Heinz Lanzendorf

Heinz Lanzendorf (* 22. Oktober 1920 in Stöcken; † 3. Februar 2017 in Werdau, Sachsen) war ein deutscher Maler und Grafiker und lebte in Werdau.[1]

Leben

Er besuchte von 1927 bis 1935 die Volksschule in Stöcken. Danach machte er bis 1939 eine Lehre als Dekorationsmaler. Er war Soldat im Zweiten Weltkrieg und blieb danach bis 1949 in Kriegsgefangenschaft. Von 1950 bis 1951 arbeitete er als Werbemaler, bevor er an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Elisabeth Voigt und H. Wagner studierte und mit dem Diplom abschloss. Seit 1956 arbeitete er freischaffend in Werdau. Holzschnitte zu Texten von Bertolt Brecht und architekturbezogene Werke prägten das langjährige Schaffen von Heinz Lanzendorf[2]. Studienreisen führten ihn in die Mongolei, die Tschechoslowakei, nach Bulgarien, Ungarn und Moskau. Er war Mitglied im Kunstverein Pleißenland.[3]

Werke

Von ihm stammen der Entwurf für das Altarbild in der Werdauer Pleißental-Klinik und ein acht Meter hohes Fenster im Zwickauer Rathaus.[1]

Ausstellungen

Heinz Lanzendorf hatte Ausstellungen in Berlin, Freiberg, Hohenstein-Ernstthal, Aue, Plauen, Bad Elster, Oberhof, Crimmitschau, Werdau, Meerane, Zwickau und Pasardschik (Bulgarien), sowie Ausstellungsbeteiligungen im Berliner Ensemble, der Deutschen Akademie der Künste, der Berliner Triennale INTERGRAFIK (1970 und 1973), sowie in Leipzig, Chemnitz, Bautzen, Ústí nad Labem, Lodz, Prag, Italien, Österreich, England, Schweden, Norwegen, Finnland, Luxemburg, Uruguay und Kuba.

Ehrungen

Heinz Lanzendorf wurde 1985 Ehrenbürger der Stadt Werdau. Er erhielt die Ehrenmedaille der Stadt Carpi (Italien), die bulgarische Dospebski-Medaille in Gold und 1957 den Max-Pechstein-Preis der Stadt Zwickau.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b umü: Heinz Lanzendorf gestorben. In: Freie Presse. 8. Februar 2017, S. 15.
  2. https://www.westsachsen.tv/werdauer-museum-wurdigt-heinz-lanzendorf/, abgerufen am 16. April 2019
  3. http://kunstverein-pleissenland.de/heinz_lanzendorf.html@1@2Vorlage:Toter Link/kunstverein-pleissenland.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.