21. September

Der 21. September ist der 264. Tag des gregorianischen Kalenders (der 265. in Schaltjahren), somit bleiben 101 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
August · September · Oktober
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1338: Seeschlacht von Arnemuiden
1520: Süleyman I.
1846: Schlacht von Monterrey
1960: Flagge Panamas
1993: Boris Jelzin
  • 1993: Während der Russischen Verfassungskrise entmachtet der russische Staatspräsident Boris Jelzin das Parlament durch Auflösung des Volksdeputiertenkongresses und des Obersten Sowjets Russlands.
  • 1993: Beim Anflug auf Sochumi in Georgien wird eine Tupolew Tu-134 der Transair Georgia von abchasischen Separatisten abgeschossen. Alle 27 Insassen sterben.
  • 1997: Das neu gegründete Wahlbündnis Akcja Wyborcza Solidarność von Marian Krzaklewski siegt bei den Parlamentswahlen in Polen.
  • 2002: Die Mitgliedsländer der Vereinten Nationen (UNO) begehen den 21. September zum ersten Mal ohne Ausnahme als Weltfriedenstag, nachdem dies am 7. September des Vorjahres einstimmig in der Vollversammlung beschlossen worden ist (UN-Resolution 55/282). Zuvor war dieser Tag schon 1981 am 30. November in der UN-Resolution 36/67 zum „International Day of Peace“ erklärt worden.

Wirtschaft

1847: Rote und Blaue Mauritius

Wissenschaft und Technik

1457: Wappen der Universität Freiburg
1983: Motorola Dyna TAC

Kultur

1820: Alexander Puschkin

Gesellschaft

1877: Logo des Blauen Kreuzes

Religion

Katastrophen

1921: Oppauer Stickstoff­werk nach der Explosion

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

1955: Rocky Marciano
  • 1955: Rocky Marciano verteidigt gegen seinen US-amerikanischen Landsmann Archie Moore zum sechsten und letzten Mal seinen Weltmeistertitel im Schwergewichtsboxer.
  • 1956: Trotz Verbots durch den DFB findet in Essen vor 18.000 Zuschauern das erste, allerdings inoffizielle, Länderspiel einer deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft statt. Gegner Niederlande wird mit 2:1 besiegt.
  • 1980: Gérard d’Aboville erreicht nach 72 Tagen den Hafen Brest und wird damit der erste Mensch, der alleine im Ruderboot den Atlantik überquert hat.
  • 1985: Michael Spinks gewinnt seinen Boxkampf und damit die Weltmeisterschaft im Schwergewicht gegen Larry Holmes. Für Holmes ist es die erste Niederlage nach 48 Siegen.
  • 2011: Der deutsche Radrennfahrer Tony Martin gewinnt bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften in Kopenhagen zum ersten Mal die Weltmeisterschaft im Einzelzeitfahren.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Hongwu (* 1328)
Hedwig Jagiellonica (* 1457)
Matthäus Ludecus (* 1517)

18. Jahrhundert

Polyxena von Hessen-Rotenburg (* 1706)
Mateo Pumacahua (* 1740)
Karl Immanuel Nitzsch (* 1787)

19. Jahrhundert

1801–1850

Moritz Hermann von Jacobi (* 1801)
Murad V. (* 1840)
Jekaterina Gawrilowna Tschislowa (* 1846)

1851–1900

Heike Kamerlingh Onnes (* 1853)
Hélène Vacaresco (* 1864)
H. G. Wells (* 1866)
Arita Hachirō (* 1884)
Elisabeth Müller (* 1885)

20. Jahrhundert

1901–1925

Dymphna Cusack (* 1902)
Toyen (* 1902)
  • 1902: Toyen, tschechische Malerin des Surrealismus
Ishigaki Ayako (* 1903)
  • 1903: Ishigaki Ayako, japanische Autorin und Feministin
  • 1903: Wera Pawlowna Strojewa, sowjetische Filmregisseurin und Drehbuchautorin
  • 1904: Hans Hartung, deutscher Künstler
  • 1904: Franz Stock, deutscher katholischer Priester und Gefängnisseelsorger, Wegbereiter der Deutsch-Französischen Freundschaft
  • 1905: Elisabeth Peterburs, deutsche Politikerin, MdL
  • 1905: Marguerite Roberts, US-amerikanische Drehbuchautorin
  • 1906: Henry Beachell, US-amerikanischer Agrarwissenschaftler
  • 1908: George Simpson, US-amerikanischer Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
  • 1909: Dsmitryj Kasmowitsch, belarussischer politischer Aktivist, unter deutscher Besatzung Polizeichef von Smolensk
Kwame Nkrumah (* 1909)
  • 1909: Kwame Nkrumah, ghanaischer Politiker, Regierungschef und Staatspräsident
  • 1910: Max Adenauer, deutscher Politiker
  • 1910: Umberto Mastroianni, italienischer Bildhauer
  • 1911: Erika Engel-Wojahn, deutsche Kinderbuchautorin, Lyrikerin und Illustratorin
  • 1911: Artur Missbach, deutscher Politiker, Parteifunktionär der NS-Zeit, MdL, MdB
  • 1912: Chuck Jones, US-amerikanischer Cartoonist und Zeichentrickfilm-Regisseur
  • 1913: Georges Aeby, Schweizer Fußballspieler
  • 1913: Heinz Roloff, deutscher Fußballfunktionär
  • 1913: Dora Schaul, deutsche Antifaschistin und Résistancekämpferin
  • 1914: Tonny Ahm, dänische Badmintonspielerin
Françoise Giroud (* 1916)
  • 1916: Françoise Giroud, französische Schriftstellerin, Journalistin und Politikerin
  • 1916: Luis Carlos Meyer, kolumbianischer Sänger und Komponist
  • 1917: Vincas Bartuška, litauischer Kirchenrechtler, Professor für Kanonisches Recht, Apostolischer Protonotar und Monsignore
  • 1917: Phyllis Nicolson, britische Mathematikerin
  • 1918: Juan José Arreola, mexikanischer Schriftsteller
  • 1919: Mario Bunge, argentinischer Philosoph und Physiker
  • 1920: Vico Torriani, Schweizer Schlagersänger, Schauspieler, Showmaster und Kochbuchautor
  • 1921: Peter Basch, österreichischer Fotograf
  • 1922: Siegfried Seifert, deutscher Zoologe
  • 1923: Horst Buhtz, deutscher Fußballspieler und -trainer
Hannelore Willbrandt (* 1923)
  • 1923: Hannelore Willbrandt, deutsche Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus
  • 1924: Hermann Buhl, österreichischer Bergsteiger
  • 1924: Gail Russell, US-amerikanische Film- und Fernsehschauspielerin
  • 1925: Victor Kirst, deutscher Politiker, MdL, MdB

1926–1950

Donald Arthur Glaser (* 1926)
Larry Hagman (* 1931)
Jean Pütz (* 1936)
  • 1936: Jean Pütz, deutsch-luxemburgischer Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator
  • 1938: Atli Heimir Sveinsson, isländischer Komponist und Dirigent
  • 1938: Yūji Takahashi, japanischer Komponist und Pianist
  • 1939: Einar Bruno Larsen, norwegischer Fußball- und Eishockey- und Handballspieler
  • 1939: Siegfried Schauzu, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1940: Lowell Lee Andrews, US-amerikanischer Mörder
  • 1940: Achim Richter, deutscher Kernphysiker
  • 1941: Roberto Szidon, brasilianischer Pianist
  • 1942: U-Roy, jamaikanischer Reggae-Musiker
  • 1942: Peter van Inwagen, US-amerikanischer Philosoph
  • 1943: Ilse Falk, deutsche Politikerin, MdB
  • 1943: Klaus Kordon, deutscher Schriftsteller der Kinder- und Jugendliteratur
  • 1943: Claus Scheele, deutscher Architektur-Bildhauer
  • 1944: Steve Beshear, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur des Bundesstaates Kentucky
  • 1944: Fannie Flagg, US-amerikanische Autorin und Schriftstellerin
Moritz Leuenberger (* 1946)

1951–1975

Reinhard Marx (* 1953)
  • 1953: Reinhard Marx, deutscher katholischer Priester und Theologe, Bischof von Trier, Erzbischof von München-Freising und Kardinal
  • 1954: Shinzō Abe, japanischer Politiker, Premierminister
  • 1954: Phil Taylor, britischer Drummer (Motörhead)
  • 1954: Almut Zilcher, österreichische Schauspielerin
  • 1955: Eva-Maria Auch, deutsche Professorin und Autorin
  • 1955: Andrei Wladimirowitsch Gawrilow, russischer Pianist
  • 1955: Matti Hagman, finnischer Eishockeyspieler
  • 1956: Pamela Behr, deutsche Skirennläuferin
  • 1956: Wolfgang Galow, deutscher Fernschachspieler und Fotograf
(c) Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0
Joachim Herrmann (* 1956)
Bettina Röhl (* 1962)
Haruko Arimura (* 1970)

1976–2000

Marit Berger Røsland (* 1978)
(c) Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0
Maggie Grace (* 1983)
Lindsey Stirling (* 1986)
Sandro Kaiser (* 1989)

21. Jahrhundert

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

Marie, de Ponthieu († 1250)
Eduard II. († 1327)

16.–18. Jahrhundert

Selim I. († 1520)
Huang Taiji († 1643)
  • 1643: Huang Taiji, Kaiser von China
  • 1656: Christian II., Fürst von Anhalt-Bernburg und Tagebuchschreiber
  • 1662: Adriaen van Stalbemt, flämischer Maler, Zeichner und Radierer
  • 1704: Maria Antonia Scalera Stellini, italienische Dichterin und Dramatikerin
  • 1710: Joseph Werner, Schweizer Maler
  • 1718: Johann Philipp, Regent der Grafschaft Isenburg
  • 1719: Johann Heinrich Acker, deutscher Theologe und Schriftsteller
  • 1724: Wilhelm II., Fürst von Nassau-Dillenburg
Johann Friedrich II. von Alvensleben († 1728)

19. Jahrhundert

  • 1804: Jacob Heinrich Ludwig von Arnim-Suckow, preußischer Landrat und Gutsbesitzer
Alexander Reinagle († 1809)
Arthur Schopenhauer († 1860)
Emma Fursch-Madi († 1894)

20. Jahrhundert

1901–1950

Chief Joseph († 1904)
  • 1903: Achille Bizzoni, italienischer Journalist, Übersetzer und Schriftsteller
Antoine Meillet († 1936)
Ivana Brlić-Mažuranić († 1938)

1951–1975

Haakon VII. († 1957)
  • 1953: Anton Willem Nieuwenhuis, niederländischer Ethnologe
  • 1953: Anastasius Nordenholz, deutsch-argentinischer Volkswirt
Marie Bonaparte († 1962)
(c) Bundesarchiv, Bild 183-19204-3150 / CC-BY-SA 3.0
Otto Grotewohl († 1964)

1976–2000

  • 1976: Nikolai Sergejewitsch Akulow, russischer Physiker
  • 1976: Robert Saar, deutscher Komponist, Pianist und Organist
  • 1977: Otto Abel, deutscher Kirchenliedkomponist
  • 1978ː Petronella van Randwijk, niederländische Kunstturnerin
  • 1978: Peter Vogel, deutscher Schauspieler
Bernard L. Austin († 1979)
  • 1979: Bernard L. Austin, US-amerikanischer Vizeadmiral
  • 1979: Sámal Joensen-Mikines, färöischer Maler
  • 1980: Waldir Azevedo, brasilianischer Komponist und Cavaquinhospieler
  • 1980: Ernest White, kanadischer Organist und Orgelbauer, Chorleiter und Musikpädagoge
  • 1981: Tony Aubin, französischer Komponist und Dirigent
  • 1981: Carlo Bandirola, italienischer Motorradrennfahrer
  • 1981: Nigel Patrick, britischer Schauspieler
  • 1982: Howhannes Baghramjan, Marschall der Sowjetunion
  • 1982: Herbert Hisel, deutscher Humorist
  • 1983: Fayza Ahmed, ägyptische Sängerin und Schauspielerin
  • 1983: Erich Münch, Schweizer General
  • 1985: Jan Cyž, sorbischer Jurist und Verleger, Landrat von Bautzen
  • 1987: Aimo Aaltonen, finnischer Politiker
Jaco Pastorius († 1987)
Florence Griffith-Joyner († 1998) hier mit Valerie Brisco-Hooks (rechts)

21. Jahrhundert

Ramón Martín Huerta († 2005)
  • 2005: Ramón Martín Huerta, mexikanischer Politiker
  • 2005: Gerhard Möllhoff, deutscher Neurologe, Sozialmediziner und Psychiater
  • 2006: Vic Sears, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 2007: Hallgeir Brenden, norwegischer Skilangläufer
  • 2007: Jürgen Roland, deutscher Spielfilm- und Fernsehfilmregisseur
  • 2008: Kurt Böckmann, deutscher Ingenieur und Politiker, MdL, Landesminister
  • 2009: Miroslaw Marusyn, ukrainischer Geistlicher, Titularbischof von Cadi
  • 2009: Georg Salvamoser, deutscher Unternehmer, Pionier der Solarenergiebranche
  • 2010: Armin Schulz, deutscher Germanist und Schriftsteller
  • 2011: Marcel Bitsch, französischer Komponist
  • 2011: Troy Davis, wegen Mordes an einem Polizisten hingerichteter US-Amerikaner
  • 2011: Paulette Dubost, französische Schauspielerin
Bruno Schettino († 2012)
Marianne Sághy († 2018)
Frie Leysen († 2020)
Walewska Oliveira († 2023)
  • 2012: Bruno Schettino, italienischer Geistlicher, Erzbischof von Capua
  • 2013: Roman Vlad, rumänisch-italienischer Komponist, Pianist und Musikwissenschaftler
  • 2013: Walter Wallmann, deutscher Politiker, Oberbürgermeister von Frankfurt am Main, Bundesminister, Ministerpräsident, Bundesratspräsident
  • 2014: Marguerite Müller-Yao, chinesisch-deutsche Malerin und Kunsthistorikerin
  • 2014: Paul Tiedemann, deutscher Handballspieler und -trainer
  • 2015: Yoram Gross, australischer Filmproduzent, -regisseur und Drehbuchautor
  • 2015: Wolfgang Weidlich, deutscher Physiker
  • 2016: Donald Arthur, US-amerikanischer Synchronsprecher
  • 2016: Klaus Harpprecht, deutscher Journalist und Buchautor
  • 2017: Liliane Bettencourt, französische Unternehmerin
  • 2017: Walter Gorenflos, deutscher Diplomat
  • 2018: Eigil Friis-Christensen, dänischer Geophysiker
  • 2018: Marianne Sághy, ungarische Historikerin
  • 2019: Sigmund Jähn, deutscher Kosmonaut
  • 2019: Günter Kunert, deutscher Schriftsteller
  • 2020: Marlies Janz, deutsche Literaturwissenschaftlerin, Literaturkritikerin und Verlagslektorin
  • 2020: Frie Leysen, belgische Theaterleiterin und Festivalgründerin
  • 2020: Michael Lonsdale, französisch-britischer Schauspieler
  • 2020: Claude Moisy, französischer Journalist und Autor
  • 2020: Jacques-Louis Monod, amerikanischer Komponist, Dirigent und Musiktheoretiker französischer Herkunft
  • 2021: Robert Haussmann, Schweizer Architekt
  • 2021: Mohammed Hussein Tantawi, ägyptischer Militär und Politiker
  • 2022: Andrea Bodó, ungarische Turnerin
  • 2022: Bernhardt Edskes, niederländischer Orgelbauer
  • 2023: Sabine Bothe, deutsche Handballtorhüterin
  • 2023: Luise Deschauer, deutsche Schauspielerin
  • 2023: Walewska Oliveira, brasilianische Volleyballspielerin

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 21. September – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

VADM Bernard L. Austin.jpg
United States Navy Vice Admiral Bernard L. Austin
Jean-Puetz.jpg
Autor/Urheber: Michael Schilling, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Ankunft von Jean Pütz auf dem Steiger Award in Dortmund am 12. Oktober 2013.
Larry Hagman 2010.jpg
Autor/Urheber: Toglenn, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Larry Hagman attending the "Night of 100 Stars" for the 82nd Academy Awards viewing party at the Beverly Hills Hotel, Beverly Hills, CA on March 7, 2010 - Photo by Glenn Francis of www.PacificProDigital.com
Marie, Countess of Ponthieu.jpg
Marie, Countess of Ponthieu
Carherine Chislova.JPG
1882 Marie.jpg
Autor/Urheber:

Carl Boehringer

, Lizenz: PD-alt-100

Marie Bonaparte, Prinzessin von Griechenland und Dänemark

Superliga Feminina 2016-2017, 07.jpg
Autor/Urheber: Nadine Oliverr, Lizenz: CC0
Brasilia Vôlei X Praia Clube - Quartas de Final.
2022-08-21 European Championships 2022 – Closing Press Conference by Sandro Halank–034.jpg
(c) Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0
Pressekonferenz anlässlich des Abschlusses der European Championships 2022 in München
Karl Immanuel Nitzsch.jpg
Karl Immanuel Nitzsch
Elena Vacarescu.jpg
Elena Văcărescu or Hélène Vacaresco (September 21, 1864, Bucharest - February 17, 1947, Paris) was a Romanian-French writer, twice a laureate of the Académie française.
Lindsey Stirling Portrait.jpg
Autor/Urheber: Moongroow, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Zdjęcie Lindsey Stirling
Porträt von Elisabeth Müller - Burgerbibliothek Bern - N Elisabeth Müller 8 9.jpg
Autor/Urheber:
unbekannt
, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Elisabeth Müller (1885-1977), Schweizer Schriftstellerin
Alexander Reinagle2.jpg
Alexander Reinagle (1756-1809)
Matthäus Ludecus.JPG
Domherr in Havelberg
Françoise Giroud 1998.jpg
Autor/Urheber: JJ Georges, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Françoise Giroud à une journée dédicaces.
Kamerlingh portret.jpg
Autor/Urheber: Autor/-in unbekanntUnknown author, Lizenz: Copyrighted free use
Heike Kamerlingh Onnes
Pumacahua.jpg
Detalle del retrato de Mateo Pumachua y su esposa
Jaco pastorius 87.jpg
This photo wasn't taken in Napoli but in Bologna in 1986. Jaco was Playing with Biréli Lagrène & Thomas Borocz. My source is Ingrid: his wife.
Moritz Leuenberger, 2010.jpg
Autor/Urheber: Bundeskanzlei, Lizenz: Attribution
Schweizer Bundesrat und Vizepräsident Moritz Leuenberger, 2010
Portrait of Murad V.jpg
A portrait of young Murad V, Ottoman Turkey, Second Half 19th Century
Storming of Palace Hill at the Battle of Monterey.jpg
Storming of Palace Hill at the Battle of Monterey, lithograph by Tompkins Harrison Matteson, c. 1855
Meillet Antoine.jpg
Paul Jules Antoine Meillet (November 11, 1866—September 21, 1936) was one of the most important French linguists of the early 20th century
Hachirō Arita 2.jpg
Der japanische Diplomant und Politiker Arita Hachirō (1884–1965) war in den 1930er Jahren der Vordenker der Idee einer Großostasiatischen Wohlstandssphäre unter japanischer Vorherrschaft.
Aberhai1.jpg
Huang Taiji
Reinhardmarx.jpg
Autor/Urheber: Karued92, Lizenz: CC BY-SA 3.0
reinhard marx bischof
Dymphna Cusack, 1947.jpg
Autor/Urheber: State Library of New South Wales collection from Australia, Lizenz: No restrictions

Format: Photograph

Notes: Dymphna Cusack (1902-1981) was an Australian writer and foundation member of the Australian Society of Authors.

Find more detailed information about this photographic collection: acms.sl.nsw.gov.au/item/itemDetailPaged.aspx?itemID=432052

Search for more great images in the State Library's collections: acms.sl.nsw.gov.au/search/SimpleSearch.aspx

From the collection of the State Library of New South Wales www.sl.nsw.gov.au
Rocky Marciano Postcard 1953.jpg
Black & White postcard of World Heavyweight Champion Rocky Marciano, circa 1953
Sandro Kaiser 1860 2011 2.JPG
Autor/Urheber: Ampfinger, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Sandro Kaiser, 1860 München, Training Grünwalder Straße
Arcivescovo Bruno Schettino.jpg
Autor/Urheber: Pietro Domenico, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Bruno Schettino
Kunst in Zeiten des Umbruchs - Belgian curator Frie Leysen (7347702878).jpg
Autor/Urheber: Heinrich-Böll-Stiftung from Berlin, Deutschland, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Frie Leysen, Kuratorin, Belgien
King Edward II of England.jpg
Portrait of Edward II of England.
Florence Griffith and Valerie Brisco-Hooks, 1984.jpg
Autor/Urheber: Anacleto Rapping, Los Angeles Times, Lizenz: CC BY 4.0
Florence Griffith (left) of Los Angeles congratulates Valerie Brisco-Hooks on her first place finish in heat one of second round of qualifying in women's 400 meters at the1984 Olympic trials in Los Angeles. Briscoe-Hooks ran 51.77, Griffith was second with time of 51.78.
Hannelore 1.jpg
Autor/Urheber: KarlNaxxx, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Hannelore Willbrandt um 1945
Nakkaş Selim.jpg
Selim I., osmanische Miniatur, gemalt von Nakkaş Osman.
Bettina Roehl in Hamburg an der Alster (cropped).jpg
Die deutsche Journalistin Bettina Röhl
Oppau Explosion 1921.JPG
Photograph of the damage from the Oppau Explosion occurred on September 21, 1921.
Maggie Grace by Gage Skidmore 2.jpg
(c) Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0
Maggie Grace speaking at the 2018 San Diego Comic-Con International in San Diego, California.
Marit Berger Røsland.jpg
Autor/Urheber: The Official CTBTO Photostream, Lizenz: CC BY 2.0
HE Marit Berger Røsland, State Secretary, Ministry of Foreign Affairs of the Kingdom of Norway, is paying a courtesy visit to the Executive Secretary of the Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty Organization, on Monday, 26 September 2016.
Haruko Arimura.jpg
Autor/Urheber: 内閣官房内閣広報室, Lizenz: CC BY 4.0
Minister Haruko Arimura.
Johann Friedrich II.jpg
Johann Friedrich II. von Alvensleben
Mauritiusredadnblue1847.jpg
Postage stamps of Mauritius Red and Blue "Post Office", 1847, 1 penny and 2 pence
Sághy Marianne.jpg
Autor/Urheber: Thaler Tamas, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Sághy Marianne
DynaTAC8000X.jpg
Autor/Urheber: Redrum0486, Lizenz: CC BY-SA 3.0
A Motorola DynaTAC 8000X from 1984. This phone has an early British Telecom badge and primitive red LED display.
Bundesarchiv Bild 183-19204-3150, Otto Grotewohl.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-19204-3150 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Otto Grotewohl

Zentralbild Otto Grotewohl, Staatsmann und Arbeiterführer, geb.: 11.3.1894 in Braunschweig, gest.: 21.9.1964 in Berlin, Vorsitzender des Ministerrates der DDR; 1945 wurde Grotewohl Vorsitzender des Zentralausschusses der SPD, nach Vereinigung der beiden Arbeiterparteien wurde er gemeinsam mit W. Pieck Vorsitzender der SED, seit 1946 Mitglied des ZK und des Politbüros der SED. (Aufnahme vorm 30.10.1950)

[Porträt Otto Grotewohl]

Abgebildete Personen:

Emma Fursch-Madi.jpg
Emma Fursch-Madi (1847–1894), French Soprano.
H.G. Wells by Beresford.jpg
Portrait of Herbert George Wells by George Charles Beresford. Black and white glossy print. 150 mm x 108 mm.
Борис Николаевич Ельцин-1.jpg
(c) Kremlin.ru, CC BY 4.0
Official portrait of Boris Yeltsin (Борис Николаевич Ельцин).
1872 Haakon-11.JPG
Autor/Urheber:

unbekannter Fotograf

, Lizenz: PD-alt-100

Haakon VII. von Norwegen

Battle of Arnemuiden.jpg
The Battle of Arnemuiden (September 1338)