Anhui

安徽省
Ānhuī Shěng
Abkürzung: (Pinyin: Wăn)
HauptstadtHefei
Fläche

 – Gesamt
 – Anteil an der
VR China

Rang 22 von 33

139.400 km²
1,45 %
 

Bevölkerung

 – Gesamt 2020
 – Dichte

Rang 9 von 33

61.027.171 Einwohner
443 Einwohner/km²

VerwaltungstypProvinz
GouverneurLi Guoying
BangladeschBhutanNepalMyanmarLaosVietnamThailandPhilippinenJapanNordkoreaSüdkoreaKirgisistanKasachstanMongoleiAfghanistanUsbekistanTadschikistanPakistanIndienRusslandde-facto Pakistan (von Indien beansprucht)de-facto Indien (von Pakistan beansprucht)de-facto Indien (von China als Teil Tibets beansprucht)Republik China (von China beansprucht)de-facto Provinz Xinjiang, China (von Pakistan beansprucht)de-facto Provinz Tibet, China (von Pakistan beansprucht)MacauHongkongHainanGuangdongGuangxiHunanYunnanFujianShanghaiJiangxiZhejiangJiangsuHubeiAnhuiGuizhouChongqingShaanxiHenanShanxiShandongHebeiPekingTianjinNingxiaLiaoningJilinSichuanAutonomes Gebiet TibetHeilongjiangGansuQinghaiXinjiangInnere MongoleiLage von Ānhuī Shěng in China
Über dieses Bild
ISO-3166-2-CodeCN-AH
Bezirksebene16 Städte
Kreisebene50 Kreise, 45 Stadtbezirke, 9 Städte
Gemeindeebene898 Großgemeinden, 377 Gemeinden, 225 Straßenviertel, 7 Nationalitäten­gemeinden

Anhui (chinesisch 安徽, Pinyin Ānhuī) ist eine Provinz der Volksrepublik China. Anhui ist eine Binnenprovinz im Südosten Chinas, am Jangtsekiang gelegen. Anhui wurde 1667 mit der Teilung der Provinz Jiangnan in Anhui und Jiangsu gegründet. Der Name „Anhui“ leitet sich von den Städtenamen Anqing und Huizhou (heute: Huangshan) ab.[1] Anhuis Hauptstadt ist Hefei.

Geographie

Anhui wird zur Region Ostchina (Huadong) gerechnet. Nachbarprovinzen sind Henan, Hubei, Jiangsu, Jiangxi, Shandong und Zhejiang. Die Provinz wird im Süden vom Jangtsekiang und im Norden vom Huai He durchflossen. Die Topografie ist wechselhaft. Die Flüsse und ihre Nebenflüsse bilden weite Flusstäler, während das übrige Land hüglig bis bergig ist. Die höchste Erhebung bildet der 1864 m hohe Gipfel des Huang-Shan-Massivs.

Klima

Anhui liegt im Grenzbereich zwischen gemäßigtem und subtropischem Klima. Außerdem treffen hier die warmen und kalten Luftströmungen von der Küste und dem Binnenland aufeinander. Daher ist das Klima wechselhaft, wobei es besonders im Gebiet des Flusses Huai He immer wieder zu Überschwemmungen, aber auch zu Dürren kommt.

Die Jahresniederschläge steigen von rund 700 mm im Norden bis auf über 2000 mm am Huang Shan im Süden an.

Administrative Gliederung

Auf Bezirksebene setzt sich Anhui aus 16 bezirksfreien Städten zusammen. Diese sind:

In der folgenden Tabelle sind die Einwohnerzahlen und Flächen aufgeführt.

Übersichtskarte#Verwaltungs-
einheit
Chin.Hanyu PinyinVerwaltungs-
zentrum
Fläche
(km²)
Einwohner
(2016)
Anhui admin.svg
Bezirksfreie Stadt
1Hefei合肥市Héféi ShìShushan11.4847.869.000
2Wuhu芜湖市Wúhú ShìJiujiang5.9873.670.000
3Bengbu蚌埠市Bèngbù ShìLongzihu5.9453.331.000
4Huainan淮南市Huáinán ShìTianjia’an5.5313.456.000
5Ma’anshan马鞍山市Mǎ'ānshān ShìYushan4.0422.276.000
6Huaibei淮北市Huáiběi ShìXiangshan2.7322.208.000
7Tongling铜陵市Tónglíng ShìTongguan2.9381.601.000
8Anqing安庆市Ānqìng ShìYixiu13.5254.612.000
9Huangshan黄山市Huángshān ShìTunxi9.8071.379.000
10Chizhou滁州市Chúzhōu ShìLangya13.3984.044.000
11Fuyang阜阳市Fǔyáng ShìYingzhou9.7757.991.000
12Suzhou宿州市Sùzhōu ShìYongqiao9.7875.599.000
13Lu’an六安市Lù'ān ShìJin’an15.4474.772.000
14Bozhou亳州市Bózhōu ShìQiaocheng8.4295.104.000
15Chizhou池州市Chízhōu ShìGuichi8.2721.443.000
16Xuancheng宣城市Xuānchéng ShìXuanzhou12.3402.601.000

Größte Städte

Umrisskarte von Anhui

Die Einwohnerzahlen sind auf dem Stand der Volkszählung 2010 und beziehen sich auf die eigentliche städtische Siedlung. 2014 lebten 49,2 % der Bevölkerung in Städten oder städtischen Räumen.[2]

RangStadtEinwohnerRangStadtEinwohner
1Hefei3.098.7276Fuyang780.522
2Huainan1.238.4887Suzhou742.685
3Wuhu1.108.0878Lu’an661.217
4Huaibei854.6969Ma’anshan657.847
5Bengbu793.86610Anqing570.538

Geschichte

In Anhui liegt eine der Wiegen der chinesischen Nation. Seit der Urgeschichte finden sich Siedlungsspuren; in der Hualong-Höhle wurde beispielsweise ein rund 300.000 Jahre alter Schädel eines archaischen Menschen ausgegraben.

Seit der Zeit der Frühlings- und Herbstannalen (722 bis 481 v. Chr.) bekannt. Während der Shang-Dynastie war in Anhui Bozhou zeitweilig die Hauptstadt. Auch in der Zeit der Drei Reiche war es von wirtschaftlicher Bedeutung.[3]

Bevölkerungsentwicklung

Bevölkerungsentwicklung der Provinz seit dem Jahre 1954.

JahrEinwohnerzahl[4]
Zensus 195430.343.637
Zensus 196431.241.657
Zensus 198249.665.724
Zensus 199056.180.813
Zensus 200058.999.948
Zensus 201059.500.468
Zensus 202061.027.171

Wirtschaft

Durch die überwiegend landwirtschaftlich geprägte Wirtschaft galt Anhui bis 1949 als rückständigste Provinz Ostchinas, inzwischen hat sie sich jedoch zu einem Zentrum der Schwerindustrie, vor allem der Automobilindustrie um den Hersteller Chery in Wuhu entwickelt.

Im Jahr 2015 war die Wirtschaft Anhuis mit einem BIP in Höhe von 2,20 Billionen Yuan (353 Milliarden US-Dollar) die vierzehntgrößte Chinas. Das BIP pro Kopf betrug 39.092 Yuan (5.886 US-Dollar/ KKP: 11.256 US-Dollar) pro Jahr (Rang 25 unter den chinesischen Provinzen). Das Wohlstandsniveau in der Provinz lag damit ungefähr auf dem Niveau von Namibia und betrug 72 % des chinesischen Durchschnitts.[5]

Kultur

Aus Anhui stammen etliche moderne Schriftsteller, darunter Hu Shi und Chen Duxiu. Chen Guidi und Wu Chuntao fanden wegen ihrer Reportage Zur Lage der chinesischen Bauern internationale Beachtung.

In der Region wurde in Chaohu der Cartorhynchus, ein mit Vorfahren der Ichthyosaurier verwandtes ausgestorbenes Reptil gefunden.

Bildung

  • Anhui-Universität
  • Anhui-Universität für Traditionelle Chinesische Medizin (安徽中医药大学, Ānhuī Zhōngyīyào Dàxué)
  • Anhui-Universität für Wissenschaft und Technik (安徽理工大学, Ānhuī Lǐgōng Dàxué)
  • Anhui Medizinische Universität (安徽医科大学, Ānhuī Yīkē Dàxué)
  • Anhui-Universität für Finanzen und Wirtschaft (安徽财经大学, Ānhuī Cáijīng Dàxué)

Tourismus

Die größte Sehenswürdigkeit der Provinz ist der 1841 Meter hohe Huang Shan. Der Huang Shan spielt in der Kunst und Literatur Chinas seit der Tang-Dynastie eine große Rolle.[6] Er wird von den Chinesen so sehr geschätzt, dass Xie Xiake unwidersprochen sagen kann: Wer auf dem Huang Shan war, schaut keinen anderen Berg mehr an. Die außerordentliche Schönheit des Huang Shan äußert sich in den Augen der Chinesen in der vollendeten Harmonie von kühnen Felsformationen, uralten knorrigen Kiefern und heißen Quellen. Ein viel besungenes Wetterereignis ist das sogenannte Wolkenmeer, bei dem die Bergspitzen, vom Gipfel aus betrachtet, aus einem Ozean aus Wolken aufragen. Der Huang Shan ist das touristische Gravitationszentrum der Provinz und ist von Shanghai und Hangzhou (von Osten) oder von Wuhan (von Westen) leichter zu erreichen als von der Provinzhauptstadt Hefei aus. Hefei selbst ist eine schnell gewachsene, von der Industrie geprägte Großstadt. Der Huang Shan gehört zum Unesco-Welterbe.[6]

Neben dem Tourismusmagneten Huang Shan gibt es noch den 1.342 Meter hohen Jiuhua Shan, einen der vier heiligen Berge des chinesischen Buddhismus und den Tianzhushan, der inmitten eines Naturschutzgebiets liegt.

Weblinks

Commons: Anhui – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Anhui – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. 趣味文字:中国各省及自治区名称历史由来和变化 (Interessante Informationen: Herkunft und Änderungen der Namen der chinesischen Provinzen und autonomen Regionen). people.com.cn, abgerufen am 5. August 2019 (chinesisch (vereinfacht)).
  2. Anhui (China): Provinz, Städte & Kreise – Einwohnerzahlen, Karten, Grafiken, Wetter und Web-Informationen. Abgerufen am 12. Dezember 2017.
  3. China City and Province Information – Anhui Province China City and Province Information (en) Abgerufen am 15. Februar 2017.
  4. China: Provinzen und größere Städte – Einwohnerzahlen, Karten, Grafiken, Wetter und Web-Informationen. Abgerufen am 6. Mai 2018.
  5. National Data. Abgerufen am 4. Dezember 2017.
  6. a b Huangshan

Koordinaten: 31° 50′ N, 117° 23′ O

Auf dieser Seite verwendete Medien

Anhui in China (+all claims hatched).svg
Autor/Urheber: TUBSEmail Silk.svg Gallery, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Lage der Provinz XY (siehe Dateiname) in China.
Anhui Province Dongzhi County.jpg
A street in Yaodu, Dongzhi County in China's Anhui Province. Photograph taken by the uploader, en:User:Nat_Krause in July of 2004.
Wanfo Pagoda 1.JPG
Autor/Urheber: Angus Cepka, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
The Wanfo Pagoda at Jiuhuashan in Anhui, China
Bridge on the Yangtze River in Anqing Anhui China-2.jpg
Autor/Urheber: Joe, Lizenz: CC BY 2.0
The Anqing Bridge in Anqing, China
Huangshan pic 4.jpg
Autor/Urheber: Chi King, Lizenz: CC BY 2.0
Landscape of Mount Huangshan
Anhui admin.svg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 4.0
Verwaltungskarte der Provinz Anhui.