1906

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Musikjahr · Filmjahr · Sportjahr

1906
Das Rathaus von San Francisco nach dem Erdbeben von 1906
Das Rathaus von San Francisco nach dem Erdbeben von 1906
Das Erdbeben von 1906 und das daran anschließende Feuer machen die Stadt San Francisco dem Erdboden gleich.
Mit U 1 läuft das erste deutsche U-Boot vom Stapel
Mit U 1 läuft das erste deutsche U-Boot vom Stapel
Mit U 1 läuft in der
Germaniawerft in Kiel
das erste deutsche
U-Boot vom Stapel.
Roald Amundsen durchquert mit der Gjøa nach drei Jahren die Nordwestpassage
Roald Amundsen durchquert mit der Gjøa nach drei Jahren die Nordwestpassage
Roald Amundsen durchquert
mit der Gjøa nach drei Jahren
die Nordwestpassage.
1906 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender1354/55 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender1898/99 (Jahreswechsel 10./11. September)
Baha'i-Kalender62/63 (Jahreswechsel 20./21. März)
Bengalischer Solarkalender1311/12 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung2449/50 (südlicher Buddhismus); 2448/49 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender76. (77.) Zyklus

Jahr des Feuer-Pferdes 丙午 (seit 25. Januar, davor Holz-Schlange 乙巳)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam)1268/69 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea)4239/40 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender1284/85 (um den 21. März)
Islamischer Kalender1323/24 (24./25. Februar)
Japanischer KalenderMeiji 39 (明治39年);
Kōki 2566
Jüdischer Kalender5666/67 (19./20. September)
Koptischer Kalender1622/23 (10./11. September)
Malayalam-Kalender1081/82
Rumi-Kalender (Osmanisches Reich)1321/22 (1. März)
Seleukidische ÄraBabylon: 2216/17 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2217/18 (Jahreswechsel Oktober)

Suriyakati-Kalender (Thai-Solar-Kalender)2448/49 (1. April)
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender)1962/63 (Jahreswechsel April)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Deutsches Reich

Russland

(c) Bundesarchiv, Bild 183-H28740 / CC-BY-SA 3.0
Zar Nikolaus II. eröffnet mit einer Thronrede das Parlament

Österreich-Ungarn/Balkan

Vorschlag für die Vereinigten Staaten von Groß-Österreich durch Popovici

Frankreich

Weitere Ereignisse in Europa

Afrika

Asien

Amerika

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

HMS Dreadnought

Kultur

Architektur

Die Wiener Postsparkasse

Bildende Kunst

Kaplumbağa Terbiyecisi – Der Schildkrötenerzieher

Literatur

Musik und Theater

Sprechtheater
Musiktheater
Instrumentalmusik

Sonstiges

Gesellschaft

Religion

Katastrophen

Erdbeben

Die Market Street nach dem Erdbeben
Zerstörungen nach dem Erdbeben in Valparaiso
  • 16. August: Ein Erdbeben der Stärke 8,2 auf der Richterskala erschüttert Valparaíso, Chile; rund 4000 Menschen kommen ums Leben.

Weitere Naturkatastrophen

  • 7. April: Ein heftiger Ausbruch des Vesuvs beeinträchtigt das Leben in Neapel. Der Einsturz einer Markthalle kostet viele Opfer.
  • 18. September: Hongkong wird von einem Taifun mit anschließender Flutwelle heimgesucht, was etwa 10.000 Menschen das Leben kostet.

Schiffskatastrophen

Die gestrandete Valencia
  • 22. Januar: Der amerikanische Passagierdampfer Valencia kollidiert bei schwerer See vor Vancouver Island mit einem Riff. Wegen der schlechten Wetterverhältnisse und der aufgewühlten See können Rettungsschiffe nichts für die Schiffbrüchigen tun. 136 Menschen kommen ums Leben. Es handelt sich um eines der schwersten Schiffsunglücke im pazifischen Nordwesten.
  • 4. August: Der italienische Passagierdampfer Sirio rammt vor Cabo de Palos an der Südküste Spaniens ein Riff, kentert und sinkt innerhalb weniger Minuten. 442 Passagiere und Besatzungsmitglieder ertrinken. Es handelt sich um eine der größten Tragödien in der Geschichte der italienischen Dampfschifffahrt.
  • 18. November: Bei der Kollision der Fähre Dix mit dem Schoner Jeanie kommen im Puget Sound 45 Menschen, mehr als die Hälfte der Menschen an Bord der Dix, ums Leben.

Einsturz von Bauwerken

Angehörige warten auf die Bergung der Bergleute
  • 10. März: Eine Kohlenstaubexplosion löst das Grubenunglück von Courrières in Nordfrankreich aus, dem 1.099 Menschen, darunter auch zahlreiche Kinder, zum Opfer fallen. Durch die Gewalt der Explosion werden Fördertürme und Schächte beschädigt. Ungefähr 600 unter Tage eingeschlossene Bergleute können in den nächsten Wochen gerettet werden. Es handelt sich um das schlimmste Grubenunglück in der Geschichte Europas. Bei den Begräbnissen kommt es zu Protestkundgebungen gegen die Betreibergesellschaft, die beschuldigt wird, bewusst die Öffnung der blockierten Schächte zu verzögern, um damit die Lagerstättenverluste einzugrenzen.
Der gerettete Bergmann Auguste Berton
Der eingestürzte Gasthof
  • 5. April: Die Hirsch-Katastrophe ereignet sich bei dem Versuch, das Gasthaus „Hirsch“ in Nagold anzuheben, und fordert über 50 Todesopfer. Der verantwortliche Bauunternehmer Erasmus Rückgauer wird im Oktober zu sechs Monaten Haft verurteilt.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt

Devils Tower

Sport

Das Panathinaiko-Stadion 1906
Der Pokal von 1906

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Nobelpreise

PreisPersonLandBegründung für die PreisvergabeBild
Nobelpreis für PhysikJoseph John Thomson
(1856–1940)
Vereinigtes Konigreich 1801 Vereinigtes Königreich„als Anerkennung des großen Verdienstes, den er sich durch seine theoretischen und experimentellen Untersuchungen über den Durchgang der Elektrizität durch Gase erworben hat“Joseph John Thomson
Nobelpreis für ChemieHenri Moissan
(1852–1907)
Frankreich Frankreich„als Anerkennung des großen Verdienstes, den er sich durch seine Untersuchung und Isolierung des Elements Fluor sowie durch die Einführung des nach ihm benannten elektrischen Ofens in den Dienst der Wissenschaft erworben hat“Henri Moissan
Nobelpreis für Physiologie oder MedizinCamillo Golgi
(1843 oder 1844–1926)
Italien 1861 Königreich Italien„in Anerkennung ihrer Arbeiten über die Struktur des NervensystemsCamillo Golgi
Santiago Ramón y Cajal
(1852–1934)
Spanien 1875 Spanien
Nobelpreis für LiteraturGiosuè Carducci
(1835–1907)
Italien 1861 Königreich Italien (geboren in Valdicastello, Großherzogtum Toskana)„nicht nur in Anerkennung seiner reichen Gelehrsamkeit und seiner kritischen Forschungen, sondern vor allem als eine Huldigung für die plastische Energie, die Frische des Stils und die lyrische Kraft, die seine poetischen Meisterwerke auszeichnen“Giosuè Carducci
FriedensnobelpreisTheodore Roosevelt
(1858–1919)
Vereinigte Staaten 45 Vereinigte Staatenvermittelte beim Friedensvertrag zwischen Russland und Japan 1905Theodore Roosevelt

Geboren

Januar

  • 01. Januar: Emanuel Larisch, deutscher Politiker und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus († 1944)
  • 03. Januar: Lothar König, deutscher Jesuit und im Widerstand gegen den Nationalsozialismus aktiv († 1946)
  • 03. Januar: William Wilson Morgan, US-amerikanischer Astronom († 1994)
  • 04. Januar: Stefan Rachoń, polnischer Geiger und Dirigent († 2001)
  • 04. Januar: Walter Reuter, deutscher Fotograf und Widerstandskämpfer, Spanienkämpfer († 2005)
Wild Bill Davison
Albert Hofmann, 2006 im Alter von 100 Jahren
  • 11. Januar: Albert Hofmann, Schweizer Chemiker, Entdecker des LSD († 2008)
  • 12. Januar: Emmanuel Levinas, französischer Philosoph († 1995)
  • 13. Januar: Witali Abalakow, sowjetischer Bergsteiger († 1986)
  • 13. Januar: Zhou Youguang, chinesischer Linguist († 2017)
  • 14. Januar: William Bendix, US-amerikanischer Schauspieler († 1964)
Aristoteles Onassis, um 1970
  • 15. Januar: Aristoteles Onassis, griechischer Reeder († 1975)
  • 15. Januar: Alessandro Cicognini, italienischer Filmkomponist († 1995)
  • 17. Januar: Guillermo Stábile, argentinischer Fußballspieler († 1966)
  • 18. Januar: Hans Aeschbacher, Schweizer Maler und Bildhauer († 1980)
  • 19. Januar: Heinz Ansmann, deutscher Bankier († 1999)
  • 19. Januar: Lilian Harvey, deutsche Schauspielerin und Sängerin († 1968)
  • 19. Januar: Sarry Karryjew, sowjetischer Filmschauspieler († 1986)
  • 21. Januar: Károly Bolberitz, ungarischer Ingenieur († 1978)
  • 21. Januar: Igor Moissejew, russischer Balletttänzer und Choreograf († 2007)
  • 22. Januar: Robert E. Howard, US-amerikanischer Fantasy-Schriftsteller († 1936)
  • 23. Januar: Erwin Bünning, deutscher Botaniker und Pflanzenphysiologe († 1990)
  • 24. Januar: Howell Glynne, walisischer Opernsänger und Gesangspädagoge († 1969)
  • 25. Januar: Toni Ulmen, deutscher Motorrad- und Automobilrennfahrer († 1976)
  • 26. Januar: Guglielmo Sandri italienischer Automobil- und Motorradrennfahrer († 1961)
  • 27. Januar: Matthias Auckenthaler, österreichischer Alpinist († 1936)
  • 27. Januar: Karl Ludwig Gerok, deutscher Organist, Komponist und Autor († 1975)
  • 27. Januar: Radamés Gnattali, brasilianischer Musiker und Komponist († 1988)
  • 29. Januar: Heinrich Bredt, deutscher Arzt († 1989)
  • 30. Januar: Carl Merz, österreichischer Kabarettist und Schriftsteller († 1979)
  • 31. Januar: Benjamin Frankel, britischer Komponist († 1973)
  • 31. Januar: Roosevelt Sykes, US-amerikanischer Blues-Musiker († 1983)

Februar

  • 01. Februar: Edwin Rausch, deutscher Psychologe und Gestalttheoretiker († 1994)
  • 01. Februar: Hildegarde Sell, US-amerikanische Kabarett-Sängerin († 2005)
  • 02. Februar: LeRoy Hagen Anderson, US-amerikanischer Politiker († 1991)
  • 02. Februar: Felix Lützkendorf, deutscher Drehbuchautor († 1990)
  • 02. Februar: Albert Matter, Schweizer Bankmanager und Jurist († 1992)
  • 02. Februar: Egidio Vagnozzi, Kardinal der römisch-katholischen Kirche († 1980)
  • 03. Februar: George Adamson, britischer Naturforscher († 1989)
  • 03. Februar: Ludvig Nielsen, norwegischer Komponist und Organist († 2001)
Clyde Tombaugh
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1987-074-16 / CC-BY-SA 3.0
Dietrich Bonhoeffer, 1939
  • 04. Februar: Dietrich Bonhoeffer, deutscher evangelischer Theologe und Widerstandskämpfer († 1945)
  • 04. Februar: Sabine Bonhoeffer, Zwillingsschwester Dietrich Bonhoeffers († 1999)
  • 04. Februar: Urbain-Marie Person, äthiopischer Bischof († 1994)
  • 05. Februar: John Carradine, US-amerikanischer Schauspieler († 1988)
  • 05. Februar: Sara Alexandrowna Lewina, russische Komponistin († 1976)
  • 06. Februar: Tommy Wisdom, britischer Automobilrennfahrer und Journalist († 1972)
  • 07. Februar: Oleg Konstantinowitsch Antonow, sowjetischer Flugzeug-Konstrukteur († 1984)
  • 07. Februar: Puyi, letzter Kaiser von China († 1967)
  • 08. Februar: Franz Andrysek, österreichischer Gewichtheber († 1981)
  • 08. Februar: Artur Balsam, US-amerikanischer Pianist und Musikpädagoge († 1994)
  • 08. Februar: Chester Carlson, US-amerikanischer Erfinder, Physiker und Patentanwalt († 1968)
  • 08. Februar: Henry Roth, US-amerikanischer Schriftsteller († 1995)
  • 08. Februar: Richard Hofmann, deutscher Fußballspieler († 1983)
  • 09. Februar: André Kostolany, US-amerikanischer Finanzexperte, Journalist und Schriftsteller († 1999)
  • 11. Februar: Yves Baudrier, französischer Komponist († 1988)
  • 10. Februar: Lon Chaney junior, US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler († 1973)
  • 14. Februar: Maurice de Gandillac, französischer Philosoph († 2006)
  • 15. Februar: Reinhard Schober, deutscher Forstwissenschaftler († 1998)
  • 16. Februar: John Frank Akers, US-amerikanischer Botaniker († 1967)
  • 16. Februar: Vera Menchik, Schachspielerin († 1944)
  • 18. Februar: Hans Asperger, österreichischer Kinderarzt († 1980)
  • 19. Februar: Richard Groschopp, Regisseur und Kameramann († 1996)
  • 20. Februar: Gale Gordon, US-amerikanischer Schauspieler († 1995)
  • 22. Februar: Aurelio Arturo Martínez, kolumbianischer Schriftsteller und Lyriker († 1974)
  • 22. Februar: Egano Righi-Lambertini, Kardinal der römisch-katholischen Kirche († 2000)
  • 23. Februar: Sámal Joensen-Mikines, färöischer Maler († 1979)
  • 24. Februar: Berthold Markgraf von Baden, Chef des Hauses von Baden († 1963)
  • 25. Februar: Boris Papandopulo, kroatischer Komponist und Dirigent († 1991)
  • 25. Februar: Warren Hymer, amerikanischer Schauspieler († 1948)
Hans Bertram
  • 25. Februar: Helene Jacobs, Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus († 1993)
  • 26. Februar: Hans Bertram, deutscher Flugpionier, Luftbildverleger, Filmregisseur († 1993)
  • 26. Februar: Heinz Gemein, deutscher Politiker († 1958)
  • 27. Februar: Milo Barus, Kraftsportler († 1977)
  • 27. Februar: Erwin Damerow, deutscher Bildhauer († 1978)
  • 27. Februar: Erich Kern, österreichischer Schriftsteller und Publizist († 1991)

März

  • 02. März: Paul August, deutscher Maler und Grafiker († 1980)
  • 02. März: Blind Teddy Darby, US-amerikanischer Blues-Gitarrist und -Sänger († 1975)
  • 03. März: Barney Bigard, US-amerikanischer Jazz-Klarinettist († 1980)
  • 04. März: Herbert Arndt, deutscher Jurist und Richter († 1988)
  • 05. März: Jacques Companéez, französischer Drehbuchautor († 1956)
  • 06. März: Lou Costello, US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Comedian († 1959)
  • 06. März: Lucy Hillebrand, deutsche Architektin († 1997)
  • 07. März: Alejandro García Caturla, kubanischer Komponist († 1940)
  • 08. März: Victor Hasselblad, schwedischer Fotograf und Erfinder († 1978)
  • 08. März: Alexander Arturowitsch Rou, sowjetischer Filmregisseur und Drehbuchautor († 1973)
  • 09. März: Heinz Rein, deutscher Schriftsteller († 1991)
  • 10. März: Maurice Solway, kanadischer Geiger, Komponist und Musikpädagoge († 2001)
  • 11. März: Beppo Brem, deutscher Schauspieler († 1990)
  • 11. März: Ferid Alnar, türkischer Komponist († 1978)
  • 11. März: Zino Davidoff, ukrainisch-schweizerischer Unternehmer († 1994)
  • 11. März: Rudolf Freisleben, deutscher Botaniker und Genetiker († 1943)
  • 11. März: Pierre Grosheintz, Schweizer Staatsbeamter († 1992)
  • 13. März: Fritz Adam, deutscher Journalist und Dichter († 1945)
  • 13. März: Isidor Markowitsch Annenski, sowjetischer Regisseur († 1977)
  • 13. März: Bum Krüger, deutscher Schauspieler († 1971)
  • 14. März: Rodolfo Biagi, argentinischer Tangomusiker († 1969)
  • 14. März: Ulvi Cemal Erkin, türkischer Komponist († 1972)
  • 15. März: Henry Tröndle, deutscher Radsportler († 1991)
  • 16. März: Francisco Ayala, spanischer Schriftsteller und Soziologe († 2009)
  • 16. März: Anne Dittmer, deutsche Malerin und Buchillustratorin († 1964)
  • 16. März: Buddy Starcher, US-amerikanischer Country-Musiker († 2001)
  • 16. März: Lloyd Waner, US-amerikanischer Baseballspieler († 1982)
  • 18. März: Karl Sesta, österreichischer Fußballspieler († 1974)
  • 19. März: Adolf Eichmann, SS-Obersturmbannführer († 1962)
  • 19. März: Normand Lockwood, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge († 2002)
  • 20. März: Abraham D. Beame, US-amerikanischer Politiker († 2001)
  • 20. März: Johann Friedrich Crome, deutscher Klassischer Archäologe († 1962)
  • 23. März: Viktor Afritsch, österreichischer Theater- und Filmschauspieler († 1967)
  • 23. März: José Della Torre, argentinischer Fußballspieler und -trainer († 1979)
  • 23. März: Lea Grundig, deutsche Malerin und Grafikerin († 1977)
  • 23. März: Walter Eckhardt, deutscher Politiker († 1994)
  • 24. März: Bob Adler, US-amerikanischer Schauspieler († 1987)
  • 25. März: Jean Sablon, französischer Chansonnier († 1994)
  • 26. März: Hubert Ebner, deutscher Radsportler († 1990)
  • 26. März: Herbert Günther, deutscher Schriftsteller und Dichter († 1978)
  • 26. März: Curley Weaver, US-amerikanischer Blues-Gitarrist und Sänger († 1962)
  • 27. März: Cecil Purdy, australischer Schachspieler († 1979)
  • 28. März: Murray Adaskin, kanadischer Komponist und Dirigent († 2002)
  • 28. März: Boleslaw Barlog, deutscher Theaterregisseur († 1999)
  • 31. März: Bernhard Welte, Theologe und Philosoph († 1983)
  • 31. März: Marianne Frostig, Sozialarbeiterin, Lehrerin und Psychologin († 1985)
Shin’ichirō Tomonaga

April

  • 01. April: Josef Giggenbach, deutscher Motorradrennfahrer († 1980)
  • 01. April: Lucette Descaves, französische Pianistin († 1993)
  • 01. April: Alexander S. Jakowlew, sowjetischer Flugzeugkonstrukteur († 1989)
  • 01. April: Muriel Stafford, kanadische Organistin, Chorleiterin und Musikpädagogin († 2004)
  • 03. April: Karl Wolfien, deutscher General († 1968)
  • 04. April: Charles Vincent Aubrun, französischer Romanist und Hispanist († 1993)
  • 04. April: Albert Meier, Wirtschaftsprüfer und Honorarprofessor an der Universität Frankfurt am Main († 1974)
  • 05. April: Fernando Germani, italienischer Organist, Komponist und Orgelpädagoge († 1998)
  • 07. April: Willi Kohlhoff, deutscher Illustrator und Comiczeichner († 1988)
  • 09. April: Antal Doráti, ungarisch-amerikanischer Dirigent († 1988)
  • 09. April: Victor Vasarely, französischer Maler und Grafiker ungarischer Herkunft († 1997)
  • 10. April: Stephen Eugene Anderson, US-amerikanischer Hürdenläufer († 1988)
  • 10. April: Philipp Wehr, deutscher Politiker († 1960)
  • 11. April: Renato Cesarini, italienisch-argentinischer Fußballspieler und -trainer († 1969)
  • 11. April: Dale Messick, US-amerikanische Comic-Zeichnerin († 2005)
  • 12. April: Feliks Rączkowski, polnischer Organist, Komponist und Musikpädagoge († 1989)
Samuel Beckett, 1977
  • 13. April: Samuel Beckett, irischer Schriftsteller, Literaturnobelpreisträger († 1989)
  • 13. April: Bud Freeman, US-amerikanischer Tenor-Saxophonist († 1991)
  • 17. April: Rudolf Schündler, deutscher Schauspieler und Regisseur († 1988)
  • 18. April: Rudolf Vogel, deutscher Politiker († 1991)
  • 19. April: Luis Alberti, dominikanischer Merenguekomponist († 1976)
  • 19. April: Alois Brems, katholischer Bischof von Eichstätt († 1987)
  • 19. April: Ludwig Claussen, deutscher Politiker († 1974)
  • 22. April: Anna Maria Bieganowski, deutsche Politikerin († 1986)
  • 22. April: Eddie Albert, US-amerikanischer Schauspieler († 2005)
  • 23. April: Wilhelm Adam, deutscher Landrat († 1989)
  • 23. April: Jorge Pelikan, tschechisch-argentinischer Schachmeister († 1984)
  • 24. April: Hermann Kohlhase, deutscher Politiker († 2002)
  • 24. April: William Joyce, US-amerikanischer faschistischer Politiker († 1946)
  • 26. April: Renate Müller, deutsche Schauspielerin und Sängerin († 1937)
  • 27. April: Hermann Mörchen, deutscher Philosoph, Religions- und Literaturwissenschaftler († 1990)
  • 28. April: Anthony Joseph Accardo, US-amerikanischer Mobster († 1992)
  • 28. April: Nikolai Alexandrowitsch Astrow, russischer Ingenieur († 1992)
  • 28. April: Bart J. Bok, niederländisch-US-amerikanischer Astronom († 1983)
  • 28. April: Kurt Gödel, österreichischer Mathematiker und Logiker († 1978)
  • 28. April: Paul Sacher, Schweizer Dirigent und Mäzen († 1999)
  • 28. April: Pierre Boileau, französischer Krimi-Schriftsteller († 1989)
  • 28. April: Richard Rado, deutscher Mathematiker († 1989)
  • 29. April: Gustava Aigner, österreichische Geologin und Paläontologin († 1987)
  • 29. April: Achmet Schubanow, kasachischer Komponist († 1968)
  • 30. April: Philip Lindsay, australischer Schriftsteller († 1958)
  • 30. April: Alfred Rotsch, deutscher Chemiker und Getreideforscher († 1969)
  • 00. April: Faisal ibn Abd al-Aziz, saudi-arabischer König († 1975)

Mai

  • 01. Mai: Horst Schumann, deutscher Arzt, beteiligt an Menschenversuchen im KZ Auschwitz († 1983)
  • 02. Mai: Wolfgang Abendroth, deutscher Politologe († 1985)
  • 02. Mai: Philippe Halsman, deutsch-amerikanischer Fotograf († 1979)
  • 02. Mai: Hans-Günther Sohl, deutscher Industriemanager († 1989)
  • 03. Mai: Kenneth Morgan Abbott, US-amerikanischer klassischer Philologe († 1988)
  • 03. Mai: Mary Astor, US-amerikanische Schauspielerin († 1987)
  • 03. Mai: Peter Lühr, deutscher Schauspieler († 1988)
  • 04. Mai: Leopold Arnsperger, deutscher Kaufmann († 1975)
  • 04. Mai: Gustav Bergmann, österreichischer Wissenschaftstheoretiker († 1987)
  • 05. Mai: Alf Andersen, norwegischer Skispringer († 1975)
  • 05. Mai: Primo Angeli, italienischer Jazz- und Unterhaltungsmusiker († 2003)
  • 05. Mai: Waldemar Bloch, österreichischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge († 1984)
  • 06. Mai: William Trulock Beeks, US-amerikanischer Jurist († 1988)
  • 06. Mai: Fritz Katzmann, deutscher Generalleutnant der Waffen-SS und Kriegsverbrecher († 1957)
  • 06. Mai: André Weil, französischer Mathematiker († 1998)
  • 08. Mai: Adolf Mauk, deutscher Politiker und MdB († 1983)
  • 08. Mai: Roberto Rossellini, italienischer Regisseur († 1977)
  • 09. Mai: Reinhard Cherubim, deutscher Schachspieler, Schachjournalist, Schachfunktionär († 1980)
  • 12. Mai: Maurice Ewing, US-amerikanischer Physiker († 1974)
  • 12. Mai: Yamashita Katsuji, Professor für Betriebswirtschaftslehre († 1969)
  • 12. Mai: Aurel von Milloss, ungarisch-italienischer Tänzer, Choreograf und Ballettdirektor († 1988)
  • 13. Mai: Enid A. Haupt, US-amerikanische Philanthropin († 2005)
  • 15. Mai: Humberto Delgado, portugiesischer General und Politiker († 1965)
  • 16. Mai: Arturo Uslar Pietri, venezolanischer Schriftsteller, Diplomat und Politiker († 2001)
  • 17. Mai: Zinka Milanov, kroatische Opernsängerin (Sopran) († 1989)
  • 18. Mai: Frederick Zimmermann, US-amerikanischer Kontrabassist und Musikpädagoge († 1967)
  • 19. Mai: Edward F. Arn, US-amerikanischer Jurist und Politiker († 1998)
  • 19. Mai: Gerd Bucerius, deutscher Verleger und Politiker († 1995)
  • 20. Mai: Valentine Ackland, britische Dichterin († 1969)
  • 20. Mai: Ellen Auerbach, deutsch-amerikanische Fotokünstlerin († 2004)
  • 20. Mai: Giuseppe Siri, italienischer Kardinal († 1989)
  • 25. Mai: Cele Abba, italienische Theater- und Filmschauspielerin († 1992)
  • 26. Mai: Kurt Reuber, deutscher Arzt, der durch die Stalingradmadonna bekannt wurde († 1944)
  • 26. Mai: Mauri Rose, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 1981)
  • 27. Mai: Buddhadasa, Buddhistischer Mönch († 1993)
  • 27. Mai: Guiscardo Améndola, uruguayischer bildender Künstler und Maler († 1972)
  • 27. Mai: Wilhelm Gefeller, deutscher Gewerkschafter († 1983)
  • 27. Mai: Friedrich Messerschmidt, deutscher Motorradrennfahrer († 1929)
  • 27. Mai: Charles Moran, US-amerikanischer Unternehmer und Automobilrennfahrer († 1978)
  • 28. Mai: Wolf Albach-Retty, österreichischer Schauspieler († 1967)
  • 29. Mai: Paul Almásy, französischer Reportage-Fotograf († 2003)
  • 29. Mai: T. H. White, englischer Schriftsteller († 1964)
  • 30. Mai: Bruno Gröning, umstrittener geistiger Heiler († 1959)
  • 30. Mai: Rudolf Hasse, deutscher Automobilrennfahrer († 1942)
  • 30. Mai: Josef August Senge, deutscher Fabrikarbeiter, der in der Tötungsanstalt Hadamar im Rahmen der „Aktion T4“ ermordet wurde († 1941)

Juni

  • 01. Juni: Erwin Heinz Ackerknecht, deutscher Politiker († 1988)
  • 01. Juni: Andria Balantschiwadse, georgischer Komponist († 1992)
  • 01. Juni: Charles-Émile Gadbois, kanadischer Geistlicher, Musikverleger und Komponist († 1981)
  • 02. Juni: Carlo Scarpa, italienischer Architekt († 1978)
Josephine Baker, 1949
  • 03. Juni: Josephine Baker, US-amerikanische Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin († 1975)
  • 03. Juni: Benjamin Bowden, britisch-US-amerikanischer Industrie-Designer († 1998)
  • 03. Juni: Erich Marx, deutscher Skilangläufer († nach 1936)
  • 04. Juni: Iwan Ljudwigowitsch Knunjanz, sowjetischer Chemiker († 1990)
  • 04. Juni: Alice Treff, deutsche Schauspielerin († 2003)
  • 05. Juni: Eraldo Monzeglio, italienischer Fußballspieler und -trainer († 1981)
  • 05. Juni: Friedrich Christian zu Schaumburg-Lippe, deutscher Adeliger, NS-Funktionär und Publizist († 1983)
  • 06. Juni: Stu Clancy, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1965)
  • 06. Juni: Hans Sachse, deutscher Arzt und Goethe-Forscher († 1985)
  • 06. Juni: Max August Zorn, US-amerikanischer Professor der Mathematik († 1993)
  • 06. Juni: Franz Löbert, deutscher Politiker (SPD) († 1975)
  • 07. Juni: Alexandre-Charles Renard, Erzbischof von Lyon und Kardinal der römisch-katholischen Kirche († 1983)
  • 09. Juni: Rudolf Metzmacher, deutscher Cellist († 2004)
  • 09. Juni: Bernhard Rösler, Unternehmer vom Niederrhein († 1973)
Heinrich Heidersberger
  • 10. Juni: Heinrich Heidersberger, deutscher Künstler der Fotografie († 2006)
  • 10. Juni: János Viski, ungarischer Komponist († 1961)
  • 10. Juni: Mário Corino de Andrade, portugiesischer Neurologe († 2005)
  • 11. Juni: Jan Hoffman, polnischer Pianist und Musikpädagoge († 1995)
  • 11. Juni: Leo Steinweg,deutscher Motorradrennfahrer († 1945)
  • 12. Juni: Sandro Penna, italienischer Dichter und Erzähler († 1977)
  • 14. Juni: Kurt Apitz, deutscher Pathologe und Hochschullehrer († 1945)
  • 15. Juni: E. Preston Ames, US-amerikanischer Art Director und Szenenbildner († 1983)
  • 15. Juni: Reinhard Aschenbrenner, deutscher Internist († 2008)
  • 15. Juni: Léon Degrelle, belgischer Faschist († 1994)
  • 17. Juni: Oswald Baer, österreichischer Maler der Neuen Sachlichkeit († 1941)
  • 17. Juni: Thomas George Cowling, britischer Astronom und Mathematiker († 1990)
  • 17. Juni: Roider Jackl, bayerischer Volkssänger († 1975)
  • 17. Juni: Percy Legard, britischer Pentathlet, Nordischer Kombinierer und Offizier († 1980)
  • 18. Juni: Felix Burckhardt, Schweizer Jurist und Dichter in Basler Mundart († 1992)
  • 18. Juni: Anton Stankowski, deutscher Grafiker († 1998)
  • 19. Juni: Heinz Arnold, deutscher Opernregisseur und Hochschullehrer († 1994)
Ernst Boris Chain
  • 19. Juni: Ernst Boris Chain, britisch-deutscher Biochemiker († 1979)
  • 19. Juni: Joachim Schöne, deutscher Politiker († 1967)
  • 20. Juni: Stanley Burnshaw, US-amerikanischer Poet, Kritiker, Verleger, Herausgeber und Autor († 2005)
  • 21. Juni: Nusch Éluard, deutsch-französische Schauspielerin, Modell und Surrealistenmuse († 1946)
  • 21. Juni: Grete Sultan, deutsch-US-amerikanische Pianistin († 2005)
  • 22. Juni: E. Maurice Adler, US-amerikanischer Filmproduzent und Drehbuchautor († 1960)
  • 22. Juni: Anne Morrow Lindbergh, Ehefrau, Copilotin und Navigatorin von Charles A Lindbergh († 2001)
Billy Wilder
  • 22. Juni: Billy Wilder, US-amerikanischer Drehbuchautor, Regisseur und Produzent († 2002)
  • 22. Juni: Heinrich Seetzen, Angehöriger des Sicherheits-Hauptamt/RSHA († 1945)
  • 23. Juni: Norah Docker, britische Millionärsgattin († 1983)
  • 23. Juni: Arseni Grigorjewitsch Golowko, sowjetischer Admiral († 1962)
  • 23. Juni: Albert Lieven, deutscher Schauspieler († 1971)
  • 23. Juni: Johann Maier, Domprediger in Regensburg und NS-Opfer († 1945)
  • 23. Juni: Josef Spies, deutscher Politiker († 1985)
  • 23. Juni: Rolf Singer, Mykologe († 1994)
  • 23. Juni: Wolfgang Koeppen, deutscher Schriftsteller († 1996)
  • 24. Juni: Hans Jaray, österreichischer Kammerschauspieler, Regisseur und Autor († 1990)
  • 24. Juni: Pierre Fournier, französischer Cellist († 1986)
  • 25. Juni: Heinrich Heesch, deutscher Mathematiker († 1995)
  • 26. Juni: Edward Akufo-Addo, ghanaischer Präsident († 1979)
  • 26. Juni: Stefan Andres, deutscher Schriftsteller († 1970)
  • 26. Juni: Sigfried Asche, deutscher Kunsthistoriker und Museumsdirektor († 1985)
  • 26. Juni: Al Stillman, US-amerikanischer Songwriter († 1979)
  • 27. Juni: Günther Bartels, deutscher Motorradrennfahrer († 1983)
  • 27. Juni: Vernon Phillips Watkins, walisischer Lyriker († 1967)
  • 28. Juni: Maria Goeppert-Mayer, deutsch-US-amerikanische Physikerin († 1972)
  • 29. Juni: Engelbert Rehling, deutscher katholischer Geistlicher und Missionar († 1976)
  • 30. Juni: Anthony Mann, US-amerikanischer Filmregisseur († 1967)

Juli

Hans Bethe
  • 02. Juli: Hans Bethe, US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger († 2005)
  • 02. Juli: Carmen Mory, Gestapo-Agentin, Blockälteste im KZ Ravensbrück († 1947)
  • 02. Juli: Jan Petersen, deutscher Schriftsteller († 1969)
  • 03. Juli: George Sanders, britischer Schauspieler († 1972)
  • 03. Juli: Hilde Körber, österreichische Schauspielerin († 1969)
  • 04. Juli: Vero Wynne-Edwards, britischer Zoologe, Begründer der Ökologie († 1997)
  • 04. Juli: Vincent Joseph Schaefer, US-amerikanischer Chemiker und Meteorologe († 1993)
  • 04. Juli: Wilhelm Prinz von Preußen, preußischer Prinz († 1940)
  • 05. Juli: John Crammond, britischer Skeletonsportler und Segler († 1978)
  • 05. Juli: René König, deutscher Soziologe († 1992)
  • 06. Juli: Colette Audry, französische Schriftstellerin, Dramaturgin und Drehbuchautorin († 1990)
  • 06. Juli: Cuth Harrison, britischer Formel-1-Rennfahrer († 1981)
  • 07. Juli: Anton Karas, österreichischer Komponist und Musiker († 1985)
  • 07. Juli: William Feller, Mathematiker († 1970)
  • 07. Juli: Hans Fleischer, deutscher Politiker († 1984)
  • 08. Juli: Lydia Gottschewski, deutsche Nationalsozialistin († 1989)
  • 08. Juli: Philip Johnson, US-amerikanischer Architekt († 2005)
  • 08. Juli: Baptista Siqueira, brasilianischer Musikwissenschaftler und Komponist († 1992)
  • 08. Juli: Max Strecker, deutscher Schauspieler († 1991)
  • 09. Juli: Luise Glowinski-Taubert, deutsche Malerin († 1988)
  • 09. Juli: Elisabeth Lutyens, britische Komponistin († 1983)
  • 09. Juli: Owen Phillips, belizischer Sportschütze († 1983)
(c) Bundesarchiv, Bild 175-Z02-00866 / CC-BY-SA 3.0
Herbert Wehner, 1966
  • 11. Juli: Herbert Wehner, deutscher Politiker († 1990)
  • 11. Juli: Harry von Zell, US-amerikanischer Rundfunk- und Fernsehsprecher, Schauspieler und Sänger († 1981)
  • 12. Juli: Ernst Käsemann, lutherischer Theologe und Universitätsprofessor († 1998)
  • 13. Juli: Jack Chertok, US-amerikanischer Film- und Fernsehproduzent († 1995)
  • 14. Juli: Dillon Anderson, US-amerikanischer Jurist († 1974)
  • 15. Juli: Karl Golzo, deutscher Ruderer († unbekannt)
  • 15. Juli: Rudolf Uhlenhaut, deutscher Ingenieur, Konstrukteur und späterer Vorstand von Mercedes-Benz († 1989)
  • 16. Juli: Irma Lippert, deutsche Fotografin und Malerin († unbekannt)
  • 16. Juli: Vincent Sherman, US-amerikanischer Regisseur († 2006)
  • 17. Juli: Theodor Hupfauer, letzter Reichsarbeitsminister der NS-Zeit († 1993)
  • 18. Juli: Clifford Odets, nordamerikanischer Bühnen- und Drehbuchautor und Schauspieler († 1963)
  • 19. Juli: Fritz Corterier, deutscher Politiker und MdR († 1991)
  • 20. Juli: Heinz Ludwig Hermann Krekeler, deutscher Physikochemiker, Politiker und Botschafter († 2003)
  • 21. Juli: Annelies Kupper, deutsche Opernsängerin († 1987)
  • 21. Juli: Daniel Ayala Pérez, mexikanischer Komponist († 1975)
  • 22. Juli: Alfred Burgemeister, deutscher Politiker († 1970)
  • 23. Juli: Walter Artelt, deutscher Arzt, Zahnarzt und Medizinhistoriker († 1976)
Vladimir Prelog
  • 23. Juli: Vladimir Prelog, bosnisch-kroatischer Chemiker († 1998)
  • 23. Juli: Walter Blume, deutscher Jurist und SS-Standartenführer († 1974)
  • 23. Juli: Wolfgang Gentner, deutscher Physiker († 1980)
  • 24. Juli: Félix Quinault, französischer Autorennfahrer († 1989)
  • 24. Juli: Clemens Wilmenrod, erster deutscher Fernsehkoch († 1967)
  • 24. Juli: Gianfranco Comotti, italienischer Automobilrennfahrer († 1963)
  • 25. Juli: John Cornelius Hodges, Alt-Saxophonist († 1970)
  • 26. Juli: Leonhard Jansen, deutscher Schriftsteller († 1997)
  • 27. Juli: Herbert Jasper, kanadischer Neurowissenschaftler († 1999)
  • 27. Juli: Gustav Wellenstein, deutscher Zoologe und Forstwissenschaftler († 1997)
  • 28. Juli: Gottlob Frick, deutscher Opernsänger († 1994)
  • 28. Juli: Heinz Ludwig, deutscher Maler, Graphiker und Comiczeichner († 1970)
  • 28. Juli: John Cecil Noël, britischer Militär und Autorennfahrer († 1942)
Thelma Todd 1933
  • 29. Juli: Thelma Todd, US-amerikanische Schauspielerin († 1935)
  • 30. Juli: Alex Thépot, französischer Fußballspieler († 1989)
  • 30. Juli: Richard Krebs, deutscher Leichtathlet († 1996)

August

  • 03. August: John H. Auer, US-amerikanischer Regisseur und Produzent († 1975)
  • 04. August: Hans Max von Aufseß, deutscher Schriftsteller († 1993)
  • 04. August: Marie José von Belgien, letzte Königin von Italien († 2001)
  • 04. August: Eugen Schuhmacher, deutscher Zoologe und Tierfilmpionier († 1973)
  • 05. August: Joan Hickson, britische Schauspielerin († 1998)
  • 05. August: John Huston, US-amerikanischer Filmregisseur († 1987)
  • 07. August: Gerhard Frommel, deutscher Komponist und Musikpädagoge († 1984)
  • 07. August: Nelson Goodman, US-amerikanischer Philosoph († 1998)
  • 08. August: Eberhard Brünen, deutscher Politiker († 1980)
  • 09. August: Ernst Anrich, deutscher Historiker († 2001)
  • 09. August: Franz Jacob, deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer († 1944)
  • 09. August: Raynald Martin, Schweizer evangelischer Geistlicher († 1998)
  • 10. August: Wilhelm Kempf, katholischer Geistlicher und Bischof von Limburg († 1982)
  • 10. August: Herybert Menzel, deutscher Dichter und Schriftsteller († 1945)
  • 11. August: Karl Hoffmann, deutscher Ruderer († unbekannt)
  • 11. August: Paul Wirth, sorbischer Slawist und Sprachgeograph († 1946)
  • 12. August: Erich Bachem, deutscher Ingenieur und Konstrukteur († 1960)
  • 12. August: Berkeley L. Bunker, US-amerikanischer Politiker († 1999)
  • 12. August: Harry Hopman, australischer Tennisspieler († 1985)
  • 13. August: Hans Schaefer, deutscher Mediziner und Mitbegründer der Max-Planck-Gesellschaft († 2000)
  • 14. August: Ernst Hermann Ackermann, deutscher Geologe († 2003)
  • 14. August: Horst P. Horst, US-amerikanischer Fotograf († 1999)
  • 14. August: Eugene Lukacs, US-amerikanischer Mathematiker ungarischer Herkunft († 1987)
  • 14. August: Elsa Piaggio, argentinische Pianistin und Musikpädagogin († 1993)
  • 14. August: Earl Snakehips Tucker, US-amerikanischer Tänzer und Entertainer († 1937)
  • 14. August: Bruno Six, deutscher Politiker († 1984)
  • 14. August: Dino Staffa, Kardinal der römisch-katholischen Kirche († 1977)
  • 15. August: Edouard Burnier, Schweizer evangelischer Theologe und Hochschullehrer († 1990)
  • 15. August: Clemens Laar, deutscher Schriftsteller († 1960)
  • 16. August: George Connor, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2001)
  • 16. August: Pedro Galindo, mexikanischer Sänger, Komponist, Schauspieler und Filmproduzent († 1989)
Franz Josef II.
  • 16. August: Franz Josef II., Fürst von und zu Liechtenstein († 1989)
  • 17. August: Marcelo Caetano, portugiesischer Diktator († 1980)
  • 17. August: Alton Asa Lennon, US-amerikanischer Politiker († 1986)
  • 17. August: Eduard Strauch, SS-, Sicherheitspolizei- und SD-Befehlshaber und Kriegsverbrecher († 1955)
  • 18. August: Marcel Carné, französischer Filmregisseur († 1996)
  • 19. August: Carlos Arévalo, spanischer Regisseur († 1989)
  • 19. August: Philo Farnsworth, US-amerikanischer Erfinder († 1971)
  • 20. August: Henry Austin, englischer Tennisspieler († 2000)
  • 20. August: Hans Aumeier, deutscher Kriegsverbrecher († 1948)
  • 21. August: Friz Freleng, US-amerikanischer Cartoonist und Filmproduzent († 1995)
  • 21. August: Elizabeth A. H. Green, US-amerikanische Musikpädagogin, Dirigentin und Komponistin († 1995)
  • 23. August: Zoltán Sárosy, ungarisch-kanadischer Schachspieler († 2017)
  • 24. August: Józef Michał Chomiński, polnischer Musikwissenschaftler († 1994)
  • 25. August: Eugen Gerstenmaier, evangelischer Theologe, Widerstandskämpfer und Politiker († 1986)
  • 26. August: Oswald Kaduk, SS-Unterscharführer und Rapportführer in Auschwitz († 1997)
  • 26. August: Albert Sabin, Arzt, Virologie, Entwickler der Polio-Schluckimpfung († 1993)
  • 27. August: Ed Gein, US-amerikanischer Serienmörder († 1984)
  • 27. August: Ludwig Wenz, deutscher Fußballspieler († 1968)
  • 28. August: John Betjeman, britischer Publizist, Journalist und Dichter († 1984)
  • 28. August: Louis Parrot, französischer Lyriker, Essayist, Journalist und Übersetzer († 1948)
  • 29. August: Ingo Braecklein, Bischof der Evangelischen Landeskirche von Thüringen († 2001)
  • 29. August: Sepp Müller, deutscher Motorradrennfahrer († 1963)
  • 30. August: Maurice Archambaud, französischer Radrennfahrer († 1955)
  • 30. August: Hedwig Pistorius, österreichische Schauspielerin († 2004)
  • 31. August: Raymond Sommer, französischer Automobilrennfahrer († 1950)

September

Joaquín Balaguer (1977)
  • 01. September: Joaquín Balaguer, Schriftsteller und Staatschef der Dominikanischen Republik († 2002)
  • 01. September: Winston L. Prouty, US-amerikanischer Politiker († 1971)
  • 01. September: Aksel Schiøtz, dänischer Sänger und Musikpädagoge († 1975)
Max Delbrück
  • 04. September: Max Delbrück, deutsch-amerikanischer Genetiker und Biophysiker († 1981)
  • 04. September: Alexander Moyzes, slowakischer Komponist († 1984)
  • 04. September: Wayne D. Overholser, US-amerikanischer Westernautor († 1996)
  • 05. September: Dixie Boy Jordan, US-amerikanischer Country-Musiker († 1987)
  • 05. September: Peter Mieg, Schweizer Komponist, Maler und Schriftsteller († 1990)
  • 06. September: Karl Andres, deutscher Ministerialbeamter († 1996)
  • 06. September: Nicolae Buicliu, rumänischer Komponist und Musikpädagoge († 1974)
  • 06. September: Justiniano Torres Aparicio, argentinischer Arzt, Archäologie, Komponist, Musikwissenschaftler und Autor († 1992)
  • 06. September: Luis Federico Leloir, argentinischer Biochemiker († 1987)
  • 06. September: Max Müller, deutscher Philosoph († 1994)
  • 08. September: Paul Debes, Buddhist († 2004)
  • 08. September: Fritz Schilgen, deutscher Leichtathlet († 2005)
  • 09. September: Kurt Janetzky, deutscher Hornist († 1994)
  • 09. September: Weldon Kilburn, kanadischer Pianist, Organist und Musikpädagoge († 1986)
  • 09. September: Harri Larva, finnischer Mittelstreckenläufer und Olympiasieger († 1980)
  • 09. September: Richard Lawrence, US-amerikanischer Bobfahrer († 1974)
  • 11. September: Ernst Lehmann, sudetendeutscher Volkstumskämpfer und Mitbegründer des Witikobundes († 1990)
  • 11. September: Gustav Seitz, deutscher Bildhauer und Zeichner († 1969)
  • 12. September: Georges Posener, französischer Ägyptologe († 1988)
  • 12. September: Gerhard Winkler, deutscher Komponist von Unterhaltungsmusik († 1977)
  • 14. September: Georg Abeler, deutscher Goldschmiedemeister, Uhrmacher und Gründer des Wuppertaler Uhrenmuseums († 1981)
  • 15. September: Jacques Becker, französischer Filmregisseur († 1960)
  • 17. September: Gerhard Gregor, deutscher Organist und Pianist († 1981)
  • 17. September: Junius Richard Jayawardene, singhalesischer Politiker in Sri Lanka († 1996)
  • 18. September: Hans Müller, deutscher Jurist und persönlicher Referent von Bormann († nach 1947)
  • 18. September: Julio Rosales y Ras, Erzbischof von Cebu und Kardinal († 1983)
  • 19. September: Anna Amalie Abert, deutsche Musikwissenschaftlerin († 1996)
  • 19. September: Carla Hansen, dänische Schriftstellerin († 2001)
  • 19. September: Dalibor Vačkář, tschechischer Komponist († 1984)
  • 20. September: Philip Stuart Milner-Barry, britischer Schachmeister († 1995)
  • 20. September: Ishizuka Tomoji, japanischer Schriftsteller († 1986)
  • 22. September: Ilse Koch, Frau des Kommandanten des KZ Buchenwald, Karl Otto Koch († 1967)
  • 22. September: Gustav Schäfer, deutscher Ruderer und Olympiasieger († 1991)
  • 24. September: Michael Jary, deutscher Komponist († 1988)
  • 24. September: Erwin Sutz, Schweizer evangelischer Geistlicher († 1987)
  • 25. September: Alo Altripp, deutscher Maler und Grafiker († 1991)
  • 25. September: Madeleine Bourdouxhe, belgische Schriftstellerin († 1996)
Gedenktafel am Geburtshaus von Schostakowitsch, Podolskaja-Straße 2, Sankt Petersburg
  • 25. September: Dmitri Schostakowitsch, sowjetischer Komponist († 1975)
  • 25. September: Hendrik Leendert Heijkoop († 1995), niederländischer Steuerberater, Prediger, Bibellehrer und Autor der Brüderbewegung
  • 29. September: Henry Nash Smith, US-amerikanischer Kultur- und Literaturwissenschaftler († 1986)
  • 29. September: Charles Wolcott, US-amerikanischer Musikdirektor, Komponist und Filmkomponist († 1987)
  • 30. September: Michael Innes, schottischer Krimi-Schriftsteller († 1994)

Oktober

  • 01. Oktober: Estelle Evans, US-amerikanische Schauspielerin († 1985)
  • 03. Oktober: Evelyn Holt, deutsche Schauspielerin († 2001)
  • 04. Oktober: Eitel Cantoni, Automobilrennfahrer aus Uruguay († 1997)
  • 05. Oktober: Ciro Versiani dos Anjos, brasilianischer Jurist, Journalist und Schriftsteller († 1994)
  • 06. Oktober: Janet Gaynor, US-amerikanische Schauspielerin († 1984)
Janet Gaynor
  • 06. Oktober: Waldemar von Knoeringen, deutscher Politiker († 1971)
  • 07. Oktober: Laura Adani, italienische Schauspielerin († 1996)
  • 07. Oktober: Friedrich Kless, deutscher General († 1994)
  • 07. Oktober: James Edwin Webb, Administrator der NASA (1961–1968) († 1992)
  • 08. Oktober: Ferdinand Fabra, deutscher Fußballtrainer († 2007)
  • 09. Oktober: Tex Irvin, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1978)
  • 09. Oktober: Jānis Ivanovs, lettischer Komponist († 1983)
  • 09. Oktober: Oswald Malura, deutscher Maler († 2003)
  • 09. Oktober: Josef Ponn, deutscher Skilangläufer († 1939)
Sayyid Qutb
  • 09. Oktober: Sayyid Qutb, Theoretiker der ägyptischen Muslimbruderschaft († 1966)
  • 09. Oktober: Wolfgang Staudte, deutscher Filmregisseur († 1984)
  • 10. Oktober: Paul Creston, US-amerikanischer Musiker und Komponist († 1985)
  • 10. Oktober: Klaus Mehnert, deutscher Wissenschaftler und Schriftsteller († 1984)
  • 10. Oktober: Nikolai Michailow, sowjetisch-russischer Journalist, Diplomat und Politiker († 1982)
  • 11. Oktober: Walther Abel, deutscher klassischer Philologe († 1987)
  • 11. Oktober: Earl Clark, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer († 1978)
  • 11. Oktober: Herbert Volwahsen, deutscher Bildhauer († 1988)
  • 12. Oktober: Anderl Heckmair, deutscher Bergsteiger und -führer († 2005)
  • 12. Oktober: Elise Riesel, österreichische Sprachwissenschaftlerin († 1989)
  • 12. Oktober: Piero Taruffi, italienischer Formel-1-Rennfahrer († 1988)
  • 12. Oktober: Julio Tahier, argentinischer Autor und Regisseur († 2004)
  • 13. Oktober: Karl Holzamer, deutscher Philosoph, Pädagoge und ehemaliger Intendant des ZDF († 2007)
  • 14. Oktober: Hannah Arendt, Politologin und Philosophin († 1975)
  • 14. Oktober: Hassan al-Banna, ägyptischer Lehrer und Gründer der Muslimbruderschaft († 1949)
  • 14. Oktober: Hubertus Prinz zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg, deutscher Politiker und Journalist († 1984)
  • 14. Oktober: Rafael Rodríguez Colón, dominikanischer Mediziner, Politiker und Musiker (Todesjahr unbekannt)
  • 15. Oktober: Juan Pablo Miranda, kubanischer Flötist und Komponist († 1986)
  • 16. Oktober: Dino Buzzati, italienischer Schriftsteller († 1972)
  • 16. Oktober: León Klimovsky, argentinischer Regisseur und Drehbuchautor († 1996)
  • 17. Oktober: Hans Haas, österreichischer Gewichtheber und Olympiasieger († 1973)
  • 17. Oktober: Franz Klafböck, österreichischer Politiker († 1969)
  • 18. Oktober: Hermann Danz, KPD-Politiker und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus († 1945)
  • 20. Oktober: Sakaguchi Ango, japanischer Erzähler und Essayist († 1955)
  • 21. Oktober: Petras Aleksandravičius, litauischer Bildhauer († 1997)
  • 21. Oktober: Lillian Gertrud Asplund, US-amerikanische Überlebende der Titanic-Katastrophe († 2006)
  • 21. Oktober: Varise Connor, US-amerikanischer Cajun-Musiker (Fiddlespieler) († 1994)
  • 21. Oktober: Tomojiro Ikenouchi, japanischer Komponist und Musikpädagoge († 1991)
  • 22. Oktober: Fritz Cremer, deutscher Bildhauer, Vizepräsident der Akademie der Künste der DDR († 1993)
  • 22. Oktober: Kees van Baaren, niederländischer Komponist und Musikpädagoge († 1970)
  • 24. Oktober: Marie-Louise von Motesiczky, österreichische Malerin des Expressionismus († 1996)
  • 24. Oktober: Nils Västhagen, Professor für Betriebswirtschaftslehre († 1965)
  • 26. Oktober: Primo Carnera, italienischer Schwergewichtsboxer († 1967)
  • 28. Oktober: John P. Austin, US-amerikanischer Szenenbildner († 1997)
  • 28. Oktober: Claus-Joachim von Heydebreck, deutscher Politiker († 1985)
  • 29. Oktober: Franziska Bilek, deutsche Zeichnerin und Karikaturistin († 1991)
  • 30. Oktober: Albert Broschek, deutscher Automobilrennfahrer und Verleger († 1953)
  • 30. Oktober: Giuseppe Farina, italienischer Automobilrennfahrer, erster Formel-1-Weltmeister († 1966)
  • 30. Oktober: Hermann Fegelein, Soldat und Offizier der Waffen-SS († 1945)
  • 31. Oktober: Emil Bettgenhäuser, deutscher Politiker und MdR († 1982)
  • 31. Oktober: Lilo Linke, deutsche Schriftstellerin und Reporterin († 1963)
  • 31. Oktober: Sigfrit Steiner, Schweizer Schauspieler und Regisseur († 1988)

November

  • 01. November: Gwendolyn Koldofsky, kanadische Pianistin und Musikpädagogin († 1998)
  • 02. November: Daniil Leonidowitsch Andrejew, russischer Schriftsteller und Dichter († 1959)
  • 02. November: Luchino Visconti, italienischer Schriftsteller, Theater- und Filmregisseur († 1976)
  • 02. November: Ruth Hellberg, deutsche Schauspielerin († 2001)
  • 03. November: Hermann Herbold, deutscher Ruderer († 1985)
  • 03. November: Alma Rosé, österreichische Violinistin († 1944)
  • 04. November: Judith Andrée-Hanslik, österreichische Philologin († 1951)
  • 04. November: Siegfried Borris, deutscher Komponist und Musikpädagoge († 1987)
  • 04. November: Arnold Cooke, britischer Komponist († 2005)
  • 04. November: Jean Filliozat, französischer Mediziner († 1982)
  • 04. November: Bernhard Günther, deutscher Politiker († 1981)
  • 04. November: Rudolf Jahn, Ministerpräsident des Landes Brandenburg († 1990)
  • 04. November: Sterling North, US-amerikanischer Schriftsteller († 1974)
  • 04. November: Ulrich Steinmann, deutscher Volkskundler († 1983)
Rolf von Goth
  • 05. November: Rolf von Goth, deutscher Schauspieler und Hörspielregisseur († 1981)
  • 05. November: Fred Whipple, US-amerikanischer Astronom († 2004)
  • 06. November: Karl Schuke, deutscher Orgelbauer († 1987)
  • 08. November: Nikolaos Pantelis Andriotis, griechischer Sprachwissenschaftler und Neogräzist († 1976)
  • 09. November: Ton Kotter, niederländischer Komponist und Dirigent († 1991)
  • 10. November: Robert Huber, deutscher Ruderer († 1942)
  • 10. November: Josef Kramer, KZ-Kommandant († 1945)
  • 11. November: Georg Aumann, deutscher Mathematiker († 1980)
  • 13. November: Gobulo Wanrong, letzte Kaiserin der Qing-Dynastie in China, spätere Kaiserin von Manchukuo († 1946)
  • 13. November: Willibald Kreß, deutscher Fußballspieler († 1989)
  • 14. November: Louise Brooks, US-amerikanische Filmschauspielerin († 1985)
  • 14. November: Lane Dwinell, US-amerikanischer Politiker († 1997)
  • 16. November: Henri Charrière, französischer Schriftsteller († 1973)
  • 16. November: Octavio Antonio Beras Rojas, Erzbischof von Santo Domingo und Kardinal († 1990)
  • 17. November: Sōichirō Honda, japanischer Unternehmer († 1991)
  • 18. November: Sait Faik Abasıyanık, türkischer Schriftsteller († 1954)
  • 18. November: Alec Issigonis, britischer Automobilkonstrukteur († 1988)
  • 18. November: George Wald, US-amerikanischer Physiologe und Nobelpreisträger († 1997)
  • 18. November: Guido Wieland, österreichischer Schauspieler, Regisseur und Operettenbuffo († 1993)
Klaus Mann, 1944
  • 18. November: Klaus Mann, deutscher Schriftsteller († 1949)
  • 18. November: Ōta Yōko, japanische Schriftstellerin († 1963)
  • 19. November: Lorenz Humburg, deutscher Maler und Kunstpädagoge († 1994)
  • 19. November: Paul Cheikho, Patriarch von Babylon der Chaldäer († 1989)
  • 21. November: Alfred Nau, deutscher Politiker († 1983)
  • 22. November: Jørgen Juve, norwegischer Fußballspieler († 1983)
  • 23. November: Andrew C. Berry, US-amerikanischer Mathematiker († 1998)
  • 23. November: Norman Culpan, britischer Automobilrennfahrer († 2005)
  • 23. November: Oscar Heiler, deutscher Schauspieler und Komiker († 1995)
  • 23. November: Kurt Neuwald, Vorsitzender des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Westfalen-Lippe († 2001)
  • 23. November: Karl Otto Paetel, deutscher Journalist und Publizist, Nationalbolschewist († 1975)
  • 24. November: Conrad Hansen, deutscher Pianist († 2002)
  • 24. November: Käthe Mitzlaff-Pahlke, deutsche Malerin († 1970)
  • 25. November: Heinz Autenrieth, deutscher Jurist († 1984)
  • 26. November: Leo Eino Aario, finnischer Geograph und Geologe († 1998)
  • 26. November: Heinz Frommhold, deutscher Politiker († 1979)
  • 26. November: Maximilian zu Hardegg, österreichischer Adliger und Automobilrennfahrer († 1931)
  • 27. November: Hans Sylvius Hermann Maria von Aulock, deutscher Bankier und Numismatiker († 1980)
  • 27. November: Kurt Lindner, deutscher Unternehmer und Jagdwissenschaftler († 1987)
  • 28. November: Dmitri Sergejewitsch Lichatschow, russischer Philologe und Slawist († 1999)
  • 29. November: Käthe Krauß, deutsche Leichtathletin und Olympionikin († 1970)
  • 30. November: John Dickson Carr, Autor († 1977)
  • 30. November: Ludwig Engel, Oberbürgermeister von Darmstadt († 1975)

Dezember

  • 02. Dezember: Jean Daninos, französischer Automobilkonstrukteur und Unternehmer († 2001)
  • 02. Dezember: Garland Grange, US-amerikanischer American-Football-Spieler († 1981)
  • 02. Dezember: Franz Reichleitner, Mitglied der Kriminalpolizei und der NSDAP († 1944)
  • 04. Dezember: Toni Babl, deutscher Motorradrennfahrer († 1936)
Marian Spychalski
  • 06. Dezember: Marian Spychalski, polnischer stalinistischer Politiker († 1980)
  • 07. Dezember: Eduard Zak, österreichischer Schriftsteller, Übersetzer und Kritiker († 1979)
  • 07. Dezember: Elisabeth Höngen, deutsche Sängerin (Mezzosopran) († 1997)
  • 07. Dezember: Erika Fuchs, deutsche Übersetzerin († 2005)
  • 08. Dezember: Philipp Auerbach, deutscher Politiker und Staatskommissar für rassisch, religiös und politisch Verfolgte († 1952)
  • 08. Dezember: Edmond Kramer, Schweizer Fußballspieler († 1945)
  • 08. Dezember: Helene Michelson, estnische Eiskunstläuferin († unbekannt)
  • 09. Dezember: Grace Hopper, US-amerikanische Informatikerin († 1992)
  • 09. Dezember: Hans Mock, deutscher und österreichischer Fußballspieler († 1982)
  • 09. Dezember: Inés Puyó, chilenische Malerin († 1996)
  • 09. Dezember: Leocadio Vizcarrondo, puerto-ricanischer Musiker, Arrangeur und Komponist († 1993)
  • 10. Dezember: Aimo Anshelm Aaltonen, finnischer Politiker († 1987)
  • 10. Dezember: Harold Campbell Adamson, US-amerikanischer Komponist, Filmkomponist und Liedtexter († 1980)
  • 10. Dezember: Phyllis Holtby, kanadische Pianistin, Cembalistin und Musikpädagogin († 1993)
  • 10. Dezember: Julius Maus, deutscher Radsportler († 1934)
  • 10. Dezember: Itō Shizuo, japanischer Lyriker († 1953)
  • 11. Dezember: Pietro Serantoni, italienischer Fußballspieler und -trainer († 1964)
  • 12. Dezember: George William Andrews, US-amerikanischer Politiker († 1971)
  • 12. Dezember: Liselott Baumgarten, deutsche Schauspielerin († 1981)
  • 12. Dezember: Willi Gayler, deutscher Forstmann († 2001)
  • 12. Dezember: Émile Marcelin, französischer Komponist († 1954)
  • 12. Dezember: Pamela Wedekind, deutsche Schauspielerin und Chansonsängerin († 1986)
  • 12. Dezember: Paul Goosmann, deutscher Pädagoge, Gewerkschafter und Politiker (SPD), MdBB († 1992)
  • 13. Dezember: Boris Tichonowitsch Koschewnikow, russischer Komponist und Professor († 1985)
  • 13. Dezember: Ingmar Liljefors, schwedischer Komponist († 1981)
  • 13. Dezember: Josef Maria Reuss, Weihbischof in Mainz und Titularbischof von Sinope († 1985)
  • 13. Dezember: Laurens van der Post, südafrikanischer Schriftsteller († 1996)
  • 14. Dezember: Helmut Bornefeld, deutscher Kirchenmusiker, Komponist, Orgelsachverständiger, Grafiker und Autor († 1990)
  • 15. Dezember: George Whelan Anderson junior, US-amerikanischer Admiral († 1992)
  • 15. Dezember: Gustav Maier, deutscher Ruderer († unbekannt)
  • 15. Dezember: Yamamuro Shizuka, japanischer Literatur- und Kulturkritiker († 2000)
  • 16. Dezember: Arwed Blomeyer, deutscher Rechtswissenschaftler († 1995)
  • 17. Dezember: William McChesney Martin, US-amerikanischer Notenbankchef († 1998)
  • 17. Dezember: Alfred Roßner, deutscher Unternehmer und Judenretter († 1943)
Leonid Iljitsch Breschnew, 1967
  • 19. Dezember: Leonid Iljitsch Breschnew, sowjetischer Politiker († 1982)
  • 20. Dezember: John Ludovic Ford, britischer Autorennfahrer († 1957)
  • 20. Dezember: Lowell Gilmore, US-amerikanischer Schauspieler († 1960)
  • 20. Dezember: Léopold Sédar Senghor, afrikanischer Dichter und Politiker († 2001)
  • 21. Dezember: Georg Knepler, österreichischer Musikwissenschaftler († 2003)
  • 23. Dezember: Ross Lee Finney, US-amerikanischer Komponist († 1997)
  • 23. Dezember: Wolfgang Vacano, deutsch-amerikanischer Dirigent und Musikpädagoge († 1985)
  • 24. Dezember: Paul Bromme, deutscher Politiker († 1975)
  • 24. Dezember: Joseph Höffner, Erzbischof des Erzbistums Köln und Kardinal († 1987)
  • 24. Dezember: Wolfgang Kayser, deutscher Germanist und Literaturwissenschaftler († 1960)
  • 24. Dezember: Eduard Leuze, deutscher Politiker († 1973)
  • 24. Dezember: Franz Waxman, deutscher Filmkomponist, Dirigent und Arrangeur († 1967)
  • 25. Dezember: Clark M. Clifford, US-amerikanischer Politiker († 1998)
  • 25. Dezember: Ernst Ruska, deutscher Elektrotechniker und Erfinder des Elektronenmikroskops († 1988)
  • 26. Dezember: Imperio Argentina, spanische Sängerin und Filmschauspielerin († 2003)
  • 26. Dezember: Gordon H. Scherer, US-amerikanischer Politiker († 1988)
  • 27. Dezember: Gualterio Enrique Ahrens, argentinischer Brigadegeneral und Botschafter († 1981)
  • 27. Dezember: Andreas Feininger, US-amerikanischer Fotograf († 1999)
  • 27. Dezember: Erwin Geschonneck, deutscher Schauspieler († 2008)
  • 28. Dezember: Leni Schmidt, deutsche Sprinterin († 1985)
  • 29. Dezember: Jean Vuillermoz, französischer Komponist († 1940)
  • 30. Dezember: Otto Apel, deutscher Architekt († 1966)
  • 30. Dezember: Elfriede Arnold-Dinkler, deutsche Pädagogin († 1980)
  • 30. Dezember: Carol Reed, britischer Filmregisseur († 1976)
  • 30. Dezember: Johann Adolf Graf von Kielmansegg, deutscher General († 2006)
  • 30. Dezember: Walter Wiora, deutscher Musikwissenschaftler († 1997)
  • 31. Dezember: Fritz Ruoff, deutscher Bildhauer und Maler († 1986)

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Rafael Adame, mexikanischer Komponist und Gitarrist († 1963)
  • Costantino Affer, italienischer Medailleur († 1987)
  • Walter William Hector Ash, britischer Konteradmiral († 1998)
  • Marie-Berthe Aurenche, französische Malerin († 1960)
  • Cuba Austin, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger († 1961)
  • Luigi Cavanna, italienischer Motorrad- und Automobilrennfahrer († 1974)
  • Ahmad Ebādi, iranischer Setarspieler († 1993)
  • Hal Evans, englischer Komponist, Arrangeur, Pianist und Dirigent († 1998)
  • Ibrahim al-Istiwani, syrischer Diplomat († unbekannt)
  • Jules Jacob, kanadischer Sänger (Tenor) († 1969)
  • Abu’l-Qasim Faizi, iranischer Bahai († 1980)
  • Karl Weinmair, deutscher Maler († 1944)
  • Juan Zanelli, chilenischer Automobilrennfahrer und Widerstandskämpfer im Zweiten Weltkrieg († 1944)

Gestorben

Januar bis März

Bartolomé Mitre um 1900
Hermann Rogalla von Bieberstein

April bis Juni

Pierre Curie
  • 19. April: Pierre Curie, französischer Physiker und Nobelpreisträger (* 1859)
  • 19. April: Spencer Gore, englischer Tennis- und Cricketspieler (* 1850)
  • 23. April: Leopold Arnsperger, deutscher Mediziner und Politiker (* 1834)
  • 24. April: Wilhelm Bogler, deutscher Architekt (* 1825)
  • 25. April: John Knowles Paine, US-amerikanischer Komponist (* 1839)
  • 09. Mai: Fritz Stavenhagen, niederdeutscher Dramatiker (* 1876)
  • 09. Mai: Charles Wels, US-amerikanischer Komponist (* 1825)
  • 10. Mai: Hashim Jalilul Alam Aqamaddin, Sultan von Brunei (* 1825)
  • 14. Mai: Carl Schurz, US-amerikanischer General und Staatsmann (* 1829)
  • 18. Mai: Gaston Frommel, französisch-schweizerischer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer (* 1862)
  • 20. Mai: Claire von Glümer, deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin (* 1825)
Henrik Ibsen
  • 23. Mai: Henrik Ibsen, norwegischer Schriftsteller und Dramatiker (* 1828)
  • 24. Mai: Heinrich Reimann, deutscher Musikwissenschaftler, Organist und Komponist (* 1850)
  • 24. Mai: Albert Grühn, deutsch-baltischer Theologe und evangelischer Märtyrer (* 1859)
  • 27. Mai: Erich Zweigert, deutscher Politiker (* 1849)
  • 02. Juni: Ludwig Brackebusch, deutscher Geologe, Mineraloge, Paläontologe und Professor (* 1849)
  • 04. Juni: Arthur Pue Gorman, US-amerikanischer Politiker (* 1839)
Eduard von Hartmann
  • 05. Juni: Eduard von Hartmann, deutscher Philosoph (* 1842)
  • 08. Juni: Christian Horneman, dänischer Komponist (* 1840)
  • 13. Juni: Franz Anton Goldkuhle, deutscher Bildhauer, Kunsttischler und Altarbauer (* 1827)
  • 15. Juni: Jakob Friedrich Alois Hemberger, deutscher Architekt und großherzoglich badischer Baubeamter (* 1826)
  • 10. Juni: Richard Seddon, Premierminister von Neuseeland (* 1845)
  • 11. Juni: Heinrich Hart, deutscher Schriftsteller und naturalistischer Literatur- und Theaterkritiker (* 1855)
  • 17. Juni: Harry Nelson Pillsbury, US-amerikanischer Schachspieler (* 1872)
  • 18. Juni: John M. Pattison, US-amerikanischer Politiker (* 1847)
  • 18. Juni: Wenzel Lustkandl, österreichischer Politiker und Jurist (* 1832)
  • 29. Juni: Simon Pollard Hughes, US-amerikanischer Politiker (* 1830)
  • 29. Juni: Albert Sorel, französischer Schriftsteller (* 1842)
  • Juni: Cesare Dall’Olio, italienischer Komponist und Musikpädagoge (* 1849)

Juli bis September

Ludwig Boltzmann

Oktober bis Dezember

  • 03. Oktober: Ferdinand Ritter von Attlmayr, österreichischer Seetaktiker und Offizier (* 1829)
  • 06. Oktober: Franz Josef Bucher, Schweizer Hotelier, Eisenbahnpionier und Unternehmer (* 1834)
  • 07. Oktober: Daniel T. Jewett, US-amerikanischer Politiker (* 1807)
  • 10. Oktober: Karl Attenhofer, schweizerischer Jurist und Bundesrichter (* 1836)
  • 13. Oktober: Ada Lewis-Hill, englische Amateurmusikerin und Stifterin (* 1844)
  • 15. Oktober: Anastasios Christomanos, griechischer Chemiker und Rektor der Universität Athen (* 1841)
  • 18. Oktober: Friedrich Konrad Beilstein, deutsch-russischer Chemiker (* 1838)
  • 19. Oktober: Karl Pfizer, deutscher Chemiker (* 1824)
Paul Cézanne, um 1861
Josephine Butler

Genaues Todesdatum unbekannt

Literatur

  • Alain Fux: 1906. Zwischen Belle Époque und Moderne. Ipso Facto, München 2021, ISBN 978-3-948404-24-6.

Weblinks

Commons: 1906 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of the United Kingdom.svg
Flagge des Vereinigten Königreichs in der Proportion 3:5, ausschließlich an Land verwendet. Auf See beträgt das richtige Verhältnis 1:2.
Flag of the United Kingdom (3-5).svg
Flagge des Vereinigten Königreichs in der Proportion 3:5, ausschließlich an Land verwendet. Auf See beträgt das richtige Verhältnis 1:2.
Flag of Italy (1861-1946).svg
Autor/Urheber: F l a n k e r, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Flagge des Königreich Italiens (1861-1946) In einem staatlichem oder militärischem Kontext ist die Version mit der Krone zu verwenden.
Flag of Italy (1861–1946).svg
Autor/Urheber: F l a n k e r, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Flagge des Königreich Italiens (1861-1946) In einem staatlichem oder militärischem Kontext ist die Version mit der Krone zu verwenden.
Flag of Spain (1785-1873 and 1875-1931).svg
Autor/Urheber: previous version User:Ignaciogavira ; current version HansenBCN, designs from SanchoPanzaXXI, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Flag of Spain (1785-1873 and 1875-1931)
Flag of Spain (1785–1873, 1875–1931).svg
Autor/Urheber: previous version User:Ignaciogavira ; current version HansenBCN, designs from SanchoPanzaXXI, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Flag of Spain (1785-1873 and 1875-1931)
Hermann-Rogalla-Bieberstein-1874.jpg
Hermann Rogalla von Bieberstein (1823-1906)
Camillo Golgi nobel.jpg
Camillo Golgi, Nobel Prize in Physiology or Medicine 1906
Tomonaga.jpg
Nobel prize winner Sin-Itiro Tomonaga
Maxdelbrück.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war MalteAhrens in der Wikipedia auf Deutsch, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Ich möchte an dieser Stelle Herrn Dr. Ernst Peter Fischer, einem früheren Freund von Max Delbrück, für das Foto danken. Er ließ mir das Originalbild per Post zukommen und stimmte der Veröffentlichung unter der GNU-Lizenz zu. Das Jahr der Aufnahme ist nicht genau bekannt, es stammt aber aus seinen letzten Lebensjahren...
Catastrophe de Courrières - Les Femmes assises en rond attendent sur le carreau de la Fosse de Sallaumines.jpg
Courrières mine disaster, the tenth march 1906, in the towns of Billy-Montigny, Sallaumines, Méricourt and Noyelles-sous-Lens.
Wild Bill Davison, Eddie Condon's, NYC (Gottlieb 01811).jpg
Wild Bill Davison, Eddie Condon's, NYC, June 1946. Photography by William P. Gottlieb
Bundesarchiv Bild 146-1987-074-16, Dietrich Bonhoeffer.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1987-074-16 / CC-BY-SA 3.0
Dietrich Bonhoeffer, evangelischer Pfarrer und Theologe (GND 118513214)
SM U 1 800px.jpg
Erstes deutsches U-Boot S. M. U 1 der Kaiserlichen Marine
HMS Dreadnought 1906.jpg
Photograph of British battleship HMS Dreadnought In harbor, with flags flying from both masts and from the sternpost, circa 1906-07. Removed caption read: Photo # NH 63367 HMS Dreadnought (British battleship, 1906).
President Theodore Roosevelt, 1904.jpg
Theodore Roosevelt (1858–1919), Präsident der Vereinigten Staaten von 1901 bis 1909, Friedensnobelpreisträger des Jahres 1906.
Clyde W. Tombaugh.jpeg
The astronomer Clyde Tombaugh, discoverer of Pluto here shown with his homemade 9-inch telescope.
Paul cezanne 1861.jpg
Porträt des Paul Cézanne
Bundesarchiv Bild 175-Z02-00866, Herbert Wehner.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 175-Z02-00866 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Herbert Wehner

Bundesminister für Gesamtdeutsche Fragen Herbert Wehner (Porträt)

[Porträt Herbert Wehner mit Pfeife]

Abgebildete Personen:

  • Wehner, Herbert: SPD, Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen, Vorsitzender der Bundestagsfraktion, Bundesrepublik Deutschland (GND 118629972)
Fürst Franz Josef II..jpg

Offizielles Pressefoto des Liechtensteinischen Fürsten Franz Josef II. .
Rolf von Goth 1929 by Alexander Binder.jpg
Portrait of German actor Rolf von Goth (1906–1981) by Alexander Binder, Berlin.
SS Valencia Wreck.jpg
Wreck of the en:SS Valencia, seen from one of the rescuing ships on January 23, 1906.
Flag of the United States (1896-1908).svg
US Flag with 45 stars. In use 4 July 1896–3 July 1908. Created by jacobolus using Adobe Illustrator, and released into the public domain. This flag was used during the Spanish-American War.
PierreCurie.jpg
Pierre Curie Nobel Portrait, ca. 1903. (particular)
Albert Hofmann.jpg
Autor/Urheber:

Der ursprünglich hochladende Benutzer war Stepan in der Wikipedia auf Deutsch

(Originaltext: Stepan), Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Albert Hofmann während eines Gesprächs "Über Schönheit" im Helmhaus Zürich. Albert Hofmann during a discussion "about beauty" at the Zürich Helmhaus.
Osman Hamdi Bey 001.jpg
Tortoise Trainer; oil on canvas, 221.5 x 120 cm. According to modern researchers (Bettelheim, Matthew P. and Ertan Taskavak. 2006. The Tortoise and the Tulip - Testudo graeca ibera and Osman Hamdi's "The Tortoise Trainer". Bibliotheca Herpetologica. 6(2): pp 11-15.), the animals portrayed are Testudo graeca ibera, a variety of the Spur-thighed Tortoise
Bundesarchiv Bild 183-H28740, St. Petersburg, Eröffnung der Parlamente.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-H28740 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
St. Petersburg, Eröffnung der Parlamente

Scherl Bilderdienst Russland, St. Petersburg.- Eröffnungsfeier der russischen Parlamente, Zar Nikolaus II. verliest die Thronrede. 3662-06

Zentralbild St. Petersburg 1906 Die Eröffnung der russischen Parlamente. UBz.: Der Zar verliest die Thronrede im Georgsaal des Winterpalais.

Abgebildete Personen:

  • Nikolaus II.: Rußland, Zar, II., Russland
Cajal-Restored.jpg
Santiago Ramón y Cajal. Spanish Nobel laureate in medicine. Restored jpg version of File:Cajal.PNG. Original image was a 5 Mb png but restoration was performed in tiff. File was mildly cropped. Dust and scratches were removed and levels were adjusted.Finally it was changed to jpg.
Nikolay Dubovskoy Zhatva 1906.jpg
Harvest. 1906. Oil on canvas. 53.5 x 71 cm. Chuvash State Art Museum, Cheboksary, the Russian Federation
Josephine Butler.jpg
Josephine Butler
1906 Athens stadium.jpg
Stadium from the 1906 "Olympic Games" in Athens (not an official Olympiad)
Nagold Hirsch nach Einsturz.jpg
nach dem Einsturz des Gasthofs Hirsch
San Francisco City Hall 1906-04-20.jpg
San Francisco City Hall ruins on April 20, 1906 — after the April 18 1906 San Francisco Earthquake, California.
Thelma Todd 1933.jpg
Photo of actress Thelma Todd.
Brezhnev-color.jpg
Autor/Urheber:
  • Photo by
Ulrich Kohls  (1936–)  wikidata:Q88470034
 
Beschreibung deutscher Fotograf
Geburtsdatum 1936 Auf Wikidata bearbeiten
Geburtsort Berlin
Normdatei
creator QS:P170,Q88470034
, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Leonid Brezhnev Portrait
Mitre2.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: Bild-PD-alt

Bartolomé Mitre

Klaus Mann.jpg
Klaus Mann, Staff sergeant 5th United States Army, Italy 1944
Giosuè Carducci 1906.jpg
Giosuè Carducci, Nobelpreisträger für Literatur 1906
Josephinebaker.jpg
Van Vechten, Carl, photographer. Portrait of Josephine Baker, Paris. Photograph. Retrieved from the Library of Congress
Boltzmann Ludwig Dibner coll SIL14-B5-06a.jpg
Ludwig Eduard Boltzmann (* 20. Februar 1844 in Wien; † 5. September 1906 in Duino bei Triest), österreichischer Physiker und Philosoph
Vladimir Prelog ETH-Bib Portr 13765.jpg
Autor/Urheber: ETH Zürich, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Porträt von Vladimir Prelog
CoupeGordonBennet1906.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 2.0 be
Hans Bethe.jpg
Autor/Urheber: Los Alamos National Laboratory, Lizenz: Attribution
Hans Bethe, photo credit Los Alamos National Laboratory.
WP Hans Bertram.jpg
Hans Bertram (1906-1993), deutscher Flugpionier
Jeff Fennell - Devils Tower (by).jpg
Autor/Urheber: Jeff Fennell from Oregon, USA, Lizenz: CC BY 2.0
Devils Tower. You can hike around the base of it, but the best views are loop trail further away.
Henri Moissan.jpg
Portrait of Henri Moissan.
Onassis-persia.jpg
Autor/Urheber: Autor/-in unbekanntUnknown author, Lizenz: CC0
Onassis in Persia, 1973
Marian Spychalski.jpg
Marian Spychalski
Ernst Boris Chain 1945.jpg
Ernst Boris Chain, Nobel Prize in Medicine 1945
Catastrophe de Courrières - Berthou, le dernier survivant, 24 jours dans la Mine en feu.jpg
Courrières mine disaster, the tenth march 1906, in the towns of Billy-Montigny, Sallaumines, Méricourt and Noyelles-sous-Lens.
Shostakovichbirthplaque.JPG
Autor/Urheber: Smerus, Lizenz: CC BY 2.5
Plaque on birthplace of Dmitri Shostakovich. I took this photo. // 2, Podolskaya Street, Saint Petersburg - School 267. Other notable former residents: Dmitry Mendeleyev, Mikhail Shemyakin.