26. September

Der 26. September ist der 269. Tag des gregorianischen Kalenders (der 270. in Schaltjahren), somit bleiben 96 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
August · September · Oktober
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1087: Krönung Wilhelms II.
1799: Zweite Schlacht von Zürich
1860: Flagge Ecuadors
1944: Westfront nach Market Garden
Staatswappen der DDR (ab 1955)
1960: Fernsehdebatte zwischen Kennedy und Nixon
1999: Hosni Mubarak
2005: Lynndie England in Abu-Ghuraib
  • 2005: Die US-amerikanische Soldatin Lynndie England wird wegen ihrer Beteiligung am Folterskandal im Abu-Ghuraib-Gefängnis während der Besetzung des Irak nach dem Irakkrieg in sechs Anklagepunkten für schuldig gefunden. Am folgenden Tag wird sie zu drei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.
  • 2014: Mit der Besetzung von Teilen des Admiralty-Stadtquartiers durch Demonstranten eskalieren die Proteste in Hongkong. Die Besetzungen, mit denen die Demonstranten demokratische Reformen erzwingen wollen, dauern bis zum 15. Dezember 2014 an.
  • 2014: In der mexikanischen Stadt Iguala werden 43 Studenten entführt und später ermordet. Das Ereignis führte zu massiven Protesten im ganzen Land.

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

Albert Einstein um 1905
1991: Gebäude von Biosphäre 2 (Bibliothekstrakt)
  • 1991: Das Experiment Biosphäre 2 beginnt. In einem von der Außenwelt hermetisch abgeschlossenen Gebäude sollen acht Bewohner die Möglichkeit des Lebens in einem geschlossenen Ökosystem erproben.

Kultur

1991: August-Macke-Haus
  • 1991: In Anwesenheit des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Johannes Rau wird das August-Macke-Haus in Bonn eröffnet, ein Museum in einem vom expressionistischen Maler August Macke früher bewohnten Wohnhaus.

Religion

  • 1143: Guido di Castello wird zum Papst gewählt und tritt sein Pontifikat als Coelestin II. an.
  • 1348: Papst Clemens VI. erklärt in einer zweiten Bulle mit dem Titel Quamvis perfidiam die Juden für unschuldig als Brunnenvergifter oder Verursacher der Pest. Wer Juden verfolge, müsse mit Exkommunikation rechnen.
  • 1943: im Hirtenbrief vom 12.9. verurteilt die katholische Kirche in Deutschland öffentlich die Ermordung von Behinderten und kranken Menschen (Euthanasie) durch das NS-Regime in Deutschland, die Verlesung von der Kanzel erfolgte am 26. September

Katastrophen

  • 1509: Die seit dem Vortag über die Deutsche Bucht hereinbrechende Zweite Cosmas- und Damianflut verursacht hohe Schäden im Rheiderland und im Oldambt. Der Dollart erreicht seine größte Ausdehnung.
  • 1941: Nördlich der Azoren wird der britische Passagierdampfer Avoceta von dem deutschen U-Boot U 203 torpediert und sinkt innerhalb von zwei Minuten. 123 Passagiere und Besatzungsmitglieder kommen ums Leben.
  • 1954: Der Untergang des japanischen Fährschiffs Toya Maru fordert 1.153 Menschenleben.
  • 1992: Kurz nach dem Start in Lagos stürzt ein nigerianischer Militärtransporter vom Typ Lockheed C-130 wegen Triebwerksausfall ab. Alle 163 Soldaten an Bord sterben.
  • 1997: Beim Absturz eines Airbus A300 der Airline Garuda Indonesia bei Medan, Sumatra, Indonesien sterben alle 234 Menschen an Bord.
  • 1997: Zwei Erdbeben der Stärke 5,4 und 5,6 in Umbrien und Marken, Italien, fordern 11 Tote und 150 Verletzte in Assisi und Perugia. 50 000 Menschen werden obdachlos. Die Basilika San Francesco in Assisi wird schwer beschädigt.
  • 2002: Beim Untergang der senegalesischen Fähre Le Joola sterben 1.863 Menschen. Nur 60 Überlebende können nach dem Kentern des total überladenen Schiffs gerettet werden.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

1983: Australia II
  • 1983: Der America’s Cup wird nach 132 Jahren US-amerikanischer Dominanz von der Crew der Yacht Australia II gewonnen. US-Skipper Dennis Conner wird mit seiner Yacht Liberty geschlagen.
  • 1998: Lennox Lewis gewinnt seinen Boxkampf und Weltmeistertitel im Schwergewicht gegen Željko Mavrović im Mohegan Sun Casino, Uncasville, Connecticut, USA, durch Sieg nach Punkten.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

19. Jahrhundert

  • 1814: Erneste-Louis-Henri-Hyacinthe Arrighi de Casanova, Herzog von Padua und französischer Politiker
  • 1816: Paul Gervais, französischer Zoologe und Paläontologe
  • 1827: Helene Ross, deutsche Malerin
  • 1830: Okubo Toshimichi, japanischer Innenminister der Meiji-Zeit
  • 1843: Joseph Furphy, australischer Schriftsteller, gilt als Vater des australischen Romans
  • 1847: Anna von Lieben, bekannt als Sigmund Freuds österreichische Patientin Cäcilie M.
  • 1849: Iwan Petrowitsch Pawlow, russischer Mediziner, Physiologe und Verhaltensforscher, Nobelpreisträger
  • 1856: Leo Graetz, deutscher Physiker
  • 1857: Joachim von Bonin, deutscher Politiker, MdL
  • 1859: Ernst Anemüller, deutscher Philologe, Gymnasialprofessor und Bibliothekar
  • 1862: Ernst Kromayer, deutscher Dermatologe und Hochschullehrer
  • 1863: Arthur B. Davies, amerikanischer Maler des Symbolismus
  • 1863: Sergei Fjodorowitsch Oldenburg, russischer Orientalist
  • 1866: Aurelio Silva, chilenischer Violinist und Musikpädagoge
  • 1868: Karel Hoffmeister, tschechischer Pianist und Musikwissenschaftler
  • 1870: Christian X., König von Dänemark
  • 1870: Erwin Gross, deutsch-baltischer Geistlicher und evangelischer Bekenner
  • 1871: Winsor McCay, US-amerikanischer Karikaturist und Comiczeichner
  • 1871: Benno Wolf, deutscher Höhlenforscher, Initiator und Wegbereiter des staatlichen Naturschutzes
  • 1872: Ottokar Theobald Graf Czernin von und zu Chudenitz, österreichischer Politiker
  • 1874: Oakes Ames, US-amerikanischer Botaniker
  • 1876: Edith Abbott, US-amerikanische Sozialreformerin
  • 1877: Alfred Cortot, Schweizer Pianist
  • 1877: Siegfried Schopflocher, kanadischer Bahai
  • 1878: Kurt Freiherr von Hammerstein-Equord, deutscher General und Widerständler
  • 1878: Feodossi Nikolajewitsch Krassowski, russischer Geodät und Mathematiker
  • 1880: Marcus Ariowitsch, deutscher Unternehmer
  • 1880: Friedrich Franz Brockmüller, deutscher Bildhauer
  • 1885: Sergei Wassiljewitsch Gerassimow, russisch-sowjetischer Porträt- und Landschaftsmaler und Illustrator
  • 1886: Koizumi Chikashi, japanischer Lyriker
  • 1886: Archibald Vivian Hill, britischer Physiologe, Nobelpreisträger
  • 1887: Giuseppe Milano, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 1887: Antonio Moreno, spanisch-amerikanischer Schauspieler und Regisseur
  • 1888: T. S. Eliot, US-amerikanisch-britischer Lyriker, Dramatiker und Kritiker, Nobelpreisträger
  • 1889: Alfred Edward Bennett, australischer Rundfunkmanager und Theosoph
  • 1889: Martin Heidegger, deutscher Philosoph
  • 1890: Karl Heinrich Bauer, deutscher Chirurg
  • 1891: Charles Münch, französischer Dirigent
  • 1891: Hans Reichenbach, deutsch-US-amerikanischer Physiker, Philosoph und Logiker
  • 1894: Ralph Scott, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer
  • 1895: Jürgen Stroop, deutscher General der SS und Waffen-SS, verantwortlich für die Niederschlagung des Aufstandes im Warschauer Ghetto
  • 1896: Ernst Kamieth, deutscher Eisenbahner
  • 1897: Paul VI., Papst
  • 1898: George Gershwin, US-amerikanischer Komponist, Pianist und Dirigent
  • 1899: Charles Arthur Anderson, US-amerikanischer Politiker
  • 1899: Alfred Johann Maria Anton Rupert Prinz Auersperg, österreichischer Psychiater
  • 1899: William L. Dawson, US-amerikanischer Komponist, Chorleiter und Musikpädagoge
  • 1899: Irena Dubiska, polnische Geigerin und Musikpädagogin
  • 1900: Gertrud Luckner, deutsche christliche Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: George Raft, US-amerikanischer Filmschauspieler
  • 1901: Ted Weems, US-amerikanischer Jazz-Posaunist, Violinist und Bandleader
  • 1902: Albert Anastasia, US-amerikanischer Mafioso
  • 1903: René Hall, US-amerikanischer Jazz- und R&B-Gitarrist
  • 1903: Frédérique Petrides, US-amerikanische Dirigentin belgischer Herkunft
  • 1905: Max Bulla, österreichischer Radrennfahrer
  • 1905: Karl Rappan, österreichischer Fußballspieler und -trainer
  • 1907: Anthony Blunt, britischer Kunsthistoriker, Doppelagent für Großbritannien und die Sowjetunion
  • 1907: John Collier, US-amerikanischer Hürdenläufer
  • 1907: Giuseppe Santomaso, italienischer Maler
  • 1908: Emil Maier-Dorn, deutscher Schriftsteller
  • 1909: Ernst Günter Troche, deutscher Kunsthistoriker, Kunsthändler und Museumsdirektor
  • 1910: Delfín Benítez Cáceres, paraguayischer Fußballspieler und -trainer
  • 1911: Bruno Venturini, italienischer Fußballtorwart
  • 1913: Berthold Beitz, deutscher Unternehmer und Manager in der Stahlindustrie, Mitglied im IOC, Gerechter unter den Völkern
  • 1913: Ernst Schnabel, deutscher Schriftsteller
  • 1914: Werner Albring, deutscher Ingenieur
  • 1914: Achille Compagnoni, italienischer Bergsteiger
  • 1914: Jack LaLanne, US-amerikanischer Begründer der US-Fitness-Bewegung
  • 1916: Fritz Köthe, deutscher Maler und Grafiker, Vertreter der Pop Art und des Fotorealismus
  • 1917: Jürgen Thimme, deutscher Archäologe und U-Bootkommandant
  • 1918: Ilse Maria Aschner, österreichische Journalistin
  • 1918: Harold Gramatges, kubanischer Komponist
  • 1919: Matilde Camus, spanische Dichterin und Schriftstellerin
  • 1919: Ezio Loik, italienischer Fußballspieler
  • 1921: Hellmut Arnold, deutscher Offizier
  • 1921: Cyprian Ekwensi, nigerianische Schriftsteller
  • 1921: Tivadar Kardos, ungarischer Schachproblemkomponist
  • 1923: Dev Ānand, indischer Schauspieler, Regisseur und Produzent
  • 1924: Kurt Hoffmeister, deutscher Autor, Schriftsteller und Historiker
  • 1925: Marty Robbins, US-amerikanischer Sänger

1926–1950

  • 1926: Sydney Humphreys, kanadischer Geiger und Musikpädagoge
  • 1926: Chucho Sanoja, venezolanischer Komponist, Arrangeur, Orchesterleiter und Pianist
  • 1927: Hans J. Bär, Schweizer Bankier
  • 1927: Enzo Bearzot, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 1927: Wilhelm Gustav Illbruck, deutscher Unternehmer und Hochseesegler
  • 1927: Jacques Prigent, französischer Boxer
  • 1930: Frederick Andermann, kanadischer Neurologe
  • 1930: Michele Giordano, Erzbischof von Neapel
  • 1930: Peter Steffen, deutscher Schlagersänger
  • 1930: Fritz Wunderlich, deutscher Opernsänger (lyrischer Tenor)
  • 1931: Gerhard Wehr, deutscher Theologe und Schriftsteller
  • 1932: Giacomo Manzoni, italienischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1932: Manmohan Singh, indischer Premierminister
  • 1932: Wladimir Nikolajewitsch Woinowitsch, russischer Satiriker
  • 1933: Rudolf Scholz, österreichischer Organist und Musikpädagoge
  • 1934: Dick Heckstall-Smith, britischer Blues-, Rock- und Jazz-Saxophonist
  • 1935: Toni Khoury, libanesischer Sportfunktionär
  • 1935: Wiktor Alexandrowitsch Tschischikow, russischer Illustrator und Designer
  • 1936: Winnie Mandela, südafrikanische Politikerin
  • 1937: Joop Admiraal, niederländischer Schauspieler, Autor und Filmemacher
  • 1937: Gib Guilbeau, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1937: Ernst A. Schmidt, deutscher Altphilologe
  • 1937: Walentin Sergejewitsch Pawlow, sowjetischer Ministerpräsident
  • 1938: Egon Eigenthaler, deutscher Werbegrafiker und Politiker, MdL
  • 1938: Raoul Cauvin, belgischer Comicautor
  • 1939: Maria Gommers, niederländische Leichtathletin
George McWhirter (* 1939)

1951–1975

  • 1951: Michael Ambühl, Schweizer Staatssekretär
  • 1951: Dave Casper, US-amerikanischer American-Football-Spieler
Micha Marah (* 1953)
Alice (* 1954)
  • 1954: Alice, italienische Popsängerin
  • 1954: César Rosas, mexikanischer Rock-Sänger und -Gitarrist
  • 1954: Mauro Sandreani, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 1955: Carlene Carter, US-amerikanische Country-Sängerin
  • 1955: Richy Müller, deutscher Schauspieler
(c) Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0
Linda Hamilton (* 1956)
Tracey Thorn (* 1962)
(c) skanephoto.com/norden.org, CC BY 2.5 dk
Lene Espersen (* 1965)
(c) Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons - cc-by-sa-3.0
Petro Poroschenko (* 1965)
Natja Brunckhorst (* 1966)
  • 1966: Natja Brunckhorst, deutsche Schauspielerin
  • 1966: Thomas Schächl, österreichischer Schauspieler
  • 1967: Bruno Akrapović, bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler
  • 1967: Shannon Hoon, US-amerikanischer Sänger (Blind Melon)
James Caviezel (* 1968)
  • 1968: James Caviezel, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1968: María Díaz, dominikanische Akkordeonistin und Sängerin
  • 1968: Dominik Klenk, deutscher Handballspieler und Journalist
  • 1968: Anja Wilhelm, deutsche Turnerin
  • 1969: Peter Asplund, schwedischer Trompeter, Bandleader und Komponist
  • 1969: Holger Stanislawski, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1970: Ralf Becker, deutscher Fußballspieler
  • 1971: Frank Carstens, deutscher Handballspieler und -trainer
  • 1971: Anke Feller, deutsche Leichtathletin
  • 1971: Markus Lösch, deutscher Fußballspieler
  • 1971: Miguel Ramos, portugiesischer Autorennfahrer
  • 1971: Marcus Staiger, deutscher Journalist
  • 1972: Maik Stief, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1973: Chris Small, schottischer Snookerspieler
Lena Anderssen (* 1973)
  • 1974: Lena Anderssen, färöisch-kanadische Singer-Songwriterin
  • 1974: Josh Arieh, US-amerikanischer Pokerspieler
Watkin Tudor Jones (* 1974)

1976–2000

Michael Ballack (* 1976)
  • 1976: Michael Ballack, deutscher Fußballspieler
  • 1976: Olivia O'Lovely, US-amerikanische Pornodarstellerin
Eres Holz (* 1977)
  • 1977: Eres Holz, israelischer Komponist
  • 1977: Haruki Kurosawa, japanischer Autorennfahrer
  • 1977: Karin Mortensen, dänische Handballspielerin
Gashaw Asfaw (* 1978)
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Collien Ulmen-Fernandes (* 1981)
Serena Williams (* 1981)

21. Jahrhundert

  • 2003: Maghschan Amankeldiuly, kasachischer Nordischer Kombinierer

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

19. Jahrhundert

  • 1802: Maurus Meyer von Schauensee, Schweizer Patrizier und französischer General
  • 1802: Jurij Vega, slowenischer Mathematiker
  • 1810: Johann Michael Hesse, deutscher Orgelbauer
  • 1811: Christian Friedrich Matthäi, deutscher Altphilologe
  • 1816: František Martin Pecháček, tschechischer Komponist
Daniel Boone († 1820)
  • 1820: Daniel Boone, US-amerikanischer Pionier und Grenzer
  • 1825: José Bernardo de Tagle Portocarrero, peruanischer Staatspräsident
  • 1826: Alexander Gordon Laing, britischer Afrikaforscher
  • 1829: Philippe-Jean Pelletan, französischer Chirurg
  • 1833: August Maria Raimund zu Arenberg, österreichischer Offizier in französischen Diensten
  • 1839: Georg Gottlieb Ammon, deutscher Pferdezüchter und Autor
  • 1846: Franz Theremin, deutscher evangelischer Theologe
  • 1854: Wilhelm Malte I., deutscher Fürst, schwedischer Gouverneur in Pommern und Bauherr auf Rügen
  • 1860: Miloš Obrenović, Fürst von Serbien
  • 1862: Hans Christian Petersen, norwegischer Jurist, Beamter und Politiker
  • 1866: Carl Jonas Love Almqvist, schwedischer Schriftsteller und Komponist
  • 1867: James Ferguson, britischer Ingenieur und Astronom
  • 1868: August Ferdinand Möbius, deutscher Astronom und Mathematiker
  • 1873: Roderich Benedix, deutscher Komödiendichter, Schauspieler und Theaterdirektor
  • 1888: Emil Baehrens, deutscher Altphilologe
  • 1895: Georg Oechsner, deutscher Kaufmann, Politiker, MdR, Mainzer Oberbürgermeister
  • 1899: Ernst Faber, deutscher Sinologe und Missionar

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1902: Levi Strauss, deutsch-US-amerikanischer Industrieller, Erfinder der Jeans
  • 1909: Felix Anton Dohrn, deutscher Zoologe
  • 1914: Hermann Löns, deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 1914: Ernst Wilhelm Lotz, deutscher Lyriker
  • 1914: August Macke, deutscher Maler
  • 1914: Emil von Rappard, deutscher Offizier
  • 1915: Harold Chapin, englischer Schauspieler und Dramatiker
  • 1918: Georg Simmel, deutscher Soziologe und Kulturphilosoph, Begründer der formalen Soziologie
  • 1922: David Aizman, russisch-jüdischer Schriftsteller
  • 1927: Arthur Trebitsch, österreichischer Schriftsteller und Philosoph
  • 1931: Harry Macdonough, kanadischer Sänger
  • 1933: Emerich Ambros, ungarisch-deutscher Antifaschist
  • 1933: Franz Bracht, deutscher Politiker
  • 1934: Inoue Kenkabō, japanischer Schriftsteller
  • 1934: Hugo Vogel, deutscher Maler
  • 1935: Andy Adams, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1937: Bessie Smith, US-amerikanische Bluessängerin
  • 1938: Maximilian Zupitza, deutscher Arzt und Offizier
  • 1939: Hermann Aellen, Schweizer Schriftsteller und Journalist
  • 1940: Walter Benjamin, deutscher Schriftsteller, Kunst- und Literaturkritiker
  • 1944: Seweryn Barbag, polnisch-jüdischer Komponist, Musikwissenschaftler und -pädagoge
  • 1945: Béla Bartók, ungarischer Komponist und Pianist
  • 1945: Richard Beer-Hofmann, österreichischer Dramatiker und Lyriker
  • 1945: Alexander Chanschonkow, russischer Pionier der Filmindustrie
  • 1945: Miki Kiyoshi, japanischer Philosoph
  • 1945: Wilhelmine Wrage, deutsche Malerin
  • 1946: Alfons Breska, tschechischer Dichter und Übersetzer
  • 1947: Hugh Lofting, britischer Autor

1951–2000

  • 1952: George Santayana, spanischer Dichter und Philosoph
  • 1953: Xu Beihong, chinesischer Maler
  • 1954: Chajim Jehuda Leib Auerbach, israelischer Rabbiner
  • 1956: Lucien Febvre, französischer Historiker
  • 1958: Zdeňka Baldová, tschechische Schauspielerin
  • 1959: Erna von Abendroth, deutsche Krankenschwester
  • 1959: S. W. R. D. Bandaranaike, sri-lankischer Premierminister
  • 1961: Charles Erwin Wilson, US-amerikanischer Politiker
  • 1965: James Fitzmaurice, irischer Pilot
  • 1966: Hans Adametz, österreichischer Keramiker, Bildhauer und Kunsterzieher
  • 1966: Alexander Anufrijew, sowjetischer Leichtathlet
  • 1966: Gus Edson, US-amerikanischer Cartoonist und Comiczeichner
  • 1968: Władysław Kędra, polnischer Pianist und Musikpädagoge
  • 1971: Ida Schwetz-Lehmann, österreichische Keramikerin und Bildhauerin
  • 1973: Bernard Etté, deutscher Kapellmeister und Violinist
  • 1973: Anna Magnani, italienische Schauspielerin
  • 1973: Anton Schnack, deutscher Schriftsteller
  • 1976: Lavoslav Růžička, kroatisch-schweizerischer Chemiker, Nobelpreisträger
  • 1977: Franz Böhm, deutscher Jurist und Ökonom
  • 1978: Karl Manne Siegbahn, schwedischer Physiker, Nobelpreisträger
  • 1980: Pat Hare, US-amerikanischer Sänger, Blues- und Rockabilly-Gitarrist
  • 1981: Ludwig Goldbrunner, deutscher Fußballspieler
  • 1982: Henri D'Espine, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer
  • 1987: Harold Macfarlane Anstey, britischer Filmproduzent
  • 1987: Ethel Catherwood, kanadische Leichtathletin
  • 1987: Herbert Tichy, österreichischer Schriftsteller und Geologe, Journalist und Bergsteiger
  • 1988: Branko Zebec, jugoslawischer Fußballspieler
  • 1989: Fred Adlmüller, deutsch-österreichischer Modeschöpfer
  • 1989: Lieselotte Berger, deutsche Politikerin
  • 1990: Lothar Collatz, deutscher Mathematiker
  • 1990: Alberto Moravia, italienischer Schriftsteller
  • 1991: Billy Vaughn, amerikanischer Musiker
  • 1992: Hermann Junack, deutscher Forstmann
  • 1992: Erich Krempel, deutscher Sportschütze
  • 1992: Alexander Woronin, sowjetisch-russischer Gewichtheber, Olympiasieger
  • 1994: Maurice Percy Ashley, britischer Historiker
Geoffrey Wilkinson († 1996)

21. Jahrhundert

  • 2002: Vincenzo Andronico, italienischer Schauspieler
  • 2003: Augustinus Franz Kropfreiter, österreichischer Komponist und Organist
  • 2003: Shawn Lane, US-amerikanischer Rock- und Fusion-Gitarrist
  • 2003: Robert Palmer, britischer Musiker
  • 2004: Amjad Farooqi, pakistanischer Terrorist
  • 2004: Einar Førde, norwegischer Politiker und Journalist
  • 2004: Jürgen Oelschläger, deutscher Motorradrennfahrer
  • 2006: Gerhard Behrendt, deutscher Regisseur und Puppengestalter, Erfinder des Sandmännchens des Deutschen Fernsehfunks
  • 2006: Iva Ikuko Toguri D’Aquino, japanisch-US-amerikanische Hörfunkmoderatorin
  • 2006: Byron Nelson, US-amerikanischer Golfspieler
  • 2006: Gerardus Antonius Joseph van Os, niederländischer Biochemiker
  • 2007: Stanisław Andrzejewski, polnischer Soziologe
  • 2008: Krystyna Moszumańska-Nazar, polnische Komponistin
  • 2008: Paul Newman, US-amerikanischer Schauspieler, Automobilrennfahrer und Unternehmer
  • 2008: Leopold Wagner, österreichischer Politiker
  • 2009: Geoff Barrowcliffe, englischer Fußballspieler
  • 2010: Gloria Stuart, US-amerikanische Schauspielerin
  • 2013: Arno Hamburger, deutscher Kommunalpolitiker und Sportfunktionär
  • 2013: Helmut Simon, deutscher Jurist, Richter am Bundesverfassungsgericht
  • 2017: Berno Rupp, deutscher Seelsorger
  • 2018: Ignaz Kirchner, deutscher Schauspieler
  • 2019: Jacques Chirac, französischer Politiker, Premierminister, Staatspräsident
  • 2019: William Joseph Levada, US-amerikanischer Kardinal
  • 2019: Malwine Moeller, deutsche Opernsängerin und Schauspielerin
  • 2020: Nicolas Wildhaber, Schweizer Schwimmer und Sportfunktionär
  • 2021: Alan Lancaster, britischer Rockmusiker

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Antonio Herrezuelo und Leonor de Cisnere, spanisches Ehepaar und Märtyrer (evangelisch)
    • Hl. Cosmas und Damian, römische Zwillinge, Ärzte und Märtyrer (katholisch)
    • Hl. Nilus von Rossano, Einsiedler, Klostergründer und Abt (katholisch und orthodox)
  • Gedenktage internationaler Organisationen

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 26. September – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Coat of arms of East Germany.svg
Das Staatswappen der Deutschen Demokratischen Republik.
„Das Staatswappen der Deutschen Demokratischen Republik besteht aus Hammer und Zirkel, umgeben von einem Ährenkranz, der im unteren Teil von einem schwarzrotgoldenen Band umschlungen ist.“
Lene Espersen, justitieminister, Danmark.jpg
(c) skanephoto.com/norden.org, CC BY 2.5 dk
Lene Espersen, justitieminister, Danmark
Watkin Tudor Jones.jpg
Ninja of Die Antwoord aka Watkin Tudor Jones. Indian Wells, CA 2010-04-17
Natja Brunckhorst.jpg
Autor/Urheber: Maia Mainsard, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Natja Brunckhorst
Heidegger 4 (1960) cropped.jpg
Autor/Urheber: Willy Pragher , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Photograph of Martin Heidegger. Detail of a phototograph entitled : "W 134 Nr. 060678d - Hausen: Festakt, in der Reihe, Kultusminister Storz, Prof. Heidegger, Dichtel". Additional reference : Teilbestand W 134 (Neg. BaWü), Teil 1 - Fotosammlung Willy Pragher: Filmnegative Baden-Württemberg, Teil 1.
Vilem2England.jpg
Korunovace Viléma II. Anglického
Lena anderssen.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Arne List in der Wikipedia auf Deutsch, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
*Lena Anderssen
  • Foto: Óli Poulsen

Lena schrieb, als ich (User:Arne List) um ein Foto bat, was unter GFDL verwendet werden kann:

Hey Arne,
[...]
As for photos, you are welcome to use  
what you like from myspace or 
lenamusic.com. Let me know if you'd
rather have jpegs sent to you.
Thanks and keep rockin' like Neil!
Take care,
Lena 

und auf Bitte nach der Nennung des Fotografen:

Regarding that particular photo you've chosen you should credit Oli Poulsen.
August-Macke-Haus Bonn.jpg
Autor/Urheber: Tohma (talk), Lizenz: CC BY-SA 4.0
August-Macke-Haus in Bonn, Bornheimer Straße 96
Mubarak.jpg
President George W. Bush and Egyptian President Mohammed Hosni Mubarak address the media in Cross Hall at the White House March 5. "We talked extensively today about our efforts," said President Bush of their private discussions. "President Mubarak has a long history of advancing peace and stability in the Middle East." White House photo by Eric Draper.
Ww2 map68.jpg
21st Army Group Operations, 15 September-15 December 1944. Allied formations and advances are depicted in blue. German formations are depicted in red.
Hart aber fair - 2019-03-18-6612.jpg
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Pressetermin nach der Livesendung „Hart aber Fair“ am 18. März 2019. Thema der Sendung: „Frauen unter Druck, Männer am Drücker: Alles so wie immer?“
Foto: Collien Ulmen-Fernandes, Schauspielerin und Moderatorin
Michael Ballack 2009 cropped.jpg
Autor/Urheber: Новикова Юлия, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Michael Ballack
Gashaw Asfaw.jpg
Autor/Urheber: walknboston, Lizenz: CC BY 2.0
Gashaw Asfaw during Boston Marathon 2008 (finished fourth for males).
Geoffrey Wilkinson ca. 1976.png
Autor/Urheber: Smokefoot, Lizenz: CC BY-SA 3.0
picture of G. Wilkinson from ca. 1976
Biosphere2 2.jpg
Autor/Urheber: Gleam in der Wikipedia auf Japanisch, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Exterior view of Biosphere 2, an attempt to create a closed, artificial ecosystem. Today, it is a tourist attraction.
Eres-holz.jpg
Autor/Urheber: Puebloaccount, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Eres Holz
Daniel Boone (1).jpg
Daniel Boone, aus d. Lib. of Congress
Linda Hamilton by Gage Skidmore.jpg
(c) Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0
Linda Hamilton speaking at the 2019 San Diego Comic-Con International in San Diego, California.
Australia II.JPG
Autor/Urheber: CTBOLT, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Australia II as seen in the WA Maritime Museum
George Gershwin 1937.jpg
George Gershwin, 28 March 1937
Einstein patentoffice.jpg
German-born theoretical physicist Albert Einstein.
Singer Tracey Thorn.jpg
Autor/Urheber: Edwardmbishop, Lizenz: CC BY-SA 4.0
UK singer Tracey Thorn. Photo by Edward Bishop
Ivan Pavlov (Nobel).png
Ivan Pavlov, Nobel Prize in Physiology 1904. Official Nobel Prize photo (1904)
Alice @ Prato 20-03-09, 04.JPG
(c) I, Sailko, CC BY 2.5
Alice @ Prato 20-03-09, 04
Petro Porochenko par Claude Truong-Ngoc juin 2014.jpg
(c) Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons - cc-by-sa-3.0
Visite officielle du Président de la République d’Ukraine Petro Porochenko au Conseil de l’Europe, Strasbourg 26 juin 2014.
Micha Marah.jpg
Autor/Urheber: Mooi is de wereld, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Zangeres Micha Marah op het jaarlijks muziekevenement De Eregalerij op 7 februari 2013
Thomas Stearns Eliot by Lady Ottoline Morrell (1934).jpg
Thomas Stearns ('T.S.') Eliot with his sister and his cousin, by Lady Ottoline Morrell (died 1938). See source website for additional information.
Abu-ghraib-leash.jpg
One of the many iconic photographs of the Abu Ghraib prison torture scandal: Lynndie England forcing an inmate, known to the guards as "Gus" to crawl and bark like a dog on a leash. England is holding a leash attached to a prisoner collapsed on the floor, U.S. Army / Criminal Investigation Command (CID). Seized by the U.S. Government.
Kennedy Nixon Debat (1960).jpg
Photo of the second of the four presidential debates held during the 1960 presidential election. This debate took place in Washington D.C. at NBC's WRC-TV studios on October 7, 1960.
Joseph Furphy (Tom Collins).jpg
Autor/Urheber: State Library of New South Wales collection from Australia, Lizenz: No restrictions

Format: Silver gelatin photoprint

Notes: Joseph Furphy (1843-1912) was an Australian novelist, poet, short story writer and bushman. Using the pen name 'Tom Collins' his best-known work is 'Such is life'. www.adb.online.anu.edu.au/biogs/A080618b.htm

Find more detailed information about this photographic collection: acms.sl.nsw.gov.au/item/itemDetailPaged.aspx?itemID=402532

Search for more great images in the State Library's collections: acms.sl.nsw.gov.au/search/SimpleSearch.aspx

From the collection of the State Library of New South Wales www.sl.nsw.gov.au
Serena Williams at 2013 US Open.jpg
Autor/Urheber: Edwin Martinez, Lizenz: CC BY 2.0
Serena Williams in a 2013 doubles match with Venus Williams.