21. November

Der 21. November ist der 325. Tag des gregorianischen Kalenders (der 326. in Schaltjahren), somit bleiben 40 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Oktober · November · Dezember
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1620: Unterzeichnung des Mayflower-Vertrages
1922: Rebecca L. Felton
2005: Ariel Scharon

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

1783: Der erste bemannte Freiflug
1999: Modell von Shenzhou

Kultur

1963: Wiedereröffnung des Nationaltheaters München

Gesellschaft

  • 1997: Bei einer Pressekonferenz der deutschen Pop-Rap-Gruppe Tic Tac Toe in München kommt es zum offenen Streit: Vor laufenden Kameras bezichtigen sich die drei Mitglieder gegenseitig der Lüge und verlassen schließlich weinend das Podium.

Religion

Katastrophen

  • 1412: Bei der Cäcilienflut im Bereich der Unterelbe kommen bis zu 30.000 Menschen ums Leben.
  • 1916: Das britische Lazarettschiff Britannic, ein Schwesterschiff der Titanic, sinkt im Ersten Weltkrieg, vermutlich aufgrund einer Minenexplosion. Das Unglück fordert 30 Tote und 40 Verletzte; die meisten davon in vorschnell zu Wasser gelassenen Rettungsbooten, die von den noch laufenden Propellern des Schiffes zerschlagen werden.
2005: Der verseuchte Songhua Jiang

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

  • 1991: Nach 133 Tagen auf See erreicht Gérard d’Aboville nach seiner Pazifiküberquerung mit seinem Einmann-Ruderboot die amerikanische Westküste.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 17. Jahrhundert

  • 1264: Keizan Jōkin, buddhistischer Mönch
  • 1428: Jingtai, siebenter chinesischer Kaiser der Ming-Dynastie
  • 1431: Giovanni de’ Rossi, italienischer Condottiere
  • 1445: Johann Pfotel, deutscher Rechtsgelehrter und Diplomat
  • 1495: John Bale, englischer Geistlicher und Dramatiker
  • 1537: Fadrique Álvarez de Toledo, Herzog von Alba
  • 1553: Philipp Ludwig I., Graf von Hanau-Münzenberg
  • 1566: Francesco Cennini de’ Salamandri, italienischer Kardinal
  • 1567: Anne de Xainctonge, burgundisch-französische Adelige, Gründerin einer römisch-katholischen Frauengemeinschaft
  • 1568: Salome Alt, Lebensgefährtin des Salzburger Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau
  • 1582: François Maynard, französischer Schriftsteller und Lyriker
  • 1593: Jakob Lampadius, braunschweig-lüneburgischer Staatsmann
  • 1596: René de Voyer, französischer Verwaltungsbeamter und Diplomat
  • 1597: Ludwig Dunte, deutsch-baltischer Gelehrter

17. Jahrhundert

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

1801 bis 1850

Victoria von Großbritannien und Irland (* 1840)

1851 bis 1900

Jeannette Schwerin (* 1852)
Papst Benedikt XV (* 1854)
René Magritte (* 1898)

20. Jahrhundert

1901–1925

1926–1950

Goldie Hawn (* 1945)

1951–1975

  • 1951: Thomas Roth, deutscher Journalist
  • 1952: Corny Littmann, deutscher Theatermacher, Schauspieler, Regisseur und LGBT-Aktivist
  • 1952: Lorna Luft, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin
  • 1953: René Weller, deutscher Boxer
  • 1954: Karlheinz Schweitzer, deutscher Schriftsteller, Fotokünstler und literarischer Übersetzer
  • 1955: Gudrun Gabriel, österreichische Schauspielerin
  • 1955: Dora María Téllez, nicaraguanische Guerilla-Kämpferin
  • 1956: Cherry Jones, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1956: Alfredo Tena Garduño, mexikanischer Fußballspieler
  • 1957: Kōzō Tashima, japanischer Fußballspieler
  • 1958: David Reivers, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1959: Orlando Maldonado, puerto-ricanischer Boxer, Weltmeister
  • 1960: Rudolf Anschober, österreichischer Politiker, LAbg, Landesrat, Bundesminister
  • 1960: Algirdas Astrauskas, litauischer Ökonom und Politiker
  • 1960: Tomma Galonska, deutsche Schauspielerin, Regisseurin, Performancekünstlerin
  • 1960: Silvan-Pierre Leirich, deutscher Schauspieler
  • 1960: Brian McNamara, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1961: Takami Akai, japanischer Illustrator, Character Designer und Spieleschöpfer
  • 1961: Martin Andermatt, Schweizer Fußballspieler und -trainer
  • 1961: Eduard Heindl, deutscher Wissenschaftler und Unternehmer
  • 1961: Maria Kawamura, japanische Synchronsprecherin
  • 1962: Sabine Busch, deutsche Leichtathletin, Olympiamedaillengewinnerin
  • 1963: Christian Amsler, Schweizer Politiker, Regierungsrat
  • 1963: Peter Bosz, niederländischer Fußballspieler und -trainer
  • 1963: Dave Molyneux, britischer Motorradrennfahrer und -konstrukteur
  • 1963: Nicollette Sheridan, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1964: Yvette Clarke, US-amerikanische Politikerin, Mitglied des Repräsentantenhauses
  • 1964: Fernando Lopes, angolanischer Schwimmer
  • 1964: Andreas Pittler, österreichischer Autor
  • 1965: Björk, isländische Musikerin
  • 1965: Alexander Siddig, sudanesisch-britischer Schauspieler
  • 1966: Troy Aikman, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1966: José Charbonneau, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1967: Ulrike Auhagen, deutsche Altphilologin
  • 1967: Toshihiko Koga, japanischer Judoka
Inka Bause (* 1968)

1976–2000

Andreas Gabalier (* 1984)
  • 1984: Andreas Gabalier, österreichischer Sänger
  • 1984: Tobias Mahncke, deutscher Handballspieler
  • 1984: Jena Malone, US-amerikanische Filmschauspielerin
  • 1985: Michael Hamlin, US-amerikanischer American-Football-Spieler
Carly Rae Jepsen (* 1985)
Eric Frenzel (* 1988)

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

16. bis 18. Jahrhundert

Georgius Agricola († 1555)

19. Jahrhundert

20. Jahrhundert

1901 bis 1950

Franz Joseph I. († 1916)
Florence Kling Harding († 1924)

1951 bis 1975

1976 bis 2000

  • 1977: Don Jean Colombani, französischer Kolonialbeamter und Diplomat
  • 1977: Hartmut Gründler, deutscher Lehrer, Umweltschützer und Atomkraftgegner
  • 1978: Willy Massoth, deutscher Politiker, MdB
  • 1979: Maurizio Arena, italienischer Schauspieler
  • 1981: Ejner Federspiel, dänischer Schauspieler
  • 1981: Harry von Zell, US-amerikanischer Rundfunk- und Fernsehsprecher, Schauspieler und Sänger
  • 1982: Lee Patrick, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1983: Glenn Kruspe, kanadischer Organist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1986: Jerry Colonna, US-amerikanischer Schauspieler, Komiker und Musiker
  • 1987: Dixie Boy Jordan, US-amerikanischer Country-Musiker
Silvio Meier († 1992)
  • 1989: Heiko Fischer, deutscher Eiskunstläufer
  • 1989: Will Glahé, deutscher Akkordeonist, Komponist und Dirigent
  • 1991: Daniel Mann, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1992: Severino Gazzelloni, italienischer Flötist
  • 1992: Silvio Meier, deutscher links-alternativer Aktivist, Gewaltopfer
  • 1994: Karlheinz Rudolph, deutscher Journalist und Fernsehmoderator
Abdus Salam († 1996)

21. Jahrhundert

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 21. November – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Florence Kling Harding-01.jpg
Florence Kling Harding.
RadbruchGustav.jpg
Gustav Radbruch (* 21. November 1878 in Lübeck; † 23. November 1949 in Heidelberg) deutscher Politiker (SPD)
Goldie Hawn 2011.jpg
Autor/Urheber: Nadja Amireh
http://www.getnoticed.de/
, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Goldie Hawn at the Cinema Against AIDS 2011.
Heinrich von Kleist2.jpg
Heinrich von Kleist (1777-1811), Dichter; Kreidezeichnung von seiner ehemaligen Verlobten Wilhelmine von Zenge von etwa 1831/1837; ca. 25 × 20 cm, nach Miniaturporträt von Peter Friedel von 1801
Abdus Salam 1987 (cropped).jpg
Autor/Urheber: Molendijk, Bart / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Kinderen praten met Nobelprijswinnaars in Amsterdam; Abdus Salam
Shoin Yoshida.jpg
a Japanese man 吉田松陰 (Shoin Yoshida)
Carly Rae Jepsen at Riverfest Elora 2018.jpg
Autor/Urheber: Tabercil, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Carly Rae Jepsen performing at at Riverfest Elora 2018
Friedrich Albert Lange.jpg
Friedrich Albert Lange was a German philosopher and sociologist.
Silvio Meier.jpg
Autor/Urheber: Kat Friedrich / Umbruch Bildarchiv, Lausitzer Straße 10, 10999 Berlin, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Silvio Meier, slain by Neo-Nazis on November 21, 1992 in the Berlin borough of Friedrichshain, Germany
Victoria, Princess Royal.jpg
Victoria, die älteste Tochter der britischen Königin Victoria und ihres Gemahls Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, 1867 als preußische Kronprinzessin.
Shenzhou front white shadow.png
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Coleman Hawkins.jpg
Coleman Hawkins
Nationaltheater Muenchen.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Jeannette Schwerin.jpg
Jeannette Schwerin (1852-1899)
Marie Hassenpflug Bildnis.jpg
Bildnis der Marie Hassenpflug; unbekannter Maler; Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe / Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V.
Inka-Bause-3.jpg
Autor/Urheber: Michael Schilling, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Ankunft von Inka Bause auf dem 16. Deutschen Fernsehpreis am 2. Oktober 2014 in Köln.