Europawahl 1984

Europawahl 1984

Sitzverteilung nach Fraktionen bei Konstituierung
(Gewinne/Verluste im Vergleich zum Ende der vorherigen
Legislaturperiode
):[1]

SOZSozialisten13006
EVPChristdemokraten11007
EDKonservative50-13
KOMKommunisten4107
LDLiberale3107
EDAGaullisten, Konservative29+07
RBWGrüne, Regionalisten20neu
ERRechtsextreme16neu
Fraktionslose703
Summe434±00

Die Europawahl im Juni 1984 war die zweite Europawahl in der Geschichte der Europäischen Gemeinschaft und fand vom 14. bis 17. Juni 1984 statt. Stärkste Fraktion wurde wie auch 1979 die Sozialistische Fraktion. Die Wahlbeteiligung betrug 61 Prozent.

Sitzverteilung

FraktionVorsitzenderBEDEDKFRGRIEITLUNLUKSitze%
 Sozialistische Fraktion (Sozialdemokraten)Rudi Arndt (SPD)7334201012293313030,0
 Europäische Volkspartei (Christdemokraten)Egon Klepsch (CDU)6411996273811025,3
 Europäische Demokraten (Konservative)Henry Plumb (CUP)4465011,5
 Fraktion der Kommunisten und Nahestehenden (Kommunisten)Giovanni Cervetti (PCI)110426419,4
 Liberale und Demokratische Fraktion (Liberale)Simone Veil (UDF)52121515317,1
 Sammlungsbewegung der Europäischen Demokraten (Gaullisten)Christian de La Malène (RPR)2081296,7
 Regenbogen (Grüne und Regionalisten)Else Hammerich (Folkebevægelsen)
Jaak Vandemeulebroucke (VU)
Bram van der Lek (PSP)
Paul Staes (Agalev)
47432204,6
 Europäische Rechte (Rechtsextreme)Jean-Marie Le Pen (FN)1015163,7
 Fraktionslose Abgeordnete231171,6
 2481168124158162581434

Ergebnisse nach Ländern

Belgien

In Belgien fanden die Wahlen am 17. Juni statt. Die niederländisch- und französischsprachigen Abgeordneten wurden getrennt gewählt. Die Niederländischsprachigen entsendeten 13, die Französischen 11 Abgeordnete.

Ergebnis in der Niederländischsprachigen Gemeinschaft:

ParteiFraktionProzentSitzeStimmen
Christelijke Volkspartij (CVP)EVP32,5341.132.682
Socialistische Partij (SP)SOC28,133*979.702
Vlaamse Liberalen en Democraten (VLD)LD14,192494.277
Volksunie (VU)RBW13,912484.494
Anders Gaan Leven (Agalev)RBW7,081246,712
Vlaams Blok (VB)2,10073.174
Sonstige2,05071,239

* davon ein fraktionsloser unabhängiger Abgeordneter

Ergebnis in der Französischsprachigen Gemeinschaft:

ParteiFraktionProzentSitzeStimmen
Parti Socialiste (PS)SOC34,044*762.293
Parti Réformateur Libéral (PRL)LD24,143540.610
Parti Social Chrétien (PSC)EVP19,472436.108
Ecolo (Ecologistes)RBW9,851220.663
Front démocratique des francophones (FDF)6,380142.879
Sonstige6,120137.061

* davon ein fraktionsloser unabhängiger Abgeordneter

Dänemark

In Dänemark fand die Wahl am 14. Juni statt.

ParteiFraktionProzentSitze
Folkebevægelsen mod EFRBW20,84
Konservative Folkeparti (KF)ED20,84
Socialdemokraterne (S)SOC19,43
Venstre (V)LD12,52
Socialistisk Folkeparti (SF)COM9,21
Centrum-Demokraterne (CD)EVP6,61
Siumut (Grönland)SOC1
Sonstige10,60

Deutschland

Wahlplakat zur Europawahl

In Deutschland fand die Wahl am 17. Juni statt.

ParteiFraktionProzentSitzeStimmen
Christlich-Demokratische Union (CDU)EVP37,5349.308.411
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)SOC37,4339.296.417
Christlich-Soziale Union (CSU)EVP8,572.109.130
Die Grünen (GRÜNE)RBW8,272.025.972
Freie Demokratische Partei (FDP)4,801.192.624
Sonstige3,70918.817

Frankreich

ParteiFraktionProzentSitze
Union pour la démocratie françaiseRassemblement pour la République (UDF-RPR)LD/EDA43,0241
Parti socialiste (PS)SOC20,7520
Parti communiste français (PCF)COM11,2010
Front national (FN)ER10,9510
Sonstige15,310

Niederlande

ParteiFraktionProzentSitze
Partij van de Arbeid (PvdA)SOC33,79
Christen-Democratisch Appèl (CDA)EVP30,08
Volkspartij voor Vrijheid en Democratie (VVD)LD18,95
CPN-PSP-PPR (Groen Progressief Akkoord)RBW5,62
SGP-GPV-RPF (Fundamentale Christen)5,21
Centrum Democraten (CD)2,50
Democraten 66 (D66)2,30
Europese Groenen (EG)1,30
Sonstige0,40

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. http://www.europarl.europa.eu/pdf/divers/composition_EP/elections2009_composition-parliament_de.pdf

Weblinks

Commons: European Parliament election, 1984 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of Europe.svg
Die Europaflagge besteht aus einem Kranz aus zwölf goldenen, fünfzackigen, sich nicht berührenden Sternen auf azurblauem Hintergrund.

Sie wurde 1955 vom Europarat als dessen Flagge eingeführt und erst 1986 von der Europäischen Gemeinschaft übernommen.

Die Zahl der Sterne, zwölf, ist traditionell das Symbol der Vollkommenheit, Vollständigkeit und Einheit. Nur rein zufällig stimmte sie zwischen der Adoption der Flagge durch die EG 1986 bis zur Erweiterung 1995 mit der Zahl der Mitgliedstaaten der EG überein und blieb daher auch danach unverändert.
DBP 1984 1209 Direktwahlen zum Europäischen Parlament.jpg
2. Direktwahlen zum Europäischen Parlaments
KAS-16. Plakat-Bild-14851-1.jpg
Autor/Urheber: CDU, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Mit uns für Europa CDU
Abbildung:
Europaschiff
Kommentar:
SS "Gorch Fock" getakelt als "EU-Liner" Vgl. Europawahlplakat Nr. 10-030-100
Plakatart:
Motiv-/Textplakat
Auftraggeber:
CDU-Bundesgeschäftsstelle, Konrad-Adenauer-Haus, Bonn
Objekt-Signatur:
10-031 : 50215
Bestand:
CDU-Plakate (10-031)
GliederungBestand10-18:
CDU-Plakate (10-031) » Jubiläen » Posterset
Lizenz:
KAS/ACDP 10-031 : 50215 CC-BY-SA 3.0 DE