4. März

Der 4. März ist der 63. Tag des gregorianischen Kalenders (der 64. in Schaltjahren), somit bleiben 302 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Februar · März · April
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Der 4. März war von 1793 bis 1933 der Tag, an dem der regulär gewählte US-Präsident seinen Amtseid ablegte und damit das Amt übernahm. Seit 1937 geschieht dies am 20. Januar.

Politik und Weltgeschehen

1152: Friedrich I. Barbarossa
1226: Gründungsprivileg und Stadtrechte von Hamm
1386: Großfürst Jogaila
1789: Erste Seite der US-Verfassung
1861: Stars and Bars
1865: Nationalflagge der CSA
  • 1865: Auf Grund ihrer häufigen Verwechslung mit der weißen Kapitulationsflagge im Sezessionskrieg wird dem seit 1863 als Flagge der Konföderierten Staaten von Amerika gültigen Stainless Banner ein roter Querbalken hinzugefügt.
  • 1867: Graf Otto von Bismarck legt dem Reichstag des Norddeutschen Bundes den Entwurf der Bundesverfassung zur Beratung vor.
1917: Jeannette Rankin
1919: Beanspruchtes Gebiet der Republik Deutschösterreich
1929: Charles Curtis
1943: Brennendes japanisches Schiff während des Angriffs
1980: Robert Mugabe
2002: Ibrahim Rugova
2009: Umar al-Baschir

Wirtschaft

1887: William Randolph Hearst
1934: Tatra 77

Wissenschaft und Technik

1675: John Flamsteed
  • 1675: Der englische König Karl II. ernennt John Flamsteed zu The King’s Astronomical Observator. Die Gründung des Royal Greenwich Observatory im gleichen Jahr geht auf den ersten königlichen Astronomen zurück.
1769: Orionnebel
1915: Hardinge Bridge
1936: Die Hindenburg
  • 1936: In Friedrichshafen startet das Luftschiff Hindenburg zu seinem ersten Probeflug über den Bodensee.
  • 1954: Der Starfighter absolviert seinen Erstflug
  • 1959: Pioneer 4 passiert den Mond in ca. 60.000 km Entfernung und dringt als erstes US-amerikanisches Raumfahrzeug in den interplanetaren Raum vor, zwei Monate nach dem sowjetischen Lunik 1.

Kultur

1877: Anna Sobechshanskaya als Odette bei der Uraufführung von Schwanensee
  • 1877: Das Ballett Schwanensee von Pjotr Iljitsch Tschaikowski erlebt am Moskauer Bolschoi-Theater seine Uraufführung. Da das Bolschoi-Ballett zu diesem Zeitpunkt noch nicht das Niveau hat, das Stück zu tanzen, werden die schwierigen Teile durch einfachere Musikstücke ersetzt und das Ballett fällt beim Publikum durch.
  • 1895: Die Uraufführung der ersten drei Sätze der 2. Sinfonie von Gustav Mahler findet in Berlin statt, die gesamte Sinfonie wird am 13. Dezember ebenfalls in Berlin uraufgeführt, beide Aufführungen mit Mahler als Dirigent. Solistinnen sind Josefine von Artner und Hedwig Felden. Es spielen die Berliner Philharmoniker. Das Werk erlebt einen überwältigenden Erfolg.
1922: Plakat für Nosferatu

Gesellschaft

Religion

Katastrophen

  • 1943: Das deutsche U-Boot U 172 versenkt im Nordatlantik den uneskortierten britischen Passagierdampfer City of Pretoria. Keiner der 145 Menschen an Bord überlebt.
1977: Bukarest nach dem Erdbeben
  • 1977: Durch ein Erdbeben, das das Gebiet um die rumänische Hauptstadt Bukarest erschüttert, kommen rund 1.500 Menschen ums Leben. Dabei wird auch ein großer Teil der historischen Bausubstanz der Stadt zerstört.
  • 2012: In Brazzaville löst ein Brand in einem Waffenlager mehrere Explosionen aus, 206 Menschen kommen ums Leben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 17. Jahrhundert

Heinrich der Seefahrer (* 1394)

17. Jahrhundert

Antonio Vivaldi (* 1678)

18. Jahrhundert

1701–1750

Vincenz Bernhard Tscharner (* 1728)

1751–1800

  • 1751: Friedrich Carl Emil von der Lühe, deutscher Dichterjurist und Botaniker, dänischer Kammerherr und Amtmann sowie niederösterreichischer Regierungsrat
  • 1752: Johann Christian Friedrich Keferstein, deutscher Fachbuchautor und preußischer Landbaumeister
  • 1752: Adriaan Paets van Troostwijk, niederländischer Chemiker
  • 1753: Karl von Zichy-Vásonykeő, österreichischer Staatsmann und Ritter des goldenen Vließes
  • 1754: August von Einsiedel, deutscher Philosoph, Naturforscher und Afrikareisender
  • 1754: Dieudonné-Pascal Pieltain, genannt der Ältere, belgischer Komponist und Violinist
  • 1755: Wilhelm von Boeltzig, preußischer Generalmajor
Henry Raeburn (* 1756)
Christian Zais (* 1770)
Rebecca Gratz (* 1781)
Johann Carl Bertram Stüve (* 1798)

19. Jahrhundert

1801–1850

  • 1801: Karl Rudolf Hagenbach, Schweizer Theologe und Kirchenhistoriker
  • 1801: Friedrich Simmler, deutscher Landschafts-, Porträt- und Tiermaler
  • 1802: Carl Geyer, deutscher Entomologe, Kupferstecher und Zeichner
  • 1802: Ernst Friedrich Gottschalk, deutscher Fabrikant und Politiker, MdL, Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung
Rosalie Wagner (* 1803)
Frederik Stang (* 1808)
  • 1808: Frederik Stang, norwegischer Jurist und Politiker, Ministerpräsident
  • 1809: John Randolph Chambliss, sr., US-amerikanischer Jurist, Politiker und Offizier, Mitglied des Repräsentantenhauses der Konföderierten Staaten von Amerika
  • 1809: Wilhelm Königswarter, jüdischer Stifter
  • 1809: Ernst Ludwig Rochholz, Schweizer Historiker und Volkskundler
  • 1811: Friedrich August Abt, deutscher Jurist und Politiker, MdR
  • 1811: Ambroise Detrez, französischer Maler und Professor für Malerei
  • 1811: Lucien Barbour, US-amerikanischer Politiker, Mitglied des Repräsentantenhauses
  • 1811: John Lawrence, 1. Baron Lawrence, britischer Adliger und Politiker, Generalgouverneur und Vizekönig von Indien
  • 1811: Adolf Siemens, preußischer Generalmajor und Artillerist
  • 1813: Joseph Ferdinand Boissard de Boisdenier, französischer Maler
  • 1813: Ernst Hansen, deutscher Theaterschauspieler und -regisseur
  • 1814: Joseph Weißhaar, Schweizer Gastwirt, Politiker sowie Anführer einer Badischen Freischartruppe
  • 1815: Mychajlo Werbyzkyj, ukrainischer griechisch-katholischer Priester und Komponist
  • 1816: Jenny Lutzer, österreichische Opernsängerin
  • 1817: John Bost, Schweizer Pfarrer und Sozialpionier
  • 1817: Edwin Flye, US-amerikanischer Politiker, Mitglied des Repräsentantenhauses
  • 1817: August Peters, deutscher Erzähler
Edwards Pierrepont (* 1817)
  • 1817: Edwards Pierrepont, US-amerikanischer Jurist, Diplomat und Politiker, Minister
  • 1817: Victor von Alten, Regierungspräsident und Mitglied des Deutschen Reichstags
  • 1818: James FitzGerald, neuseeländischer Kolonialist, Zeitungsgründer, Journalist und Politiker
  • 1818: Tobias Mullen, US-amerikanischer römisch-katholischer Geistlicher
  • 1819: Georg Ludwig Kaemmerer, Hamburger Bäckermeister und Abgeordneter
  • 1819: Georg Zetter, Pseudonym: Friedrich Otte, elsässischer Dichter und Journalist
  • 1819: Narcyza Żmichowska, polnische Autorin, Pädagogin und Feministin
  • 1820: Friedrich Jakob Dochnahl, deutscher Naturforscher und Pomologe
  • 1820: Karl Egon III. zu Fürstenberg, Oberhaupt des Hauses zu Fürstenberg
  • 1820: Ludwig von Henk, deutscher Vizeadmiral
  • 1820: Josef Marmon, deutscher katholischer Geistlicher
  • 1821: Hermann Bleibtreu, deutscher Chemiker und Erfinder des deutschen Portlandzements
  • 1821: Rudolph von Gaffron, Offizier der k.u.k. Armee und Rittergutsbesitzer
  • 1821: Theodor Löbbecke, deutscher Apotheker
  • 1822: Karl Frickhöffer, deutscher Badearzt und Parlamentarier
  • 1822: Ludwig Hammers, Oberbürgermeister von Düsseldorf
Jules Antoine Lissajous (* 1822)
Eduard Grégr (* 1827)
James W. McDill (* 1834)
Cornelie Richter (* 1842)
Reginald Czermack (* 1847)

1851–1900

Kristján Jónsson (* 1852)
Jeanne Samary (* 1857)
  • 1857: Jeanne Samary, französische Schauspielerin und Modell
  • 1858: Antonio Fradeletto, venezianischer Literaturwissenschaftler, Redner und Politiker
  • 1858: Otto Mügge, deutscher Mineraloge
  • 1858: Oskar Nachod, deutscher Kaufmann, Privatgelehrter und Japanologe
  • 1859: Luise Pasternak, deutsche Schriftstellerin
  • 1859: Carl Prüssing, deutscher Chemiker
  • 1859: Jean Vilbrun Guillaume Sam, haitianischer General und Präsident
  • 1860: Richard Holland, deutscher Altphilologe und Gymnasiallehrer
  • 1860: Giuseppe Loretz, italienischer Radrennfahrer
  • 1860: Joseph Anton Purpus, Inspektor des botanischen Gartens Darmstadt
  • 1861: Curt von Bardeleben, deutscher Schachspieler und Schachtheoretiker
James Jefferson Britt (* 1861)
Alfredo Antunes Kanthack (* 1863)
August Köhler (* 1866)
Henri Duvernois (* 1875)
Anton Bulgari (* 1877)
Arishima Takeo (* 1878)
Sam Langford (* 1883)
Fritz Mussehl (* 1885)
Emil Schardon (* 1887)
  • 1887: Emil Schardon, bayerischer Mediziner und promovierter Arzt
  • 1888: Marcel Berthet, französischer Radrennfahrer
  • 1888: Gerard Bunk, deutsch-niederländischer Organist, Pianist, Cembalist, Chorleiter und Komponist
  • 1888: Maurice Falvy, französischer General
  • 1888: Maria Regina Jünemann, deutsche Schauspielerin, Schriftstellerin und Journalistin
  • 1888: Rafaela Ottiano, italo-amerikanische Schauspielerin
  • 1888: Emma Richter, geb. Hüther, deutsche Paläontologin
  • 1888: Knute Rockne, US-amerikanischer American-Football-Trainer
  • 1889: Oscar Chisini, italienischer Mathematiker
  • 1889: Hans Dirscherl, deutscher Politiker und MdB
  • 1889: Jean-Gabriel Domergue, französischer Maler und Plakatkünstler
  • 1889: Kurt Gerlach, deutscher völkischer Schriftsteller und Verfasser von Laienspielen
  • 1889: Werner von Gilsa, deutscher General und letzter Kampfkommandant von Dresden
  • 1889: Georg Kotek, österreichischer Volksliedforscher und -sammler
  • 1889: Oren E. Long, US-amerikanischer Politiker
  • 1889: Hong Sa-ik, Generalleutnant der Japanischen Armee
Walter Westfeld (* 1889)
  • 1889: Walter Westfeld, deutscher Kunstsammler und -händler
  • 1889: Pearl White, US-amerikanische Stummfilmschauspielerin
  • 1890: Karl Bohnenstengel, deutscher Politiker
  • 1890: Karl Ostberg, deutscher Polizeibeamter und NS-Funktionär
  • 1890: Martin Porkay, ungarischer Kunstexperte
  • 1890: Hanns Schulz-Dornburg, deutscher Theaterintendant
  • 1891: Leopold Krauss-Elka, österreichischer Komponist
  • 1891: Viktor Tourjansky, ukrainischer Filmregisseur
  • 1891: Dazzy Vance, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 1891: Kazimierz Żebrowski, polnischer Eishockeyspieler und -trainer
  • 1892: Alfred Depuhl, deutscher evangelischer Theologe und Autor
  • 1892: Joseph Washington Frazer, US-amerikanischer Industrieller in der Automobilindustrie
  • 1892: Fritz Korter, deutscher Bildhauer
  • 1892: Hedwig Lohß, deutsche Schriftstellerin
  • 1893: Edmund Hoffmeister, deutscher Offizier
  • 1893: Adolph Lowe, deutscher Soziologe und Nationalökonom
  • 1893: Carmelo Sgroi, italienischer Pädagoge, Romanist und Literaturkritiker
  • 1893: Aleksanteri Toivola, finnischer Ringer
  • 1893: Adolf Wenger, österreichischer Zugführer
  • 1894: Gustav Becking, deutscher Musikwissenschaftler und Professor
  • 1894: Rita Clermont, deutsche Schauspielerin
  • 1894: Adam Ebner, deutscher Politiker
  • 1894: Martin Haenichen, deutscher Flugpionier und Pilot
  • 1894: Carl Hahn, sr., deutsch-österreichischer Automobilbauer und Unternehmer
  • 1894: František Kubka, tschechischer Journalist, Schriftsteller, Dichter und Übersetzer und Politiker
  • 1894: Vollrath Lübbe, deutscher Offizier
  • 1894: Georg Mayerhofer, deutscher Politiker
  • 1894: Gabriele Tergit, deutsche Journalistin und Schriftstellerin
Bjarne Brustad (* 1895)
  • 1895: Bjarne Brustad, norwegischer Geiger, Bratscher und Komponist
  • 1895: Elisabeth Sophie Dabelstein, deutsche Alpinistin und Schriftstellerin
  • 1895: Alice Frick, deutsche Politikerin
  • 1895: Bruno Gleißberg, deutscher Politiker
  • 1895: Karl Hannemann, deutscher Schauspieler
  • 1895: Erich Hofmann, deutscher Linguist und Professor
  • 1895: Shemp Howard, US-amerikanischer Komiker
  • 1895: August Oberhauser, Schweizer Fußballspieler
  • 1895: Hilde Walter, deutsche Publizistin
  • 1896: Douglas David Forsyth, südafrikanischer Beamter und Politiker
  • 1896: Rhys Gemmell, australischer Tennisspieler
  • 1896: Leon Pierre Gendron, US-amerikanischer Stummfilmschauspieler und Drehbuchautor
  • 1896: Hugo Linhard, deutscher Literatur- und SD-Funktionär
  • 1896: Karl Mierke, deutscher Psychologe, Pädagoge und Hochschullehrer
  • 1896: Marcelle Verdat, französische Schriftstellerin
  • 1896: Charmion von Wiegand, US-amerikanische Journalistin, Kunstkritikerin und Malerin
Barnabás von Géczy (* 1897)
  • 1897: Barnabás von Géczy, ungarischer Violinist und Orchesterleiter
  • 1897: Pablo Mariaselvam, britisch-indischer Bischof
  • 1897: Robert A. McClure, US-amerikanischer Militärangehöriger
  • 1897: Wilhelm Steudte, deutscher Politiker
  • 1898: Konrad Bihl, deutscher Mediziner und Politiker
Dora Diamantova (* 1898)
  • 1898: Dora Diamant, politische Aktivistin und Schauspielerin, letzte Lebensgefährtin Franz Kafkas
  • 1898: Georges Dumézil, französischer Religionswissenschaftler und Soziologe
  • 1898: Rudolf Hübener, deutscher Künstler, Matrose und Buchhalter
  • 1898: Hans Krebs, deutscher Offizier und Generalstabschef der Wehrmacht
  • 1898: Hermann Kuhmichel, deutscher Künstler
  • 1898: René Leroy, französischer Flötist und Musikpädagoge
  • 1898: Walter Lesch, Schweizer Regisseur
  • 1898: Francesco Pennisi, italienischer Bischof
  • 1898: Dora Labbette, englische Sängerin
  • 1899: Erwin Brandt, deutscher Polizeibeamter und SS-Führer
  • 1899: Victor A. Gangelin, US-amerikanischer Artdirector und Szenenbildner
  • 1899: Charles Gifford, 5. Baron Gifford, britischer Soldat und Adeliger
  • 1899: Peter Illing, österreichisch-britischer Schauspieler
  • 1899: Erich Kohlrausch, deutscher Literat, Politiker und Unternehmer
  • 1899: Andreas Paulsen, deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Rektor
  • 1899: Kurt Bruno Pompe, deutscher Internierungslager-Kommandeur
  • 1899: Herbert Reichner, österreichischer Verleger, Autor und Antiquar
  • 1899: Hans W. Rinn, deutscher Bankier und Industrieller
  • 1899: Fritz Schmidt, deutscher Politiker
  • 1899: Jean Paul Schmitz, deutscher Maler
  • 1899: Magda Thürey, deutsche Kommunistin und Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus
  • 1900: Herbert Biberman, US-amerikanischer Drehbuchautor und Filmregisseur
  • 1900: Bruno Fritz, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Synchronsprecher
  • 1900: Anton Joseph Maria Hilckman, deutscher Volkskundler
  • 1900: Bernhard zu Solms-Laubach, deutscher Politiker
  • 1900: Pepi Wakovsky, österreichischer Liederkomponist und Schrammelmusiker
  • 1900: Jean Welz, eigentlich Hans Welz, österreichischer und später südafrikanischer Maler und Architekt
  • 1900: Jan Zachwatowicz, polnischer Architekt, Kunsthistoriker und Denkmalpfleger

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Gerhard Erren, deutscher Nationalsozialist
  • 1901: Wilbur R. Franks, kanadischer Wissenschaftler und Mediziner
  • 1901: Erwin Hartung, deutscher Refrainsänger, Schauspieler
  • 1901: Hans Klüver, deutscher Schachproblemkomponist
  • 1901: Wilhelm Nicolaisen, deutscher Agrarwissenschaftler und Hochschullehrer
  • 1901: Piotr Perkowski, polnischer Komponist
  • 1901: Hans Quecke, deutscher Jurist und Beamter
  • 1901: Jean-Joseph Rabearivelo, madagassischer Schriftsteller und Übersetzer
  • 1901: Heinrich Troeger, deutscher Jurist und Politiker
  • 1901: Francis Turville-Petre, britischer Archäologe
  • 1902: Paul Eppstein, deutscher Soziologe, Judenältester im Ghetto Theresienstadt
  • 1902: Liu Renjing, chinesischer Politiker
  • 1902: Reginald Watson-Jones, englischer Chirurg
  • 1902: Jerzy Kazimierz Wolff, polnischer Maler, Kunsthistoriker und -kritiker, Publizist und katholischer Priester
  • 1903: Eva Bernoulli, Schweizer Logopädin und Pädagogin
  • 1903: Filippo Caracciolo, italienischer Adeliger, Politiker, Antifaschist, Funktionär und Autor
  • 1903: Robert Erspenmüller, deutscher SS-Angehöriger und KZ-Aufseher
(c) Bundesarchiv, Bild 183-S91977 / Heilig, Walter / CC-BY-SA 3.0
Karl Hamann (* 1903)
  • 1903: Karl Hamann, deutscher Politiker, Minister für Handel und Versorgung der DDR
  • 1903: Paul Jacottet, Schweizer Elektroingenieur
  • 1903: Rudolf Kulicke, deutscher Politiker
  • 1903: Dorothy Mackaill, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1903: Herbert Röhrig, deutscher Heimatforscher, Jurist und Kaufmann
  • 1903: John Scarne, US-amerikanischer Experte für Glücksspiele und Kartenkünstler
  • 1903: Oscar Schönherr, deutscher Pädagoge, Komponist und Musiker
  • 1903: Walter Steffens, deutscher Offizier und Widerstandskämpfer
  • 1904: Abram Isaakowitsch Alichanow, sowjetischer Physiker
  • 1904: Luis Carrero Blanco, spanischer Militär und Politiker
  • 1904: George Gamow, russisch-US-amerikanischer Physiker
  • 1904: Edgar Jené, deutsch-französischer Maler und Grafiker, Surrealist
  • 1904: Joseph Schmidt, deutsch-österreichischer Kammersänger und Chasan
  • 1905: Carlos Fernández Casado, spanischer Bauingenieur
  • 1905: Josef Deér, ungarischer Historiker
  • 1905: Lili Kraus, britische Pianistin
  • 1905: Pierre Pidoux, Schweizer evangelischer Kirchenmusiker und Musikwissenschaftler
  • 1906: Herbert Arndt, deutscher Jurist, Richter am Bundesgerichtshof
  • 1906: Phil Davis, US-amerikanischer Comiczeichner und Illustrator
  • 1906: Meindert DeJong, niederländisch-amerikanischer Kinderbuchautor
  • 1906: Karol Estreicher, polnischer Kunsthistoriker, Professor und Museumsdirektor
  • 1906: Avery Fisher, US-amerikanischer Unternehmer, Erfinder und Musikmäzen
  • 1906: Aili Konttinen, finnische Autorin
  • 1906: Grégoire Laurent, luxemburgischer Boxer und Boxtrainer
Eleanor Josephine Macdonald (* 1906)
  • 1906: Eleanor Josephine Macdonald, US-amerikanische Professorin
  • 1906: Karl Oettinger, österreichischer Kunsthistoriker
  • 1906: Georges Ronsse, belgischer Radsportler
  • 1906: Wolfgang Uthe, deutscher Kapitän und Politiker
  • 1906: Ernst Weber, Schweizer Politiker
  • 1907: Heinrich Creuzburg, deutscher Dirigent und Komponist
  • 1907: Heinrich Draeger, deutscher Politiker, MdB
  • 1907: Harald Koch, deutscher Politiker, Landesminister, MdB
  • 1907: Ernst Thomas Maria Reimbold, deutscher Bildhauer, Religionswissenschaftler und Symbolforscher
  • 1907: Wladimir Iossifowitsch Weksler, sowjetischer Physiker
  • 1908: Rudolf Hanauer, deutscher Politiker
  • 1908: Alfred Mischke, deutscher Volkswirt und SS-Führer
  • 1908: Heinz Piper, deutscher Schauspieler, Moderator, Hörspiel- und Synchronsprecher
  • 1908: Thomas Shaw, US-amerikanischer Bluessänger und -gitarrist
  • 1908: Fritz Stastny, deutsch-österreichischer Chemie-Ingenieur und Erfinder
  • 1908: Rudolf Trautmann, deutscher NS-Funktionär, MdR
  • 1908: Renatus Weber, deutscher Politiker
  • 1908: Rudolf Wehner, deutscher Werkzeugschlosser, Jugendfunktionär, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und Parteifunktionär
  • 1909: Wladimir Pawlowitsch Barmin, sowjetischer Ingenieur
  • 1909: Harry Helmsley, US-amerikanischer Immobilienunternehmer
  • 1909: Michael Schneider, deutscher Organist, Chorleiter, Musikpädagoge und Musikwissenschaftler
  • 1909: Bertil von Wachenfeldt, schwedischer Leichtathlet
  • 1910: Heinz Gerlach, deutscher Musiker und Komponist
  • 1910: Trude Heess, deutsche Schauspielerin
Tancredo Neves (* 1910)
  • 1910: Tancredo Neves, brasilianischer Politiker
  • 1911: Jean-Paul Colas, französischer Autorennfahrer
  • 1911: Carl Forberg, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1911: Wilmont Haacke, deutscher Publizistikwissenschaftler
  • 1911: Doris Maase, deutsche Ärztin und Widerstandskämpferin
  • 1911: Hans-Albin Freiherr von Reitzenstein, deutscher Offizier der Waffen-SS
  • 1911: Toni Seelos, österreichischer Skirennläufer und -trainer
  • 1911: Adolf Zilch, deutscher Malakologe
  • 1912: Afro Basaldella, italienischer Maler
  • 1912: Paul Beickert, deutscher HNO-Mediziner und Hochschullehrer
  • 1912: Willy Beutz, deutscher Kaufmann und Mäzen
  • 1912: Otto Blanck, deutscher Maler
  • 1912: Reto Capadrutt, Schweizer Bobfahrer
  • 1912: Wolfgang Ehrl, deutscher Ringer
  • 1912: Judith Furse, britische Theater- und Filmschauspielerin
  • 1912: Roland Kuhn, Schweizer Psychiater
  • 1912: Ferdinand Leitner, deutscher Dirigent
  • 1912: Paul Pieper, deutscher Kunsthistoriker
  • 1912: Arnulf Erich Stegmann, deutscher Maler, Gründer der Vereinigung der Mund- und Fussmalenden Künstler
  • 1912: Willy Steuri, Schweizer Skirennfahrer
  • 1912: Walter Würdemann, deutscher Politiker
  • 1913: John Garfield, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1913: Aris Konstantinidis, griechischer Architekt
  • 1913: Wilhelm Kuebart, deutscher Offizier und Widerstandskämpfer
  • 1913: Fritz Seydaack, deutscher Jurist und Manager
  • 1913: Leo Trepp, deutsch-US-amerikanischer Rabbiner und Theologieprofessor
  • 1913: Hans Thierfelder, deutscher Unternehmer und Textilfabrikant
  • 1913: Anna Vavak, tschechische Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus
  • 1913: Irene Yorck von Wartenburg, deutsche Ärztin
  • 1914: André Biéler, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer
  • 1914: Gino Colaussi, italienischer Fußballspieler, Weltmeister
  • 1914: Charlotte Henry, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1914: Theo von Hörmann, österreichischer Filmproduzent und Kameramann
  • 1914: Ward Kimball, US-amerikanischer Regisseur, Trickfilm-Animator, Jazzposaunist und Bandleader
  • 1914: Vincent Homer McFarlane, jamaikanischer Diplomat
  • 1914: Lee Petty, US-amerikanischer Tourenwagenrennfahrer
  • 1914: Robert R. Wilson, US-amerikanischer Physiker
  • 1914: Józef Zubek, polnischer Soldat und Skisportler
  • 1915: Sangad Chaloryu, thailändischer Admiral und Politiker
  • 1915: Walter Fuchs, deutscher Kommunalpolitiker
Hysni Kapo (* 1915)
  • 1915: Hysni Kapo, albanischer Politiker
  • 1915: Konstantin Mach, Benediktinerpater, Lehrer, Rektor und Komponist
  • 1915: Otto Moll, deutscher SS-Hauptscharführer
  • 1915: Karl-August Reckling, deutscher Ingenieur und Hochschullehrer
  • 1915: Harold Neville Vazeille Temperley, britischer Physiker und Mathematiker
  • 1915: James O. Urmson, englischer Philosoph
  • 1916: William Alland, US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent
  • 1916: Giorgio Bassani, italienischer Schriftsteller und Publizist
  • 1916: Hans Jürgen Eysenck, deutsch-britischer Psychologe
  • 1916: Ivan Hirst, britischer Offizier und Ingenieur
  • 1916: Theodor Kloter, Schweizer Politiker
  • 1916: Araki Takeshi, japanischer Politiker
  • 1916: Ernest Titterton, britisch-australischer Kernphysiker
  • 1917: Werner Lohrer, Schweizer Eishockeyspieler
  • 1917: George Edward Lynch, US-amerikanischer Geistlicher
  • 1917: Jacques Schader, Schweizer Architekt
  • 1917: Otto Sprenger, deutscher Gewerkschafter
  • 1918: Heinrich Clavey, deutscher Beamter und Politiker
  • 1918: Kurt Dahlmann, deutscher Journalist
  • 1918: José María Larrauri Lafuente, spanischer Geistlicher
  • 1918: Margaret Osborne duPont, US-amerikanische Tennisspielerin
  • 1918: René Rieubon, französischer Politiker
  • 1918: Heinz Solbach, deutscher Manager der Montanindustrie
  • 1919: Buck Baker, US-amerikanischer NASCAR-Rennfahrer
  • 1919: Alois Brusatti, österreichischer Wirtschafts- und Sozialhistoriker
  • 1919: Doris Günther, deutsche Unternehmerin und Mäzenin
  • 1919: Juan Carlos Muñoz, argentinischer Fußballspieler und -trainer
  • 1919: Kurt Podratz, deutscher Fußballspieler
  • 1919: Werner Wirsing, deutscher Architekt und Hochschullehrer
  • 1920: Alberto D’Aversa, italienischer Filmregisseur und Theaterschaffender
  • 1920: Martin Doernberg, deutscher evangelischer Pastor, Geiger und Komponist
Werner Grill (* 1920)
Patrick Moore (* 1923)
  • 1923: Patrick Moore, englischer Astronom, Autor und Fernsehmoderator
  • 1923: Norbert Pawlicki, österreichischer Pianist und Komponist
  • 1923: Kurt Schubert, österreichischer Judaist
  • 1923: Rudolf Staudinger, österreichischer Unternehmer und Politiker
  • 1924: Luigi Amaducci, italienischer Erzbischof
  • 1924: Zdravko Bregovac, jugoslawischer Architekt
  • 1924: Fritz Hofmann, Schweizer Politiker
  • 1924: José Antonio de la Loma, spanischer Drehbuchautor, Regisseur und Filmproduzent
  • 1924: Francisco Austregésilo de Mesquita Filho, brasilianischer römisch-katholischer Geistlicher
  • 1924: Kenneth O’Donnell, US-amerikanischer Politiker, Berater von John F. Kennedy
  • 1924: Michael Steindl, deutscher Linguist und Schriftsteller
  • 1925: Edmond Abelé, französischer Bischof
  • 1925: Hans Albers, deutscher Chemiker und Industriemanager
  • 1925: Alan Battersby, britischer Chemiker
  • 1925: Anton Fernbach, rumänischer Fußballspieler
  • 1925: Gerhard Kittel, deutscher Phoniater und Pädaudiologe
  • 1925: Werner Latscha, Generaldirektor der Schweizerischen Bundesbahnen
  • 1925: Werner Lorenz, deutscher Politiker
  • 1925: Paul Mauriat, französischer Orchesterleiter und Komponist
  • 1925: Roland-Friedrich Messner, deutscher Politiker
  • 1925: Christa Meves, deutsche Psychotherapeutin und Schriftstellerin
  • 1925: Kazys Morkūnas, litauischer Glasmaler
  • 1925: Otto Pick, tschechischer Politikwissenschaftler und Politiker
  • 1925: Mary Priestley, britische Musiktherapeutin
  • 1925: Günther Senftleben, deutscher Kameramann
  • 1925: Yosef Tekoah, israelischer Diplomat
Rodrigo Arango Velásquez (* 1925)

1926–1950

  • 1926: Wolfgang Böhme, deutscher Mediziner und Professor
  • 1926: Michel de Bourbon-Parma, französischer Adeliger, Kriegsheld und Autorennfahrer
  • 1926: Wolfgang Brüggemann, deutscher Pädagoge, Wissenschafts- und Bildungspolitiker
  • 1926: Richard DeVos, US-amerikanischer Unternehmer
  • 1926: Bodo Homberg, deutscher Schriftsteller
  • 1926: Daniel Kastler, französischer theoretischer Physiker
  • 1926: Karl Kisslinger, deutscher Lehrer und Politiker
  • 1926: Pascual Pérez, argentinischer Boxer, Olympiasieger und Weltmeister
  • 1926: Don Rendell, britischer Sopran- und Tenorsaxophonist, Klarinettist und Flötist
  • 1926: Teodor Romanić, bosnischer Dirigent, Komponist und Hochschullehrer
  • 1926: Fran Warren, US-amerikanische Jazz- und Popsängerin
Phil Batt (* 1927)
Alan Sillitoe (* 1928)
  • 1928: Alan Sillitoe, englischer Schriftsteller
  • 1929: Hans Grüß, deutscher Musikwissenschaftler und Ensembleleiter
  • 1929: Bernard Haitink, niederländischer Dirigent
  • 1929: Wolfgang Hollegha, österreichischer Maler
  • 1929: Ian Johnston, kanadischer Hockeyspieler
  • 1929: Heinz Kuhrig, deutscher Politiker, Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR
  • 1929: Roland Meinl, deutscher Unternehmer
  • 1929: Joseph Wloka, deutscher Mathematiker
  • 1930: Franz Beck, liechtensteinischer Skirennläufer
  • 1930: Enrique Álvarez Córdoba, salvadorianischer Kaffeepflanzer und Reformpolitiker
  • 1930: Klaus Lindemann, deutscher Featureautor, Dramaturg und Regisseur
  • 1930: Michael Marszalek, deutscher Kameramann und Musikproduzent
  • 1930: Herbé Seijas, uruguayischer Bischof
  • 1930: August Strobel, Inhaber des Lehrstuhls an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau
  • 1931: Stig Andersson, schwedischer Biathlet
  • 1931: Manfred Drescher, deutscher Opern- und Operettensänger
  • 1931: Kenneth H. Cooper, US-amerikanischer Sportmediziner und Major
  • 1931: Hubert Erang, luxemburgischer Kunstturner
  • 1931: Heinz Griesel, deutscher Mathematiker, Mathematikdidaktiker und Professor
  • 1931: Robert Johnson, US-amerikanischer Eishockeytrainer
  • 1931: Don Jowett, neuseeländischer Leichtathlet
William Henry Keeler (* 1931)
Miriam Makeba (* 1932)
  • 1932: Miriam Makeba, südafrikanische Sängerin („Mama Afrika“)
  • 1932: Raymundo López Mateos, mexikanischer Bischof
  • 1932: Jackie Mekler, südafrikanischer Marathon- und Ultramarathonläufer
  • 1932: Ed Roth, US-amerikanischer Künstler, Car-Customizer und Cartoonist
  • 1932: Georgi Antonowitsch Schtil, sowjetischer bzw. russischer Schauspieler
  • 1932: Hans Watzke, deutscher Politiker
  • 1932: Frank Wells, US-amerikanischer Manager
  • 1933: Wolfgang Beinert, deutscher Priester, Hochschullehrer und Publizist
  • 1933: Ann Burton, niederländische Jazzsängerin
  • 1933: Silvio Caluori, Schweizer Musikant
  • 1933: Elsy Jacobs, luxemburgische Radsportlerin
  • 1933: Sulaiman Daud, malaysischer Politiker
  • 1933: Nino Vaccarella, italienischer Sportwagen- und Formel-1-Fahrer
  • 1934: Karl Breitkopf, deutscher Badmintonspieler
  • 1934: Mario Davidovsky, argentinischer Komponist
  • 1934: Hubert Gloger, deutscher Fußballspieler
  • 1934: Laila Halme, finnische Chanson- und Schlagersängerin
  • 1934: Anne Haney, US-amerikanische Schauspielerin
Gleb Jakunin (* 1934)
  • 1934: Gleb Pawlowitsch Jakunin, russischer Dissident und Politiker
  • 1934: Dieter Jaßlauk, deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher
  • 1934: Barbara McNair, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin
  • 1934: Klaus Motschmann, deutscher Politikwissenschaftler
  • 1934: Horst Nickel, deutscher Biathlet
  • 1934: Justinas Algimantas Palaima, litauischer Ingenieur und Prorektor
  • 1934: Hans Reddemann, deutscher Kinderarzt, Hämatologe und Onkologe
  • 1934: Sandra Reynolds, südafrikanische Tennisspielerin
  • 1934: Joseph Schumacher, deutscher Theologe
  • 1934: Hermann Walter, deutscher Altphilologe
  • 1935: Dieter Beck, Schweizer Psychiater
  • 1935: Carlo Casini, italienischer Politiker
Jiří Fiedler (* 1935)
  • 1935: Jiří Fiedler, tschechischer Historiker und Schriftsteller
  • 1935: Chris Goudge, britischer Leichtathlet
  • 1935: Rudolf Jobst, deutscher Fußballspieler
  • 1935: Bent Larsen, dänischer Schachspieler, Großmeister
  • 1935: Klaus-Dieter Mücksch, deutscher Kirchenmusiker
  • 1935: Kazimierz Paździor, polnischer Boxer, Olympiasieger
  • 1935: Prabha Rau, indische Politikerin
  • 1935: Hans Süssmuth, deutscher Historiker, Geschichtsdidaktiker, Verleger und Stiftungsvorstand
  • 1935: Horst H. Vollmer, deutscher Hörspielregisseur und -sprecher
  • 1935: Kim Yŏng-ch’un, nordkoreanischer Militär und Politiker
  • 1936: John Burland, britischer Bauingenieur für Geotechnik
  • 1936: Heinrich Bußhoff, deutscher Politikwissenschaftler
  • 1936: Jay Chevalier, US-amerikanischer Rockabilly- und Country-Musiker
Jim Clark (* 1936)
Alpha Condé (* 1938)
  • 1938: Alpha Condé, guineischer Politiker
  • 1938: Werner Jacob, deutscher Organist und Komponist
  • 1938: Sam Jacobs, US-amerikanischer Geistlicher
  • 1938: Kito Lorenc, sorbisch-deutscher Lyriker und Schriftsteller
  • 1938: Vladimír Nadrchal, tschechoslowakischer Eishockeytorwart und -trainer
  • 1938: Don Perkins, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1938: Paula Prentiss, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1938: Adam Daniel Rotfeld, polnischer Wissenschaftler und Politiker
  • 1939: Gottfried Bähr, deutscher Kaufmann und Politikwissenschaftler
  • 1939: Richard Grey, 6. Earl Grey, britischer Adliger
  • 1939: Gerd Helbig, deutscher Journalist
  • 1939: Luise Kimme, deutsche Bildhauerin
  • 1939: Zvi Mazel, israelischer Diplomat
  • 1939: Jürgen Radebold, deutscher Chemieingenieur und Landespolitiker
  • 1939: Wolfgang Struck, deutscher Handballspieler, Unternehmer und Handball-Mäzen
  • 1939: John Fentener van Vlissingen, niederländischer Unternehmer
  • 1939: Hans Jürgen Wenzel, deutscher Komponist, Dirigent und Hochschullehrer
  • 1940: Fernando Casado, dominikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer
  • 1940: Jūratė Galinaitytė, litauische Juristin, Rechtsanwältin, Kriminologin, Professorin und Politikerin
  • 1940: Wolfgang Hoffmann-Riem, deutscher Rechtswissenschaftler, Richter des Bundesverfassungsgerichts
  • 1940: Franz Löschnak, österreichischer Jurist, Politiker
  • 1940: Alexandar Nikolow, bulgarischer Boxer
  • 1940: Olivier Picard, französischer Althistoriker, Numismatiker und Klassischer Archäologe
  • 1941: John Aprea, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1941: David Darling, US-amerikanischer Cellist
Ab Fafié (* 1941)
  • 1941: Ab Fafié, niederländischer Fußballspieler und -trainer
  • 1941: John Hancock, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1941: Erwin Jung, deutscher Fußballspieler
  • 1941: Rocque Lobo, indischer Gesundheitspädagoge und Professor
  • 1941: Adrian Lyne, britischer Regisseur
  • 1941: Christoph Schäublin, Schweizer Altphilologe
  • 1941: Bobby Shew, US-amerikanischer Trompeter
  • 1941: James Zagel, US-amerikanischer Jurist
  • 1942: Ernst Behringer, deutscher Kommunalpolitiker
  • 1942: Jochen Bender, deutscher Leichtathlet
  • 1942: Massimo Castellani, italienischer Filmregisseur
  • 1942: Franz Kleber, deutscher Skeletonfahrer
Charles Krulak (* 1942)
Lucio Dalla (* 1943)
Wolfgang Thüne (* 1943)
  • 1943: Wolfgang Thüne, deutscher Meteorologe
  • 1944: Elke Back, deutsche Ballerina
  • 1944: Glen Baxter, britischer Cartoonist und Autor
  • 1944: Renato Luiz Rodrigues Marques, brasilianischer Diplomat
  • 1944: Dave McMurdo, kanadischer Jazzposaunist, Komponist, Bandleader, Arrangeur und Musikpädagoge
  • 1944: Robert Muchembled, französischer Historiker und Hochschullehrer
  • 1944: Arjomand Mohamed Nasehi, iranischer Gewichtheber
  • 1944: Algirdas Pilvelis, litauischer Publizist, Politiker und Verleger
  • 1941: Harvey Postlethwaite, britischer Konstrukteur und Designer
  • 1944: Ulrich Roski, deutscher Liedermacher und Kabarettist
  • 1944: Anthony Ichirō Sanda, japanisch-US-amerikanischer theoretischer Elementarteilchenphysiker
  • 1944: Wolfgang Werner Sauer, deutscher Sprachwissenschaftler
  • 1944: Bobby Womack, US-amerikanischer Sänger und Songwriter
  • 1945: Jobst-Hubertus Bauer, deutscher Jurist
  • 1945: Femi Benussi, italienische Schauspielerin
  • 1945: Tara Browne, britischer Adliger
  • 1945: Göran Claeson, schwedischer Eisschnellläufer
  • 1945: Reinhard Eichelbeck, deutscher Journalist, Schriftsteller und Fotograf
  • 1945: Jack Gerber, südafrikanischer Autorennfahrer
  • 1945: Reinhard Göllner, deutscher römisch-katholischer Theologe
  • 1945: Tony Hendrik, deutscher Musikproduzent, Komponist und Inhaber eines Plattenlabels
Dieter Meier (* 1945)
Gunnar Hansen (* 1947)
  • 1947: Gunnar Hansen, isländisch-US-amerikanischer Schauspieler und Autor
  • 1947: E. John Hinch, britischer Mathematiker und Professor
  • 1947: Kurt Jaks, deutscher Versicherungskaufmann und Betriebswirt
  • 1947: Erich Prattes, österreichischer Politiker und Gemeindebediensteter
  • 1947: Josef Schäch deutscher Kommunalpolitiker und Unternehmer
  • 1947: Alan Soble, US-amerikanischer Philosoph
  • 1947: Kazimierz Wardak, polnischer Mittelstreckenläufer
  • 1948: Heinz Becker, deutscher Chirurg
  • 1948: Vinko Bogataj, slowenischer Skispringer
  • 1948: Naohiro Fujita, japanischer Autorennfahrer
  • 1948: Edson Taschetto Damian, brasilianischer Bischof
  • 1948: James Ellroy, US-amerikanischer Krimi-Schriftsteller
  • 1948: Rainer Griesbaum, deutscher Jurist
  • 1948: Thomas Kossendey, deutscher Politiker und MdB
  • 1948: Mike Moran, britischer Keyboarder, Komponist und Musikproduzent
  • 1948: Francisco Rivera Pérez, spanischer Torero („Paquirri“)
  • 1948: Chris Squire, britischer Rockmusiker
  • 1948: Shakin’ Stevens, britischer Sänger
  • 1948: Bruno Streit, Schweizer Ökologe und Professor
  • 1949: Ahmet Akyalçın, türkischer Jurist
  • 1949: Sergei Bagapsch, abchasischer Politiker
  • 1949: Gisela Born-Siebicke, deutsche Politikerin
  • 1949: Michèle Buirette, französische Musikerin
  • 1949: Josef W. Egger, österreichischer Psychologe, Verhaltensmediziner und Universitätsprofessor
  • 1949: Gottfried Freiherr von der Heydte, deutscher Verwaltungsjurist
  • 1949: Wolodymyr Iwasjuk, ukrainischer Komponist, Sänger und Dichter
  • 1949: Karel Loprais, tschechischer Rallyefahrer
  • 1949: Barbara Piecha, polnische Rennrodlerin
  • 1949: Jaromír Vlk, tschechoslowakischer Kugelstoßer
  • 1949: Hubert Windisch, deutscher römisch-katholischer Pastoraltheologe
  • 1949: Winfried Wolf, deutscher Journalist und Politiker, MdB
  • 1950: Wolfgang Arendt, deutscher Mathematiker
  • 1950: Johan Granath, schwedischer Eisschnellläufer
  • 1950: Ronald Hitzler, deutscher Soziologe
  • 1950: Thomas Hünig, deutscher Immunologe
  • 1950: Jürgen Kloosterhuis, deutscher Archivar und Historiker
Rick Perry (* 1950)

1951–1975

Edelgard Bulmahn (* 1951)
Chris Rea (* 1951)
  • 1951: Chris Rea, britischer Sänger, Musiker, Komponist und Gitarrist
  • 1951: Michael Reimann, deutscher Komponist und Autor
  • 1951: Kazimieras Uoka, litauischer Politiker
  • 1951: Nikos Voutsis, griechischer Politiker
  • 1951: Glenis Willmott, britische Politikerin
  • 1952: Terje Andersen, norwegischer Eisschnellläufer
  • 1952: Orien Brown, US-amerikanische Leichtathletin
  • 1952: Jaan Eslon, schwedischer Schachmeister
  • 1952: Jürgen Großmann, deutscher Manager und Unternehmer
  • 1952: Claudia Guderian, deutsche Autorin, Journalistin und Fotografin
  • 1952: Erik Håker, norwegischer Skirennläufer
  • 1952: Michael Hirz, deutscher Journalist
  • 1952: Ronn Moss, US-amerikanischer Schauspieler, Musiker und Singer-Songwriter
  • 1952: Florian Pop, rumänischer Mathematiker
  • 1952: David J. Richards, britischer General
  • 1952: Ingeborg Rinke, österreichische Politikerin
  • 1952: Svend Robinson, kanadischer Politiker
  • 1952: Umberto Tozzi, italienischer Musiker
  • 1953: John Esposito, US-amerikanischer Jazzpianist, Komponist, Arrangeur und Musikproduzent
Scott Hicks (* 1953)
  • 1953: Scott Hicks, australischer Filmregisseur
  • 1953: Paweł Janas, polnischer Fußballspieler und -trainer
  • 1953: Hans-Georg Kluge, deutscher Rechtsanwalt, Fachhochschuldozent und Politiker
  • 1953: Lothar Kremershof, deutscher Eishockeyspieler und -trainer
  • 1953: Rose Laurens, französische Popsängerin
  • 1953: Kay Lenz, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1953: Hubert Neu, deutscher Fußballtrainer
  • 1953: Luigi Pedrazzini, Schweizer Politiker
  • 1953: Peggy Rathmann, US-amerikanische Bilderbuchautorin
  • 1953: Klaus Riede, deutscher Biologe
  • 1953: Reinhold Roth, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1953: Chris Smith, US-amerikanischer Politiker
  • 1953: Jutta Ströter-Bender, deutsche Kunstpädagogin, Künstlerin und Professorin
  • 1953: Daniel Woodrell, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1953: Xiao Sa, chinesische bzw. taiwanische Autorin
  • 1954: Timur Awtandilowitsch Apakidse, russischer Generalmajor
  • 1954: Edmund Ballhaus, deutscher Kulturwissenschaftler, Filmemacher und Sachbuchautor
  • 1954: Ralf Felber, deutscher Kommunalpolitiker
François Fillon (* 1954)
Elvira Bader (* 1955)
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Dominique Pinon (* 1955)
  • 1955: Dominique Pinon, französischer Filmschauspieler
  • 1955: James Weaver, britischer Autorennfahrer
  • 1956: Gabriele Binder-Maier, österreichische Politikerin
  • 1956: Kermit Driscoll, US-amerikanischer Jazzbassist
  • 1956: Carlos Roberto Gallo, brasilianischer Fußballspieler
  • 1956: Zdenek Kiklhorn, tschechischer Eishockeyspieler und -trainer
  • 1956: Gertrude Kranzl, österreichische Judoka
  • 1956: Göran Lindblom, schwedischer Eishockeyspieler und -trainer
  • 1956: Uli Möller, deutscher Regisseur und Drehbuchautor
  • 1956: Andreas Montag, deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 1956: Tetjana Posdnjakowa, ukrainische Mittel- und Langstreckenläuferin
  • 1956: Antje von Rein, deutsche Pädagogin und Dozentin
  • 1956: Helmut Zapf, deutscher Komponist
  • 1957: Holger Altmeppen, deutscher Jurist und Professor
  • 1957: Ingo Hamacher Bellacoola, deutscher Fotograf, Filmregisseur und -produzent
  • 1957: Markus Maria Jansen, deutscher Musiker
  • 1957: Peter Krattiger, Schweizer Gitarrist, Komponist, Produzent, Arrangeur, Grafiker und Kunstmaler
  • 1957: Esteban María Laxague, argentinischer römisch-katholischer Geistlicher
  • 1957: Klaus-Peter Lesch, deutscher Psychiater und Professor
  • 1957: Jonas Matulevičius, litauischer Politiker
  • 1957: Wolfgang M. Rosam, österreichischer PR-Berater, Autor und Journalist
  • 1957: Ralf Vogeding, deutscher Volkskundler
  • 1958: Per Egil Ahlsen, norwegischer Fußballspieler
  • 1958: Virginija Baltraitienė, litauische Politikerin
  • 1958: Ljawon Barschtscheuski, weißrussischer Philologe und Politiker
  • 1958: Markus Eham, deutscher römisch-katholischer Liturgiewissenschaftler, Kirchenmusiker und Komponist
  • 1958: Francisco Antonio Ceballos Escobar, kolumbianischer Geistlicher
  • 1958: Marija Iwanowna Fadejewa, sowjetische Ruderin
(c) Angela George, CC BY-SA 3.0
Patricia Heaton (* 1958)
Vital Kamerhe (* 1959)
Mykelti Williamson (* 1960)
(c) Karl Gruber / Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0
Reinhard Pisec (* 1961)
  • 1961: Reinhard Pisec, österreichischer Politiker und Geschäftsführer
  • 1961: Erwin Resch, österreichischer Skirennläufer
  • 1961: Teodosij Spassow, bulgarischer Jazzflötist und Filmkomponist
  • 1961: Bertram Stubenrauch, deutscher katholischer Theologe
  • 1961: Michail Anatoljewitsch Wassiljew, russischer Handballspieler und -trainer
  • 1961: Steven Weber, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1962: Mirsad Baljić, jugoslawischer Fußballspieler
  • 1962: Simon Bisley, britischer Comic-Künstler
  • 1962: Miriam Díaz Aroca, spanische Schauspielerin und Fernsehansagerin
  • 1962: Carmen Emigholz, deutsche Politikerin und Staatsrätin
  • 1962: Ruedi Löffel, Schweizer Politiker
  • 1962: Adrian Nicholas, britischer Fallschirmspringer
  • 1962: Ulrich Papke, deutscher Kanute
  • 1962: Ronny Pecik, österreichischer Investor
  • 1962: Alberto Pinton, italienischer Jazz-Musiker und Komponist
  • 1962: Stephan Reimertz, deutscher Lyriker, Essayist, Romancier und Kunsthistoriker
  • 1962: Jörg Rogge, deutscher Historiker
  • 1962: Monika Scheidler, deutsche römisch-katholische Theologin
  • 1962: Marcelo Viana, brasilianischer Mathematiker
  • 1962: Claire Voisin, französische Mathematikerin
  • 1962: André Winkhold, deutscher Fußballspieler
Karl-Georg Altenburg (* 1963)
  • 1963: Karl-Georg Altenburg, deutscher Bankmanager und Sportfunktionär
  • 1963: Andy Baggott, Alternativmediziner und Autor
  • 1963: Wolfgang Hilleke, deutscher Kommunalpolitiker und Geschäftsführer
  • 1963: Jürgen King, deutscher Radsportler
  • 1963: Mart Kivastik, estnischer Schriftsteller
  • 1963: Tom Launhardt, deutscher Gitarrenbauer und Sachverständiger
  • 1963: Jason Newsted, US-amerikanischer Musiker
  • 1963: Thierry Perreux, französischer Handballspieler und -trainer
  • 1963: Daniel Roebuck, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1963: Michael Stal, deutscher Informatiker
  • 1963: Marek Stolarski, polnischer Politiker
  • 1964: Brian Crowley, irischer Politiker
Emilia Eberle (* 1964)
(c) Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0
Paul W. S. Anderson (* 1965)
Emese Hunyady (* 1966)
Patsy Kensit (* 1968)
  • 1968: Patsy Kensit, englische Schauspielerin und Musikerin
  • 1968: Kirkor Kirkorow, bulgarischer Boxer
  • 1968: James Lankford, US-amerikanischer Politiker
  • 1968: Christina McKelvie, schottische Politikerin
  • 1968: Kyriakos Mitsotakis, griechischer Politiker
  • 1968: Kazuto Nakazawa, japanischer Animator, Regisseur und Charakterdesigner
  • 1968: Johan Nijenhuis, niederländischer Filmproduzent, -regisseur, Drehbuchautor
  • 1968: Hato Schmeiser, deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Hochschullehrer
  • 1969: John Beltran, US-amerikanischer Techno- und Ambient-Musiker
  • 1969: Chaz Bono, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1969: Reiner Burger, deutscher Kommunikationswissenschaftler und Journalist
  • 1969: Pierluigi Casiraghi, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 1969: Romas Cirba, sowjetischer und litauischer Fußballspieler
  • 1969: Jonas-Philipp Dallmann, deutscher Architekt und Schriftsteller
  • 1969: Lothar Determann, deutsch-amerikanischer Rechtsanwalt
Herbert Dorfmann (* 1969)
  • 1969: Herbert Dorfmann, Südtiroler Agronom und Politiker
  • 1969: Ingo Endemann, deutscher Internet-Unternehmer
  • 1969: Hartmut Holzwarth, deutscher Kommunalpolitiker
  • 1969: Marcus Jung, deutscher Sportjournalist, Sportkommentator, Pressesprecher und Fußballfunktionär
  • 1969: Matthias Kahle, deutscher Rallye-Fahrer
  • 1969: Stina Nordenstam, schwedische Sängerin, Songwriterin und Musikerin
  • 1969: Roger Prinzen, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1969: Ulf Quell, deutscher Volleyballspieler und -trainer
  • 1969: Francis Repellin, französischer Nordischer Kombinierer
  • 1969: Henrik Rödl, deutscher Basketballspieler
  • 1969: Mathias Taddigs, deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor
  • 1969: Kunihiko Takahashi, japanischer Poolbillardspieler
  • 1969: Bettina Trabert, deutsche Schachgroßmeisterin
  • 1969: Jürgen Wieser, deutscher Langstreckenläufer
  • 1970: Shokat Ali, englischer Snookerspieler
  • 1970: Andrea Bendewald, US-amerikanische Schauspielerin
Àlex Crivillé (* 1970)
Satoshi Motoyama (* 1971)
  • 1971: Satoshi Motoyama, japanischer Automobilrennfahrer
  • 1971: Brigitte Olive, französische Fußballspielerin
  • 1971: Sónia Sultuane, mosambikanische Dichterin und Künstlerin
  • 1971: Marius Șumudică, rumänischer Fußballspieler und -trainer
  • 1971: Tweet, US-amerikanische Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin
  • 1972: Yann Bonato, französischer Basketballspieler
  • 1972: David Dawson, britischer Ballett-Tänzer und Choreograf
  • 1972: Pae Gil-su, nordkoreanischer Kunstturner
  • 1972: René König, deutscher Biathlet
  • 1972: Dirk Lottner, deutscher Fußballspieler
  • 1972: Peter Mangs, schwedischer Mörder
  • 1972: Giorgos Mazonakis, griechischer Sänger
  • 1972: Stephan Michme, deutscher Radiomoderator und Sänger
Ivy Queen (* 1972)
  • 1972: Ivy Queen, puerto-ricanische Reggaeton-Musikerin
  • 1972: Zohar Strauss, israelischer Schauspieler
  • 1972: Jos Verstappen, niederländischer Autorennfahrer
  • 1973: Berta Cáceres, honduranische Menschenrechts- und Umweltaktivistin
  • 1973: Antje Dietsch, deutsche Juristin
  • 1973: Waleri Wladimirowitsch Kobelew, russischer Skispringer und Nordischer Kombinierer
  • 1973: Michail Michajlow, bulgarischer Fußballspieler
  • 1973: Penny Mordaunt, britische Politikerin
  • 1973: Len Wiseman, US-amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor
  • 1974: Liudmila Álamo, kubanische Politikerin
  • 1974: Indra Angad-Gaur, niederländische Florettfechterin
  • 1974: Elpídio Barbosa Conceição, brasilianischer Fußballspieler
  • 1974: Gunnar Graewert, deutscher Musiker, Songwriter, Produzent und Labelmanager
  • 1974: Leyla Gül, Schweizer Politikerin
  • 1974: Simen Hestnæs, norwegischer Musiker und Sänger
  • 1974: Cengizhan Hınçal, türkischer Fußballspieler und -manager
  • 1974: Mladen Krstajić, bosnisch-serbischer Fußballspieler
  • 1974: Karol Kučera, slowakischer Tennisspieler
  • 1974: Ariel Ortega, argentinischer Fußballspieler
Andreas Stitzl (* 1974)
  • 1974: Andreas Stitzl, deutscher Biathlet und Skilangläufer
  • 1974: David Wagner, US-amerikanischer Rollstuhltennisspieler
  • 1975: Antti Aalto, finnischer Eishockeyspieler
  • 1975: Kirsten Bolm, deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin
  • 1975: Mats Eilertsen, norwegischer Jazzmusiker und Komponist
  • 1975: Patrick Femerling, deutscher Basketballspieler
  • 1975: Robert Kleindienst, österreichischer Schriftsteller
  • 1975: Indrek Koff, estnischer Schriftsteller und Übersetzer
  • 1975: Ladislav Kohn, tschechischer Eishockeyspieler
  • 1975: Rudi Pablo Lausarot, uruguayischer Sportschütze
  • 1975: Tino Sorge, deutscher Politiker
  • 1975: Marek Trejgis, polnischer Fußballspieler
  • 1975: Marcus Winson, deutscher Musiker und Radiomoderator
Hawksley Workman (* 1975)
  • 1975: Hawksley Workman, kanadischer Singer-Songwriter

1976–2000

Lisa Kaltenegger (* 1977)
  • 1977: Lisa Kaltenegger, österreichische Astronomin und Astrophysikerin
  • 1977: Mike Kinsella, US-amerikanischer Emo- und Indierock-Musiker
  • 1977: Daniel Klewer, deutscher Fußballspieler
  • 1977: Douglas Lee, britischer Tänzer und Choreograf
  • 1977: Jason Marsalis, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger, Vibraphonist und Komponist
  • 1977: Florian Spalteholz, deutscher Segler
  • 1977: Amanda Stevens, US-amerikanische Triathletin
  • 1977: Tony Tun Tun, puerto-ricanischer Merenguemusiker
  • 1977: Dan Weiss, US-amerikanischer Komponist, Schlagzeuger und Tablaspieler
  • 1978: Nathanael Ackerman, britisch-US-amerikanischer Freistilringer
  • 1978: Metin Aslan, österreichischer Fußballspieler
  • 1978: Chris Blair, neuseeländischer Badmintonspieler
  • 1978: Pierre Dagenais, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1978: Daniel Hartwig, deutscher Schauspieler und Moderator
  • 1978: Esther Hoppe, Schweizer Geigerin
  • 1978: Daniel Montoya, spanisch-deutscher Schauspieler, Hörspiel- und Synchronsprecher
  • 1978: Jean-Marc Pelletier, US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • 1978: Carolina Rivas, dominikanische Sängerin, Schauspielerin und Theaterproduzentin
  • 1978: Filip Stádník, tschechischer Badmintonspieler
  • 1978: Jörn Wollschläger, deutscher Biathlet und Biathlontrainer
  • 1978: Giovanni Zarrella, deutscher Popsänger
  • 1979: Ryan Ariehaan, indonesischer Radrennfahrer
  • 1979: Karima Delli, französische Politikerin
  • 1979: Günter Friesenbichler, österreichischer Fußballspieler
  • 1979: Geoff Huegill, australischer Schwimmer
  • 1979: Ulrike Jurk, deutsche Volleyballspielerin
  • 1979: Heinz Lienhart, österreichischer Fußballspieler
  • 1979: Aka-Adeck Mba, kamerunischer Fußballspieler
  • 1979: André Nascimento, brasilianischer Volleyballspieler
  • 1979: Juan Cruz Ochoa, spanischer Fußballspieler
  • 1979: Wjatscheslaw Alexandrowitsch Malafejew, russischer Fußballspieler
  • 1980: Silvana Bayer, deutsche Bühnen-, Film- und Fernsehschauspielerin
Rohan Bopanna (* 1980)
  • 1980: Rohan Bopanna, indischer Tennisspieler
  • 1980: Omar Bravo, mexikanischer Fußballspieler
  • 1980: Karsten Januschke, deutscher Dirigent
  • 1980: Mikko Jokela, finnischer Eishockeyspieler
  • 1980: Babken Melkonyan, armenischer Poolbillard- und Snookerspieler
  • 1980: Manuel Ortlechner, österreichischer Fußballspieler
  • 1980: Grant Potulny, US-amerikanischer Eishockeyspieler und -trainer
  • 1980: Chris Ronér, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 1980: Sergei Olegowitsch Sinowjew, russischer Eishockeyspieler
  • 1981: Turid Arndt, deutsche Handballspielerin
  • 1981: Dominik Behr, deutscher Florettfechter
  • 1981: Piotr Buchalski, polnischer Ruderer
  • 1981: Andrew Drevo, US-amerikanischer Basketballspieler
Laura Michelle Kelly (* 1981)
Olivia Safe (* 1982)
Rəfael Ağayev (* 1985)
Whitney Port (* 1985)
Margo Harshman (* 1986)
  • 1986: Margo Harshman, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1986: Cyrille Heymans, luxemburgischer Radrennfahrer
  • 1986: Dong Jung-lim, südkoreanische Biathletin
  • 1986: Justin Keller, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1986: Mike Krieger, brasilianischer Unternehmer und Software-Entwickler
  • 1986: Yannick Letailleur, kanadischer Biathlet
  • 1986: Srdjan Luchin, rumänischer Fußballspieler
  • 1986: Yuka Masaki, japanische Sängerin
  • 1986: Park Min-young, südkoreanische Schauspielerin
  • 1986: Michael Olsson, schwedischer Radrennfahrer
  • 1986: José Antonio Olvera de los Santos, mexikanischer Fußballspieler
  • 1986: Siim Roops, estnischer Fußballspieler
  • 1986: Bohdan Schust, ukrainischer Fußballspieler
  • 1986: Kim-Arild Tandberg, norwegischer Skispringer
  • 1986: Georg Tazreiter, österreichischer Radsportler
  • 1986: Shari Watson, Badmintonspielerin aus Barbados
  • 1986: Ines Marie Westernströer, deutsche Schauspielerin
  • 1986: Ben Woolley, britischer Biathlet
  • 1986: Manu Vatuvei, neuseeländischer Rugbyspieler
  • 1986: Pablo Zeballos, paraguayischer Fußballspieler
  • 1987: Theódór Elmar Bjarnason, isländischer Fußballspieler
  • 1987: Aaron Cel, polnisch-französischer Basketballspieler
  • 1987: Marina Gilardoni, Schweizer Skeletonpilotin und Bob-Anschieberin
  • 1987: Kévin Igier, französischer Eishockeyspieler
  • 1987: Dominic Maroh, slowenisch-deutscher Fußballspieler
  • 1987: Àlex Martínez, andorranischer Fußballspieler
  • 1987: Jean-Philippe Mendy, französischer Fußballspieler
Tamzin Merchant (* 1987)
  • 1987: Tamzin Merchant, britische Schauspielerin und Dichterin
  • 1987: William Njovu, sambischer Fußballspieler
  • 1987: Dallas Seavey, US-amerikanischer Musher
  • 1987: Brandon Wagner, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 1988: Josh Bowman, britischer Schauspieler
  • 1988: Steven Burke, englischer Bahn- und Straßenradrennfahrer
  • 1988: Joan Christiansen, dänische Badmintonspielerin
  • 1988: Johannes Fischbach, deutscher Radsportler
  • 1988: Cody Longo, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1988: Gabriel Marques, brasilianischer Fußballspieler
  • 1988: Gal Mekel, israelischer Basketballspieler
  • 1988: Jaele Patrick, australische Wasserspringerin
  • 1988: Sophia Ralli, griechische Skirennläuferin
  • 1988: Kağan Söylemezgiller, türkischer Fußballspieler
  • 1988: Laura Siegemund, deutsche Tennisspielerin
  • 1988: Lex van Dawn, deutscher Komponist und Musikproduzent
  • 1988: Cristina Vasiloiu, rumänische Mittelstreckenläuferin
  • 1989: Dominik Dier, österreichischer Nordischer Kombinierer
  • 1989: Dominik Eggemann, deutscher Fußballspieler
  • 1989: Joanna Fiodorow, polnische Hammerwerferin
Erin Heatherton (* 1989)
  • 1989: Erin Heatherton, US-amerikanisches Model
  • 1989: Cihan Kaptan, deutscher Fußballspieler
  • 1989: Benjamin Kiplagat, ugandischer Hindernis- und Langstreckenläufer
  • 1989: Mikhail Lebedev, weißrussischer Biathlet
  • 1989: Brice Owona, kamerunischer Fußballspieler
  • 1989: James Tennent, südafrikanischer Radsportler
  • 1989: Tuuli Vahtra, estnische Schachspielerin
  • 1989: Chen Zhipeng, chinesischer Eishockeyspieler
  • 1990: Sergei Belych, russischer Straßenradrennfahrer
  • 1990: Andrea Bowen, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1990: Steven Deana, Schweizer Fußballspieler
  • 1990: Cosmina Dușa, rumänische Fußballspielerin
  • 1990: Becca Gardner, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1990: Draymond Green, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1990: Li Jinzi, chinesische Boxerin
  • 1990: Paddy Madden, irischer Fußballspieler
  • 1990: Fran Mérida, spanischer Fußballspieler
  • 1990: Rodrigo Pastorini, uruguayischer Fußballspieler
  • 1990: Sebastián Píriz, uruguayischer Fußballspieler
  • 1991: Viktor Lundberg, schwedischer Fußballspieler
Sue Maroroa (* 1991)
  • 1991: Sue Maroroa, neuseeländische Schachspielerin
  • 1991: Camilo Mayr, deutscher Bogenschütze
  • 1991: Carles Planas, spanischer Fußballspieler
  • 1992: Aleksei Belov, estnischer Fußballspieler
  • 1992: Đorđe Despotović, serbischer Fußballspieler
  • 1992: Derek Forbort, US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • 1992: Erik Lamela, argentinischer Fußballspieler
  • 1992: Bernd Leno, deutscher Fußballspieler
  • 1992: Ndumba Makeche, australisch-sambischer Fußballspieler
  • 1992: Karl Mööl, estnischer Fußballspieler
  • 1992: Dyo, englische Sängerin
  • 1992: Jared Sullinger, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1992: Victor Ulloa, mexikanischer Fußballspieler
  • 1993: Sebastián Assis, uruguayischer Fußballspieler
  • 1993: Jenna Boyd, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1993: Bobbi Kristina Brown, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin
  • 1993: Luis M. De los Santos, uruguayischer Fußballspieler
  • 1993: Shea Groom, US-amerikanische Fußballspielerin
  • 1993: Nathan Hart, australischer Bahnradsportler
  • 1993: Dennis Hefter, deutscher Volleyballspieler
  • 1993: Giuliana Olmos, mexikanische Tennisspielerin
  • 1993: Michał Szromnik, polnischer Fußballspieler
  • 1993: Sthéfanie Tiele Martins Paulino, brasilianische Volleyballspielerin
  • 1993: Aykut Turan, türkischer Fußballspieler
  • 1993: Tobias John von Freyend, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
  • 1994: Caroline Black, nordirische Badmintonspielerin
  • 1994: Clémence Grimal, französische Snowboarderin
  • 1995: Diego Casas, uruguayischer Fußballspieler
  • 1995: Sebastian Ernst, deutscher Fußballspieler
  • 1995: Jennifer Karnott, deutsche Badmintonspielerin
  • 1995: Waleri Iwanowitsch Nitschuschkin, russischer Eishockeyspieler
  • 1996: Fynn Arkenberg, deutscher Fußballspieler
  • 1996: Timo Baumgartl, deutscher Fußballspieler
  • 1996: Madlen Frank, deutsche Fußballspielerin
  • 1996: Antonio Sanabria, paraguayischer Fußballspieler
  • 1997: Leonie Brill, deutsche Schauspielerin
  • 1997: Ferdinand Dölz, deutscher Schauspieler
  • 1997: Filous, österreichischer Musikproduzent und Multiinstrumentalist
  • 1997: Daichi Hara, japanischer Freestyle-Skier
  • 1997: Trevor Kiers, kanadischer Biathlet
  • 1997: Jhonatan Narváez, ecuadorianischer Radrennfahrer
  • 1997: Dominik Schad, deutscher Fußballspieler
  • 1999: Bo Bendsneyder, niederländischer Motorradrennfahrer
  • 1999: Luca Meisl, österreichischer Fußballspieler

21. Jahrhundert

2001–2020

  • 2001: Charles Milesi, französischer Autorennfahrer
  • 2002: Océane Michelon, französische Biathletin

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

Thutmosis III. († 1425 v. Chr.)

16. und 17. Jahrhundert

Hans von Aachen († 1615)

18. Jahrhundert

  • 1701: Keichū, japanischer buddhistischer Mönch und Philologe
  • 1708: August Benedict Carpzov, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1709: Dionysius von Werl, deutscher Kapuziner und Kontroversschriftsteller
  • 1710: Louis III. de Bourbon, Fürst von Condé, Gouverneur von Burgund und Bresse
  • 1715: Franz von Chemnitz, Richter am Wismarer Tribunal
  • 1722: Lucas Heinrich Thering, deutscher protestantischer Theologe und Schriftsteller
Eleonore Juliane von Brandenburg-Ansbach († 1724)
Peter Thumb († 1766)

19. Jahrhundert

1801–1850

  • 1800: Johann Friedrich von Kageneck, österreichischer Botschafter
John Sitgreaves († 1802)
Jean-François Champollion († 1832)

1851–1900

Anton Radl († 1852)
Matthew Calbraith Perry († 1858)
Alexander Campbell († 1866)
Carsten Hauch († 1872)
Julie Marie Christine von Oldofredi-Hager († 1879)
Hiram McCullough († 1885)
  • 1885: Hiram McCullough, US-amerikanischer Politiker
  • 1885: Karl Dietl, bayerischer Offizier
  • 1886: August Schels, Jurist und Mitglied des Deutschen Reichstags
  • 1887: Pierre Jean Beckx, General der Jesuiten
  • 1888: Amos Bronson Alcott, US-amerikanischer Schriftsteller und Pädagoge
  • 1888: Giovanni Antonio Farina, italienischer Bischof
  • 1888: Robert Johann Dietrich Luther, deutschbaltischer lutherischer Theologe
  • 1888: August Zang, österreichischer Unternehmer, Erfinder, Zeitungsherausgeber und Politiker
  • 1890: Sophia Adriana de Bruijn, niederländische Kunstsammlerin und Museumsgründerin
  • 1890: Franz Delitzsch, deutscher Theologe und Professor
August Falkmann († 1890)
Peter Richard Kenrick († 1896)

20. Jahrhundert

1901–1950

Ernest Hauswirth († 1901)
  • 1901: Ernest Hauswirth, österreichischer Benediktiner, Abt und Historiker
  • 1901: Wolfgang Passow, deutscher Philologe und Gymnasiallehrer
  • 1902: John Baird, schottischer Fußballspieler
  • 1902: Ferdinand Demetz, Südtiroler Bildhauer
  • 1904: Romanus Braubach, deutscher Jurist und Politiker
  • 1904: Joseph William Trutch, britischer Ingenieur und Politiker
  • 1905: Pjotr Kusmitsch Saporoschez, russischer Politiker
  • 1905: Wilhelm Schüssele, badischer Kommunalpolitiker
  • 1905: Carl Bernhard Speck, deutscher Jurist und Politiker
William B. Williams († 1905)
Knut Ångström († 1910)
Franz Marc († 1916)
Gabriel Höfner sr. († 1921)
A. Jeff McLemore († 1929)
William A. Chanler († 1934)
  • 1934: William A. Chanler, US-amerikanischer Forscher und Politiker
  • 1934: Franz Honcamp, deutscher Agrikulturchemiker
  • 1935: Silvia Andrea, Schweizer Schriftstellerin
  • 1935: Léopold Lambert, französischer Automatenbauer
  • 1935: Scott White, US-amerikanischer Politiker
  • 1936: Ruben Liljefors, schwedischer Komponist und Dirigent
  • 1936: Eduard Zarncke, deutscher Altphilologe und Bibliothekar
  • 1937: Louis-Martin de Courten, Kommandant der Päpstlichen Schweizergarde
  • 1937: Raimund Jeblinger, oberösterreichischer Architekt
  • 1937: Johann Koch, deutscher Politiker
  • 1937: Heinrich Thieslauk, deutscher Politiker und Widerstandskämpfer
  • 1937: Engelbert Wittich, deutscher Schriftsteller
  • 1938: August Bruch, deutscher Politiker
  • 1938: Ewald Funke, deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1938: Moses Levi, deutscher Jurist
  • 1938: George Foster Peabody, US-amerikanischer Investment-Banker und Mäzen
  • 1939: Oswald Freisler, deutscher Jurist
  • 1939: Hugo Jäntsch, deutscher Verwaltungsbeamter und Politiker
  • 1939: Reinhold Heinrich Robert Müller, deutscher Mathematiker und Kinematiker
  • 1939: Eduard Nortz, bayerischer Politiker
  • 1939: Robert Pyle Robinson, US-amerikanischer Politiker
Rudolf Samoilowitsch († 1939)
Ludwig Quidde († 1941)
Louis Buchalter († 1944)
  • 1944: Louis Buchalter, US-amerikanischer Mobster
  • 1944: Louis Capone, US-amerikanischer Mobster
  • 1944: Gilbert Helmer, tschechischer Prämonstratenser
  • 1944: Louis Laloy, französischer Musikwissenschaftler, Schriftsteller und Sinologe
  • 1944: Wilhelm von Kesslitz, österreichischer Marineoffizier, Geophysiker und Hydrologe
  • 1944: Emanuel Weiss, US-amerikanischer Mörder
  • 1945: Georg Bernard, deutscher Gewerkschafter
  • 1945: Charles W. Bryan, US-amerikanischer Politiker
  • 1945: Harry Chauvel, australischer General
  • 1945: Lucille La Verne, US-amerikanische Theater- und Filmschauspielerin
  • 1945: James A. Parsons, US-amerikanischer Jurist und Politiker
  • 1945: Heinz Potthoff, deutscher Sozialreformer und Politiker
  • 1945: Marie Russak, US-amerikanische Sängerin, Architektin, Theosophin und Rosenkreuzerin
  • 1945: Mark Sandrich, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1945: August Wessing, deutscher katholischer Geistlicher
  • 1946: Max Eugen Domarus, deutscher Archivar
  • 1946: Giovanni Fausti, italienischer Jesuitenpater
  • 1946: Gjelosh Lulashi, albanischer christlicher Gläubiger
  • 1946: Charles Waldron, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1947: Reinhold Backmann, deutscher Lehrer und Germanist
Antonin Artaud († 1948)

1951–1975

Charles Scott Sherrington († 1952)
(c) Selma des Coudres, CC BY-SA 3.0 de
Selma Des Coudres († 1956)
Walter Pott († 1960)
Arita Hachirō († 1965)
Carlo Montuori († 1968)
  • 1968: Carlo Montuori, italienischer Kameramann
  • 1968: Ellen Price, dänische Primaballerina und Schauspielerin
  • 1968: Hermann Specht, deutscher Jurist und Politiker
  • 1969: Yves Chataigneau, französischer Pädagoge, Offizier und Diplomat
  • 1969: Giorgio Chiavacci, italienischer Florett-Fechter
  • 1969: Violet Elton, englische Badmintonspielerin
  • 1969: Ross Rizley, US-amerikanischer Politiker
  • 1969: Nicholas Schenck, US-amerikanischer Unternehmer und Filmpionier
  • 1970: Peter Godfrey, britischer Regisseur, Autor, Schauspieler und Bühnenproduzent
  • 1970: Ludwig Habelitz, saarländischer Politiker
  • 1970: August Hitzfeld, Bremer Politiker
  • 1970: Wilhelm Möllers, deutscher Politiker
  • 1970: Rodolfo Moleiro, venezolanischer Lyriker
  • 1970: Gisbert von Teuffel, deutscher Architekt und Hochschullehrer
Constantin Cândea († 1971)
Franklin H. Lichtenwalter († 1973)
Renée Björling († 1975)

1976–2000

  • 1976: Adolf Baeumker, deutscher Offizier und Funktionär der Luftfahrtforschung
  • 1976: Johannes Belz, deutscher Bildhauer
  • 1976: Andreas Dornieden, deutscher Politiker
  • 1976: John Marvin Jones, US-amerikanischer Jurist und Politiker
  • 1976: Gerhard Kubetschek, deutscher Unternehmer
  • 1976: Otto Niedermoser, österreichischer Szenenbildner, Architekt und Hochschullehrer
  • 1976: Walter Schottky, deutscher Physiker und Elektrotechniker
  • 1977: Miles C. Allgood, US-amerikanischer Politiker
  • 1977: Toma Caragiu, rumänischer Schauspieler
  • 1977: Tudor Dumitrescu, rumänischer Pianist und Komponist
  • 1977: Felix Scherke, deutscher Psychologe
Johann Ludwig Graf Schwerin von Krosigk († 1977)
(c) Bundesarchiv, Bild 183-19204-4033 / CC-BY-SA 3.0
Richard Paulick († 1979)
Hans Gillesberger († 1986)
John Candy († 1994)
  • 1994: John Candy, kanadischer Komiker und Schauspieler
  • 1994: George Edward Hughes, britischer Philosoph und Logiker
  • 1994: Marie-Joseph Lemieux, kanadischer Erzbischof und Apostolischer Nuntius
  • 1994: Joseph Lin Thien-chu, taiwanischer Geistlicher der römisch-katholischen Kirche
  • 1994: Ahmet Şahin, türkischer Fußballspieler
  • 1995: Eden Ahbez, US-amerikanischer Komponist
  • 1995: Bernhard Greulich, deutscher Leichtathlet und Rasenkraftsportler
  • 1995: Iftekhar Khan, indischer Filmschauspieler
  • 1995: Walter Mostert, deutscher Theologe
  • 1995: Kurt E. Ludwig, deutscher Schauspieler, Synchronsprecher, Dialogbuchautor und Dialogregisseur
  • 1995: Andrzej Wołkowski, polnischer Eishockeyspieler und -trainer
  • 1996: Herbert Lewandowski, deutscher Schriftsteller und Pionier der Sexualwissenschaft
  • 1996: Minnie Pearl, US-amerikanische Country-Komikerin
  • 1996: Gerhard Schaffran, deutscher Bischof
  • 1997: Roger Brown, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1997: Robert Henry Dicke, US-amerikanischer Astrophysiker
  • 1997: Gerhard Fietz, deutscher Maler und Professor
  • 1997: Matthias Hoeren, deutscher Kommunalpolitiker
  • 1997: Hans Hofer, Schweizer Politiker
  • 1997: Edward Klabiński, französischer Radrennfahrer
  • 1997: Carey Loftin, US-amerikanischer Schauspieler und Stuntman
  • 1997: Wilhelm Paasche, deutscher nationalsozialistischer Funktionär und Kommunalpolitiker
  • 1997: Paul Préboist, französischer Schauspieler
  • 1998: Rolf Andra, deutscher Zauberkünstler und Autor
  • 1998: Betty Bird, österreichische Filmschauspielerin
  • 1998: Ossip K. Flechtheim, deutscher Jurist, Politikwissenschaftler und Mitbegründer der Futurologie in Deutschland
  • 1998: Johann Gansch, österreichischer Komponist
  • 1998: Elisabeth Gürt, österreichische Schriftstellerin
  • 1998: Helmut Hammerschmidt, deutscher Journalist, Intendant des SWF sowie Vorsitzender der ARD
  • 1998: David King, britischer Schauspieler
  • 1998: Mara Puškarić-Petras, jugoslawische bzw. kroatische Malerin
Harry A. Blackmun († 1999)

21. Jahrhundert

Harold Stassen († 2001)
  • 2001: Harold Stassen, US-amerikanischer Politiker
  • 2001: Falk Volkhardt, deutscher Hotelier
  • 2001: Hans Walter, deutscher Archäologe
  • 2002: Bernhard Bömke, deutscher Schriftsteller, Maler und Bibliothekar
  • 2002: Pedro Grau y Arola, Apostolischer Vikar
  • 2002: Ugnė Karvelis, litauische Übersetzerin, Kritikerin, Schriftstellerin und Botschafterin
  • 2002: Bernard Matemera, simbabwischer Bildhauer
  • 2002: Elyne Mitchell, australische Kinderbuchautorin
  • 2002: Margarete Neumann, deutsche Lyrikerin und Schriftstellerin
  • 2002: Malcolm Pinson, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger
  • 2002: Shirley Russell, britische Kostümbildnerin
  • 2002: Rainer Skrotzki, deutscher Fußballspieler
Velibor Vasović († 2002)
  • 2002: Velibor Vasović, jugoslawischer Fußballspieler und -trainer
  • 2003: Walther Baier, deutscher Tierarzt, Veterinärgynäkologe und -kliniker
  • 2003: Fedora Barbieri, italienische Opernsängerin
  • 2003: Lindanor Celina, brasilianische Schriftstellerin
  • 2003: Micaela Comberti, britische Violinistin
  • 2003: Brigitte Gilles, deutsche Psychologin und Hochschullehrerin
  • 2003: Dschaba Iosseliani, georgischer Staatschef und Krimineller
  • 2003: Sébastien Japrisot, bürgerlich Jean-Baptiste Rossi, französischer Schriftsteller, Drehbuchautor, Regisseur und Übersetzer
  • 2003: Isidora Rosenthal-Kamarinea, griechisch-deutsche Neogräzistin und Professorin
  • 2004: Michel Décaudin, französischer Romanist und Literaturwissenschaftler
  • 2004: Walter Gómez, uruguayischer Fußballspieler
  • 2004: Fernando Lázaro Carreter, spanischer Autor, Romanist, Hispanist, Sprach- und Literaturwissenschaftler
  • 2004: John McGeoch, britischer Gitarrist
Claude Nougaro († 2004)
  • 2004: Claude Nougaro, französischer Jazz-Sänger, Dichter, Maler und Zeichner
  • 2004: George E. Pake, US-amerikanischer Physiker
  • 2004: Artemio Prati, italienischer Geistlicher
  • 2004: Jean-Pierre Vigier, französischer Physiker, Résistancekämpfer und politischer Aktivist
  • 2005: Mihai Brediceanu, rumänischer Komponist, Dirigent und Musikwissenschaftler
  • 2005: Nicola Calipari, italienischer Geheimdienstmitarbeiter
  • 2005: Otto Gritschneder, deutscher Rechtsanwalt
  • 2005: Marvin Jenkins, US-amerikanischer Sänger, Pianist und Songwriter
  • 2005: Jurij Krawtschenko, ukrainischer Politiker, Innenminister
  • 2005: Claude E. Leroy, US-amerikanischer Romanist, Hispanist und Lusitanist
  • 2005: Carlos Sherman, weißrussisch-spanischer Übersetzer und Schriftsteller
  • 2005: Gisela Vollmer, deutsche Historikerin und Archivarin
  • 2005: Thomas Wilkening, deutscher Fernsehproduzent
  • 2006: Sylvester Birngruber, österreichischer römisch-katholischer Geistlicher, Zisterzienser, Pädagoge und Autor
  • 2006: Jan Felderhof, niederländischer Komponist
  • 2006: John Reynolds Gardiner, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 2006: Wolfgang Hahn-Cremer, deutscher Medienberater und Politiker
  • 2006: Herbert Kirk, protestantischer nordirischer Politiker
  • 2006: Roman Ogaza, polnischer Fußballspieler
  • 2006: Hans Ruland, deutscher Jazz-Journalist, Veranstalter und Rundfunk-Moderator
  • 2006: Edgar Valter, estländischer Kinderbuchautor, Illustrator und Karikaturist
  • 2007: Thomas Eagleton, US-amerikanischer Politiker
  • 2007: Alexandre Gacon, französischer Autorennfahrer
  • 2007: Jim Jeter, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2007: Richard Joseph, britischer Computerspiel-Musiker, Musiker und Tontechniker
  • 2007: Robby Lind, deutscher Schlagersänger
  • 2007: George B. Mackaness, australischer Pathologe und Immunologe
  • 2007: Tadeusz Nalepa, polnischer Gitarrist, Komponist und Sänger
  • 2008: Erwin Ballabio, Schweizer Fußballspieler
Otto F. Best († 2008)
  • 2008: Otto Ferdinand Best, deutscher Germanist, Lektor und Übersetzer
  • 2008: Gary Gygax, US-amerikanischer Spieleautor und -verleger
  • 2008: Enrico Job, italienischer Filmarchitekt, Bühnenbildner und Kostümbildner
  • 2008: Kurt Knüpfer, deutscher Politiker
  • 2008: Elena Nathanael, griechische Schauspielerin
  • 2008: Leonard Rosenman, US-amerikanischer Filmmusik-Komponist
  • 2008: Semka Sokolović-Bertok, jugoslawische bzw. kroatische Schauspielerin
  • 2008: George Walter, antiguanischer Politiker
  • 2008: Myra Warhaftig, deutsch-israelische Architektin, Bauhistorikerin und Schriftstellerin
  • 2009: John Cephas, US-amerikanischer Bluesgitarrist und Sänger
Patricia De Martelaere († 2009)
  • 2009: Patricia De Martelaere, flämische Schriftstellerin und Professorin
  • 2009: Ferdinand Eisenberger, deutscher Urologe
  • 2009: Horton Foote, US-amerikanischer Dramatiker und Drehbuchautor
  • 2009: Carl Guesmer, deutscher Lyriker und Bibliothekar
  • 2009: Udo Haschke, deutscher Pädagoge und Politiker
  • 2009: Hans-Heinrich Hatlapa, deutscher Unternehmer und Pionier des Naturschutzes
  • 2009: George McAfee, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 2009: Victor Milligan, britisch-kanadischer Bauingenieur
  • 2009: Rudolf Sitte, deutscher Bildhauer, Maler, Grafiker und Kunstkeramiker
  • 2010: Raimund Abraham, österreichisch-US-amerikanischer Architekt und Professor
  • 2010: Johnny Alf, brasilianischer Musiker
  • 2010: Wladislaw Ardsinba, abchasischer Politiker
  • 2010: Etta Cameron, dänische Jazz-, Gospel- und Blues-Sängerin
  • 2010: Hilario Chávez Joya, mexikanischer Bischof
  • 2010: Joaquim Fiúza, portugiesischer Segelsportler
  • 2010: Peter Lacroix, deutscher Vertreter der Konkreten Kunst und der Konzeptkunst
  • 2010: Jacques Marseille, französischer Historiker und Wirtschaftswissenschaftler
  • 2010: Nan Martin, US-amerikanische Film-, Fernseh- und Theaterschauspielerin
  • 2010: Angelo Poffo, US-amerikanischer Wrestler und Promoter
  • 2010: Joanne Malkus Simpson, US-amerikanische Meteorologin
  • 2010: Kondō Tetsuo, japanischer Politiker
  • 2010: Wladimir Alexandrowitsch Tschebotarjow, sowjetischer Drehbuchautor und Filmregisseur
  • 2010: Inge Wolffberg, deutsche Kabarettistin und Schauspielerin
Krishna Prasad Bhattarai († 2011)
  • 2011: Krishna Prasad Bhattarai, nepalesischer Politiker
  • 2011: Charles Jarrott, britisch-kanadischer Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler
  • 2011: Werner Klaer, deutscher Politiker
  • 2011: Johnny Preston, US-amerikanischer Rock-’n’-Roll- und Rockabilly-Sänger
  • 2011: August Ségur-Cabanac, österreichischer General
  • 2011: Arjun Singh, indischer Politiker
  • 2011: Alenoush Terian, iranische Physikerin und Astronomin
  • 2011: Simon van der Meer, niederländischer Physiker
  • 2012: Harriet Gessner, deutsche Schauspielerin
  • 2012: Bill Green, eigentlich William Ernest Green, US-amerikanischer Sprinter
  • 2012: John Charles Reiss, US-amerikanischer Bischof
  • 2012: Axel Schulz, deutscher Bildhauer und Grafiker
  • 2012: Shmuel Tankus, israelischer Admiral
  • 2012: Joan Taylor, US-amerikanische Schauspielerin, Fernsehproduzentin und Drehbuchautorin
  • 2012: Rudolf Wagner, deutscher Lehrer, Heimatforscher und Archivpfleger
  • 2013: Armando Bertorelle, italienischer Politiker
  • 2013: Hans-Gustav Klobeck, deutscher Molekularbiologe und Professor
  • 2013: Immo Krumrey, deutscher Industriedesigner
  • 2013: Rolf Lüer, deutscher Bankkaufmann und -manager
  • 2013: Seki Matsunaga, japanischer Fußballspieler
  • 2013: Michael D. Moore, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur
  • 2013: Hans Munz, Schweizer Politiker und Rechtsanwalt
  • 2013: Maurice Péquignot, Schweizer Politiker
  • 2013: Peter Pfannenstiel, deutscher Internist und Nuklearmediziner
  • 2013: Jérôme Savary, französischer Regisseur, Theater- und Opernintendant, Schauspieler und Autor
  • 2013: Hobart Muir Smith, US-amerikanischer Herpetologe
  • 2013: Fran Warren, US-amerikanische Jazz- und Popsängerin
  • 2014: Curt Cappel, deutscher Tier- und Dokumentarfilmer
  • 2014: Renato Cioni, italienischer Opernsänger
  • 2014: László Fekete, ungarischer Fußballspieler
  • 2014: Lawrence Patrick Henry, südafrikanischer Erzbischof
  • 2014: Alfons Höckmann, deutscher Schauspieler, Theaterleiter und Theaterregisseur
  • 2014: Fritz Marquardt, deutscher Theaterregisseur und Schauspieler
  • 2014: Boris Pawlowitsch Pustynzew, russischer Dissident
  • 2014: Eva Röder, deutsche Malerin, Grafikerin, Collagistin und Galeristin
Wu Tianming († 2014)
  • 2014: Wu Tianming, chinesischer Filmregisseur und -produzent
  • 2014: Lieuwe Visser, niederländischer Historiker und Opernsänger
  • 2014: Hartmut Wierscher, deutscher Politiker
  • 2015: Franco Costa, italienischer Maler
  • 2015: Karl-Alfred Jacobsson, schwedischer Fußballspieler
  • 2015: Wadim Fjodorowitsch Krotow, russischer Mathematiker, Kybernetiker und Hochschullehrer
  • 2015: Fiete Münzner, deutscher Musiker und Moderator
  • 2015: Ted Reinhardt, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 2016: John Brooks, Baron Brooks of Tremorfa, britischer Politiker und Boxsport-Funktionär
  • 2016: Bud Collins, US-amerikanischer Journalist und TV-Tenniskommentator
  • 2016: Pat Conroy, US-amerikanischer Roman- und Drehbuchautor
  • 2016: Vincenzo Franco, italienischer Geistlicher
  • 2016: Jerzy Godziszewski, polnischer Pianist und Musikpädagoge
  • 2016: Frank Peter Goebel, deutscher Jurist
  • 2016: Werner Habiger, deutscher Fußballspieler
  • 2016: Rainer Hammwöhner, deutscher Informationswissenschaftler
  • 2016: Ekrem Jevrić, montenegrinischer Folk-Sänger
  • 2016: Wladimir Sergejewitsch Jumin, sowjetischer Ringer
  • 2016: Klaus Lattmann, deutscher Politiker
  • 2016: Thomas G. Morris, US-amerikanischer Politiker
Julio Lacarte Muró († 2016)
  • 2016: Julio Lacarte Muró, uruguayischer Diplomat und Politiker
  • 2016: Morgan F. Murphy, US-amerikanischer Politiker
  • 2016: P. K. Nair, indischer Filmarchivar
  • 2017: Jean-Christophe Averty, französischer Regisseur und Fernsehmacher
  • 2017: Karl-Heinz Bender, deutscher Romanist
  • 2017: Valerie Carter, US-amerikanische Sängerin und Songschreiberin
  • 2017: Joachim Dalfen, österreichischer Altphilologe
  • 2017: Wolfgang Enders, deutscher Politiker
  • 2017: Manfred Hüttner, deutscher Wirtschaftswissenschaftler
  • 2017: Winfried Schrammek, deutscher Musikwissenschaftler und Organist
  • 2017: Thomas E. Starzl, US-amerikanischer Chirurg und ein Pionier der Transplantationsmedizin
  • 2017: Clayton Keith Yeutter, US-amerikanischer Politiker
  • 2018: Trude Ackermann-Wölkart, österreichische Schauspielerin und Autorin
  • 2018: Davide Astori, italienischer Fußballspieler
  • 2018: Theo Hinz, deutscher Filmproduzent und Filmverleiher
  • 2018: Manfred Jenke, deutscher Journalist und Publizist
  • 2018: Lienhard Pflaum, deutscher Theologe
  • 2019: Luke Perry, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2019: Klaus Kinkel, deutscher Politiker (FDP), ehemaliger Bundesaußenminister und Vizekanzler
  • 2020: Javier Pérez de Cuéllar, peruanischer Diplomat und Politiker
  • 2021: Paul McMullen, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 2021: Mark Pavelich, US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • 2022: Anne Beaumanoir, französische Widerstandskämpferin und Neurophysiologin
  • 2022: Paula Marosi, ungarische Fechterin
  • 2023: Heinz Baumann, deutscher Schauspieler
  • 2023: Judith Heumann, US-amerikanische Aktivistin für Behindertenrechte
  • 2023: Brigitte Tilmann, deutsche Juristin, Richterin, Gerichtspräsidentin

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
  • Namenstage
  • Feiertage
    • Tag des ÖV in der Schweiz

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 4. März – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Velibor Vasovic.jpg
Autor/Urheber: Ron Kroon, Nationaal Archief, Den Haag, Rijksfotoarchief: Fotocollectie Algemeen Nederlands Fotopersbureau (ANEFO), 1945-1989 - negatiefstroken zwart/wit, nummer toegang 2.24.01.05, bestanddeelnummer 920-6411, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Velibor Vasovic
Gleb Yakunin.JPG
Autor/Urheber: Bogomolov.PL, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Gleb Yakunin at Moscow rally 10 March 2012
Pisec Reinhard 16-03-17-KG71.JPG
(c) Karl Gruber / Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0
Reinhard Pisec, Mitglied des österreichischen Bundesrates aus Wien
Flag of the Confederate States of America (March 4, 1865).svg
Aspect ratio: 2:3
Flag of the Confederate States of America (March 4, 1865). Used from March 4, 1865 until the Confederacy's disbandment.
Ab Fafie 1982.jpg
Autor/Urheber: Marcel Antonisse / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Photographie de l'entraîneur assistant de Feyenoord fr:Ab Fafié par Marcel Antonisse / Anefo.
Anton Bulgari.jpg
Anton Bulgari
Constantin Candea.jpg
Autor/Urheber: RodicaB, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Prof. Dr. Eng. Constantin Cândea in 1940
Bundesarchiv Bild 183-S91977, Dr. Karl Hamann, Minister für Handel u. Versorgung.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-S91977 / Heilig, Walter / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Illus-Heilig

Der Minister für Handel und Versorgung der Deutschen Demokratischen Republik Dr. Karl Hamann (LDP), geb. 4.3.1903
11.1.50,

5038-50
Ludwig Schwerin von Krosigk.jpg
Johann Ludwig Graf Schwerin von Krosigk (* 22. August 1887 in Rathmannsdorf/Anhalt; † 4. März 1977 in Essen)
Miriam Makeba 2011.jpg
Autor/Urheber: Tom Beetz, Lizenz: CC BY 2.0
Miriam Makeba (* 4. März 1932, † 10. November 2008) in a performance
Hysni Kapo.jpg
Hysni Kapo (1915–1979), Albanian military commander and leading member of the Party of Labour of Albania.
Tatra 77.jpg
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird KapitanT als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC BY-SA 3.0

Tatra 77,

Photo: archive Tatra Kopřivnice
Hans Gillesberger.jpg
Autor/Urheber:

Familie Gillesberger

, Lizenz: Bild-frei

Hans Gillesberger

Dominique Pinon Lumières 2015.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Dominique Pinon à la cérémonie des prix Lumières
Ivy Queen, 2010.jpg
Autor/Urheber: Ray Villalobos, Lizenz: CC BY 2.0
Ivy Queen at 98.1 FM La Mega's 10th Anniversary Concert at the House of Blues in Orlando, Florida on Friday, July 16th, 2010.
Sam Langford.jpg
Portrait of Sam Langford, 'The Boston Tar Baby', African Canadian boxer and Australian heavyweight champion, 1912
MacDonald-Eleanor-G551-1a.jpg
Eleanor J. Macdonald, pioneer epidemiologist and cancer researcher, The Making Cancer History® Voices Oral History Collection, Historical Resources Center, Research Medical Library. The University of Texas MD Anderson Cancer Center.
PatriciaHeatonHWOFMay2012.jpg
(c) Angela George, CC BY-SA 3.0
Patricia Heaton at a ceremony to receive a star on the Hollywood Walk of Fame.
Alpha Condé 2014-10-09.jpg
U.S. Secretary of State John Kerry shakes hands with the President Alpha Conde of Guinea before their meeting at the Department of State in Washington, D.C., October 9, 2014.
John Sitgreaves.jpg
John Sitgreaves, Delegate to Continental Congress
Rəfael Ağayev Karate World Champion.JPG
Autor/Urheber: Claus Michelfelder, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Rəfael Ağayev Karate Welt- und Europameister
IBU Biathlon Weltcup Oberhof Andreas Stitzl IMG 1996 LR7,5 by Stepro.jpg
Autor/Urheber: Steffen Prößdorf, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Biathlon Co-Bundestrainer der Herren Andreas Stitzl beim Weltcup in Oberhof 2017
Tamzin merchant2.jpg
Autor/Urheber: Kate Merchant, Lizenz: GFDL
Headshot of Tamzin Merchant
WP Barnabás von Géczy.jpg
Barnabás von Géczy (1897-1971), ungarischer Musiker und Orchesterleiter
Wu Tianming01.jpg
Autor/Urheber: Jeffdelonge 06:46, 14 February 2007 (UTC), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Wu Tianming in Festival international des cinémas d'Asie de Vesoul
Eduard Gregr Biza.jpg
Portrait of Eduard Grégr (1827 - 1907), Czech politician.
Karl-Georg Altenburg cropped.jpeg
Autor/Urheber: DonPedro71, Lizenz: CC BY 3.0
DTB-Präsident Karl-Georg Altenburg bei der Davis-Cup-Begegenung Deutschland gegen Spanien (cropped)
JamesJeffersonBritt.jpg
James Jefferson Britt, US Representative from North Carolina
Heinrich der Seefahrer.jpg
Infante Dom Henrique, o Navegador, (1394-1460), príncipe português.
William Astor Chanler in 1896.jpg
William Astor Chanler in 1896
Satoshi Motoyama 2010 Motorsport Japan.jpg
Autor/Urheber: Morio, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Motorsport Japan 2010: Satoshi Motoyama (Nismo / Super GT)
Gunnar Hansen photographed by Ryota Nakanishi (cropped).jpg
Autor/Urheber: Ryota Nakanishi, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Leatherface actors from The Texas Chain Saw Massacre (1974), The Texas Chainsaw Massacre 2 (1986) and Leatherface: Texas Chainsaw Massacre III (1990) at Days of the Dead Indianapolis 2012.
Louis Buchalter.jpg
Autor/Urheber: Al Aumuller, World Telegram staff photographer, Lizenz: Copyrighted free use
Louis "Lepke" Buchalter, American mobster of the 1930s.
Julio Lacarte Muró 2014 (cropped).jpg
Autor/Urheber: UNCTAD, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Mr. Julio Lacarte Muró, former Minister of Industry and Commerce of Uruguay, during the 28th Special Session of the TDB on the occasion of UNCTAD's 50th anniversary celebrations
Olivia safe.jpg
Autor/Urheber: Maya Mosimann, Lizenz: CC BY-SA 2.5 ch
Oliva Safe, britische Sopranistin
Hardinge Bridge Bangladesh (2).JPG
Autor/Urheber: Shahnoor Habib Munmun, Lizenz: CC BY 3.0
Hardinge Bridge Bangladesh
Emese Hunyady.JPG
Autor/Urheber: UweFan, Lizenz: CC BY 3.0
Emese Hunyady is a former speedskater from Austria
Gabriel Hoefner.jpg
Portrait auf Gabriel Höfner. Bildnis zeigt Gabriel Höfner 1911 mit Notation des Marsches "Vivat mein Österreich! Komponiert von Gabriel Höfner. Das Originalbildnis befindet sich in Privatbesitz des Fotografen.
Omar al-Bashir, 12th AU Summit, 090131-N-0506A-347.jpg
Omar Hassan Ahmad al-Bashir, the president of Sudan, listens to a speech during the opening of the 20th session of The New Partnership for Africa's Development in Addis Ababa, Ethiopia, Jan. 31, 2009.
Cornelie Richter.jpg
de:Cornelie Richter, née Meyerbeer (1842-1942). Portrait by her husband Gustav Richter
Bjarne Brustad – Violinist.jpg
Autor/Urheber: Gustav Borgen , Lizenz: CC BY 2.0

Beskrivelse / Description: Postkort / Postcard. Bjarne Brustad (1895-1978) var komponist, fiolinist og bratsjist. Dato / Date: ukjent / unknown Fotograf / Photographer: Gustav Borgen Utgiver / Publisher: B. C. & A. H. Digital kopi av original / Digital copy of original: fotokjemisk postkort, s/h Eier / Owner Institution: Nasjonalbiblioteket / National Library of Norway Lenke / Link: <a href="http://www.nb.no" rel="nofollow">www.nb.no</a>

Bildesignatur / Image Number: blds_06180
Mykelti Williamson 2003 (cropped).jpg
Autor/Urheber: Peabody Awards, Lizenz: CC BY 2.0
PHOTO CREDIT: ANDERS KRUSBERG / PEABODY AWARDS 62nd Annual Peabody Awards Luncheon Waldorf=Astoria Hotel May 19, 2003
Fritz Mussehl.JPG
Photography of Fritz Mussehl
Kristjan Jonsson.jpg
Kristján Jónsson (1852-1926), third Minister of Iceland.
Frederik Stang.jpg
Frederik Stang (1808 - 1884), Norwegian Prime minister 1861-1880
Bundesarchiv Bild 183-19204-4033, Richard Paulick.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-19204-4033 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
18.3.1952 Prof. Paulick Panorama-Foto Berlin-Weissensee Trarbacher Str. 7-Tel. 56 07 84 Bei Abdruck Urheber Nennen Aufn.-Tag 18.3.1952 Archiv-Nr. 4033
Chris Rea 01 AB.jpg
Autor/Urheber: Andrzej Barabasz (Chepry), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Chris Rea, Concert at Sala Kongresowa, Warsaw, Poland on February 5, 2012 during Santo Spirito Tour
Rebecca Gratz.jpg
Painting of Rebecca Gratz by Thomas Sully, oil on panel, 51 x 43 cm.
Emilia Eberle 1980b.jpg
Gimnasta Emilia Eberle
DH-Eleonore Juliane.jpg
Eleonore Juliane von Brandenburg-Ansbach (1663-1724), Gattin von Friedrich Karl von Württenberg (Linie Winnental)
Arishima Takeo.jpg
有島武郎(Arishima Takeo,1878-1923)
Laura Michelle Kelly in March 2013.jpg
Autor/Urheber: Eva Rinaldi , Lizenz: CC BY-SA 2.0

'Goddess' world premiere - Red Carpet event; Bondi Junction, Sydney, Australia...

'Goddess' enjoyed its Sydney, Australia premiere at Event Cinemas, Bondi Junction earlier this evening.

Irish sensation Ronan Keating was there, as was West End and Broadway star Laura Michelle Kelly and much-loved comedian Magda Szubanski.

Directed by: Mark Lamprell

Starring: Ronan Keating, Magda Szubanski and Laura Michelle Kelly

When a young mother mother of naughty twin boys Elspeth Dickens installs a webcam in her kitchen, her funny sink-songs make her a cyber-sensation. While husband James is off saving the world's whales, Elspeth is offered a chance of a lifetime. But when forced to choose between fame and family, the newly anointed internet goddess almost loses it all.

Cast members attending world premiere: Ronan Keating, Laura Michelle Kelly, Magda Szubanski, Hugo Johnstone-Burt, Dustin Clare, Natalie Tran, Celia Ireland, Mike Goldman and director Mark Lamprell.

Plot...

Elspeth Dickens dreams of finding her "voice" despite being stuck in an isolated farmhouse with her twin toddlers. A web-cam becomes her pathway to fame and fortune, but at a price.

Websites

Village Roadshow Australia www.roadshow.com.au

Eva Rinaldi Photography

www.evarinaldi.com
Tancredo Neves.jpg

Tancredo Neves, presidente eleito do Brasil (não assumiu).
Hachirō Arita 2.jpg
Der japanische Diplomant und Politiker Arita Hachirō (1884–1965) war in den 1930er Jahren der Vordenker der Idee einer Großostasiatischen Wohlstandssphäre unter japanischer Vorherrschaft.
Christian Zais 1770-1820.jpg
Christian Zais 1770–1820, nassauischer Baubeamter, Architekt, Stadtplaner und Kurunternehmer in Wiesbaden. Öl auf Leinwand, unbekannter Künstler, um 1815. Privatbesitz der Familie Zais.
Harold E. Stassen.jpg
Commander Harold E. Stassen, USNR while serving as Aide to Admiral William F. Halsey, Commander, Third Fleet.
Prana Filmplakat Nosferatu.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: PD-alt-100

Filmplakat des Films Nosferatu der Produktionsgesellschaft Prana Film GmbH

Walter pott 30jahre.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: PD-alt-100

Walter Pott (1908)

Lucio Dalla 1.JPG
Autor/Urheber: Lucarelli, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Italian singer-songwriter Lucio Dalla
HauchJC.jpg
Johannes Carsten Hauch (12. maj 1790 - 4. marts 1872) var en dansk digter og romanforfatter.
James W. McDill - Brady-Handy.jpg
James W. McDill. Library of Congress description: "McDill, Hon. James Wilson of Iowa".
Thutmosis III wien front.jpg
Statue of Thutmosis III in the Kunsthistorisches Museum in Vienna (Wien). Acquired in 1821 by Ernst August Burghart in Egypt. ÄS. 70.
Keeler.jpg
en:William Cardinal Keeler taken in en:Washington, DC at a banquet in his honor
Kamerhe.png
Vital Kamerhe
Jeannetterankin.jpg
Jeannette Rankin
AJeffMcLemore.jpg
A. Jeff McLemore, US Representative from Texas
Alexander Campbell, founder of the Disciples of Christ, head-and-shoulders portrait.jpg
Alexander Campbell, founder of the Disciples of Christ, head-and-shoulders portrait.
RegCzermack.jpg
Reginald Czermak(1846-1929)Gründer des de:ÖBFV in Österreich
Otto F. Best.jpg
Dr. Otto F. Best
FranklinHLichtenwalter.jpg
Franklin H. Lichtenwalter, US Representative from Pennsylvania
Paul W. S. Anderson by Gage Skidmore.jpg
(c) Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0
Paul W. S. Anderson speaking at Wondercon 2012 in Anaheim, California on March 17, 2012.
Jiří Fiedler 01.jpg
Autor/Urheber: Stanislava Zábrodská, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Jiří Fiedler, Czech historian, editor, translator and museologist.
Henri Duvernois.jpg
French playwright Henri Duvernois (1875-1937) circa 1925
Gov. Perry CPAC February 2015.jpg
Autor/Urheber: Gage Skidmore, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Fmr. Gov. Rick Perry at CPAC in Maryland, 2015
Álex Crivillé 2016.jpg
Autor/Urheber: LaComarcaTeVe, Lizenz: CC BY 3.0
El campeón mundial de motociclismo Álex Crivillé.
Anna Sobeshanskaya.jpg
Anna Sobeshanskaya
Robert Mugabe, Zimbabwe Prime Minister 1980 (13746613095).jpg
Autor/Urheber: Archives New Zealand from New Zealand, Lizenz: CC BY-SA 2.0
On April 18 1980 Zimbabwe Rhodesia gained independence as Zimbabwe. The government held independence celebrations in Rufaro stadium in Salisbury, the capital. Lord Christopher Soames, the last Governor of Southern Rhodesia, watched as Charles, Prince of Wales, gave a farewell salute and the Rhodesian Signal Corps played "God Save the Queen". Many foreign dignitaries also attended, including Prime Minister Indira Gandhi of India, President Shehu Shagari of Nigeria, President Kenneth Kaunda of Zambia, President Seretse Khama of Botswana, and Prime Minister Malcolm Fraser of Australia, representing the Commonwealth of Nations. Bob Marley sang 'Zimbabwe', a song he wrote, at the government's invitation in a concert at the country's independence festivities. In 1982 for the 2nd anniversary of independence the name of the capital was changed from Salisbury to Harare.

This image presented here is of the Zimbabwe Prime Minister in 1980, Robert Mugabe, admiring a Maori carving the New Zealand government gifted to the newly formed nation. The gift was presented by Hon. David Thomson. The image comes from a collection of photographs transferred to Archives New Zealand by the Ministry of Foreign Affairs and Trade.

Reference: AAEG W2972 1 37 archway.archives.govt.nz/ViewFullItem.do?code=9591980

This item as well as other photographs In the collection can be seen in our Wellington Reading Room. For updates on our On This Day series and news from Archives New Zealand, follow us on Twitter www.twitter.com/ArchivesNZ

Material from Archives New Zealand
Julie Gräfin Oldofredi-Hager 1852 ÖIZ.png
Julie Gräfin Oldofredi-Hager (1813-1879), österreichische Dichterin
Vivaldi La Cave.jpg
Antonio Vivaldi (Kupferstich von François Morellon la Cave; 1725)
Commodore Matthew Calbraith Perry.jpg
Commodore Matthew Calbraith Perry
François Fillon 2010.jpg
Autor/Urheber: Marie-Lan Nguyen, Lizenz: CC BY 3.0
François Fillon bei der UMP-Versammlung zum Start der Wahlkampagne für die Regionalwahlen 2010 in Paris.
Lisa Kaltenegger.jpg
(c) LindaBG, CC BY-SA 4.0
Lisa Kaltenegger standing in front of a building
Dora Diamantova (1898 1952) Sepie AI.jpg
Dora Diamant (Dwojra Diament; * 4 March 1898, Pabianice - 15 August 1952, London) was an actress and social worker. She was the mistress of the writer Franz Kafka (1883-1924) from 1923-1924 and the person who kept some of his last writings until they were confiscated by the Gestapo in 1933.
Carlo Montuori 1935.jpg
photo from Italian magazine Cinema, II, 23, 10 June 1937, p. 447.
Orion Nebula - Hubble 2006 mosaic.jpg
"In one of the most detailed astronomical images ever produced, NASA's Hubble Space Telescope captured an unprecedented look at the Orion Nebula. ... This extensive study took 105 Hubble orbits to complete. All imaging instruments aboard the telescope were used simultaneously to study Orion. The Advanced Camera mosaic covers approximately the apparent angular size of the full moon."
Krishna p Bhattarai.jpg
Autor/Urheber: Krish Dulal, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Nepali congress leader
Phil Batt 2010.jpg
Autor/Urheber: Jake Putnam from Boise, USA, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Former Idaho Governor Phil Batt at the Idaho House of Representatives in 2010.
Ludwig Quidde nobel.jpg
Ludwig Quidde (1858-1941), Nobel Peace Prize 1927
Archbishop Peter Richard Kenrick.jpg
An image of Archbishop Peter Richard Kenrick
2014-09-09 - Edelgard Bulmahn MdB - 7159.jpg
(c) Foto: Sven Teschke, CC BY-SA 3.0 de
Edelgard Bulmahn * 4. März 1951 in Petershagen) ist eine deutsche Politikerin (SPD). Sie war von 1998 bis 2005 Bundesministerin für Bildung und Forschung und von 2005 bis 2009 Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie des Deutschen Bundestages. In der 17. Wahlperiode war sie Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages. Seit Oktober 2013 ist sie Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages.
Die Gartenlaube (1872) b 167.jpg
Diese Datei ist ein Ausschnitt aus einer anderen Datei
Falkmann, August.jpg
August Falkmann (1817–1890) deutscher Archivar
Sir Patrick Moore.jpg
Sir Patrick Moore, English astronomer
Wolfgang Thüne.jpg
Autor/Urheber: Mef.ellingen, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Wolfgang Thüne
Claudenougaro060607.JPG
Autor/Urheber: Pkobel, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Dernier concert de Claude Nougaro au Paris Jazz Festival dans le parc floral du Bois de Vincennes
Emil Schardon JS.jpg
Dr. med. Emil Schardon, Beindersheim,
Abt Ernest Hauswirth.jpg
Ernest Hauswirth (1818–1901), Abt des Wiener Schottenstifts
WilliamBWilliams.jpg
William B. Williams, US Representative from Michigan
Monseñor Rodrigo Arango.jpg
Autor/Urheber: Les Prêtres de Saint- Sulpice de Montréal, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Foto usada para presentarlo como obispo de la Diócesis de Buga
Handmann VBTscharner.JPG
Porträt des Vinzenz Bernhard Tscharner
August Köhler (1866-1948) (8527804902).jpg
Autor/Urheber: ZEISS Microscopy from Germany, Lizenz: CC BY-SA 2.0
August Köhler (March 4, 1866 – March 12, 1948) was a German professor and early staff member of Carl Zeiss in Jena, Germany. He is best known for his development of the microscopy technique of Köhler illumination, an important principle in optimizing microscopic resolution power by evenly illuminating the field of view. This invention revolutionized light microscope design and is widely used in traditional as well as modern digital imaging techniques today.

Köhler remained an active staff member of Zeiss for 45 years, contributing numerous innovations during this time. These include the development of a microscope operating with ultraviolet light (together with his colleague Moritz von Rohr), pioneering what would become the starting point for fluorescence microscopy, and the discovery of grid illumination, a method that would later be used in the treatment of tumors. A suggestion by Köhler led to the development of parfocal lenses which allow the specimen to remain in focus when changing objectives on a microscope. en.wikipedia.org/wiki/August_K%C3%B6hler

Images donated as part of a GLAM collaboration with Carl Zeiss Microscopy - please contact Andy Mabbett for details.
Knut Johan Ångström.jpg
Swedish physicist Knut Johan Ångström
Renee Bjorling.jpg
Renée Björling
Bopanna US16 (21) (29828025226).jpg
Autor/Urheber: si.robi, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Bopanna US16 (21)
John Candy.jpg
Autor/Urheber: Mike F. Campbell, Lizenz: CC BY 2.5
Canadian actor John Candy, photographed by Mike F. Campbell in September 1993 at Ivor Wynne Stadium, Hamilton, Ontario, Canada.
Antonin Artaud 1926.jpg
Antonin Artaud (1896-1948), theatre director, poet, actor, and playwright. Restored and cropped print.
Deutschösterreich1.png
Von der Nationalversammlung beanspruchtes Staatsgebiet der Republik Deutschösterreich (1918–1919)
Alan sillitoe-10 05 09.jpg
Autor/Urheber: Ian brown LRPS, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Image of Alan Sillitoe taken at his home in Leicestershire on 10th May 2009
Patsy Kensit BAFTA.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.0
British actress Patsy Kensit at the 2009 BAFTA award ceremony in London.
Werner Grill.jpg
Werner Grill
1977 Biserica Ienei foto 5.jpg
Autor/Urheber: Fotoaufnahme Dipl.Ing.Arch.Radu Stefanescu, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Biserica Enei 1977 foto nr.5
w:de:Creative Commons
Namensnennung Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Dieses Werk darf von dir
  • verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden
  • neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden
Zu den folgenden Bedingungen:
  • Namensnennung – Du musst angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Diese Angaben dürfen in jeder angemessenen Art und Weise gemacht werden, allerdings nicht so, dass der Eindruck entsteht, der Lizenzgeber unterstütze gerade dich oder deine Nutzung besonders.
  • Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Wenn du das Material wiedermischst, transformierst oder darauf aufbaust, musst du deine Beiträge unter der gleichen oder einer kompatiblen Lizenz wie das Original verbreiten.
Hindenburg at lakehurst.jpg
Luftschiff LZ-129 Hindenburg bei einem früheren Besuch in Lakehurst January 25, 1937.
Margo Harshman.jpg
Autor/Urheber: Anthony Citrano from Los Angeles, USA, Lizenz: CC BY 2.0
Margo Harshman, an American actress.
Rosalie Wagner (Marbach).jpg
Rosalie Wagner, verh. Marbach, älteste Schwester Richard Wagners, im Alter von 23 Jahren
Ölgemälde von Gustav Kühne
Самойлович Рудольф Лазарович.jpg
Самойлович Рудольф Лазарович
Scott Hicks.jpg
Autor/Urheber: Eva Rinaldi , Lizenz: CC BY-SA 2.0
Scott Hicks
Jim Clark 1965.jpg
Autor/Urheber: Unbekannter Fotograf; NL-HaNA, ANEFO / neg. stroken, 1945-1989, 2.24.01.05, item number 918-4009, Lizenz: CC0
Jim Clark en 1965 à Zandvoort.
FranzMarc.jpg
Franz Marc, 1910
Erin Heatherton crop.jpg
Autor/Urheber: David Shankbone from USA, Lizenz: CC BY 2.0
Model Erin Heatherton on the Custo Barcelona runway during Spring 2009 New York Fashion Week
Sue Maroroa 2013.jpg
Autor/Urheber: Gawain Jones, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Sue Maroroa at the Icelandic League in Reykjavik 2013
Peter Thumb.jpg
Peter Thumb um 1740. Scan aus Literatur (1960 und 1972 schwarzweiß veröffentlicht, hier koloriert durch Verfasser nach farbiger Veröffentlichung). Original Privatbesitz.
Walter Westfeld.jpg
Walter Westfeld
Barbarossa.jpg
Friedrich Barbarossa.
Miniatur aus einer Handschrift von 1188, Vatikanische Bibliothek.