1959

1959
Fidel Castro
Fidel Castro
In Kuba siegt die Revolution unter Fidel Castro.
Denkmal an der Absturzstelle bei Mason City
Denkmal an der Absturzstelle bei Mason City
The Day the Music Died“ – Buddy Holly, Ritchie Valens und Jiles Perry Richardson kommen bei einem Flugzeugabsturz ums Leben.
Staatssiegel von Alaska
Staatssiegel von Alaska

Staatssiegel von Hawaii
Staatssiegel von Hawaii

Alaska und Hawaii werden Bundesstaaten der USA.
Plakat zum Godesberger Parteitag der SPD
Plakat zum Godesberger Parteitag der SPD
Die SPD schlägt auf ihrem Godesberger Parteitag den Weg zur Volkspartei ein.
1959 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2712
Armenischer Kalender1407–1408
Äthiopischer Kalender1951–1952
Badi-Kalender115–116
Bengalischer Kalender1365–1366
Berber-Kalender2909
Buddhistischer Kalender2503
Burmesischer Kalender1321
Byzantinischer Kalender7467–7468
Chinesischer Kalender
 – Ära4655–4656 oder
4595–4596
 – 60-Jahre-Zyklus

Erde-Hund (戊戌, 35)–
Erde-Schwein (己亥, 36)

Französischer
Revolutionskalender
CLXVIICLXVIII
167–168
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat2015–2016
 – Shaka Samvat1881–1882
Iranischer Kalender1337–1338
Islamischer Kalender1378–1379
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Shōwa 34
 – Kōki2619
Jüdischer Kalender5719–5720
Koptischer Kalender1675–1676
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4292
 – Juche-Ära48
Minguo-Kalender48
Olympiade der NeuzeitXVI
Seleukidischer Kalender2270–2271
Thai-Solar-Kalender2502

1959 übernehmen auf Kuba nach der Flucht des Diktators Batista die Revolutionäre unter Fidel Castro die Macht.

Die Supermächte USA und UdSSR bemühen sich in Gesprächen um eine Abschwächung des Konfrontationskurses im Kalten Krieg. US-Vizepräsident Richard Nixon reist in die Sowjetunion, während Kreml-Führer Nikita Chruschtschow als erster sowjetischer Partei- und Regierungschef in die USA fährt.

In der Bundesrepublik Deutschland wird Heinrich Lübke Nachfolger von Bundespräsident Theodor Heuss, nachdem Adenauer seine Pläne, sich neben dem Amt des Bundeskanzlers auch zum Bundespräsidenten wählen zu lassen, aufgeben muss. Die SPD richtet sich mit ihrem Godesberger Programm in Richtung Marktwirtschaft und Akzeptanz der Bundeswehr neu aus.

Ereignisse

Politik

Nikita Chruschtschow (rechts) mit Richard Nixon (1959)

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

Kultur

1959 war, speziell im Weinbaugebiet Bordeaux, ein außerordentlich guter Jahrgang.

Religion

Papst Johannes XXIII.

Sport

Floyd Patterson am Boden nach einem Schlag Ingemar Johanssons

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Katastrophen

  • 9. Januar: In der spanischen Provinz Zamora bricht die Talsperre Vega de Tera. Zwischen 140 und 145 Menschen sterben in der dadurch verursachten Flutwelle.
  • 30. Januar: Untergang der Hans Hedtoft, einem 1958 gebauten dänischen Kombischiff der Den Kongelige Grønlandske Handel (KGH). Das als unsinkbar deklarierte und damals modernste Schiff Dänemarks sank auf der Rückreise von seiner Jungfernfahrt nach Grönland durch eine Kollision mit einem Eisberg, wobei alle 95 Menschen an Bord ums Leben kamen. Das Schiffswrack wurde nie gefunden.
  • 20. Juni: Beim Busunglück von Lauffen am Neckar sterben 45 Menschen. Es ist das schwerste Busunglück in der Bundesrepublik Deutschland.
  • 2. Dezember: In Südfrankreich stürzt die Staumauer Malpasset ein. 421 Menschen sterben durch die Flutwelle.
  • Große Chinesische Hungersnot

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Geboren

Januar

  • 01. Januar: Michael Didi Adgum Mangoria, sudanesischer Koadjutorbischof und Apostolischer Administrator von El Obeid
  • 01. Januar: Azali Assoumani, Präsident der Komoren
  • 01. Januar: Roland Eugen Beiküfner, deutscher Schauspieler
  • 01. Januar: Jane Comerford, australische Dozentin für Gesang und Leadsängerin
  • 01. Januar: Abdul Ahad Momand, afghanischer Kosmonaut
  • 02. Januar: Ines Müller, deutsche Leichtathletin
  • 03. Januar: Alessandro Andrei, italienischer Kugelstoßer und Olympiasieger
  • 04. Januar: Andrzej Adamczyk, polnischer Politiker
  • 04. Januar: Ali Ahmeti, albanischer Politiker
  • 05. Januar: Clancy Brown, US-amerikanischer Schauspieler
  • 07. Januar: Friedrich Ani, deutscher Schriftsteller
  • 07. Januar: Manfred Fischer, deutscher Motorradrennfahrer
  • 07. Januar: Praga Khan, belgischer Musikproduzent, Komponist, Sänger und DJ
  • 07. Januar: Stefan Kuhnke, deutscher Ruderer
  • 08. Januar: Paul Hester, australischer Musiker († 2005)
  • 08. Januar: Kim Duk-koo, südkoreanischer Boxer († 1982)
  • 08. Januar: Martin Langer, deutscher Kameramann
  • 08. Januar: Leo Lukas, österreichischer Kabarettist, Regisseur und Schriftsteller
  • 09. Januar: Ridvan Dibra, albanischer Dichter, Literaturwissenschaftler und Journalist
  • 09. Januar: Rigoberta Menchú Tum, guatemaltekische Menschenrechtsaktivistin
  • 09. Januar: Monika Staab, deutsche Fußballtrainerin
  • 10. Januar: Lothar Arnold, deutscher Musiker und Schachspieler
  • 10. Januar: Chandra Cheeseborough, US-amerikanische Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 10. Januar: Shū Fujisawa, japanischer Schriftsteller
  • 10. Januar: Curt Kirkwood, US-amerikanischer Songwriter, Sänger und Gitarrist
  • 10. Januar: Maurizio Sarri, italienischer Fußballtrainer
  • 11. Januar: Madschid Mohammed Abdullah, saudi-arabischer Fußballer
  • 11. Januar: Roberto Andò, italienischer Theater- und Filmregisseur
  • 11. Januar: Richard Josef Arnold, deutscher Politiker
  • 11. Januar: Christian Stadelmann, deutscher Geiger († 2019)
  • 12. Januar: Blixa Bargeld, deutscher Musiker, Performance-Künstler, Komponist, Autor und Schauspieler
  • 12. Januar: Per Gessle, schwedischer Musiker und Songschreiber
  • 12. Januar: Wladimir Jaschtschenko, ukrainischer Hochspringer († 1999)
  • 12. Januar: Ralf Moeller, deutscher Bodybuilder und Schauspieler
  • 12. Januar: Weranika Tscharkassawa, belarussische oppositionelle Journalistin († 2004)
  • 12. Januar: Torsten Zwingenberger, deutscher Jazz-Schlagzeuger
  • 13. Januar: Kid Ramos, US-amerikanischer Bluesrockgitarrist
  • 14. Januar: René Creemers, niederländischer Jazzmusiker
  • 14. Januar: Bernd Franke, deutscher Komponist
  • 15. Januar: Frank Pfütze, deutscher Schwimmer († 1991)
  • 16. Januar: Sade Adu, nigerianisch-britische Soul- und R&B-Sängerin
  • 17. Januar: Andrés Arteaga Manieu, chilenischer Weihbischof
  • 17. Januar: Susanna Hoffs, US-amerikanische Popsängerin
  • 17. Januar: Salome Kammer, deutsche Schauspielerin, Musikerin
  • 17. Januar: Fabio Luisi, italienischer Dirigent
  • 17. Januar: Reiner M. Sowa, deutscher Schriftsteller
  • 18. Januar: Dagmar Lurz, deutsche Eiskunstläuferin
  • 18. Januar: Volkmar Vogel, deutscher Politiker und MdB
  • 19. Januar: Margarete Bause, deutsche Politikerin
  • 19. Januar: Harold Kreis, deutsch-kanadischer Eishockeyspieler und -trainer
  • 20. Januar: Alfred Agyenta, ghanaischer Bischof
  • 20. Januar: Antoine Hervé, französischer Komponist und Pianist
  • 20. Januar: R. A. Salvatore, US-amerikanischer Autor verschiedener Fantasy-Buch-Serien
  • 21. Januar: Günter Nooke, deutscher Politiker
  • 21. Januar: Oskar Roehler, deutscher Filmregisseur
  • 22. Januar: Linda Blair, US-amerikanische Schauspielerin
  • 22. Januar: Urs Meier, Schweizer Fußballschiedsrichter
  • 23. Januar: Raimund Becker, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit
  • 23. Januar: Scott Thorson, US-amerikanischer Schausteller
  • 24. Januar: Matthias Anthuber, deutscher Mediziner, Hochschullehrer und Handballspieler
  • 24. Januar: Christian Juckenack, deutscher Politiker, Staatssekretär in Thüringen
  • 24. Januar: Michel Preud’homme, belgischer Fußballspieler
  • 25. Januar: Mark Duper, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 25. Januar: Radomír Ištvan, tschechischer Komponist und Musikpädagoge
  • 25. Januar: Toni Servillo, italienischer Schauspieler und Theaterregisseur
  • 26. Januar: Moritz Hunzinger, deutscher Public-Relations-Unternehmer
  • 26. Januar: Salvador Sánchez, mexikanischer Federgewichtsboxer († 1982)
  • 26. Januar: Ingo Schachtschneider, rechtsextremer Politiker
  • 26. Januar: Erwin Vandenbergh, belgischer Fußballspieler
  • 27. Januar: Jörg Becker, deutscher Wirtschaftsinformatiker
  • 28. Januar: Frank Darabont, US-amerikanischer Regisseur, Autor
  • 29. Januar: Peter Hettlich, deutscher Politiker
  • 30. Januar: Steve Augeri, US-amerikanischer Sänger
  • 30. Januar: Alexander Bob, deutscher Arzt und Verlagsmanager
  • 30. Januar: Lutz Hoffmann, deutscher Turner († 1997)
  • 30. Januar: Anke Sevenich, deutsche Schauspielerin
  • 30. Januar: Davide Tardozzi, italienischer Motorradrennfahrer
  • 30. Januar: Jody Watley, US-amerikanische Musikerin
  • 31. Januar: Pierre Aïm, französischer Kameramann
  • 31. Januar: Alessandro Paganessi, italienischer Radrennfahrer
  • 31. Januar: Petar Popangelow, bulgarischer Skirennläufer

Februar

Hella von Sinnen, 2006
John McEnroe.

März

  • 01. März: Laura Karpman, US-amerikanische Komponistin und Hochschullehrerin
  • 02. März: Meta Niederkorn, österreichische Historikerin
  • 02. März: Larry Stewart, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 03. März: Wilfried Klenk, deutscher Politiker
  • 03. März: Liliana Vitale, argentinische Komponistin, Sängerin und Pianistin
  • 04. März: Carlos Palau, spanischer Automobilrennfahrer
  • 04. März: Annette Seemann, deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin
  • 05. März: Wasken Sarkissjan, Premierminister Armeniens († 1999)
  • 05. März: Darío Alejandro Grandinetti, argentinischer Schauspieler
  • 06. März: Tom Arnold, US-amerikanischer Schauspieler
  • 07. März: Donna Murphy, US-amerikanische Schauspielerin
  • 08. März: Thomas Valter Åhlén, schwedischer Eishockeyspieler
  • 08. März: Brian McGee, schottischer Schlagzeuger
  • 08. März: Ethan Freeman, US-amerikanischer Musicaldarsteller
  • 09. März: Tom Amandes, US-amerikanischer Schauspieler
  • 09. März: Kay Gauditz, deutscher Kameramann
  • 09. März: Kato Kaelin, US-amerikanischer Schauspieler
  • 09. März: Giovanni di Lorenzo, deutsch-italienischer Journalist
  • 10. März: Hans-Jürgen Kaiser, deutscher Organist
  • 11. März: Elisabeth Schroedter, deutsche Europaabgeordnete
  • 11. März: Maria Epple, deutsche Skirennläuferin
  • 11. März: Martin Loeb, französischer Schauspieler
  • 11. März: Nina Hartley, US-amerikanische Pornodarstellerin
  • 11. März: Dejan Stojanović, serbisch-US-amerikanischer Dichter
  • 12. März: Dennis Alexio, US-amerikanischer Schauspieler und Boxer
  • 12. März: Eckhard Corsmeyer, deutscher Jurist
  • 12. März: Hermann Parzinger, deutscher Prähistoriker und Präsident des DAI
  • 13. März: Till Backhaus, deutscher Politiker
  • 13. März: Greg Norton, US-amerikanischer Bassist und Koch
  • 15. März: Renny Harlin, finnischer Filmregisseur und Produzent
  • 15. März: Fabio Lanzoni, italienisches Model und Filmschauspieler
  • 15. März: Ben Okri, nigerianischer Schriftsteller
  • 15. März: Peter Ablinger, österreichischer Komponist
  • 16. März: Flavor Flav, US-amerikanischer Rapper
  • 16. März: Arben Minga, albanischer Fußballspieler († 2007)
  • 16. März: Ludger Pistor, deutscher Schauspieler
Jens Stoltenberg, 2009
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Luc Besson, 2014
  • 18. März: Luc Besson, französischer Filmregisseur
  • 18. März: Irene Cara, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin († 2022)
  • 18. März: Roberto Tricella, italienischer Fußballspieler
  • 19. März: Gunar Schimrock, deutscher Handballtorwart
  • 20. März: Sting, US-amerikanischer Wrestler
  • 20. März: Thomas Ehrhorn, deutscher Politiker
  • 20. März: Martin Short, britischer Automobilrennfahrer
  • 21. März: Jay Hilgenberg, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 21. März: Nobuo Uematsu, japanischer Musiker
  • 22. März: Bernd Asmus, deutscher Komponist und Hochschuldozent
  • 22. März: Stefan Maskiewicz, deutscher Künstler
  • 22. März: Matthew Modine, US-amerikanischer Schauspieler
  • 23. März: Zuzana Brabcová, tschechische Schriftstellerin († 2015)
  • 23. März: Epic Soundtracks, britischer Musiker und Künstler († 1997)
  • 24. März: Terrell Anthony, US-amerikanischer Schauspieler
  • 24. März: Emmit King, US-amerikanischer Leichtathlet († 2021)
  • 24. März: Renaldo Nehemiah, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 24. März: Uwe Schwenker, deutscher Handballspieler und -funktionär
  • 25. März: Petra Zieger, deutsche Rocksängerin
  • 26. März: Axel Berg, deutscher Politiker, MdB
  • 26. März: Sigi Roch, deutscher Handballspieler
  • 27. März: Klaus-Dieter Dieckmann, deutscher Fußballer
  • 27. März: Petra Heß, deutsche Politikerin
  • 28. März: Laura Chinchilla, costa-ricanische Politikerin
  • 28. März: Jacob de Haan, niederländischer Komponist und Musiker
  • 28. März: Christopher Lamb, US-amerikanischer Perkussionist und Musikpädagoge
  • 29. März: Perry Farrell, US-amerikanischer Rockmusiker
  • 30. März: Sabine Meyer, deutsche Klarinettistin
  • 31. März: Thierry Claveyrolat, französischer Radrennfahrer († 1999)
  • 31. März: Markus Hediger, Schweizer Schriftsteller und Übersetzer
  • 31. März: Peter Van den Bossche, belgischer Jurist, Hochschullehrer und Mitglied am Appellate Body der WTO

April

Stanislaw Tillich, 2014
  • 12. April: Andy Bausch, Luxemburger Filmregisseur
  • 13. April: Zeruya Shalev, israelische Schriftstellerin
  • 14. April: Bert Blase, niederländischer Politiker der PvdA
  • 15. April: Fruit Chan, chinesischer Regisseur
  • 15. April: Uli Dembinski, deutscher Kunstflugpilot
  • 15. April: Christian Hartmann, deutscher Historiker
  • 15. April: Emma Thompson, britische Schauspielerin
  • 16. April: Stefan Hecker, deutscher Handballspieler († 2019)
  • 16. April: Hartmut Koschyk, deutscher Politiker, MdB
  • 17. April: Sean Bean, britischer Schauspieler
  • 17. April: Günther Kolbe, deutscher Jurist
  • 17. April: Nanette Scriba, deutsche Chansonsängerin
  • 18. April: Norihiko Akagi, japanischer Politiker
  • 19. April: Patricia Charbonneau, US-amerikanische Schauspielerin
  • 19. April: Martin Fenski, deutscher Jurist
  • 20. April: James Wong, US-amerikanischer Produzent, Drehbuchautor und Regisseur
  • 21. April: Robert Smith, Gründer, Sänger und Gitarrist der Rockband The Cure
  • 21. April: Gerhard Delling, deutscher Sportjournalist
  • 21. April: Jerry Only, US-amerikanischer Rockmusiker
  • 22. April: Peter Druschel, Gründungsdirektor des Max-Planck-Instituts für Informatik
  • 22. April: Ryan Stiles, US-amerikanischer Schauspieler
  • 23. April: Georgina Abela, maltesische Sängerin und Komponistin
  • 23. April: Anba Gabriel, ägyptischer Bischof
  • 24. April: Marc-Aeilko Aris, deutscher Mediävist, Philologe, Philosophiehistoriker und Priester
  • 24. April: Peter Jahr, deutscher Politiker
  • 24. April: Johannes Rauch, österreichischer Politiker
  • 26. April: Tom Pauls, deutscher Schauspieler und Kabarettist
  • 26. April: Gerald Brandstötter, österreichischer Bildhauer († 2004)
  • 26. April: Michael Lielacher, österreichischer Manager und Unternehmer
  • 27. April: Sheena Easton, britische Sängerin
  • 27. April: Daniel E. Freeman, US-amerikanischer Musikhistoriker und -wissenschaftler
  • 27. April: Scott Robinson, US-amerikanischer Jazzsaxophonist
  • 27. April: Doris Senger, deutsche Politikerin
  • 28. April: Norbert Campmann, deutscher Musiker († 2007)
  • 28. April: Susanne Hüttmann-Stoll, Richterin am deutschen Bundessozialgericht
  • 28. April: Erhard Loretan, Schweizer Bergsteiger († 2011)
  • 29. April: Craig Armstrong, schottischer Komponist
  • 30. April: Elaine Fine, US-amerikanische Komponistin
  • 30. April: Stephen Harper, kanadischer Politiker
  • 30. April: Veit Scherzer, deutscher Ordenskundler, Autor, Herausgeber und Verleger
Stephen Harper, 2010

Mai

  • 01. Mai: Bea von Malchus, deutsche Schauspielerin, Regisseurin und Autorin
  • 02. Mai: Marcel van de Beeten, niederländischer Jazzgitarrist und Singer-Songwriter
  • 02. Mai: Lone Scherfig, dänische Drehbuchautorin und Regisseurin
  • 03. Mai: Shigeru Kan-no, japanischer Dirigent und Komponist
  • 03. Mai: Andrea Spatzek, österreichische Schauspielerin
  • 04. Mai: Maurizio Cheli, italienischer Luftwaffenoffizier und Astronaut
  • 04. Mai: Udo Hemmelgarn, deutscher Politiker
Inger Nilsson als Pippi Langstrumpf 1972
(c) CDU/slomifoto.de, CC BY-SA 3.0 de
Ronald Pofalla, 2007
Ranga Yogeshwar
  • 18. Mai: Ranga Yogeshwar, Redakteur und Moderator beim WDR
  • 19. Mai: Nicole Brown Simpson, US-amerikanisches Mordopfer († 1994)
  • 20. Mai: Marianne Curley, australische Jugendbuchautorin
  • 20. Mai: Israel Kamakawiwoʻole, hawaiischer Sänger († 1997)
  • 21. Mai: Jan Ruzicka, deutscher Regisseur
  • 21. Mai: Andreas Trautmann, deutscher Fußballspieler
  • 21. Mai: Nick Cassavetes, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur
  • 22. Mai: Linda Emond, US-amerikanische Schauspielerin
  • 22. Mai: Mara Mattuschka, österreichische Filmregisseurin und Performance-Künstlerin
  • 22. Mai: Morrissey, britischer Sänger
  • 22. Mai: László Palácsik, ungarischer Biathlet († 2022)
  • 23. Mai: Marcella Mesker, niederländische Tennisspielerin
  • 24. Mai: Per-Eric Lindbergh, schwedischer Eishockeytorhüter († 1985)
  • 24. Mai: Franz Rieger, deutscher Politiker, MdL Bayern
  • 24. Mai: Max Strauß, deutscher Jurist und ältester Sohn von Franz Josef Strauß
  • 25. Mai: Aribert Wolf, deutscher Politiker
  • 26. Mai: Benoît Fromanger, französischer Flötist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 26. Mai: Lothar Neukirchner, deutscher Motorradrennfahrer
  • 27. Mai: Angelika Bartsch, deutsche Schauspielerin
  • 28. Mai: Frank Astor, deutscher Coach, Trainer, Entertainer, Schauspieler und Autor
  • 29. Mai: Reimund Dietzen, deutscher Radrennfahrer
  • 29. Mai: Igor Alexandrowitsch Domnikow, russischer Journalist († 2000)
Rupert Everett, 2007

Juni

Juli

Jim Kerr, 2006
Jörg Knör, 2011
  • 17. Juli: Jörg Knör, deutscher Komiker und Parodist
  • 19. Juli: Wolfgang G. Amann, deutscher Politiker
  • 19. Juli: Juan José Campanella, argentinischer Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 19. Juli: Jud Logan, US-amerikanischer Hammerwerfer († 2022)
  • 20. Juli: Christian Ankowitsch, österreichischer Journalist und Schriftsteller
  • 20. Juli: Radney Foster, US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter
  • 21. Juli: Michael Hull, deutscher Wettkampftänzer
  • 23. Juli: Noël Martin, britisch-jamaikanischer Bauarbeiter, Opfer rechter Gewalt in Deutschland († 2020)
  • 24. Juli: Giuseppe Abbagnale, italienischer Ruderer
  • 24. Juli: Barry Romberg, kanadischer Jazz-Schlagzeuger, Bandleader und Komponist
  • 24. Juli: Thomas Schreiber, deutscher Journalist und TV-Programmleiter
  • 24. Juli: Saskia Vester, deutsche Schauspielerin
  • 24. Juli: Roland Wetzig, deutscher Bobfahrer
  • 24. Juli: James Zollar, US-amerikanischer Jazztrompeter und Flügelhornist
Kevin Spacey

August

Michael Kors, 2008
Earvin „Magic“ Johnson Jr.
  • 14. August: Magic Johnson, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 15. August: Tim Ries, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist und Hochschullehrer
  • 16. August: Friedrich Aumayr, österreichischer Physiker
  • 17. August: Jonathan Franzen, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 17. August: David Koresh, der Anführer der Davidianer-Sekte († 1993)
  • 19. August: Maridalia Hernández, dominikanische Sängerin
  • 20. August: Sabine Rossbach, deutsche Journalistin und Hörfunkmoderatorin, Direktorin des NDR Landesfunkhauses Hamburg (2010- )
  • 21. August: Ho Bong-chol, nordkoreanischer Gewichtheber
  • 21. August: Jiří Lála, tschechischer Eishockeyspieler
  • 22. August: Heike Arnold, deutsche Unternehmerin
  • 22. August: Eric Boeren, niederländischer Jazzkornettist
  • 22. August: Deborah Sasson, US-amerikanische Opernsängerin und Musicaldarstellerin
  • 23. August: John H. Adler, US-amerikanischer Politiker († 2011)
  • 23. August: Bruno Chevillon, französischer Jazzkontrabassist
  • 24. August: Keita Amemiya, japanischer Game-Character-Designer und Filmregisseur
  • 24. August: Michael Andersson, schwedischer Fußballspieler
  • 24. August: Peter Assion, deutscher Fußballtrainer
  • 24. August: Hernan Borja, US-amerikanischer Fußballspieler und -trainer († 2021)
  • 24. August: Michael Kleeberg, deutscher Schriftsteller und literarischer Übersetzer
Sönke Wortmann
Jürgen Becker 2011

September

(c) Arne Müseler / www.arne-mueseler.com, CC BY-SA 3.0 de
Sigmar Gabriel, 2012
  • 10. September: Hayk Dèinyan, armenischer Opernsänger
  • 10. September: Tim Knight, englischer Komponist, Chorleiter und Musikpädagoge
  • 10. September: Szabolcs Pásztor, ungarischer Fechter († 2022)
  • 11. September: Jeffrey Hoover, US-amerikanischer Komponist und Maler
  • 12. September: Ben Chandler, US-amerikanischer Politiker
  • 12. September: Deron Cherry, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 12. September: Sigmar Gabriel, deutscher Politiker
  • 13. September: Ivan Majstorović, deutscher Handballspieler und -trainer
Morten Harket
  • 14. September: Morten Harket, norwegischer Sänger der Popband A-ha
  • 14. September: Ashlyn Gere, US-amerikanische Pornodarstellerin
  • 15. September: Monika Eigensperger, österreichische Journalistin und Radiomoderatorin
  • 15. September: Andreas Eschbach, deutscher Science-Fiction-Autor
  • 15. September: Miodrag Mitić, jugoslawischer Volleyballspieler († 2022)
  • 18. September: Levent Aktoprak, deutscher Schriftsteller, Hörfunk- und Fernsehjournalist
  • 18. September: Christian Wulf, deutscher Kampfkünstler und Trainer
  • 19. September: Sally Barker, englische Folk-Rock-Sängerin und Songwriterin
  • 19. September: Gwen Hoebig, kanadische Geigerin und Musikpädagogin
  • 20. September: Christian Lindner, deutscher Journalist
  • 21. September: George Crin Laurențiu Antonescu, rumänischer Historiker und Politiker
  • 21. September: Andrzej Buncol, polnischer Fußballspieler
  • 21. September: Dave Coulier, US-amerikanischer Schauspieler und Comedian
  • 21. September: John Oliver, kanadischer Komponist
  • 21. September: Claudia Wenzel, deutsche Schauspielerin
  • 22. September: Christine Aschenberg-Dugnus, deutsche Politikerin
  • 22. September: Tony Reedus, US-amerikanischer Musiker († 2008)
  • 23. September: Didier Squiban, bretonischer Pianist
  • 23. September: Dale Whittington, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2003)
  • 23. September: Jason Alexander, US-amerikanischer Schauspieler
  • 24. September: Cara Silverman, US-amerikanische Filmeditorin († 2014)
  • 25. September: Eduardo Mario Acevedo Cardozo, uruguayischer Fußballspieler und -trainer
  • 26. September: Oscar Omar Aparicio Céspedes, bolivianischer Erzbischof
  • 26. September: Tom Winters, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 27. September: Martin Wildschütz, deutscher Jurist
  • 28. September: Ron Fellows, kanadischer Automobilrennfahrer und Unternehmer
  • 28. September: Laura Bruce, US-amerikanische Künstlerin
  • 29. September: Carlos Cardús, spanischer Motorradrennfahrer
  • 29. September: Jon Fosse, norwegischer Schriftsteller und Dramatiker, Nobelpreisträger für Literatur
  • 29. September: Rolf Kalb, deutscher Sportjournalist und Kommentator

Oktober

November

  • 01. November: Jörg W. Busch, deutscher Mittelalterhistoriker
  • 01. November: Conrad Herwig, US-amerikanischer Jazzposaunist
  • 01. November: Hans-Dieter Karras, deutscher Kirchenmusiker und Organist
  • 01. November: Juan Antonio Samaranch jr., spanischer Sportfunktionär
  • 02. November: Michael Nagula, deutscher Schriftsteller
  • 02. November: Roland Koch, deutscher Schriftsteller und Literaturwissenschaftler
  • 02. November: Saïd Aouita, marokkanischer Leichtathlet
  • 02. November: Kai Wandschneider, deutscher Handballtrainer und Handballspieler
  • 03. November: Hal Hartley, US-amerikanischer Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 04. November: Andreas Kieling, deutscher Dokumentarfilmer, Filmproduzent und Autor
  • 04. November: Ken Kirzinger, kanadischer Stuntman und Schauspieler
  • 04. November: Deborah Rennard, US-amerikanische Schauspielerin
Bryan Adams, 2007
  • 05. November: Bryan Adams, kanadischer Rock-Sänger, -Komponist und Fotograf
  • 05. November: Jimmy Vee, schottischer Schauspieler
  • 07. November: Ednan Aslan, österreichisch-türkischer Professor
  • 07. November: Claus Kaminsky, Oberbürgermeister von Hanau
  • 07. November: Petra Platen, deutsche Handballspielerin und Sportmedizinerin
  • 07. November: Vera Russwurm, österreichische Fernsehmoderatorin
  • 07. November: Klaus Suonsaari, finnischer Jazzschlagzeuger
  • 08. November: Andrea Ursula Asch, deutsche Politikerin
  • 09. November: Thomas Quasthoff, deutscher Sänger
  • 09. November: Harry Schärer, Schweizer Musicalkomponist, -autor und -regisseur
  • 09. November: Sito Pons, spanischer Motorradrennfahrer
  • 09. November: Severin Renoldner, österreichischer Theologe und ehemaliger Politiker
  • 09. November: Ulrike Tašić, deutsche Rechtsanwältin
  • 10. November: Fernando Geraldes, dominikanischer Dirigent, Chorleiter, Musikpädagoge und Sänger
  • 10. November: Martin Hebner, deutscher Politiker († 2021)
  • 10. November: Randy Mamola, US-amerikanischer Motorradrennfahrer
  • 11. November: Katja Flint, deutsche Schauspielerin
  • 11. November: Lee Haney, US-amerikanischer Bodybuilder
  • 11. November: Michael Pfeuti, Schweizer Kontrabassist († 2022)
  • 11. November: Christian Schwarzenegger, Schweizer Professor
  • 13. November: Caroline Goodall, britisch-australische Film- und Theaterschauspielerin
  • 13. November: Hari Kostov, mazedonischer Regierungschef
  • 13. November: José Carlos Somoza, spanischer Schriftsteller
  • 14. November: Paul Albert Attanasio, US-amerikanischer Drehbuchautor und Filmproduzent
  • 16. November: Lauralee Bowie, kanadische Freestyle-Skierin
  • 16. November: Ursula Konzett, Liechtensteiner Skirennläuferin
  • 17. November: Thomas Allofs, deutscher Fußballspieler
  • 17. November: Martin Stingl, österreichischer Kameramann († 2019)
  • 18. November: Cindy Blackman, US-amerikanische Jazz-Schlagzeugerin
  • 18. November: Karla Faye Tucker, ehemalige Drogenabhängige, als Mörderin hingerichtet († 1998)
  • 18. November: Ulrich Noethen, deutscher Schauspieler
  • 19. November: Christian Buse, deutscher Schauspieler
  • 19. November: Jack Leconte, französischer Automobilrennfahrer und Rennstallbesitzer
Franz-Peter Tebartz-van Elst (2012)
  • 20. November: Franz-Peter Tebartz-van Elst, Bischof von Limburg
  • 20. November: Sean Young, US-amerikanische Schauspielerin
  • 20. November: Orlando Figes, britischer Historiker
  • 21. November: Orlando Maldonado, puerto-ricanischer Boxweltmeister
  • 22. November: Siad Abu Ain, palästinensischer Politiker († 2014)
  • 22. November: Patrice Marie Anderson-Jankowski, US-amerikanische Biathletin
  • 22. November: Martina Fietz, deutsche Journalistin und stellvertretende Regierungssprecherin († 2022)
  • 22. November: Oleg Kimowitsch Wassiljew, russischer Eiskunstläufer und Eiskunstlauftrainer
  • 23. November: Dominique Dunne, US-amerikanische Filmschauspielerin († 1982)
  • 23. November: Maxwell Caulfield, britischer Schauspieler
  • 23. November: Udo Degener, deutscher Schachproblemkomponist
  • 23. November: Eduardo Risso, argentinischer Comiczeichner
  • 24. November: Helmut Höflehner, österreichischer Skirennläufer
  • 25. November: Marti Epstein, US-amerikanische Komponistin
  • 25. November: Charles Kennedy, Vorsitzender der britischen Liberaldemokraten († 2015)
  • 26. November: Uwe Neuhaus, deutscher Fußballspieler und Fußballtrainer
  • 26. November: Kai Wingenfelder, Sänger und Songschreiber der Rockband Fury In The Slaughterhouse
  • 27. November: Charlie Burchill, Gitarrist der schottischen Rockband Simple Minds
  • 27. November: Viktoria Mullova, russische Violinistin
  • 28. November: Miki Matsubara, japanische Sängerin, Liedtexterin und Komponistin († 2004)
  • 28. November: Stephen Roche, irischer Radrennfahrer
  • 29. November: Rahm Emanuel, US-amerikanischer Politiker
  • 29. November: Johannes Maria Suykerbuyk, niederländischer Komponist und Musiker
  • 30. November: Sylvia Hanika, deutsche Tennisspielerin
  • 30. November: Wolfgang Siewert, deutscher Jurist

Dezember

  • 01. Dezember: Sylvia Haider, österreichische Schauspielerin und Drehbuchautorin
  • 01. Dezember: Urs Rohner, Schweizer Wirtschaftsjurist und Manager
  • 02. Dezember: Felice Accrocca, italienischer Erzbischof
  • 02. Dezember: Hansjörg Zauner, österreichischer Schriftsteller und bildender Künstler († 2017)
  • 03. Dezember: Paul Manning, US-amerikanischer Drehbuchautor und Filmproduzent († 2005)
  • 04. Dezember: Christa Luding-Rothenburger, deutsche Eisschnellläuferin
  • 04. Dezember: Nico Hofmann, deutscher Regisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor
  • 04. Dezember: Thomas Putensen, deutscher Schauspieler, Pianist, Komponist und Sänger
  • 05. Dezember: Philippe Cimadomo, französischer Autorennfahrer
  • 05. Dezember: Dieter Falk, deutscher Musikproduzent, Keyboarder, Arrangeur und Komponist
  • 05. Dezember: Julio Galán, mexikanischer Maler († 2006)
  • 05. Dezember: Michael Hasel, deutscher Flötist und Dirigent
  • 06. Dezember: Satoru Iwata, japanischer Manager († 2015)
  • 06. Dezember: Nicolaus Adi Seputra, indonesischer Erzbischof
  • 08. Dezember: John Farano, kanadischer Unternehmer und Autorennfahrer
  • 10. Dezember: Mark Anthony Aguirre, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 10. Dezember: Michaela Gansterer, österreichische Politikerin
  • 10. Dezember: Ruud van Megen, niederländischer Dramatiker, Drehbuchautor und Librettist
  • 13. Dezember: Jophi Ries, deutscher Schauspieler und Regisseur
  • 13. Dezember: Johnny Whitaker, US-amerikanischer Schauspieler
  • 14. Dezember: Andreas Mand, deutscher Schriftsteller
  • 14. Dezember: Lars-Erik Jonsson, schwedischer Operntenor († 2006)
  • 14. Dezember: Paul Frielinghaus, deutscher Schauspieler
  • 15. Dezember: Ariel Auslender, deutscher Bildhauer und Maler
  • 15. Dezember: Hugh Russell, nordirischer Boxer († 2023)
  • 16. Dezember: Mutsumi Aoki, japanische Künstlerin
  • 16. Dezember: Juri Schewzow, weißrussischer Handballspieler und -trainer
  • 16. Dezember: Ingo Wellenreuther, deutscher Politiker
  • 17. Dezember: Phillip Aspinall, australischer Erzbischof
  • 19. Dezember: Dirk Schnell, deutscher Handballspieler
  • 20. Dezember: Ramazan Avcı, türkisches Terroropfer († 1985)
  • 20. Dezember: Hildegard Körner, deutsche Leichtathletin
  • 20. Dezember: Kazimierz Marcinkiewicz, polnischer Politiker
Florence Griffith-Joyner.
Bernd Schuster

Tag unbekannt

Gestorben

Januar

  • 01. Januar: Albert Huber, Schweizer Diplomat (* 1897)
  • 02. Januar: Muhammad Zakaria Goneim, ägyptischer Ägyptologe (* 1905)
  • 03. Januar: Ernst Balzli, Berner Mundartschriftsteller und Lehrer (* 1902)
  • 05. Januar: Davis Elkins, US-amerikanischer Politiker (* 1876)
  • 10. Januar: Michael Grzimek, deutscher Tierfilmer (* 1934)
  • 10. Januar: Gustav Schröder, deutscher Kapitän (* 1885)
  • 17. Januar: Joan Amades i Gelats, katalanischer Ethnologe und Folklorist (* 1890)
  • 18. Januar: Rita Sacchetto, deutsche Tänzerin und Schauspielerin (* 1880)
  • 19. Januar: Richard Kirman senior, US-amerikanischer Politiker (* 1877)
  • 19. Januar: Hans Venatier, deutscher Schriftsteller (* 1903)
  • 21. Januar: Cecil B. DeMille, US-amerikanischer Regisseur und Filmproduzent (* 1881)
  • 22. Januar: Mike Hawthorn, englischer Automobilrennfahrer (* 1929)
  • 22. Januar: Elisabeth Moore, US-amerikanische Tennisspielerin (* 1876)
  • 25. Januar: Rudolf Kägi, Schweizer Lehrer, Heimatforscher und Schriftsteller (* 1882)
  • 26. Januar: Bruno Gröning, angeblicher Heiler (* 1906)

Februar

  • 01. Februar: Willie Hoppe, US-amerikanischer Karambolagespieler und 51-facher Weltmeister (* 1887)
  • 02. Februar: Edward Hays, britischer Autorennfahrer (* 1900)
  • 02. Februar: Alexander Rueb, niederländischer Schachfunktionär, Präsident der FIDE (* 1882)
  • 03. Februar: Ritchie Valens, US-amerikanischer Rock-’n’-Roll-Musiker mit mexikanischen Wurzeln (* 1941)
  • 03. Februar: The Big Bopper, US-amerikanischer Rock-’n’-Roll-Musiker (* 1930)
  • 03. Februar: Buddy Holly, US-amerikanischer Rock-’n’-Roll-Musiker und Komponist (* 1936)
  • 05. Februar: Curt Sachs, Musiktheoretiker und -Lehrer (* 1881)
  • 06. Februar: Jules Mazellier, französischer Komponist (* 1879)
  • 07. Februar: Eddie „Guitar Slim“ Jones, US-amerikanischer Blues-Gitarrist (* 1926)
  • 07. Februar: John Semmelink, kanadischer Skirennläufer (* 1938)
  • 07. Februar: Claude Storez, französischer Automobilrennfahrer (* 1927)
  • 08. Februar: William Joseph Donovan, Geheimdienst-Koordinator im Stab von Präsident Roosevelt (* 1883)
  • 08. Februar: Próspero Bisquertt, chilenischer Komponist (* 1881)
  • 08. Februar: Josef Friedrich Perkonig, österreichischer Schriftsteller (* 1890)
  • 09. Februar: Karl Mauss, deutscher Offizier (* 1898)
  • 11. Februar: Marshall Teague, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1922)
  • 12. Februar: Johannes Eckert, Frankfurter Original (* 1888)
  • 12. Februar: George Antheil, US-amerikanischer Pianist, Komponist, Erfinder (* 1900)
  • 13. Februar: Johannes Degener, deutscher Politiker (* 1889)
  • 14. Februar: Hans Louis Ferdinand von Löwenstein zu Löwenstein, deutscher Politiker und Reichstagsabgeordneter (* 1874)
  • 14. Februar: Karl Gatermann der Ältere, deutscher Maler, Zeichner und Graphiker (* 1883)
  • 15. Februar: Owen Willans Richardson, englischer Physiker (* 1879)
  • 16. Februar: Tim Mara, US-amerikanischer American-Football-Funktionär (* 1887)
  • 17. Februar: Otfrid von Hanstein, deutscher Schriftsteller (* 1869)
  • 18. Februar: Hermann Foppa, österreichischer Politiker (* 1882)
  • 18. Februar: Erich Zeisl, österreichischer Komponist und Musikpädagoge (* 1905)
  • 19. Februar: Fritz Spieß, deutscher Marineoffizier (* 1881)
  • 20. Februar: Otto Bartning, deutscher Architekt und Architekturtheoretiker (* 1883)
  • 22. Februar: Robert Noorduyn, niederländischer Entwickler und Hersteller von Flugzeugen (* 1893)
  • 23. Februar: Pierre Frieden, luxemburgischer christsozialer Politiker und Schriftsteller (* 1892)
  • 24. Februar: Heinrich Aumund, deutscher Unternehmer und Hochschullehrer (* 1873)
  • 25. Februar: Erich Sauer, deutscher Theologe (* 1898)
  • 28. Februar: James Maxwell Anderson, US-amerikanischer Dramatiker und Librettist (* 1888)
  • 28. Februar: Beatrix Farrand, US-amerikanische Landschaftsarchitektin (* 1872)

März

  • 03. März: Lou Costello, US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Comedian (* 1906)
  • 03. März: Maurits Frank, niederländischer Cellist und Musikpädagoge (* 1892)
  • 03. März: Karl Maßmann, deutscher Bankdirektor (* 1889)
  • 04. März: Maxie Long, US-amerikanischer Sprinter und Olympiasieger (* 1878)
  • 07. März: Arthur Cecil Pigou, englischer Ökonom (* 1877)
  • 07. März: Fritz Heinrich, deutscher Politiker (* 1921)
  • 13. März: Andrés Gaos, spanischer Komponist, Violinist und Musikpädagoge (* 1874)
  • 14. März: Max Lingner, deutscher Maler und Grafiker (* 1888)
  • 15. März: Lester Young, US-amerikanischer Tenorsaxophonist (* 1909)
  • 16. März: Jops Reeman, niederländischer Fußballspieler (* 1886)
  • 17. März: Galaktion Tabidse, georgischer Schriftsteller (* 1891)
  • 21. März: Péter Mansfeld, Opfer der kommunistischen Justiz in Ungarn (* 1941)
  • 21. März: Heinrich Leuchtgens, deutscher Politiker (* 1876)
  • 23. März: Emma Trentini, US-amerikanische Sängerin italienischer Herkunft (* 1878)
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-P001512 / CC-BY-SA 3.0
Franz Blücher, 1950
  • 26. März: Franz Blücher, deutscher Politiker und Bundesminister (* 1896)
  • 26. März: Raymond Chandler, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1888)
  • 29. März: Johnny Allen, US-amerikanischer Baseballspieler (* 1904 oder 1905)
  • 29. März: Barthélemy Boganda, Politiker der Zentralafrikanischen Republik (* 1910)
  • 30. März: Daniil Leonidowitsch Andrejew, russischer Schriftsteller und Dichter (* 1906)
  • 31. März: Johann Heinrich Suhrkamp, deutscher Verleger (* 1891)

April

  • 01. April: Fritz Ahrberg, deutscher Unternehmer (* 1866)
  • 01. April: Rudolf Kassner, österreichischer Schriftsteller, Essayist, Übersetzer, Kulturphilosoph (* 1873)
  • 02. April: Benjamin Christensen, dänischer Regisseur (* 1879)
  • 02. April: Mykolay Charnetskyi, Seliger, ukrainischer Bischof (* 1884)
  • 06. April: Anton Diel, deutscher Politiker (* 1898)
  • 08. April: Jonathan Zenneck, deutscher Physiker, Funkpionier und Erfinder (* 1871)
  • 08. April: Hugo Eberhardt, deutscher Architekt (* 1874)
  • 09. April: George Amick, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1924)
  • 09. April: Charles Borel-Clerc, französischer Komponist (* 1879)
  • 09. April: Henri-Pierre Roché, französischer Schriftsteller und Kunstsammler (* 1879)
  • 09. April: Frank Lloyd Wright, US-amerikanischer Architekt (* 1867)
  • 09. April: Steen Secher, dänischer Segler (* 1959)
  • 10. April: Harald Schering, deutscher Physiker, Erfinder der Schering-Brücke (* 1880)
  • 13. April: Eduard van Beinum, niederländischer Dirigent (* 1900)
  • 13. April: Friedrich Nowack, deutscher Politiker (* 1890)
  • 17. April: Kawaji Ryūkō, japanischer Lyriker (* 1888)
  • 19. April: Friedrich von Buch, deutscher General (* 1876)
  • 19. April: Gustav Kramer, deutscher Zoologe und Ornithologe (* 1910)
  • 20. April: Edward Johnson, kanadischer Sänger und Operndirektor (* 1878)
  • 21. April: Arthur Stanley Angwin, britischer Funkpionier (* 1883)
  • 22. April: Roger Bourcier, französischer Automobilrennfahrer (* 1898)
  • 23. April: Egon Reinert, deutscher Politiker (* 1908)
  • 24. April: Broadus Farmer, kanadischer Geiger und Musikpädagoge (* 1890)
  • 26. April: Lucien Desvaux, französischer Autorennfahrer (* 1894)
  • 27. April: Alfred Adolph, deutscher Politiker (* 1895)
  • 27. April: William Fielding Ogburn, US-amerikanischer Soziologe (* 1886)
  • 28. April: Franz Grell, deutscher Drogist, Autor und Politiker (* 1882)
  • 28. April: Franz Paul Koch, deutscher Kameramann (* 1898)
  • 29. April: Kenneth Arthur Noel Anderson, britischer General und Gouverneur (* 1891)
  • 30. April: Armand Marsick, belgischer Violinvirtuose und Komponist (* 1877)

Mai

  • 04. Mai: Alfred Agache, französischer Architekt und Stadtplaner (* 1875)
  • 04. Mai: Georges Grente, Bischof von Le Mans und Kardinal (* 1872)
  • 05. Mai: Carlos Saavedra Lamas, argentinischer Politiker (* 1878)
  • 07. Mai: Crisanto Luque Sánchez, Erzbischof von Bogotá und Kardinal (* 1889)
  • 10. Mai: Paul Altheer, Schweizer Schriftsteller (* 1887)
  • 10. Mai: Taco Hajo van den Honert, niederländischer Botaniker (* 1899)
  • 14. Mai: Sidney Bechet, kreolischer Sopransaxophonist und Klarinettist (* 1897)
  • 15. Mai: Max d’Ollone, französischer Komponist (* 1875)
  • 16. Mai: Friedrich Grimm, deutscher Völkerrechtler und Strafverteidiger (* 1888)
  • 18. Mai: Enrique Guaita, argentinisch-italienischer Fußballspieler (* 1910)
  • 19. Mai: Friedrich Funder, Herausgeber der Wiener Tageszeitung Reichspost (* 1872)
  • 20. Mai: Alfred Schütz, österreichischer Soziologe (* 1899)
  • 21. Mai: Ilse Abel, deutsche Schauspielerin (* 1909)
  • 22. Mai: Oktavia Auguste Aigner-Rollett, österreichische Medizinerin (* 1877)
  • 22. Mai: Carl Albert Loosli, Schweizer Schriftsteller und Journalist (* 1877)
  • 24. Mai: John Foster Dulles, US-amerikanischer Politiker, Außenminister (* 1888)
  • 24. Mai: Ville Kyrönen, finnischer Langstrecken- und Crossläufer (* 1891)
  • 25. Mai: Johann Baptist Umberg, Schweizer Jesuit und Hochschullehrer (* 1875)
  • 26. Mai: Jess Willard, US-amerikanischer Country-Musiker (* 1916)
  • 27. Mai: Hermann Lüdemann, deutscher Politiker (* 1880)
  • 28. Mai: Ludlow Griscom, US-amerikanischer Ornithologe und Botaniker (* 1890)
  • 31. Mai: Ede Zathureczky, ungarischer Geiger und Musikpädagoge (* 1903)

Juni

  • 01. Juni: Sax Rohmer, englischer Kriminalautor und Esoteriker (* 1883)
  • 04. Juni: Hijikata Yoshi, japanischer Theaterleiter (* 1898)
  • 04. Juni: Charles Vidor, US-amerikanischer Regisseur (* 1900)
  • 08. Juni: Eduard Castle, österreichischer Literaturhistoriker (* 1875)
  • 09. Juni: Adolf Windaus, deutscher Chemiker (* 1876)
  • 10. Juni: Henry P. Fletcher, US-amerikanischer Diplomat und Politiker (* 1873)
  • 11. Juni: Grantly Dick-Read, englischer Arzt (* 1890)
  • 14. Juni: Joe Stöckel, bayerischer Komiker, Autor und Filmproduzent (* 1894)
  • 16. Juni: Ludwig Eisenschmid, deutscher Orgelbauer (* 1879)
  • 16. Juni: Konrad Knudsen, norwegischer Journalist und Politiker (* 1890)
  • 18. Juni: Ethel Barrymore, US-amerikanische Schauspielerin (* 1879)
  • 18. Juni: Vincenzo Cardarelli, italienischer Journalist, Schriftsteller und Dichter (* 1887)
  • 20. Juni: Ashida Hitoshi, japanischer Politiker und Premierminister (* 1887)
  • 21. Juni: Fridtjof Backer-Grøndahl, norwegischer Pianist und Komponist (* 1885)
  • 22. Juni: Hermann Brill, deutscher Politiker, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus (* 1895)
  • 23. Juni: Boris Vian, französischer Schriftsteller, Ingenieur, Schauspieler und Übersetzer (* 1920)
  • 23. Juni: Jean Gallon, französischer Komponist und Kompositionslehrer (* 1878)
  • 25. Juni: Charles Starkweather, US-amerikanischer Serienmörder (* 1938)
  • 26. Juni: Ron Gibson, britischer Autorennfahrer (* 1904)
  • 28. Juni: Hermann Leopoldi, österreichischer Komponist, Kabarettist und Klavierhumorist (* 1888)
  • 30. Juni: Gyula Grosz, deutscher Arzt (* 1878)
  • 30. Juni: Lazare Saminsky, russisch-jüdischer Komponist (* 1882)
George Grosz, 1930

Juli

  • 01. Juli: Władysław Raczkowski, polnischer Dirigent, Chorleiter, Organist und Pianist (* 1893)
  • 01. Juli: Nicolás Urcelay, mexikanischer Sänger (* 1919)
  • 03. Juli: Johan Bojer, norwegischer Schriftsteller (* 1872)
  • 03. Juli: Karl Reiche, deutscher Schriftsteller (* 1902)
  • 04. Juli: Hans Weymar, deutscher Fußballspieler (* 1884)
  • 06. Juli: George Grosz, deutscher Maler und Grafiker (* 1893)
  • 09. Juli: Karl Diedrichsen, deutscher Politiker (* 1895)
  • 10. Juli: Eugen Schmitz, deutscher Musikwissenschaftler und -kritiker (* 1882)
  • 12. Juli: Walther Lietzmann, deutscher Mathematiker, Pädagoge und Mathematikdidaktiker (* 1880)
  • 14. Juli: Karlheinz Arens, deutscher Schriftsteller und Dramaturg (* 1900)
  • 14. Juli: Adrian Wettach, Musikclown (* 1880)
  • 15. Juli: Agostino Gemelli, italienischer Priester und Mediziner (* 1878)
  • 15. Juli: Ernest Bloch, US-amerikanischer Komponist (* 1880)
Billie Holiday, 1947

August

  • 01. August: Jean Behra, französischer Motorrad- und Automobilrennfahrer (* 1921)
  • 01. August: Ivor Bueb, britischer Automobilrennfahrer (* 1923)
  • 02. August: Paul Forell, deutscher Fußballspieler (* 1892)
  • 06. August: Preston Sturges, US-amerikanischer Drehbuchautor und Regisseur (* 1935)
  • 06. August: Salman Schocken, deutsch-israelischer Verleger (* 1877)
  • 08. August: Jean Danne, französischer Autorennfahrer (* 1912)
  • 09. August: Emil František Burian, tschechischer Komponist (* 1904)
  • 10. August: Heinrich Pössenbacher, deutscher Möbelfabrikant (* 1877)
  • 12. August: Max Nonne, deutscher Neurologe (* 1861)
  • 14. August: Felix Swinstead, englischer Pianist, Komponist und Musikpädagoge (* 1880)
  • 15. August: François Lecot, französischer Automobilrennfahrer (* 1878)
  • 16. August: Wanda Landowska, polnische Cembalistin und Pianistin (* 1879)
  • 17. August: Pedro Humberto Allende Sarón, chilenischer Komponist (* 1885)
  • 18. August: Karl Erich Andrée, deutscher Geologe und Paläontologe (* 1880)
  • 19. August: Blind Willie McTell, US-amerikanischer Bluesmusiker (* 1901)
  • 20. August: Johan Ankerstjerne, dänischer Kameramann (* 1886)
  • 20. August: Alfred Kubin, österreichischer Grafiker, Buchillustrator und Maler (* 1877)
  • 20. August: William F. Halsey, US-amerikanischer Admiral (* 1882)
  • 22. August: Josef Ackermann, deutscher Journalist (* 1896)
  • 23. August: Magda Bäumken, deutsche Schauspielerin (* 1890)
  • 23. August: Octávio Bevilacqua, brasilianischer Musikwissenschaftler und -pädagoge (* 1887)
  • 27. August: Joseph John Annabring, ungarischer Bischof (* 1900)
  • 28. August: Raphael Lemkin, polnischer Jurist und Friedensforscher (* 1900)
  • 28. August: Bohuslav Martinů, tschechischer Komponist (* 1890)
  • 28. August: George W. Meyer, US-amerikanischer Songwriter (* 1884)
  • 30. August: Ed Elisian, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1926)
  • 31. August: Hugo Rudolph Kruyt, niederländischer Chemiker (* 1882)
  • 31. August: Josef Oesterle, deutscher Politiker (* 1899)

September

  • 07. September: Tom Hupke, US-amerikanischer Footballspieler (* 1910)
  • 07. September: Carlo Biscaretti di Ruffia, italienischer Industriedesigner und Grafiker (* 1879)
  • 10. September: Ramón Fonst, kubanischer Fechter (* 1883)
  • 12. September: Hans Bernoulli, Schweizer Architekt und Professor (* 1876)
  • 12. September: William C. Stadie, US-amerikanischer Mediziner (* 1886)
  • 13. September: Adrian Adolph Greenberg, US-amerikanischer Kostümbildner (* 1903)
  • 13. September: Frank C. Walker, US-amerikanischer Politiker (* 1886)
  • 13. September: Adam David, Schweizer Afrikaforscher und Großwildjäger (* 1872)
  • 14. September: Wilhelm Laforet, deutscher Politiker (* 1877)
  • 18. September: Benjamin Péret, französischer Dichter und Schriftsteller (* 1899)
  • 18. September: Adolf Ziegler, deutscher Maler und Präsident der Reichskammer der Bildenden Künste (* 1892)
  • 20. September: Vincent Richards, US-amerikanischer Tennisspieler (* 1903)
  • 22. September: Josef Matthias Hauer, österreichischer Komponist (* 1883)
  • 25. September: Paul Artaria, schweizerischer Architekt und Ausbilder von Gestaltern (* 1892)
  • 26. September: Erna von Abendroth, deutsche Krankenschwester (* 1887)
  • 26. September: S. W. R. D. Bandaranaike, Premierminister von Sri Lanka (* 1899)
  • 27. September: Hans Grimm, deutscher Schriftsteller und nationalistischer Publizist (* 1875)
  • 28. September: Rudolf Caracciola, deutscher Automobilrennfahrer (* 1901)
  • 28. September: Frank Martin Church, US-amerikanischer Organist, Komponist und Musikpädagoge (* 1874)
  • 29. September: Matthäus Herrmann, deutscher Politiker (* 1879)

Oktober

  • 01. Oktober: Emil Hegetschweiler, Schweizer Schauspieler (* 1887)
  • 01. Oktober: Enrico De Nicola, italienischer Jurist, Journalist und Politiker (* 1877)
  • 02. Oktober: Géza de Kresz, österreich-ungarisch-kanadischer Geiger, Musikpädagoge und Komponist (* 1882)
  • 05. Oktober: Josip Mandić, kroatischer Komponist (* 1883)
  • 05. Oktober: Paul Silverberg, deutscher Industrieller (* 1876)
  • 06. Oktober: Bernard Berenson, US-amerikanischer Kunsthistoriker und Kunsthändler (* 1865)
  • 07. Oktober: Mario Lanza, US-amerikanischer Sänger (Tenor) (* 1921)
  • 11. Oktober: Johannes Kunze, deutscher Politiker (* 1892)
  • 12. Oktober: Otto Schlüter, deutscher Siedlungsgeograph (* 1872)
  • 12. Oktober: Arnolt Bronnen, deutschsprachiger Schriftsteller (* 1895)
  • 12. Oktober: Owen Saunders-Davies, britischer Automobilrennfahrer (* 1901)
Errol Flynn, 1940
  • 14. Oktober: Errol Flynn, australischer Filmschauspieler (* 1909)
  • 14. Oktober: Heinz Meyer, deutscher Politiker, MdB (* 1897)
  • 14. Oktober: Karl Scharrer, österreichischer Agrikulturchemiker (* 1892)
  • 15. Oktober: Leopold Fejér, ungarischer Mathematiker (* 1880)
  • 15. Oktober: Felix Ortt, niederländischer Autor, Philosoph und Anarchist (* 1866)
  • 15. Oktober: Henk Robijns, niederländischer Karambolagespieler und Weltmeister (* 1883)
  • 16. Oktober: George C. Marshall, US-amerikanischer General und Staatsmann (* 1880)
  • 17. Oktober: Georges Boréal, französischer Autorennfahrer (* 1890)
  • 17. Oktober: Otto Feick, Erfinder des Rhönrads (* 1890)
  • 17. Oktober: Moritz Ruckhaeberle, Schweizer Kaufmann, Schauspieler und Bühnenautor (* 1881)
  • 18. Oktober: Boughera El-Ouafi, algerischer Leichtathlet (* 1898)
  • 18. Oktober: Helmuth Gmelin, deutscher Schauspieler und Theaterleiter (* 1891)
  • 20. Oktober: Werner Krauß, deutscher Schauspieler (* 1884)
  • 21. Oktober: Alois Ederer, deutscher Problemkomponist (* 1893)
  • 21. Oktober: Wilhelm von Kaufmann, deutscher Arzt und Filmproduzent (* 1888)
  • 22. Oktober: Ruth Beutler, deutsche Zoologin (* 1897)
  • 25. Oktober: Joseph Friedrich Abert, deutscher Historiker und Archivar (* 1879)
  • 27. Oktober: Alfred Büchi, Schweizer Ingenieur und Nationalrat (* 1879)
  • 28. Oktober: Walther Bauersfeld, deutscher Ingenieur und Physiker (* 1879)
  • 28. Oktober: Camilo Cienfuegos, kubanischer Revolutionär (* 1932)
  • 29. Oktober: Paul Laufer, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer (* 1871)
  • 29. Oktober: Sisavang Vong, König von Luang Phrabang und König von Laos (* 1885)
  • 30. Oktober: Harry Hill McAlister, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Tennessee (* 1875)

November

  • 02. November: Charles Brackenbury, britischer Automobilrennfahrer (* 1907)
  • 02. November: Tino Danieli, italienischer Unternehmer und Automobilrennfahrer (* 1887)
  • 02. November: Federico Tedeschini, Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1873)
  • 03. November: Hubert Franz Maria von Andlau-Homburg, elsässischer Adeliger, Gutsbesitzer und Politiker (* 1868)
  • 03. November: Friedrich Niggli, Schweizer Komponist und Musikpädagoge (* 1875)
  • 03. November: Walter Rothkegel, deutscher Bodenkundler und Taxwissenschaftler (* 1874)
  • 04. November: Emile Mary, französischer Autorennfahrer (* 1898)
  • 04. November: Manuel Felipe Rugeles, venezolanischer Lyriker und Essayist (* 1903)
  • 04. November: Friedrich Waismann, österreichischer Philosoph (* 1896)
  • 06. November: Juan Carlos Dávalos, argentinischer Schriftsteller (* 1887)
  • 06. November: José P. Laurel, philippinischer Politiker und Staatspräsident (* 1891)
  • 07. November: Victor McLaglen, britischer Schauspieler (* 1886)
  • 09. November: Ramón Cabanillas, spanisch-galicischer Schriftsteller (* 1876)
  • 10. November: Felix Jacoby, deutscher Altertumskundler und Philologe (* 1876)
  • 11. November: Charles Chauvel, australischer Drehbuchautor, Filmregisseur und -produzent (* 1897)
  • 13. November: Johannes Schmidt-Wodder, dänischer Theologe (* 1869)
  • 15. November: Charles Thomson Rees Wilson, englisch-schottischer Physiker (* 1869)
  • 17. November: Heitor Villa-Lobos, brasilianischer Komponist und Dirigent (* 1887)
  • 19. November: Kurt C. Volkhart, deutscher Ingenieur, Konstrukteur und Automobilrennfahrer (* 1890)
  • 20. November: J. R. Tremblay, kanadischer Schauspieler und Autor (* 1883)
  • 21. November: Max Baer, US-amerikanischer Boxer im Schwergewicht (* 1909)
  • 21. November: Bertus Freese, niederländischer Fußballnationalspieler (* 1902)
  • 22. November: Molla Mallory, norwegische Tennisspielerin (* 1884)
  • 22. November: Rudolf Riege, deutscher Maler und Grafiker (* 1892)
  • 24. November: Boris Eichenbaum, russischer Literaturwissenschaftler (* 1886)
  • 25. November: Jean Grémillon, französischer Filmregisseur (* 1901)
  • 26. November: Gustav Canaval, österreichischer Journalist (* 1898)
  • 26. November: Albert Ketèlbey, englischer Komponist (* 1875)
  • 27. November: Rufus C. Holman, US-amerikanischer Politiker (* 1877)
  • 27. November: Irnfried von Wechmar, deutscher Offizier und Journalist (* 1899)
  • 29. November: Fritz Brun, Schweizer Komponist und Dirigent (* 1878)
  • 29. November: Hans Henny Jahnn, deutscher Schriftsteller, Orgelbauer und Verleger (* 1894)
  • 29. November: Egon Vietta, deutscher Reiseschriftsteller, Essayist, Dramatiker und Kritiker (* 1903)
  • 00. November: Achille Philip, französischer Organist und Komponist (* 1878)

Dezember

  • 01. Dezember: Peter Christel Asmussen, deutscher Politiker (* 1887)
  • 02. Dezember: John August Anderson, US-amerikanischer Astronom (* 1876)
  • 02. Dezember: Fritz Bache, deutscher Fußballspieler (* 1898)
  • 02. Dezember: Josef Hutter, tschechischer Musikwissenschaftler und -pädagoge (* 1894)
  • 04. Dezember: Hubert Marischka, österreichischer Regisseur und Drehbuchautor (* 1882)
  • 06. Dezember: Erhard Schmidt, deutscher Mathematiker (* 1876)
  • 09. Dezember: Kurt Held, Pseudonym des deutschen Schriftstellers Kurt Kläber (* 1897)
  • 13. Dezember: William Knous, US-amerikanischer Politiker (* 1889)
  • 13. Dezember: Peter Platzer, österreichischer Fußballspieler (* 1910)
  • 15. Dezember: Alwin Arndt, deutscher Pädagoge, Biologe und Historiker (* 1878)
  • 16. Dezember: Alfred Ahrens, deutscher Politiker (* 1899)
  • 16. Dezember: Hans Piekenbrock, Generalleutnant (* 1893)
  • 18. Dezember: Wilhelm Schomburgk, Präsident des deutschen Tennis-Bundes (* 1882)
  • 24. Dezember: Edmund Goulding, britisch-US-amerikanischer Filmregisseur (* 1891)
  • 27. Dezember: Dietrich Kralik, österreichischer Altgermanist (* 1884)
  • 28. Dezember: Leif Halvorsen, norwegischer Komponist, Geiger und Dirigent (* 1887)
  • 28. Dezember: Ante Pavelić, kroatischer Politiker (* 1889)
  • 31. Dezember: Eliza Barchus, US-amerikanische Landschaftsmalerin (* 1857)

Datum unbekannt

  • José Aguilar Álvarez, mexikanischer Mediziner (* 1902)
  • George Walter Anderson, englischer Fußballspieler (* 1891)
  • William Hutchinson, britischer Autorennfahrer (* 1901)
  • Emmerich Schwach, rumäniendeutscher Komponist, Geiger, Dirigent und Chorleiter (* 1880)

Nobelpreise

Musik

Weblinks

Commons: 1959 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Juergen Becker WF2011 Brunswyk 1.JPG
Autor/Urheber: Benutzer:Brunswyk, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Jürgen Becker präsentiert sein Programm „Ja, was glauben Sie denn?“ am 9. Juli 2011 im Innenhof des Wolfenbütteler Schlosses.
Bryan Adams Hamburg MG 0631 flickr.jpg
Autor/Urheber: Marco Maas, Lizenz: CC BY 2.0
Bryan Adams live in the Color Line Arena, Hamburg, Germany, on June 3, 2007
Florence Griffith Joyner.jpg
C50027-6, President Reagan greeting Florence Griffith Joyner of the U.S. Olympic team in the Oval Office.
Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst.jpg
Autor/Urheber: Christliches Medienmagazin pro, Lizenz: CC BY 2.0
Der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst am 1. Juni 2012 beim Ökumenischen Gottesdienst beim "Hessentag" im Dom von Wetzlar
HollyMonument.jpg
Monument to en:Buddy Holly, en:Richie Valens, and J.P. Richardson (“en:The Big Bopper”). Location: Approximately 8 miles north of en:Clear Lake, Iowa
Directions: US 18 to North 8th Street north in Clear Lake for 4.7 miles. When the paved road (which has turned into Grouse Avenue) turns left (west), go right (east) on gravel road (310th Street), then immediately left (north) on Gull Avenue. Follow Gull Avenue for 1/2 mile, just past the grain bins to t-intersection of a gravel road from the right and first fence row on left (west). The fence begins at the street sign for "Gull Ave." and "315th St." Walk along the fence row west for just under 1/2 mile.

Directions to Crash Site: From U.S. Highway 18, go north on North 8th Street in Clear Lake for 4.7 miles. When the paved road (which has turned into Grouse Avenue) turns to your left (west), take the gravel road (310th Street) to your right (east), then immediately left (north) on Gull Avenue. Follow Gull Avenue to the north for one-half mile, just past the grain bins to the first fence row on your left (west). Walk along the fence row towards the west for just under one-half mile. A small memorial is located at the place the plane came to rest. Four trees were also planted along the fence row in 1999, one for each performer and the pilot.
Fidel Castro - MATS Terminal Washington 1959.jpg
Fidel Castro arrives MATS Terminal, Washington, D.C.
Magic Lipofsky.jpg
Autor/Urheber: [copyright held by Steve Lipofsky], Lizenz: CC BY-SA 3.0
Los Angeles Lakers Magic Johnson
Pippi Langkous in Nederland 1.jpg
Autor/Urheber: Peters, Hans / Anefo, Lizenz: CC0
Inger Nilsson at the age of 12 as Pippi Longstocking at the RAI in Amsterdam 1972
Errol Flynn1.jpg
This image shows a photograph of Errol Flynn, taken ca. 1940. Under Australian law, all photographs taken in Australia before 1955 are in the public domain. This image is in the public domain under both Australian copyright law and US copyright law.
Luc Besson Cannes 2014.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Luc Besson at the Cannes Film Festival
SPD Plakat Godesberger Programm 1959.jpg
Placard of SPD party convention in the town of Bad Godesberg next to Bonn (now part of Bonn) in November 1959 // Plakat des außerordentlichen Parteitags der SPD in Bad Godesberg, November 1959.
Jens Stoltenberg.jpg
Autor/Urheber: Kjetil Ree, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Der norwegische Staatsminister Jens Stoltenberg im Juni 2009 bei einem Opernbesuch mit Bill and Melinda Gates.
Ranga Yogeshwar cropped.jpg
Autor/Urheber: Ranga Yogeshwar, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Ranga Yogeshwar, deutscher Diplom-Physiker und Moderator
RupertEverett cropped-2.jpg
Autor/Urheber: Vicki Neave from Melbourne, Australia, Lizenz: CC BY-SA 2.0
British actor Rupert Everett at the 2007 Sydney Gay and Lesbian Mardi Gras.
Nixon and khrushchev.jpg
Vice President Richard M. Nixon and Soviet Premier Nikita Khrushchev at the Kremlin. NARA. Special Media Archives Services Division (Still Pictures). RG306-RMN-1-21
Hella von sinnen 20061130.jpg
Autor/Urheber: Elke Wetzig (Elya), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Hella von Sinnen beim Benefiz-Konzert Cover me in Köln
SoenkeWortmann.jpg
(c) Kandschwar, CC BY-SA 3.0
Sönke Wortmann auf der Buchmesse 2006 in Frankfurt am Main
Morten Harket Stavanger.JPG
Autor/Urheber: Jarvin - Jarle Vines, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Morten Harket in Stavanger 2010
Landtag Niedersachsen DSCF7770 cropped.JPG
(c) Foto: Martina Nolte, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Christian Wulff (* 19. Juni 1959 in Osnabrück) war von 2010-2012 Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, zuvor war er Ministerpräsident des deutschen Bundeslandes Niedersachsen. (aufgenommen im Rahmen des Fotoprojekts Landtag Niedersachsen am 24. und 25. November 2009)
McEnroe Serving cr.jpg
Autor/Urheber: Levg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
John McEnroe Serving. Champions Cup Boston (note the foot fault)
AnilAmbani.jpg
(c) Bollywood Hungama, CC BY 3.0
Anil Ambani at the launch of Kokilaben Dhirubhai Ambani Hospital
Seal of the State of Hawaii.svg
The Great Seal of the State of Hawaii, in use from 1959 to the present day. Original design approved by Sanford B. Dole, the President of the Republic of Hawaii. Altered in 1901 to represent the change in status from republic to territory. Altered again in 1959 when the Legislature passed Act 272 (Regular Session of 1959).
Sigmar Gabriel 2012 Politischer Aschermittwoch SPD Vilshofen 13.jpg
(c) Arne Müseler / www.arne-mueseler.com, CC BY-SA 3.0 de
Sigmar Gabriel beim politischen Aschermittwoch der BayernSPD in Vilshofen.
Ingemar Johansson and Floyd Pattersson 1959.JPG
Ingemar Johansson knocks out Floyd Patterson and becomes boxing heavyweight champion of the world.
SACHSEN CDU 13.06.20130123 - Portrait.jpg
Autor/Urheber: Laurence Chaperon, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Stanislaw Tillich (Ministerpräsident von Sachsen)
Bundesarchiv B 145 Bild-P001512, Franz Blücher 2.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-P001512 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Franz Blücher
Bundesminister für Angelegenheiten des Marshallplanes, 1949-1953
Ioannes XXIII, from Correio da Manhã, AN.jpg
Image form the Fundo Correio da Manhã.
Stephen Harper by Remy Steinegger.jpg
Autor/Urheber: World Economic Forum - Remy Steinegger, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Stephen Harper, the former Prime Minister of Canada
0963 Jörg Knör.JPG
(c) Foto: Udo Grimberg, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Deutscher Komödiant Jörg Knör
Simple Minds.jpg
Autor/Urheber: Oyvind Solstad, Lizenz: CC BY 2.0
Simple Minds live at Rockefeller in Oslo on February 19, 2006.
Seal of the State of Alaska.svg
State Seal of Alaska.
Ronald Pofalla 2007.jpg
(c) CDU/slomifoto.de, CC BY-SA 3.0 de
Ronald Pofalla, MdB (2007)