PE Lasithiou in Greece.svg
Kreta623.06551

Wirtschaft

Im Jahr 2017 betrug die Arbeitslosenquote 17,7 %.[3]

Einzelnachweise

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011, Nationaler Statistischer Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) ELSTAT (Excel-Dokument, 3,1 MB)
  2. Griechisches Gesetzesblatt vom 29. März 2019 Απόφαση Αριθμ. 22339. (ΦΕΚ Β1056/29.03.2019), «Ορισμός αριθμού περιφερειακών συμβούλων κάθε εκλογικής περιφέρειας του άρθρου 136 του ν. 3852/2010, με βάση το μόνιμο πληθυσμό της, όπως προκύπτει από την τελευταία απογραφή.» S. 13162. PDF Online; 273 kB (griechisch)
  3. Arbeitslosenquote, nach NUTS-2-Regionen. Abgerufen am 5. November 2018.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Coat of arms of Greece.svg
Wappen Griechenlands seit 7. Juni 1975.
PE Chanion in Greece.svg
Autor/Urheber: Pitichinaccio, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Position of Chania Regional Unit in Greece
Kreta topo prefekturen inseln.jpg
Autor/Urheber: Frente, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Kreta mit Prefekturen, deren Hauptorten und umliegenden Inseln
Modifizierter Ausschnitt aus der Datei file:Griechenland topo.jpg
Kriti in Greece.svg
Autor/Urheber: TUBSEmail Silk.svg Gallery, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Lage der Region XY (siehe Dateiname) in Griechenland.
PE Lasithiou in Greece.svg
Autor/Urheber: Pitichinaccio, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Position of Lasithi Regional Unit in Greece
Cretaperif.png
Autor/Urheber:

unbek.

, Lizenz: PD-Amtliches Werk

Siegel der griechischen Verwaltungsregion Kreta

PE Rethymnou in Greece.svg
Autor/Urheber: Pitichinaccio, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Position of Rethymno Regional Unit in Greece
PE Irakliou in Greece.svg
Autor/Urheber: Pitichinaccio, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Position of Iraklio Regional Unit in Greece