19. März

Der 19. März ist der 78. Tag des gregorianischen Kalenders (der 79. in Schaltjahren), somit bleiben 287 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Februar · März · April
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

  • 1279: Nach der Niederlage Chinas in der Seeschlacht bei Yamen gegen die Mongolen ertränkt sich Premierminister und Kaiserberater Lu Xiufu gemeinsam mit dem achtjährigen Thronerben Song Bing und beendet damit die Song-Dynastie. Die Herrschaft der Mongolen unter der von Kublai Khan proklamierten Yuan-Dynastie beginnt.
1452: Kaiser Friedrich III.
1808: Ferdinand VII.
1812: Verfassung von Cádiz
1848: Jubelnde Revolutionäre in Berlin
1865: Schlacht von Bentonville
2006: Demonstration in Minsk

Wirtschaft

  • 1799: In der Helvetischen Republik wird der Franken eingeführt. Damit wird erstmals eine gesamtschweizerische Währung geschaffen.
  • 1964: Durch den Tunnel unter dem Alpenpass Grosser St. Bernhard fließt der erste Straßenverkehr.
  • 1979: Der US-amerikanische TV-Sender C-SPAN, der ausschließlich über die Regierung der Vereinigten Staaten berichtet, nimmt seine Tätigkeit auf.

Wissenschaft und Technik

1932: Sydney Harbour Bridge

Kultur

1882: Sagrada Família

Gesellschaft

1514: Hanno

Religion

  • 1227: Ugolino dei Conti di Segni wird zum Papst gewählt und nennt sich Gregor IX.
  • 1272: Der am 1. September des Vorjahres in seiner Abwesenheit zum Papst gewählte Gregor X. wird in Rom zum Priester geweiht.
  • 1447: Nach seiner Wahl am 6. März wird Nikolaus V. als Papst inthronisiert.
1513: Leo X. mit zwei Kardinälen

Katastrophen

2004: Die Unglücksstelle bei Konginkangas

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

1954: Minigolf-Anlage in Ascona

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

1801–1850

Fredrik Pacius (* 1809)
Minna Canth (* 1844)

1851–1900

Józef Mehoffer (* 1869)

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Gerrit Jan van Heuven Goedhart, niederländischer Journalist, erster UN-Hochkommissar für Flüchtlinge
  • 1901: Josef Wirmer, deutscher Jurist und Widerstandskämpfer
  • 1904: Tadeusz Kassern, polnischer Komponist
  • 1904: John Sirica, US-amerikanischer Jurist, leitender Richter bei den Gerichtsverhandlungen in der Watergate-Affäre
  • 1905: Beppe Assenza, italienischer Maler
  • 1905: Albert Speer, deutscher Architekt, Reichsminister, MdR, Kriegsverbrecher
  • 1906: Adolf Eichmann, deutscher SS-Angehöriger, Organisator der Verfolgung, Vertreibung und Deportation von Juden, Kriegsverbrecher
  • 1906: Normand Lockwood, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1906: Villem Reimann, estnischer Komponist
Elizabeth Maconchy (* 1907)
  • 1907: Elizabeth Maconchy, britische Komponistin irischer Abstammung
  • 1907: Hans Mayer, deutscher Literaturwissenschaftler, Schriftsteller und Musikwissenschaftler
  • 1907: Marc Vaubourgoin, französischer Komponist
  • 1907: Hans Wimmer, deutscher Bildhauer
  • 1908: Marc Augier, französischer Schriftsteller, Abenteurer und Alpinist
  • 1908: Otto Henze, deutscher Forstmann und Ornithologe
  • 1909: Attilio Demaría, argentinisch-italienischer Fußballspieler und -trainer, Weltmeister
  • 1909: Rudolf Hiden, österreichischer und französischer Fußballspieler und -trainer
  • 1909: Otto John, deutscher Jurist und Widerstandskämpfer, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz
  • 1909: Kurt Lipstein, deutsch-britischer Rechtswissenschaftler und Professor
  • 1910: Denys Gaith, syrischer Geistlicher, Erzbischof von Homs
  • 1912: Adolf Adam, deutscher Prälat, Pastoraltheologe und Liturgiewissenschaftler
  • 1912: Adolf Galland, deutscher Luftwaffenoffizier und Jagdflieger
  • 1912: Sophie Bothilde Jensen, deutsch-dänische Malerin
  • 1912: Donald Johan Kuenen, niederländischer Biologe
  • 1913: Günter Neumann, deutscher Komponist, Autor und Kabarettist
  • 1913: Alexander Iwanowitsch Pokryschkin, sowjetischer Pilot
  • 1913: José Villanueva, philippinischer Boxer, Olympiamedaillengewinner
  • 1914: Jay Berwanger, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -trainer
  • 1915: Antonio Kardinal Agliardi, italienischer Geistlicher und vatikanischer Diplomat, Kurienkardinal
  • 1916: Harry Schmidt, südafrikanischer Moderner Fünfkämpfer
  • 1917: Dinu Lipatti, rumänischer Pianist und Komponist
  • 1917: László Szabó, ungarischer Schachspieler
  • 1918: Fukunaga Takehiko, japanischer Schriftsteller und Übersetzer
  • 1919: Peter Abrahams, südafrikanischer Schriftsteller
  • 1919: Pierre Lelong, französischer Autorennfahrer
  • 1919: José Alí Lebrún Moratinos, venezolanischer Geistlicher, Erzbischof von Caracas, Kardinal
  • 1919: Josef Stingl, deutscher Politiker, MdB, Präsident der Bundesanstalt für Arbeit
  • 1919: Lennie Tristano, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 1920: Karl Biehlig, deutscher Hornpädagoge und -professor
  • 1920: Paul Hagen, dänischer Schauspieler
  • 1920: Albert Stief, deutscher Politiker, Erster Sekretär der SED-Bezirksleitung Cottbus, Abgeordneter der Volkskammer, Minister und Vorsitzender des Komitees der Arbeiter-und-Bauern-Inspektion der DDR
  • 1920: Curly Russell, US-amerikanischer Jazz-Bassist
  • 1920: Albert Walter, deutscher Politiker, MdHB, MdB
  • 1921: Émile Bongiorni, französischer Fußballspieler
  • 1921: Joseph-Marie Trinh Van-Can, vietnamesischer Geistlicher, Erzbischof von Hanoi, Kardinal
  • 1922: Eduard Amstad, Schweizer Jurist und Politiker, Ständerat, Bundesrichter am Eidgenössischen Versicherungsgericht
  • 1922: Ernst Bokon, österreichischer Fußballspieler
  • 1922: Annelies Kammenhuber, deutsche Hethitologin
  • 1923: Bobby Brown, schottischer Fußballspieler und -trainer
(c) Bundesarchiv, Bild 183-1989-0901-038 / Mittelstädt, Rainer / CC-BY-SA 3.0
Oskar Fischer (* 1923)
  • 1923: Oskar Fischer, deutscher Politiker, MdL, Außenminister der DDR, abgeordneter der Volkskammer
  • 1923: Dietrich Katzenstein, deutscher Jurist, Richter am Bundesverfassungsgericht
  • 1923: Giuseppe Rotunno, italienischer Kameramann
  • 1924: Franz Heubl, deutscher Jurist und Politiker, MdL, Landtagspräsident
  • 1924: Karl Schüßler, deutscher Skilangläufer

1926–1950

Ursula Andress (* 1936)
  • 1936: Ursula Andress, Schweizer Schauspielerin
  • 1936: Eduard Gufeld, sowjetisch-ukrainischer Schachspieler, Großmeister
  • 1936: Ben Lexcen, australischer Yachtkonstrukteur und Designer
  • 1936: Heinrich Neisser, österreichischer Jurist und Politiker, Abgeordneter zum Nationalrat, Bundesminister
  • 1937: Julia Axen, deutsche Schlager- und Chansonsängerin
(c) Bundesarchiv, Bild 183-1984-0704-400 / CC-BY-SA 3.0
Egon Krenz (* 1937)
  • 1937: Egon Krenz, deutscher Politiker, SED-Generalsekretär, Staatsratsvorsitzender der DDR
  • 1937: Mike Longo, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 1937: Carlo Mazzone, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 1937: Ahmed Oudjani, algerisch-französischer Fußballspieler
  • 1938: Maria Cavaco Silva, portugiesische Literaturwissenschaftlerin
  • 1938: Robert McKnight, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1938: Lothar Zinn, deutscher Schachmeister, Internationaler Meister
  • 1939: Peter Marzinkowski, deutscher Spiritanerpater und Bischof in der Zentralafrikanischen Republik
  • 1939: Lynne Sharon Schwartz, US-amerikanische Schriftstellerin
  • 1940: Vic Eugster, Schweizer Sänger und Tonmeister
  • 1940: Karl Lennartz, deutscher Sporthistoriker
  • 1940: Pete Smith, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 1941: Bruno Leonardo Gelber, argentinischer Pianist
  • 1941: Ole Nydahl, dänischer Buddhist
  • 1941: Tommi Piper, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
  • 1942: Giuseppe Brizi, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 1942: Christel Buschmann, deutsche Drehbuchautorin
  • 1942: Claus Möller, deutscher Politiker, Landesminister
  • 1943: Mario José Molina, mexikanischer Chemiker
  • 1943: Mario Monti, italienischer Wirtschaftswissenschaftler und Politiker, EU-Kommissar, Ministerpräsident
  • 1943: Vern Schuppan, australischer Autorennfahrer und Rennwagenkonstrukteur
  • 1944: Joseph Celli, US-amerikanischer Komponist und Oboist
  • 1944: Tom Constanten, US-amerikanischer Musiker (Grateful Dead)
  • 1944: Uwe Holtz, deutscher Politologe
  • 1945: Mark O’Connor, australischer Lyriker
  • 1945: Randy Steven Kraft, US-amerikanischer Serienmörder
  • 1946: Elliot Archilla, puerto-ricanischer Biathlet
  • 1946: Benno Budar, sorbischer Schriftsteller, Übersetzer und Redakteur
  • 1946: Jan Pavel, tschechischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1946: Joachim Sartorius, deutscher Jurist, Theaterintendant und Übersetzer
  • 1947: Jeff Andrus, US-amerikanischer Drehbuchautor und Schriftsteller
  • 1947: Joseph-Theodor Blank, deutscher Politiker, MdB
  • 1947: Glenn Close, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1947: Dermot Crowley, irischer Schauspieler
  • 1947: Ernst Gerlach, deutscher Handballspieler
  • 1947: Daniel D. Harris, US-amerikanischer Gitarrist und Schauspieler
  • 1947: Max E. Keller, Schweizer Komponist und Musiker
  • 1947: José Lacay, dominikanischer Sänger
  • 1947: Erika Zuchold, deutsche Turnerin, Weltmeisterin
  • 1950: Kirsten Boie, deutsche Schriftstellerin
  • 1950: Manfred Hammes, deutscher Schriftsteller
  • 1950: Sergei Timofejew, sowjetischer Ringer
  • 1950: Kurt Weigel, deutscher Priester, Exerzitienbegleiter und Buchautor

1951–1975

  • 1951: Carl Barzilauskas, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1951: Christine Laser, deutsche Leichtathletin, Olympiamedaillengewinnerin
  • 1952: Joseph Borġ, maltesischer Politiker, EU-Kommissar
  • 1952: Jörg Pfeifer, deutscher Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
  • 1952: Joseph J. Urusemal, Präsident der Föderierten Staaten von Mikronesien
  • 1952: Wolfgang Ambros, österreichischer Liedermacher des Austropop
  • 1952: Harvey Weinstein, US-amerikanischer Filmproduzent
  • 1953: Hans Rinn, deutscher Rennrodler
  • 1953: Billy Sheehan, US-amerikanischer Bassist
  • 1954: Jill Abramson, US-amerikanische Journalistin, Chefredakteurin der New York Times
  • 1955: Volker Tannert, deutscher Maler, Bildhauer und Zeichner, Vertreter der Neuen Wilden
  • 1955: Muhedin Targaj, albanischer Fußballspieler
Bruce Willis (* 1955)

1976–2000

(c) gdcgraphics, CC BY-SA 3.0
Rachel Blanchard (* 1976)
Eduardo Saverin (* 1982)

21. Jahrhundert

2001–2025

  • 2002 Lorenzo Milesi, italienischer Radrennfahrer

Gestorben

Vor dem 18. Jahrhundert

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

20. Jahrhundert

  • 1902: Victor Langer, ungarischer Komponist
  • 1905: Makar Jekmaljan, armenischer Komponist
  • 1906: Martin Nováček, böhmischer Komponist, Dirigent, Musikpädagoge und Musiker
  • 1916: Rudolf Linnemann, deutscher Architekt, Innenarchitekt und Glasmaler
  • 1917: Christian Schmidt, deutscher Fußballspieler
  • 1919: Hugh Munro, britischer Bergsteiger
  • 1919: Christoph Strautmann, lettischer Pastor, evangelischer Märtyrer
  • 1925: Marie Elisabeth Moritz, deutsche Malerin
  • 1926: Domenico Malvisi, italienischer Motorradrennfahrer
  • 1929: Agnes Sapper, deutsche Schriftstellerin
  • 1930: Arthur Balfour, 1. Earl of Balfour, britischer Politiker
  • 1930: Eugenie von Soden, deutsche Schriftstellerin und Vertreterin der bürgerlichen Frauenrechtsbewegung
  • 1931: Umberto Maddalena, italienischer Pilot
  • 1932: Antonio Spagnoli, Trentiner Bildhauer
  • 1934: Anthony Johannes Blok, niederländischer Strafrechtler
  • 1934: Hugo Prinz, deutscher Althistoriker
  • 1935: Carl Duisberg, deutscher Chemiker und Industrieller
  • 1940: Besim Ömer Akalın, türkischer Professor und Politiker
  • 1940: Elise Bartels, deutsche Lehrerin, Frauenrechtlerin und Bürgerschaftsabgeordnete in Lübeck
  • 1941: Matteo Ceirano, italienischer Automobilrennfahrer und Unternehmer
  • 1943: Abel Decaux, französischer Komponist, Organist und Musikpädagoge
  • 1945: Willem Jan Aalders, niederländischer Theologe
  • 1945: Georges André, französischer Wintersportler
  • 1945: Franz Xaver Josef Maria Augsberger, österreichischer SS-Brigadeführer und Generalmajor
  • 1945: Marcel Callo, französischer Jugendarbeiter, NS-Opfer
  • 1947: Ernst Krieck, deutscher Pädagoge und Schriftsteller
  • 1949: Vinçenc Kolë Prennushi, albanischer, katholischer Erzbischof
  • 1950: Edgar Rice Burroughs, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1950: Sir Walter Norman Haworth, britischer Chemiker, Nobelpreisträger
  • 1951: Dmytro Doroschenko, ukrainischer Historiker und Politiker
  • 1952: Georg Ritter von Hengl, deutscher SS-Obersturmbannführer und General der Gebirgstruppe
  • 1953: Arkadi Dmitrijewitsch Schwezow, sowjetischer Triebwerkskonstrukteur
  • 1954: Walter Braunfels, deutscher Komponist
  • 1956: Rudolf Veiel, deutscher General
  • 1958: Andy Reid, US-amerikanischer American-Football-Trainer
  • 1961: Edric Cundell, englischer Komponist, Hornist, Pianist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1965: Gheorghe Gheorghiu-Dej, rumänischer Politiker, Staatspräsident
  • 1966: Erik Aaes, dänischer Szenenbildner
  • 1966: Otto Apel, deutscher Architekt
  • 1968: Alfred Baeumler, deutscher Philosoph und Pädagoge
  • 1968: Else Ehser, deutsche Schauspielerin
  • 1968: Jake Lanum, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1969: Adolf Aeschbach, Schweizer Politiker
  • 1969: Theodor Schaefer, tschechischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1971: Jean-Marie Beaudet, kanadischer Dirigent, Pianist und Organist
  • 1971: Hans Walter Imhoff, Schweizer Fußballspieler
  • 1972: Paul Braess, deutscher Hochschullehrer
  • 1973: Ernst Adams, deutscher Politiker
  • 1973: Weston Adams, US-amerikanischer Sportfunktionär
  • 1974: Otto Krone, deutscher Schauspieler
  • 1976: Paul Kossoff, englischer Rock- und Blues-Gitarrist
  • 1977: Pehr Edman, schwedischer Biochemiker
  • 1978: Herbert Günther, deutscher Schriftsteller und Dichter
  • 1978: Gaston Maurice Julia, französischer Mathematiker
  • 1978: Ovila Légaré, kanadischer Schauspieler und Singer-Songwriter
  • 1978: Carlos Torre, mexikanischer Schachspieler
  • 1979: Michal Vilec, slowakischer Komponist, Dirigent und Pianist
  • 1980: Raymond Dietrich, US-amerikanischer Fahrzeugdesigner
  • 1981: Tampa Red, US-amerikanischer Sänger und Gitarrist (Hokum-Blues)
  • 1982: Sigi Engl, österreichisch-amerikanischer Skirennläufer und Skischulleiter
  • 1982: Randy Rhoads, US-amerikanischer Gitarrist
  • 1982: Rudolf Trautvetter, deutscher General
  • 1983: Werner Andert, deutscher Volkskundler und Publizist
  • 1984: Réal Gagnier, kanadischer Oboist und Musikpädagoge
  • 1984: Nakanoshima Kin-ichi, japanischer Komponist
  • 1984: Ivo Veit, deutscher Rundfunkregisseur, Schauspieler und Kabarettist
Louis-Victor de Broglie († 1987)
  • 1987: Louis-Victor de Broglie, französischer Physiker, Nobelpreisträger
  • 1989: Akira Abe, japanischer Schriftsteller
  • 1989: Alan Civil, britischer Hornist und Musiklehrer
  • 1989: Karl Anton Wolf, österreichischer Maler und Bildhauer
  • 1990: Oyinkan Abayomi, nigerianische Politikerin, Frauenrechtlerin und Lehrerin
  • 1990: Franz Felke, deutscher Unternehmer
  • 1990: Leopold Neumer, deutsch-österreichischer Fußballspieler
  • 1993: Alexei Iwanowitsch Adschubei, sowjetischer Journalist, Publizist und Politiker
  • 1993: Georges Garvarentz, französischer Komponist und Arrangeur
  • 1995: Trevor Blokdyk, südafrikanischer Speedway- und Autorennfahrer
  • 1995: Max Braithwaite, kanadischer Schriftsteller
  • 1996: Steinþór Jakobsson, isländischer Skirennläufer
  • 1996: Colin Pittendrigh, US-amerikanischer Biologe, Mitbegründer der Chronobiologie
  • 1998: Klaus Havenstein, deutscher Schauspieler, Kabarettist und Moderator
  • 1999: Sylvia Gähwiller, Schweizer Sängerin und Gesangspädagogin
  • 1999: José Agustín Goytisolo, spanischer Dichter
  • 2000: Christopher Beeby, neuseeländischer Diplomat, Jurist und Mitglied des WTO Appellate Body

21. Jahrhundert

  • 2002: Marco Biagi, italienischer Professor für Arbeitsrecht
Erkki Salmenhaara († 2002)
Hilderaldo Bellini († 2014)

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 19. März – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Konginkankaan bussiturma.jpg
Luftaufnahme eines Unfalls zwischen einem Bus und einem Lkw-Gespann auf einem Zweig der Autobahn 4 in Konginkangas, Äänekoski, Finnland am 19. März 2004
Estátua do Bellini2.jpg
Autor/Urheber: David Cardoso from Rio de Janeiro, Brasil, Lizenz: CC BY 2.0
Estátua do Bellini
Eduardo Saverin CHINICT.JPG
Autor/Urheber: Gravesv38, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Diese Datei ist ein Ausschnitt aus einer anderen Datei
Bundesarchiv Bild 183-1989-0901-038, Oskar Fischer.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-1989-0901-038 / Mittelstädt, Rainer / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
ADN-ZB Mittelstädt 1.9.1989 Berlin: 50. Jahrestag Beginn des 2. Weltkrieges
Die Volkskammer der DDR gedachte mit einer Außerordentlichen Plenartagung des 50. Jahestages des Beginns des 2. Weltkrieges. Namens der Regierung der DDR ergriff der Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Oskar Fischer, das Wort zu einer Ansprache.
Hans Burgkmair d. Ä. 005.jpg
Kaiser Friedrich III. nach einem verlorenen Original von 1468
Battle of Bentonville map.png
Battle of Bentonville, N.C., fought March 19th, 1865.

Author: United States. War Department
Hanno1.jpg
Hanno (woodcut)
RachelBlanchard08TIFF.jpg
(c) gdcgraphics, CC BY-SA 3.0
Rachel Blanchard at the 2008 Toronto International Film Festival
Mehoffer Turek.jpg
Autor/Urheber: CudPotwórca, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Józef Mehoffer, Turek (Polen)
Sagrada Familia 01.jpg
Autor/Urheber: Bernard Gagnon, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die 1882 nach Plänen von Antoni Gaudí begonnene und bis heute unvollendete Basilika Sagrada Família in Barcelona, fotografiert von der Casa Milà im September 2009 (Baukräne wurden aus dem Bild retuschiert)
Elizabeth Maconchy.png
Elizabeth Maconchy 1938 by Howard Coster Transferred from Central Office of Information, 1974
Bundesarchiv Bild 183-1984-0704-400, Egon Krenz.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-1984-0704-400 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
ADN-ZB/DEWAG/24.10.1989

Berlin: Egon Krenz, Generalsekretär des ZK der SED, Vorsitzender des Staatsrates der DDR, Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrates der DDR.

Aufnahmedatum: 5.6.1984
Ursula Andress1971.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Actress Ursula Andress
Minsk opposition meeting after presidental election 2.JPG

Meeting of oposition after presidental election. October square, March 21 2006

Photo by Redline
Erkki-Salmenhaara-1972.jpg
Photograph of the Finnish composer Erkki Salmenhaara.
Constitucion Cadiz 1812.png
Frontispiece of a contemporary edition of the Cadiz Constitution of 1812.
Fr-Pacius-1948.jpg
Postage stamp depicting German-Finnish composer Fredrik Pacius
Minigolf Ascona.jpg
Autor/Urheber: Pallone, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Minigolfanlage Ascona
Ereignisblatt aus den revolutionären Märztagen 18.-19. März 1848 mit einer Barrikadenszene aus der Breiten Strasse, Berlin 01.jpg
Ereignisblatt aus den revolutionären Märztagen 18./19. März 1848 mit einer Barrikadenszene aus der Breiten Strasse, Berlin, aus "Erinnerung an den Befreiungskampf in der verhängnisvollen Nacht 18.-19. März 1848", Kreidelithographie, koloriert, gedruckt im Verlag Winckelmann, Eigenth. v. C. Glück, Berlin, Signatur rechts unten nicht lesbar, wohl Blatt II, post-1848 und zeitgenössisch (genaues Datum unbekannt)
Bruce Willis Comic-Con 2010.jpg
Autor/Urheber: Gage Skidmore, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Bruce Willis at the Comic-Con 2010.