3. Oktober

Der 3. Oktober ist der 276. Tag des gregorianischen Kalenders (der 277. in Schaltjahren). Somit bleiben 89 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
September · Oktober · November
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

382: Theodosius I.
1762: Krönung Katharinas II.
1904: Hendrik Witbooi
1929: Das Königreich Jugoslawien
1976: Helmut Schmidt
1993: Die Schlacht von Mogadischu

Wirtschaft

Der Augustusplatz 1835 vor Errichtung des Cafés
1969: Berliner Fernsehturm

Wissenschaft und Technik

Siegel der Universität Altdorf
1962: Walter Schirra

Kultur

Gesellschaft

Religion

Katastrophen

  • 1866: Der amerikanische Passagierdampfer Evening Star sinkt 180 Seemeilen östlich von Tybee Island in einen schweren Orkan. 262 Passagiere und Besatzungsmitglieder sterben.
1884: Christiansborg in Flammen
  • 1884: Das dänische Schloss Christiansborg in Kopenhagen wird durch ein Feuer zerstört.
  • 1918: Der britische Passagierdampfer Burutu sinkt in der Irischen See nach der Kollision mit dem Frachtdampfer City of Calcutta. 148 Passagiere und Besatzungsmitglieder kommen dabei ums Leben
  • 1974: Bei einem Erdbeben in Peru sterben 83 Menschen, 60.000 werden obdachlos.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

2010: Logo der Commonwealth Games

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

1801–1850

1851–1900

  • 1854: Hermann von Struve, deutsch-baltischer Astronom und Mathematiker
Eleonora Duse
(* 1858)
  • 1858: Eleonora Duse, italienische Schauspielerin
  • 1860: Siro Borrani, Schweizer römisch-katholischer Geistlicher und Kirchenhistoriker
  • 1860: Annie Horniman, britische Theaterleiterin und Okkultistin
  • 1860: Clara Southern, australische Malerin
  • 1867: Pierre Bonnard, französischer Maler
  • 1869: Alfred Flatow, deutscher Athlet
  • 1869: Robert Kraft, deutscher Schriftsteller
  • 1870: Henri Dulac, französischer Mathematiker
  • 1871: Damian Buck, Schweizer Benediktinerpater, Naturforscher und Pädagoge
  • 1872: Hermann Anschütz-Kaempfe, deutscher Wissenschaftler, Erfinder des Kreiselkompasses
Iwan Schmeljow
(* 1873)
Carl von Ossietzky (* 1889)

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Jean Grémillon, französischer Filmregisseur
  • 1901: Sergei Iwanowitsch Tjulpanow, sowjetischer Offizier und Gesellschaftswissenschaftler
  • 1902: Amaury de Merode, belgischer Adliger und Präsident der FIA
  • 1902: Franz Wosnitza, deutscher katholischer Geistlicher, Generalvikar in Kattowitz
  • 1903: William Berke, US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent
  • 1903: Max Mengeringhausen, deutscher Ingenieur
  • 1904: Pacho Galán, kolumbianischer Komponist
  • 1904: Charles Pedersen, US-amerikanischer Chemiker, Nobelpreisträger
  • 1906: Evelyn Holt, deutsche Schauspielerin
  • 1907: Aldo Pigorini, italienischer Motorradrennfahrer
  • 1908: Ferdinand Strobel, Schweizer Jesuit und Kirchenhistoriker
  • 1909: Henry Stisted, britischer Autorennfahrer
  • 1911: Ljubiša Broćić, jugoslawischer Fußballtrainer
  • 1911: Michael Hordern, britischer Schauspieler
  • 1913: Wladimir Borissowitsch Berestezki, russischer theoretischer Physiker
  • 1914: Sylvio Lacharité, kanadischer Dirigent und Komponist
  • 1916: Ardyth Alton, US-amerikanische Cellistin und Musikpädagogin
  • 1916: Louise Behrend, US-amerikanische Geigerin und Musikpädagogin
  • 1916: James Herriot, englischer Tierarzt und Schriftsteller
  • 1917: Erich Apel, deutscher Politiker und Parteifunktionär, Vorsitzender der Staatlichen Plankommission der DDR
  • 1917: Erwin Sylvanus, deutscher Schriftsteller
  • 1919: James M. Buchanan, US-amerikanischer Ökonom
  • 1919: Robert James Dvorak, US-amerikanischer Komponist, Musikpädagoge und Hornist
  • 1919: Jean Lefebvre, französischer Schauspieler
  • 1920: Philippa Foot, britische Philosophin
  • 1920: Kurt Watzke, österreichischer Ruderer
  • 1921: Hermann Arnhold, russischer Dichter
  • 1921: Pierre Hémard, französischer Autorennfahrer
  • 1921: Maria Schwarz, deutsche Architektin und Hochschullehrerin
  • 1922: John Craxton, britischer Maler
  • 1922: Von Freeman, US-amerikanischer Jazzsaxophonist
  • 1923: Edward Oliver LeBlanc, dominikanischer Politiker
  • 1923: Stanisław Skrowaczewski, polnischer Dirigent und Komponist
  • 1925: George Acquaah, ghanaischer Leichtathlet
  • 1925: Simone Segouin, französische Widerstandskämpferin
  • 1925: Gore Vidal, US-amerikanischer Schriftsteller

1926–1950

  • 1927: Hans Edmund Andresen, dänischer Radrennfahrer
  • 1927: Kenojuak Ashevak, kanadische Künstlerin
  • 1927: Bertram Bowyer, 2. Baron Denham, britischer Adliger, Politiker und Schriftsteller
  • 1928: Kåre Willoch, norwegischer Politiker und Wirtschaftswissenschaftler
  • 1930: Theo Buck, deutscher Germanist
  • 1930: Nina Michailowna Demurowa, sowjetisch-russische Literaturwissenschaftlerin, Anglistin, Übersetzerin und Hochschullehrerin
  • 1930: Andreas Hönisch, deutscher katholischer Priester, Pfadfinder und Ordensgründer
  • 1930: Wolf Klaußner, deutscher Schriftsteller und Übersetzer
  • 1932: Samuel Ekpe Akpabot, nigerianischer Komponist
  • 1932: Ruth Roberta de Souza, brasilianische Basketballspielerin
  • 1933: Mary Deconge, US-amerikanische Mathematikerin
  • 1933: Neale Fraser, australischer Tennisspieler
  • 1934: Jerry Apodaca, US-amerikanischer Politiker
  • 1934: Benjamin Boretz, US-amerikanischer Komponist, Musikpädagoge, -theoretiker und -kritiker
  • 1935: Armen Dschigarchanjan, armenischer Schauspieler
  • 1935: Wolfgang Schuller, deutscher Althistoriker
  • 1936: Jerzy Gajek, polnischer Pianist und Musikpädagoge
  • 1936: Steve Reich, US-amerikanischer Komponist
  • 1936: Lucie Robert-Diessel, französische Komponistin und Pianistin
  • 1938: Eddie Cochran, US-amerikanischer Rock-’n’-Roll- und Rockabilly-Musiker
  • 1938: Tereza Kesovija, kroatische Sängerin
  • 1939: Claus-Ekkehard Bärsch, deutscher Universitätsprofessor
  • 1940: Alan O’Day, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
  • 1941: Andrea de Adamich, italienischer Automobilrennfahrer
  • 1941: Fikret Adanır, türkischer Historiker
  • 1941: Peter Birks, britischer Jurist
  • 1941: Chubby Checker, US-amerikanischer Sänger
  • 1941: Mike Gallagher, US-amerikanischer Skilangläufer
  • 1941: Willi Wagner (Leichtathlet), deutscher Hindernisläufer
  • 1942: John Herbert Atkinson, britischer Bauingenieur
  • 1942: Roberto Perfumo, argentinischer Fußballspieler
  • 1943: Jeremiasz Anchimiuk, polnischer Erzbischof
  • 1943: Nikolaus Heiss, deutscher Architekt, Denkmalpfleger und Sachbuchautor
  • 1944: Daniele Fagarazzi, italienischer Comiczeichner
  • 1944: Roy Uwe Ludwig Horn, deutscher Magier (Siegfried und Roy)
  • 1945: Jean-Jacques Kantorow, französischer Geiger und Dirigent
  • 1945: Hans-Rainer Müller, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
  • 1945: Wiktor Sanejew, sowjetischer Dreispringer
  • 1945: Udo Thomer, deutscher Volksschauspieler
  • 1946: P. P. Arnold, US-amerikanische Soulsängerin
  • 1946: Tristan Keuris, niederländischer Komponist
  • 1946: Sigmar Solbach, deutscher Schauspieler
  • 1947: Peter Barcaba, österreichischer Komponist und Pianist
  • 1948: Gisela Schneeberger, deutsche Schauspielerin und Kabarettistin
  • 1949: Andreas Altmann, deutscher Reporter und Autor
  • 1949: Lindsey Buckingham, US-amerikanischer Musiker, Sänger und Songschreiber
  • 1949: Toni Krahl, deutscher Musiker und Sänger (City)
  • 1950: Dennis Holmes, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1950: Phyllis Nelson, US-amerikanische Sängerin
  • 1950: Siegfried Voigt, deutscher Handballspieler

1951–1975

1976–2000

  • 1976: Diego Camacho Quesada, spanischer Fußballspieler
  • 1976: Christian Hassa, deutscher Fußballspieler
  • 1976: Seann William Scott, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1978: Gerald Asamoah, deutscher Fußballspieler
  • 1978: Christian Coulson, britischer Schauspieler
  • 1978: Ruth Grützbauch, österreichische Astronomin
  • 1978: Claudio Pizarro, peruanischer Fußballspieler
  • 1978: Vienna Teng, US-amerikanische Pianistin, Sängerin und Singer-Songwriterin
  • 1979: Lea Bouwmeester, niederländische Politikerin
  • 1979: Adam Jaskolka, deutscher Schauspieler, Sänger und Regisseur
  • 1979: Josh Klinghoffer, US-amerikanischer Multi-Instrumentalist und Musikproduzent
  • 1980: Ryan Hardwick, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1981: Seth Gabel, US-amerikanischer Schauspieler
(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
Zlatan Ibrahimović (* 1981)

21. Jahrhundert

  • 2001: Liel Abada, israelischer Fußballspieler
  • 2003: Ding Yuhuan, chinesische Biathletin
  • 2003: Lisa Hirner, österreichische nordische Kombiniererin
  • 2004: Jessica Gadirova, britische Turnerin
  • 2004: Noah Schnapp, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2006: Josie Johnson, US-amerikanische Skispringerin

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

16. bis 18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

  • 1811: Heinrich Gentz, deutscher Architekt und preußischer Baubeamter
  • 1812: Pierre Dallery, französischer Orgelbauer
  • 1820: Ludovit Václav Lachnit, tschechischer Hornist und Komponist
  • 1823: Joseph Bloomfield, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von New Jersey, Abgeordneter im US-Repräsentantenhaus
  • 1826: Jens Immanuel Baggesen, dänischer Schriftsteller, Übersetzer und Anhänger der Aufklärung sowie der Französischen Revolution
  • 1827: Franz Michael Vierthaler, österreichischer Pädagoge und Schulreformer, Schriftsteller und Journalist
  • 1830: Robert Lefèvre, französischer Maler
  • 1838: Black Hawk, Häuptling der Sauk- und Fox-Indianer
  • 1860: Rembrandt Peale, US-amerikanischer Maler
  • 1867: Elias Howe, US-amerikanischer Fabrikant und Erfinder der Doppelstich-Nähmaschine
Captain Jack († 1873)
  • 1873: Captain Jack, Häuptling der Mohoc-Indianer und Anführer im Mohoc-Krieg
  • 1883: Louise von Bose, deutsche Wohltäterin und Förderin von Kunst und Wissenschaft
  • 1884: Hans Makart, österreichischer Maler und Dekorationskünstler
  • 1887: Gottfried Claes Carl Hagenbeck, Hamburger Fischhändler, Tierschausteller und Begründer eines Tierhandels
  • 1891: Vincenzo Vela, Schweizer Bildhauer
  • 1893: Edwin Nil, Schweizer evangelischer Geistlicher
  • 1895: Samuel David, französischer Komponist
  • 1895: Otto Ehrenfried Ehlers, deutscher Forschungsreisender und Schriftsteller
  • 1896: William Morris, einer der Gründer des Britischen Arts and Crafts Movement

20. Jahrhundert

1901–1950

1951–2000

21. Jahrhundert

  • 2002: Willi Paul Adams, deutscher Amerikanist und Historiker
  • 2002: Siegfried F. Erdmann, deutscher Ingenieur und Hochschullehrer
  • 2002: Felix Kracht, deutscher Flugzeugbauer
  • 2002: Victor Maag, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer
  • 2003: Tish Daija, albanischer Fußballer und Komponist
  • 2003: William Steig, US-amerikanischer Cartoonzeichner
  • 2004: Hans-Joachim Arndt, deutscher Politikwissenschaftler
  • 2004: Jacques Benveniste, französischer Mediziner
  • 2004: Janet Leigh, US-amerikanische Schauspielerin (Psycho)
  • 2004: Miriam Solovieff, US-amerikanische Geigerin und Musikpädagogin
  • 2005: Franco Scoglio, italienischer Fußballtrainer
  • 2008: George Draga, rumänischer Komponist
  • 2008: Aurel Stroe, rumänischer Komponist und Musikpädagoge
  • 2009: Jürgen Kellermeier, deutscher Journalist
  • 2009: Gert Mattenklott, deutscher Literaturwissenschaftler
  • 2009: Reinhard Mohn, deutscher Unternehmer
  • 2009: Fatima, libysche Königin
  • 2010: Aníbal Arias, argentinischer Gitarrist
  • 2010: Philippa Foot, britische Philosophin
  • 2010: Helga Göring, deutsche Schauspielerin
  • 2010: Franz Mack, deutscher Unternehmer, Mitbegründer des Europa-Parks in Rust
  • 2012: Francis Burt, britisch-österreichischer Komponist
  • 2013: Bill Eppridge, US-amerikanischer Fotojournalist
  • 2014: Peer Augustinski, deutscher Schauspieler, Synchronsprecher, Hörspielsprecher und Hörbuchinterpret
  • 2014: Werner Hennig, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht
  • 2014: Friedrich Streich, Schweizer Zeichentrickfilmer
  • 2015: Denis Healey, britischer Politiker
  • 2016: Ljupka Dimitrovska, jugoslawische, bzw. kroatisch-mazedonische Schlagersängerin
  • 2017: Dschalal Talabani, irakischer Politiker und Staatspräsident
  • 2018: Gisela Bulla geborene Gisela Gottschalk, deutsche Archäologin, Autorin und Politikerin
  • 2018: Leon Max Lederman, US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger
  • 2018: Gudrun Nause, deutsche DFD-Funktionärin und MdV
  • 2019: Diogo Freitas do Amaral, portugiesischer Politiker
  • 2019: Dieter Salevsky, deutscher Endurosportler
  • 2021: Bernard Tapie, französischer Unternehmer, Politiker und Schauspieler
  • 2022: Jerzy Urban, polnischer Journalist und Publizist
  • 2022: František Vršovský, tschechoslowakischer Kanute
  • 2022: Florin Zalomir, rumänischer Fechter
  • 2023: Johannes Kühn, deutscher Lyriker und Schriftsteller

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 3. Oktober – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Ken Tran/Rachel Looker/Sudiksha Kochi/Savannah Kuchar/Marina Pitofsky, Kevin McCarthy ousted from House speakership after Republican rebellion: What you missed, USA Today vom 4. Oktober 2023.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Helmut Schmidt (13.07.1977).jpg
Bundeskanzler Helmut Schmidt am 13.07.1977, Bildausschnitt von File:Carter und Schmidt.JPG
Carl Nielsen c. 1908 - Restoration.jpg
Portrait photo of Danish composer Carl Nielsen
Carl von Ossietzky.jpg
A photography of German radical pasifist en:Carl von Ossietzky, problably taken in 1915.
Christiansborgs-brand-1884.jpg
The fire of the second Christiansborg Palace in 1884. Painting by Otto Bache, reproduced in Før og Nu 1915. At that time the artwork was owned by Københavns Brandforsikring (The Copenhagen Fire-insurance).
Wilhelm Kienzl.JPG
Wilhelm Kienzl (1857–1941), österreichischer Komponist.
Zarya-MU (7) — копия.jpg
(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
Zlatan Ibrahimović
Kazimieras.jpg
The three-handed painting is considered miraculous.
Berlin Alexanderplatz BW 3.jpg
Autor/Urheber: Berthold Werner, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Berlin, Alexanderplatz, Bahnhof
Hendrik Witbooi.jpg
This image was copied from wikipedia:de. The original description was: Hendrik Witboi Text auf dem Bild: Südwestafrika.I. Gibeon. Hendrik Witboi. Oberhäuptling der - Witboihottentotten. Text auf der Hülle: Deutsch-Südwestafrika 1 37. Gibeon. Hendrik Witboi. - Oberhäuptling der Witboihottentotten. Entstehungsjahr Vorlage: 1892/1894 oder früher formale Bemerkung: Repro Photograph: Dove-Sammlung Region: Namibia - Gibeon - DSWA Einige der vom Kolonialen Bildarchiv in Frankfurt a. Main [1] veröffentlichten Bilder wurden von Mitarbeitern des Bildarchivs nachbearbeitet oder dort erstveröffentlicht. Eine Weiterverwendung ist unter der Auflage einer deutlichen Quellenangabe gestattet.
Иван Шмелев.jpg
Ivan Shmelyov. Photo by Pierre Choumoff
Johann K E Kegel.jpg
Johann Karl Ehrenfried Kegel
Siegel-Altdorfina.jpg
Autor/Urheber: Universität Altdorf (aufgelöst 1809), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Siegel der Universität Altdorf bei Nürnberg.
Battle of mogadishu map of city.png
Battle_of_mogadishu_map_of_city
Isaac-von-Sinclair.jpg
Isaac von Sinclair Strukturierte Daten auf Commons bearbeiten
Bauplatz Café Felsche.jpg
Bauplatz für Felsches Café français 1831 in Leipzig. Noch stehen Schuldturm und Kleinbauten, das Grimmaische Tor ist abgerissen.
Bundesarchiv Bild 146-1989-040-27, Gustav Stresemann.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1989-040-27 / UnbekanntUnknown / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Reichsaussenminister Stresemann an einem Schlaganfall erlegen.
Unser Bild zeigt seine letzte Aufnahme.
Maximilian Franz Joseph Cornelius Wolf.jpg
German astronomer Maximilian Franz Joseph Cornelius Wolf (1863–1932). (Photo by Hulton Archive/Getty Images)
Theodosius I. Roman Coin.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Margherita d'Asburgo.jpg
Margherita d'Asburgo, moglie di Filippo III di Spagna
StFrancis part.jpg
Oberer Ausschnitt des ältesten Portraits des Franz von Assisi, ein Wandgemälde aus dem Kloster Sacro Speco in Subiaco.
Brockhaus and Efron Encyclopedic Dictionary b31 322-3.jpg
Illustration from Brockhaus and Efron Encyclopedic Dictionary (1890—1907)
Mercury Astronaut Wally Schirra - GPN-2000-001351.jpg
Astronaut Walter M. Schirra Jr. in Mercury pressure suit with model of Mercury capsule behind him.
Commonwealth Games 2010.svg
Autor/Urheber:

Unbekannt

, Lizenz: Logo

Logo der Commonwealth Games 2010

Captain jack 1873.jpg
Captain Jack (Kintpuash), a Modoc subchief, executed October 3, 1873; bust-length, full-face. Photographed by Louis Heller, 1873. American Indian Select List number 93.
Königreich Jugoslawien.jpg
Autor/Urheber: Benutzer:Carski, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Verwaltungseinheit des Königreich Jugoslawien