9. Juni

Der 9. Juni ist der 160. Tag des gregorianischen Kalenders (der 161. in Schaltjahren), somit verbleiben 205 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Mai · Juni · Juli
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1815: Wiener Kongress
1898: Hongkong
1923: Aleksandar Zankow
1962: Julius Nyerere

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

  • 19 v. Chr.: Die Aqua Virgo wird als sechstes Aquädukt nach Rom in Betrieb genommen. Die Wasserversorgung damit funktioniert noch heute und speist unter anderem den Trevi-Brunnen.
1909: Alice Ramsey und ihre Be­gleite­rinnen

Kultur

  • 1864: Die älteste österreichisch-katholische Studentenverbindung AV Austria Innsbruck wird von 2 Philosophiestudenten gegründet, was auch den Beginn des katholischen Studentenwesens an österreichischen Universitäten markiert.
  • 1878: Der Zoo Leipzig wird eröffnet.
  • 1884: Der deutsche Kaiser Wilhelm I. legt den Grundstein für das Berliner Reichstagsgebäude, das nach den Plänen des Architekten Paul Wallot errichtet wird.
1920: Imperial War Museum

Gesellschaft

1660: Die Hochzeit Ludwigs XIV. und Maria Teresas

Religion

Katastrophen

  • 1972: Der Canyon-Lake-Dammbruch in South Dakota, USA, verursacht eine Flutwelle, durch die bis zu 238 Menschen ums Leben kommen.
  • 1998: Ein Zyklon im indischen Bundesstaat Gujarat zerstört tausende Gebäude und hat rund 3000 Tote und 100.000 Obdachlose zur Folge.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

1957: Broad Peak
2012: Marija Scharapowa
  • 2012: Die russische Tennisspielerin Marija Scharapowa gewinnt zum ersten Mal das Finale der French Open in Paris und kann damit Einzelsiege bei allen vier Grand-Slam-Turnieren vorweisen.
  • 2013: Der spanische Tennisspieler Rafael Nadal besiegt im Finale der French Open seinen Landsmann David Ferrer mit 6:3, 6:2 und 6:3. Nadal stellt damit einen neuen Rekord in der „Open Era“ auf: mit seinem achten Grand-Slam-Titel bei den French Open erreichte er die meisten Titel bei einem Grand-Slam-Turnier.
  • 2018: Die rumänische Tennisspielerin Simona Halep gewinnt zum ersten Mal die French Open – es ist zugleich ihr erster Grand-Slam-Titel. Sie besiegt Sloane Stephens im Finale mit drei Sätzen (3:6, 6:4, 6:1).

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik. Einträge zu Fußballweltmeisterschaftsspielen finden sich in den Unterseiten von Fußball-Weltmeisterschaft. Das Gleiche gilt für Fußball-Europameisterschaften.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

  • 1016: Deokjong, 9. König des koreanischen Goryeo-Reiches
  • 1309: Ruprecht I., Pfalzgraf und Kurfürst von der Pfalz
Blanca II. von Navarra (* 1424)
  • 1424: Blanca II. von Navarra, Titularkönigin von Navarra
  • 1454: Barbara von Bayern, Prinzessin von Bayern-München aus dem Hause Wittelsbach und Klarissin in München.
  • 1503: Johann von Glauburg, Frankfurter Patrizier und Bürgermeister
  • 1508: Primož Trubar, Reformator und Begründer der slowenischen Schriftsprache
  • 1526: Elisabeth von Österreich, Titularkönigin von Polen
  • 1531: Federico Cornaro, Kardinal der römisch-katholischen Kirche und Bischof von Padua
  • 1580: Daniel Heinsius, Gelehrter der niederländischen Renaissance
  • 1595: Władysław IV. Wasa, polnischer König, de facto Zar von Russland
  • 1597: Pieter Saenredam, niederländischer Maler
  • 1629: Nicolaus von Gersdorf, sächsischer Jurist und Diplomat
  • 1640: Leopold I., Kaiser des Heiligen Römischen Reiches
  • 1660: Ludwig Anton von Pfalz-Neuburg, Bischof von Worms
  • 1661: Fjodor III., Zar von Russland
  • 1666: Louis-Armand de Lom d’Arce, französischer Offizier und Reisender in den französischen Kolonien Nordamerikas
Peter der Große (* 1672)

18. Jahrhundert

  • 1709: François de Fitz-James, Erster Hofkaplan des französischen Königs Ludwig XV. und Bischof von Soissons
  • 1710: John Burton, englischer Arzt und Antiquar
  • 1726: Johann Philipp Kahler, deutscher evangelischer Theologe
  • 1753: Robert Nares, englischer Geistlicher und Philologe
  • 1757: Johann Rudolf Czernin von und zu Chudenitz, österreichischer Verwaltungsbeamter und Kunstsammler
  • 1762: Luigi Cagnola, italienischer Architekt
  • 1774: Joseph von Hammer-Purgstall, österreichischer Diplomat und Übersetzer orientalischer Literatur
Georg Friedrich Grotefend (* 1775)

19. Jahrhundert

1801–1850

Otto Nicolai (* 1810)
  • 1810: Otto Nicolai, deutscher Komponist
  • 1812: Johann Gottfried Galle, deutscher Astronom, Entdecker des Planeten Neptun
  • 1817: Heinrich Volkmar Andreae, deutsch-schweizerischer Apotheker
  • 1818: Adolf Edvard Arppe, finnischer Chemiker und Senator
  • 1819: Hermann Victor Andreae, deutscher Theologe, Arzt, Philosoph, Jurist und Sprachwissenschaftler
  • 1820: Emil Hartmeyer, deutscher Jurist und Verleger
  • 1822: Paul Eck, deutscher Ministerialbeamter
  • 1824: George T. Anthony, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Kansas
  • 1827: Cherubino Patà, Schweizer Landschafts- und Porträtmaler
  • 1835: Ramón Barros Luco, chilenischer Politiker, Minister, Staatspräsident
Elizabeth Garrett Anderson (* 1836)
Bertha von Suttner (* 1843)

1851–1900

Ludwig Zimmermann (* 1852)
Henry Hallett Dale (* 1875)
Cole Porter (* 1891)
  • 1891: Cole Porter, US-amerikanischer Komponist und Liedtexter
  • 1894: Nedo Nadi, italienischer Säbel- und Florettfechter, Olympiasieger
  • 1894: Emmy Woitsch, österreichische Malerin
  • 1896: Rafael Martínez Alba, dominikanischer Dirigent und Musikpädagoge
  • 1896: Richard Friedenthal, deutscher Schriftsteller
  • 1896: Karl Sack, deutscher Jurist, Richter am Reichskriegsgericht, Mitwisser des Attentats vom 20. Juli 1944
  • 1897: Wilhelm Paschek, deutscher Politiker, MdB
  • 1898: Luigi Fagioli, italienischer Rennfahrer
  • 1898: Curzio Malaparte, italienischer Schriftsteller und Journalist
  • 1900: Wilhelm Gutmann, deutscher Politiker, MdL

20. Jahrhundert

1901–1925

(c) Bundesarchiv, Bild 183-E1114-0201-007 / Franke, Klaus / CC-BY-SA 3.0
Jurij Brězan (* 1916)
  • 1916: Jurij Brězan, sorbischer Schriftsteller
  • 1916: Robert McNamara, US-amerikanischer Manager und Politiker, Minister, Präsident der Weltbank
  • 1917: Eric Hobsbawm, britischer Historiker und Sozialwissenschaftler
  • 1918: Xaver Henselmann, deutscher Architekt
  • 1918: John Hospers, US-amerikanischer Philosophieprofessor
  • 1919: Issaak Boleslawski, sowjetischer Schachspieler und -theoretiker, Großmeister
  • 1919: Ruth Epting, deutsch-schweizerische evangelische Geistliche und Frauenaktivistin
  • 1920: Sandro Angiolini, italienischer Comiczeichner und Cartoonist
  • 1920: Paul Mebus, deutscher Fußballspieler
  • 1921: Elisabeth Gräfin von Soden, deutsche Sportschützin
  • 1922: Balduin Baas, deutscher Schauspieler
  • 1923: Milena Folberová, tschechoslowakische Turnerin, Olympiasiegerin
  • 1923: Gerald Götting, deutscher Politiker, Generalsekretär und Vorsitzender der DDR-CDU, Abgeordneter und Präsident der Volkskammer
Olga Knoblach-Wolff (* 1923)

1926–1950

(c) Ailura, CC BY-SA 3.0 AT
Waltraut Haas (* 1927)
  • 1927: Waltraut Haas, österreichische Schauspielerin
  • 1927: Marlies Müller, deutsche Speerwerferin
  • 1927: Helmut Zilk österreichischer Bundesminister und Journalist
  • 1928: Jacob Siskind, kanadischer Musikkritiker
  • 1929: Johnny Ace, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
  • 1930: Ben Abruzzo, US-amerikanischer Ballonfahrer
  • 1930: Barbara, französische Chanson-Sängerin und -Komponistin
  • 1930: Lin Carter, US-amerikanischer Science-Fiction- und Fantasy-Schriftsteller
  • 1930: Wolfgang Gabriel, österreichischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1930: Jordi Pujol, spanischer Politiker, Regierungschef von Katalonien
  • 1933: Robert Maus, deutscher Kommunalpolitiker
  • 1934: Dieter Haack, deutscher Politiker, Bundesminister
  • 1934: Larry D. Welch, US-amerikanischer General
Jackie Wilson (* 1934)
Joe Haldeman (* 1943)
  • 1943: Joe Haldeman, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor
  • 1943: Hansjörg Wirz, Schweizer Leichtathlet und Leichtathletikfunktionär
  • 1944: Christine Goitschel, französische Skirennläuferin
  • 1944: Josefine von Krepl, deutsche Modedesignerin, Modejournalistin, Museumsgründerin
  • 1945: Yūji Aoki, japanischer Manga-Zeichner
(c) Leo Medvedev/Лев Леонидович Медведев, CC BY-SA 4.0
Faina Grigorjewna Melnik (* 1945)
  • 1945: Faina Grigorjewna Melnik, sowjetische Leichtathletin, Olympiasiegerin
  • 1945: Luis Ocaña, spanischer Radfahrer
  • 1946: Didier Astruc, französischer Chemiker
  • 1946: Antonio Avati, italienischer Filmproduzent und Drehbuchautor
  • 1947: Mick Box, britischer Musiker (Uriah Heep)
  • 1950: Ulrich Adam, deutscher Politiker, MdB
  • 1950: Angelika Buck, deutsche Eiskunstläuferin

1951–1975

  • 1951: Ismail Abilow, bulgarischer Ringer
  • 1951: James Newton Howard, US-amerikanischer Komponist und Musikproduzent
  • 1951: Marjorie Merryman, US-amerikanische Komponistin und Musikpädagogin
  • 1952: Elia Andrioletti, italienischer Endurosportler
  • 1952: Günter Hujara, deutscher Skisportfunktionär und Trainer
  • 1953: Kirsten Norholt, dänische Schauspielerin
Elizabeth May (* 1954)
(c) Vanessa Lua, CC BY-SA 2.0
Johnny Depp (* 1963)
(c) Wolfgang Korduletsch, CC BY-SA 4.0
Nadja Maleh (* 1972)
  • 1972: Nadja Maleh, österreichische Kabarettistin und Schauspielerin
  • 1972: Beat Marti, Schweizer Schauspieler
  • 1972: Robert Mitchell, britischer Shorttracker und Eisschnellläufer
  • 1973: Simone Sombecki, deutsche TV-Moderatorin und Schauspielerin
  • 1974: Alexander Aeschbach, Schweizer Radrennfahrer
  • 1975: Otto Addo, ghanaisch-deutscher Fußballspieler
  • 1975: Kasper Nielsen, dänischer Handballspieler
  • 1975: Renato Vugrinec, slowenischer Handballspieler

1976–2000

Natalie Portman (* 1981)
Mergim Mavraj (* 1986)
Yannick Agnel (* 1992)
  • 1992: Yannick Agnel, französischer Freistilschwimmer
  • 1992: Dennis Appiah, französischer Fußballspieler
  • 1992: Pietro Lombardi, deutscher Sänger
  • 1994: Viktor Fischer, dänischer Fußballspieler
  • 1994: Keisha Grey, US-amerikanische Pornodarstellerin
  • 1994: Imogen Waterhouse, britische Schauspielerin und Model
  • 1996: Gervane Kastaneer, niederländischer Fußballspieler
  • 1996: Stephen Williams, walisischer Radrennfahrer
  • 1997: Lucas Birnbaum, österreichischer Eishockeyspieler
  • 1997: Dren Feka, deutsch-albanischer Fußballspieler
  • 1998: Maciej Dąbrowski, polnischer Fußballspieler
Laurie Hernandez (* 2000)
  • 2000: Laurie Hernandez, US-amerikanische Turnerin

21. Jahrhundert

  • 2003: Nikola Jovic, serbischer Basketballspieler

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

16. bis 18. Jahrhundert

  • 1523: Diego de Deza, Erzbischof von Sevilla und Großinquisitor der spanischen Inquisition
  • 1527: Heinrich Finck, deutscher Kapellmeister und Komponist
  • 1533: Sebastian Hofmeister, Schweizer Theologe und Reformator
  • 1537: Louis II. d’Orléans-Longueville, Pair und Großkammerherr von Frankreich, Herzog von Longueville
Johanna III. († 1572)
Philippe-Christine de Lalaing († 1582)

19. Jahrhundert

Wilhelmine von Lichtenau († 1820)
Charles Dickens († 1870)

20. Jahrhundert

1901–1950

Victoria Woodhull († 1927)
  • 1927: Victoria Woodhull, US-amerikanische Frauenrechtlerin, Spiritistin, Finanzmaklerin, Journalistin und Herausgeberin
  • 1929: Emmerich Nagy, österreichischer Motorradrennfahrer
  • 1931: Henrique Oswald, brasilianischer Komponist
  • 1934: Ján Kvačala, slowakischer evangelisch-lutherischer Theologe, Religionshistoriker und Hochschullehrer
  • 1939: Akashi Kaijin, japanischer Dichter
  • 1942ː Sylvia Elvira Klar, deutsche Widerstandskämpferin und Opfer des Holocaust
  • 1944: Johanna Kirchner, deutsche Widerstandskämpferin in der Résistance, Opfer des Nationalsozialismus
  • 1946: Ananda Mahidol, (Rama VIII.), König von Thailand
  • 1946: Adolf Wallnöfer, österreichischer Komponist und Opernsänger
  • 1947: Władysław Raczkiewicz, polnischer Beamter und Politiker
  • 1948: Maria Belpaire, belgische Schriftstellerin
  • 1949: Maria Cebotari, deutsche Sängerin und Schauspielerin

1951–2000

Lore Agnes († 1953)
  • 1953: Lore Agnes, deutsche Frauenrechtlerin und Politikerin, MdR, im Widerstand gegen das NS-Regime
  • 1953: Ugo Betti, italienischer Dramatiker und Lyriker
  • 1953: Claire Heliot, deutsche Tierbändigerin und Dompteurin
  • 1954: Alain LeRoy Locke, US-amerikanischer Philosoph
  • 1957: Robert Oboussier, Schweizer Komponist und Musikkritiker
  • 1958: Robert Donat, britischer Schauspieler
Adolf Windaus († 1959)
Robert Taylor († 1969)
Nikolaus von Rumänien († 1978)
Elisabeth Selbert († 1986)
Claudio Arrau († 1991)
  • 1991: Claudio Arrau, chilenischer Pianist
  • 1991: Clemens Neuhaus, deutscher Maler
  • 1992: Betty Miles, US-amerikanische Schauspielerin, Stuntfrau, Pferdeartistin und Lehrerin
  • 1993: Thomas E. Ammann, Schweizer Kunsthändler
  • 1993: Charles Plantivaux, französischer Autorennfahrer
  • 1994: Gianna Perea-Labia, italienische Sängerin (Sopran)
  • 1994: Jan Tinbergen, niederländischer Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler
  • 1998: Agostino Casaroli, italienischer Geistlicher, vatikanischer Diplomat, Kardinalstaatssekretär
  • 1998: Edmund Koller, deutscher Bobfahrer
  • 1999: Frank Gambalie, US-amerikanischer Basejumper
  • 2000: Ernst Jandl, österreichischer Dichter und Schriftsteller
  • 2000: Alfred Weidenmann, deutscher Jugendbuchautor und Regisseur

21. Jahrhundert

  • 2001: Willi Gayler, deutscher Forstmann
  • 2002: Lito Peña, puerto-ricanischer Saxophonist, Bandleader, Komponist und Arrangeur
  • 2004: Roosevelt Brown, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 2005: Julia Palmer-Stoll, deutsche Schauspielerin
  • 2005: Walther Tripps, deutscher Leichtathlet
  • 2005: İsmail Yaşar, Gastwirt in Nürnberg; Mordopfer des NSU
Drafi Deutscher († 2006)
Iain Banks († 2013)
Libuše Šafránková († 2021)
  • 2021: Libuše Šafránková, tschechische Schauspielerin
  • 2022: Roman Ratuschnyj, ukrainischer Aktivist und Soldat

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage:

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 9. Juni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Sharapova at the Mutua Madrid Open 2015.jpg
Autor/Urheber: Peter, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Maria Sharapova of Russia after her quarter-final match at the 2017 Tianjin Open WTA International tennis tournament
AUT vs. ALB 2016-03-26 (004) (Mavraj).jpg
Autor/Urheber: Steindy (Diskussion) 18:10, 27 March 2016 (UTC), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Friendly matchAustria (red shirts) vs. Albania (white shirts) 2–1 (2–0) on 2016-03-26 in Ernst-Happel-Stadion, Vienna – The photo shows the Albanian national football team (from left to right): 1st row: Elseid Hysaj (Napoli), Ergis Kaçe (PAOK Thessaloniki), Amir Abrashi (SC Freiburg), Taulant Xhaka (FC Basel), Ermir Lenjani (FC Nantes); 2nd row: Mergim Mavraj (1. FC Köln), Lorik Cana (Nantes), Bekim Balaj (Rijeka), Etrit Berisha (GK, Lazio), Andi Lila (PAS Giannina) and Ansi Agolli (Qarabağ)
Otto Nicolai.jpg
Otto Nicolai (1810–1849), Lithographie
Bundesarchiv Bild 183-E1114-0201-007, Berlin, 1. DSV-Jahreskonferenz, Jurij Brezan.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-E1114-0201-007 / Franke, Klaus / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Zentralbild Franke 14.11.1966 Die 1. Jahreskonferenz des Deutschen Schriftstellerverbandes fand in der Zeit vom 2.11. - 4.11.66 in der Kongreßhalle am Berliner Alexanderplatz statt. 350 Teilnehmer der Konferenz (Schriftsteller, junge Autoren, schreibende Arbeiter, Literaturwissenschaftler und Bibliothekare) berieten über die Entwicklung der sozialistischen deutschen Nationalliteratur.
UBz: Jurij Brezan während seines Diskussionsbeitrages.
Elizabeth May.jpg
Autor/Urheber: Green Party of Canada, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Promotional photo of Elizabeth May, leader of the Green Party of Canada.
Elizabeth Garrett Anderson.jpg
Elizabeth Garrett Anderson. Photograph by Walery, published by Sampson Low & Co. in February 1889[1]
Ford A9584 NLGRF photo contact sheet (1976-04-26)(Gerald Ford Library) (cropped)a.jpg
The photo contact sheet, identified as A9584 by the White House Photographic Office (WHPO), is housed at the Gerald R. Ford Presidential Library, a branch of the National Archives and Records Administration (NARA).

This file is a 200 dpi photo contact sheet having images from roll of film A9584 of the August 9, 1974 - January 20, 1977 Gerald R. Ford White House Photographic Office Series A0001-A9999 and B0001-B2886 photographs.

The date on the photo contact sheet is the date the roll of film was processed, not necessarily the date the photographs were taken. See table below for additional details.
Alice Ramsey 1909.jpg
Publicity phtography of automobilist Alice Huyler Ramsey with Margate Atwood, Nettie Powell and Hermine Jahns prior to their historic drive across America in summer 1909.
AgnesLore.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: PD-§-134

Lore Agnes (geborene Benning; * 4. Juni 1876 in Bochum; † 9. Juni 1953 in Köln) deutsche Politikerin (SPD)

20160719 Wachaufestspiele 3017.jpg
(c) Ailura, CC BY-SA 3.0 AT
Wachaufestspiele Weißenkirchen: Premiere von „Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben“ am 19. Juli 2016 in Weißenkirchen. Bild zeigt Waltraut Haas.
Henry Dale nobel.jpg
Henry Hallett Dale, Nobel Prize in Physiology or Medicine 1936
Elisabeth Selbert.jpg
Autor/Urheber: Codc, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Elisabeth-Selbert-Monument in Kassel
Libuše Šafránková.jpg
Autor/Urheber: Roman Bureš, Lizenz: CC BY-SA 3.0
kolorovaná kresba. Autor: Roman Bureš
Ludwig Zimmermann (Propst).jpg
Portrait von Propst Ludwig Zimmermann
YANNICK AGNEL a.jpg
Autor/Urheber: ERIO TAC FRANCE, Lizenz: CC BY-SA 3.0
YANNICK AGNEL
Natalie Portman 2010.jpg
Autor/Urheber: Josh Jensen from Toronto, Ontario, Canada, Lizenz: CC BY-SA 2.0
An Israeli-American actress Natalie Portman at the premiere of "Black Swan" directed by Darren Aronofsky, during the Toronto International Film Festival, 2010.
Dickens Gurney head.jpg
Charles Dickens (1812-1870)
Nadja Maleh 01.jpg
(c) Wolfgang Korduletsch, CC BY-SA 4.0
Soloprogramm Placebo von Nadja Maleh am 22. Oktober 2015 im Scharfrichterhaus in Passau, Deutschland
Laurie Hernandez (35025607324).jpg
Autor/Urheber: Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America, Lizenz: CC BY-SA 2.0

Laurie Hernandez speaking with attendees at the 2017 National Council of La Raza (NCLR) Annual Conference at the Phoenix Convention Center in Phoenix, Arizona.

Please attribute to Gage Skidmore if used elsewhere.
Louis XIV wedding.jpg
Wedding of Louis XIV of France, June 9th 1660.
JohnnyDeppOct2011.jpg
(c) Vanessa Lua, CC BY-SA 2.0
Johnny Depp at the Austin Film Festival in October 2011.
FMelnik.jpg
(c) Leo Medvedev/Лев Леонидович Медведев, CC BY-SA 4.0
Soviet discus thrower and Olympic athlete Faina Grigorievna Melnik, Moscow, 1970s
7 15 BroadPeak.jpg
Autor/Urheber: Kogo, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Broad Peak (seen from Concordia place)
La reina Blanca II de Navarra (Museo del Prado).jpg
La obra representa a la reina Blanca II de Navarra (1424-1464), que fue hija del rey Juan II de Aragón y de la reina Blanca I de Navarra y primera esposa del rey Enrique IV de Castilla. Fue recluida por su padre en el castillo de Olite para evitar que pudiera reclamar su derecho a reinar de forma efectiva, tras la muerte de su hermano Carlos. Posteriormente, fue entregada a su hermana menor Leonor y a su marido Gastón, condes de Foix, que pretendían la corona navarra a costa de eliminar en sus pretensiones a Blanca. Para evitarlo, hizo testamento cediendo sus derechos sobre Navarra a Enrique IV de Castilla, y excluyó de tales derechos a Leonor y su descendencia, aunque Juan II evitó (de forma ilegítima) que la unión de Navarra y Castilla se llevase a cabo, confirmando a Leonor como su heredera en Navarra. Blanca II murió probablemente envenenada en su posterior encierro en el castillo de Orthez (Francia).
Wiener kongress.jpg
Wiener Kongress
Aleksandar Tsankov.png
Professor Aleksandar Tsankov, Prime Minister of the Government of Bulgaria. Portrait photography.
Drafi Deutscher I.jpg
(c) Foto: Udo Grimberg, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Drafi Deutscher auf der Funkausstellung Berlin
Jackie Wilson 1961.jpg
Photo of Jackie Wilson from a Brunswick Records ad.
Prince Nicholas of Romania 1932.jpg
Prince Nicholas of Romania (1903-1978).
Claudio Arrau 2.jpg
Autor/Urheber: Allan warren, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Claudio Arrau
090521 Tournai - Christine de Lalaing.JPG
Autor/Urheber: Jean-Pol GRANDMONT, Lizenz: CC BY 3.0
Tournai (Belgique), Grand-Place - Statue de Christine de Lalaing, Princesse d'Espinoy.
Olga Knoblach-Wolff Porträt.jpg
Autor/Urheber: Helmuth Furch (Diskussion), Lizenz: Copyrighted free use
Porträt der Kunstmalerin Olga Knoblach-Wolff aus Gemünden am Main.
IainBanks2009.jpg
Autor/Urheber: TimDuncan, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Iain Banks, author, at the Edinburgh International Book Festival 2009
Robert Taylor 1937 crop.jpg
Robert Taylor on the portico of the White House following a luncheon for celebrities taking part in the President's Birthday Ball fundraising activities to benefit the fight against infantile paralysis.
Complete caption reads as follows:
MOVIE FOLK LUNCHEON GUESTS AT WHITE HOUSE. WASHINGTON, D.C. JANUARY 30. THE MOVIE STARS THAT ARE IN WASHINGTON TO HELP CELEBRATE THE PRESIDENT'S BIRTHDAY PARTY WERE LUNCHEON GUESTS OF MRS. ROOSEVELT AT THE WHITE HOUSE TODAY. THEY MET THE PRESIDENT AND ALL WISHED HIM A HAPPY BIRTHDAY. L TO R: FREDERICK JAGEL, METROPOLITAN OPERA TENOR; MISS MARSHA HUNT; ROBERT TAYLOR; MISS MARIA GAMBERELLI, DANCER; MRS. F.D. ROOSEVELT; MISS JEAN HARLOW; MISS MITZI GREEN; AND COMMISSIONER GEORGE ALLEN ON THE PORTICO OF THE WHITE HOUSE
Worldcon 75 in Helsinki 2017 208.jpg
Autor/Urheber: Markku Lappalainen, Lizenz: CC BY 4.0
World Science Fiction Convention in Helsinki, 2017. It's More Complicated Than That. Joe Haldeman