8. Oktober

Der 8. Oktober ist der 281. Tag des gregorianischen Kalenders (der 282. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 84 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
September · Oktober · November
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1480: Das Stehen an der Ugra
1856: Opium
  • 1848: Der preußische König Friedrich Wilhelm IV. lehnt den Rücktritt von Ministerpräsident Ernst von Pfuel trotz dessen Widerstands gegen den Verfassungsentwurf ab.
  • 1856: Chinesische Beamte entern die im Hafen von Hongkong liegende Arrow und verhaften die Besatzung des unter britischer Flagge segelnden Schiffes unter dem Verdacht auf Piraterie, Schmuggel und Opiumhandel. Nachdem Großbritannien vergeblich die Freilassung der festgehaltenen Besatzung gefordert hat, kommt es in der Folge zum Zweiten Opiumkrieg.
1862: Otto von Bismarck
1939: General-gouvernement
Großherzog Henri auf einer luxemburgischen 50-Cent-Münze

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

1965: Post Office Tower

Kultur

1907: Kirche am Steinhof

Religion

Katastrophen

1871: Der Große Brand von Chicago
  • 1871: Der Große Brand von Chicago bricht aus und dauert bis zum 10. Oktober an. Dabei brennt fast die ganze Stadt nieder.
  • 1871: Peshtigo im US-Bundesstaat Wisconsin wird mit mehreren umliegenden Dörfern ein Raub der Flammen. Der Waldbrand mit den meisten Todesopfern in der US-Geschichte fordert mindestens 1.200 Menschenleben und zerstört eine Fläche von etwa 6.000 km².
  • 1909: Ein Erdbeben in der Region Pokupsko führt zu zahlreichen Zerstörungen in der kroatischen Hauptstadt Zagreb. Andrija Mohorovičić kommt durch die Analyse dieses Erdbebens zu wichtigen Erkenntnissen in der Geowissenschaft.
  • 1952: Im nordwestlich von London gelegenen Bahnhof Harrow & Wealdstone ereignet sich eines der schwersten Eisenbahnunglücke in der Geschichte der British Rail. 112 Menschen sterben und 340 werden verletzt als ein Schnellzug den hinteren Teil eines Personenzugs rammt und ein weiterer Schnellzug in Gegenrichtung in die Unglücksstelle hineinfährt.
  • 2001: Beim Flugunfall von Mailand-Linate kollidiert eine MD-87 während des Starts mit einer deutschen Cessna, welche irrtümlich im starken Nebel die falsche Start- und Landebahn benutzt. 114 Personen an Bord und 4 Mitarbeiter des Bodenpersonals sterben.
2005: Zerstörte Häuser der Stadt Balakot in Kaschmir

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

19. Jahrhundert

1801–1850

1851–1900

Max Slevogt
(* 1868)

20. Jahrhundert

1901–1925

Eivind Groven (* 1901)
  • 1901: Eivind Groven, norwegischer Komponist
  • 1903: René Guillou, französischer Komponist
  • 1904: Yves Giraud-Cabantous, französischer Rennfahrer
  • 1905: Eugen Bodart, deutscher Komponist und Dirigent
  • 1907: Pierre Bertaux, französischer Germanist
  • 1908: Paul Van Buskirk Yoder, US-amerikanischer Komponist und Professor, Dirigent und Schlagzeuger
  • 1909: Bill Hewitt, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1910: Rudolf Abderhalden, Schweizer Physiologe und Pathologe
  • 1910: Edith Eccles, britische Archäologin
  • 1910: Gus Hall, US-amerikanischer Politiker
  • 1910: Winston Hibler, US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmproduzent und -regisseur sowie Schauspieler und Off-Sprecher
  • 1910: Travis Webb, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1912: Anton Benya, österreichischer Politiker
  • 1913: Franz Stadler, deutscher Verbandsfunktionär, Präsident des ADAC
  • 1914: Robert Pierce, US-amerikanischer Journalist und Evangelist
  • 1916: John W. King, US-amerikanischer Politiker
  • 1917: Rodney Robert Porter, britischer Biochemiker, Nobelpreisträger
  • 1917: Hans Poser, deutscher Komponist
  • 1917: Franz Schädler, liechtensteinischer Skirennläufer
  • 1918: Karin Andersson, schwedische Politikerin
  • 1918: Kurt Redel, deutscher Dirigent
  • 1918: Jens C. Skou, dänischer Chemiker, Nobelpreisträger
  • 1919: Jack McGrath, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1920: Rolf Weinstock, deutscher Schriftsteller und Überlebender des Holocaust
  • 1920: Maxi Baier, deutsche Eiskunstläuferin, Olympiasiegerin
  • 1920: Maria Beig, deutsche Schriftstellerin
  • 1920: Frank Herbert, US-amerikanischer Science-Fiction- und Fantasyautor
  • 1920: Alfredo Rossi y Rossi, argentinischer Komponist
  • 1921: Mélanie Berger-Volle, österreichisch-französische Schneiderin, Widerstandskämpferin und Zeitzeugin
  • 1921: Al Russell, US-amerikanischer R&B-Musiker und Songwriter
  • 1922: Katharina Focke, deutsche Bundesministerin
  • 1922: Nils Liedholm, schwedischer Bandyspieler, Fußballtrainer und -spieler
  • 1922: Stefania Woytowicz, polnische Sängerin
  • 1923: Severo Aparicio Quispe, peruanischer Theologe, Kirchenhistoriker und Weihbischof
  • 1923: Wilhelm Knabe, deutscher Forstwissenschaftler und Politiker
  • 1924: Jack Ahearn, australischer Motorradrennfahrer
  • 1924: Maximilian Arbesser von Rastburg, österreichischer Unternehmer und Wirtschaftsjurist
  • 1924: Alphons Egli, Schweizer Politiker
  • 1924: Aloísio Lorscheider, Erzbischof von Aparecida und Kardinal
  • 1925: Iradsch Afschār, iranischer Bibliothekswissenschaftler und Historiker
  • 1925: Olle Hellbom, schwedischer Regisseur und Drehbuchautor
  • 1925: Paul Van Hoeydonck, belgischer Künstler

1926–1950

1951–1975

(c) Laurence Chaperon, CC BY-SA 3.0 de
Ursula von der Leyen (* 1958)
Matt Damon (* 1970)

1976–2000

(c) Luigi Novi, CC BY 3.0
Kristanna Loken (* 1979)
(c) Angela George, CC BY-SA 3.0
Angus T. Jones (* 1993)

21. Jahrhundert

2001–2025

  • 2004: Julia Ituma, italienische Volleyballspielerin

Gestorben

Vor dem 17. Jahrhundert

17. und 18. Jahrhundert

  • 1620: Heinrich von Dampierre, kaiserlicher Feldmarschall und Kriegsrat
  • 1645: Ladislav Burian von Waldstein, böhmischer Adliger und kaiserlicher Generalwachtmeister
  • 1653: Kaspar Unternährer, Schweizer Bauernführer im Bauernkrieg von 1653
  • 1656: Johann Georg I., Kurfürst von Sachsen
  • 1677: Johannes Mitzel, deutscher Jurist
  • 1683: Philipp Friedrich Böddecker, deutscher Komponist und Organist
  • 1691: Daniel Horthemels, niederländischer Buchhändler und Verleger
  • 1703: Tomás Marín González de Poveda, spanischer Offizier, Kolonialadministrator und Gouverneur von Chile
  • 1704: Mukai Kyorai, japanischer Dichter
  • 1710: Georg Benedikt von Ogilvy, kursächsischer Generalfeldmarschall schottischer Abstammung
  • 1715: Moyse Garrigue der Ältere, Juwelier und Kirchenvorstand der Französischen Reformierten Kirche Magdeburgs
  • 1722: Leodegar Keller, Luzerner Patrizier, Kleinrat, Landschreiber und Salzdirektor
  • 1723: Euthymios Saifi, osmanischer Ordensgründer und Bischof von Tyrus und Sidon
  • 1727: Georg Sandrart, deutscher Kaufmann und Tabakhändler in Magdeburg
  • 1728: Anne Danican Philidor, französischer Komponist und Hofmusiker
  • 1735: Jean-Baptiste Martin, französischer Schlachten- und Vedutenmaler
Yongzheng († 1735)

19. Jahrhundert

Christoph Ernst Friedrich Weyse († 1842)

20. Jahrhundert

1901–1950

Wendell Willkie († 1944)

1951–2000

(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F057884-0009 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
Willy Brandt († 1992)
  • 1992: Willy Brandt, deutscher Politiker, MdB, MdL, Regierender Bürgermeister von Berlin, Außenminister und Bundeskanzler, Nobelpreisträger
  • 1992: Lisa Korspeter, deutsche Politikerin, MdB
  • 1993: Bruno Balscheit, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer
  • 1997: Nando Barbieri, italienischer Autorennfahrer
  • 1998: Anatol Vieru, rumänischer Komponist und Dirigent
  • 1998: Zhang Chongren, chinesischer Maler und Bildhauer
  • 2000: Viktor Kühne, Schweizer Staatsbeamter
  • 2000: Francesco Pennisi, italienischer Komponist

21. Jahrhundert

  • 2002: Joachim Zahn, deutscher Industrieller
  • 2002: Philippe Boutros Chebaya, libanesischer Bischof
  • 2003: Kozō Andō, japanischer Kendōka
  • 2004: Jacques Derrida, französischer Philosoph
  • 2004: Reiner Schreiber, deutscher Politiker
  • 2004: Rico Weber, Schweizer Künstler
  • 2005: Joachim Dalsass, Südtiroler Politiker
  • 2007: Constantin Andreou, griechisch-französischer Maler und Bildhauer
  • 2008: Herbert Bötticher, deutscher Schauspieler
  • 2008: Hogan Wharton, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 2014: Alexandra Andrejewna Antonowa, samische Schriftstellerin und Sprachaktivistin
  • 2015: Robert Siegfried Dieter Athenstedt, deutscher Fechter und Fechttrainer
  • 2015: Jim Diamond, britischer Popsänger und Songwriter
  • 2020: Ali Khalif Galaid, somalischer Politiker
  • 2020: Charles Moore, US-amerikanischer Hürdenläufer und Olympiasieger
  • 2022: Gerben Karstens, niederländischer Radrennfahrer
  • 2023: Benno Budar, sorbischer Schriftsteller
  • 2023: Nina Matwijenko, ukrainische Sängerin

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Johannes Mathesius, böhmischer Lehrer und Pfarrer (evangelisch)
    • Hl. Reparata, römische Märtyrerin (katholisch)
    • Hl. Thais, ägyptische Hetäre (katholisch)
  • Staatliche Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 8. Oktober – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

AngusTJonesHWOFSept2011.jpg
(c) Angela George, CC BY-SA 3.0
Angus T. Jones at a ceremony for Jon Cryer to receive a star on the Hollywood Walk of Fame in September 2011.
Wendell Willkie presidential campaign poster 1940 crop.jpg
1940 presidential campaign poster of American politician Wendell Willkie (1892-1944)
Penzing (Wien) - Kirche am Steinhof (1).JPG
Autor/Urheber: C.Stadler/Bwag, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Hauptfassade bzw. Südansicht der Kirche am Steinhof, auch Leopoldskirche bezeichnet, auf dem Gelände des „Sozialmedizinischen Zentrums Baumgartner Höhe“ im 14. Wiener Gemeindebezirk Penzing. Die Kirche wurde von 1904 bis 1907 über dem traditionellen Grundriss eines griechischen Kreuzes nach Plänen des Architekten Otto Wagner als Anstaltskirche errichtet. Sie ist der bedeutendste Sakralbau der Wiener Moderne in Wien.
Chicago-fire1.jpg
The Great Chicago Fire, an artists rendering, Chicago in Flames -- The Rush for Lives Over Randolph Street Bridge
EivindGrovenfotoWickmann1951.jpg
Autor/Urheber: uploader User:Orland, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Norwegian composer, folk music collector and musician Eivind Groven (1901-1977). Photographer Hugo Wickmann
Facial Chronicle - b.16, p. 462 - Great standing on the Ugra.jpg
Standing on the Ugra river. 1480. Miniature in Russian chronicle. XVI century. ‘And our men had beaten many foes with arrows and muskets, and their arrows had fallen between our men, and had nobody hurting, and had repelling them off the shore’.
Von der Leyen 2010.jpg
(c) Laurence Chaperon, CC BY-SA 3.0 de
Offizielles Porträt von Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales.
BT Tower - from base - London - 020504.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Tagishsimon in der Wikipedia auf Englisch, Lizenz: CC BY-SA 3.0
en:BT Tower - from base - en:London - en:England - Photo by and copyright Tagishsimon - 2nd May 2004
Balakot Erdbeben 2005.png
Luftaufnahme über die zerstörten Häuser der Stadt Balakot, Pakistan am 17. Oktober 2005. An aerial survey of the earthquake devastated city of Balakot, Pakistan, Oct. 17, 2005
Portrait of the Yongzheng Emperor in Court Dress.jpg
Portrait of the Yongzheng Emperor in Court Dress, by anonymous court artists, Yongzheng period (1723—35). Hanging scroll, colour on silk. The Palace Museum, Beijing.
Bundesarchiv B 145 Bild-F057884-0009, Willy Brandt.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F057884-0009 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Porträt Willy Brandt, Bundeskanzler 1969–1974, im Jahr 1980.
5.21.11KristannaLokenByLuigiNovi.jpg
(c) Luigi Novi, CC BY 3.0
Actress Kristanna Loken at the Big Apple Convention in Manhattan, May 21, 2011.

This photo was created by Luigi Novi. It is not in the public domain, and use of this file outside of the licensing terms is a copyright violation. If you would like to use this image outside of the Wikimedia projects, you may do so, only if I am properly credited, either by linking the photograph to this page, or with an easily visible credit placed near the photo in each instance in which it is used. Please credit authorship as follows:  © Luigi Novi / Wikimedia Commons. Please maintain the original file name in all uses. You can see a gallery of some of my other photos here. If you have any questions, you can contact me by sending me an email or leaving a note at the bottom of my Wikipedia talk page.

Matt Damon TIFF 2015.jpg
Actor Matt Damon and his wife Luciana Bozán Barroso attend the world premiere for "The Martian” on day two of the Toronto International Film Festival at the Roy Thomson Hall Friday, Sept. 11, 2015 in Toronto. NASA scientists and engineers served as technical consultants on the film. The movie portrays a realistic view of the climate and topography of Mars, based on NASA data, and some of the challenges NASA faces as we prepare for human exploration of the Red Planet in the 2030s.
Opium9.jpg
Opiumkügelchen