1828

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Musikjahr

1828
Der junge Kaspar Hauser, getuschte Federzeichnung von Johann Georg Laminit (1775–1848)
Der junge Kaspar Hauser, getuschte Federzeichnung von Johann Georg Laminit (1775–1848)
Kaspar Hauser
taucht in Nürnberg auf.
Miguel I. von Portugal
Miguel I. von Portugal
Michael I. stürzt seine Nichte Maria II. und führt den Absolutismus in Portugal wieder ein.
Bösendorfer-Logo
Bösendorfer-Logo
Der Klavierbauer Ignaz Bösendorfer
gründet die gleichnamige Klavierfabrik.
1828 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender1276/77 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender1820/21 (10./11. September)
Bengalischer Solarkalender1233/34 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung2371/72 (südlicher Buddhismus); 2370/71 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender75. (76.) Zyklus

Jahr der Erde-Ratte 戊子 (am Beginn des Jahres Feuer-Schwein 丁亥)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam)1190/91 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea)4161/62 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender1206/07
Islamischer Kalender1243/1244 (Jahreswechsel 13./14. Juli)
Jüdischer Kalender5588/89 (8./9. September)
Koptischer Kalender1544/45 (10./11. September)
Malayalam-Kalender1003/04
Seleukidische ÄraBabylon: 2138/39 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2139/40 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender)1884/85 (April)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Osteuropa/Westliches Asien

Mittel- und Westeuropa

Amerika

Vereinigte Staaten 1828

Asien

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

Afrikaforschung

  • 20. April: Der Franzose René Caillié erreicht als Araber verkleidet das in Europa geheimnisumwitterte Timbuktu am Niger. Die Stadt entpuppt sich als klein, unbedeutend und arm.

Astronomie

Chemie und Physik

Eisenbahntechnik

Sonstiges

Kultur

Der Vampyr, Programmzettel der Uraufführung

Gesellschaft

Religion

Katastrophen

  • 30. März: Ein Erdbeben der Stärke 7 erschüttert Lima. Es gibt dort 30 Tote und Schäden in mehreren Orten der Gegend.

Sport

  • Das Schlagball-Spiel Rounders wird in England erstmals erwähnt.

Geboren

Januar/Februar

  • 02. Januar: George M. Chilcott, US-amerikanischer Politiker († 1891)
  • 05. Januar: Emil Frommel, deutscher evangelischer Theologe und Volksschriftsteller († 1896)
  • 05. Januar: August-Valentin Kautz, deutsch-US-amerikanischer Soldat und Kavallerieoffizier († 1895)
  • 05. Januar: Stephan von Jovanović, österreichischer Feldmarschallleutnant († 1885)
  • 06. Januar: Herman Grimm, deutscher Kunsthistoriker und Publizist († 1901)
  • 07. Januar: Karl Sontag, deutscher Schauspieler († 1900)
  • 08. Januar: Wilhelm von Kardorff, preußisch-deutscher Politiker und Unternehmer († 1907)
  • 10. Januar: Bernhard Hermann Köckemann, deutscher katholischer Ordensgeistlicher und Bischof († 1892)
  • 14. Januar: Theodor Lebrun, Schauspieler und Theaterdirektor († 1895)
  • 14. Januar: Josef Mitscha-Märheim, Jurist, Bankfachmann und Politiker im Kaisertum Österreich († 1907)
  • 16. Januar: Karl Gottfried Mäser, deutscher mormonischer Theologe und Pädagoge († 1901)
  • 16. Januar: Félix Gustave Saussier, französischer General und Abgeordneter († 1905)
  • 17. Januar: Ede Reményi, ungarischer Violinist († 1898)
  • 18. Januar: Ehrenfried Leichel, deutscher, in den Niederlanden tätiger Orgelbauer († 1905)
  • 19. Januar: Eduard Leonhardi, deutscher Landschaftsmaler († 1905)
  • 21. Januar: Friedrich Scheuchzer, Schweizer Mediziner, Redakteur und Politiker († 1895)
  • 23. Januar: Gustavus Frankenstein, deutschamerikanischer Landschaftsmaler, Mathematiker und Autor († 1893)
  • 23. Januar: Saigō Takamori, japanischer Samurai († 1877)
  • 24. Januar: Ferdinand Julius Cohn, deutscher Botaniker und Mikrobiologe († 1898)
  • 25. Januar: Charles Allston Collins, englischer Maler und Schriftsteller († 1873)
  • 28. Januar: Roberto Ardigò, italienischer Philosoph († 1920)
  • 30. Januar: Frederick Low, US-amerikanischer Politiker († 1894)
  • 30. Januar: Rainilaiarivony, Premierminister des Königreichs Madagaskar († 1896)
  • 01. Februar: George F. Edmunds, US-amerikanischer Politiker († 1919)
  • 01. Februar: Meyer Guggenheim, schweizerisch-US-amerikanischer Industrieller († 1905)
  • 02. Februar: Josef Porkert, böhmischer Industrieller († 1895)
  • 06. Februar: Emil Arnoldt, deutscher Philosoph und Privatgelehrter († 1905)
  • 08. Februar: Antonio Cagnoni, italienischer Opernkomponist († 1896)
  • 08. Februar: Antonio Cánovas del Castillo, spanischer Politiker, Ministerpräsident, Dichter und Historiker († 1897)
  • 08. Februar: Carl Philipp Euler, deutscher Turnpädagoge und Schriftsteller († 1901)
Jules Verne um 1890, Fotografie von Nadar

März/April

Henrik Ibsen
  • 20. März: Henrik Ibsen, norwegischer Schriftsteller († 1906)
  • 21. März: William Saurin Lyster, australischer Opernimpresario († 1880)
  • 25. März: Heinrich Conrad Schneider, deutscher Pädagoge sowie Gründer einer bekannten Landwirtschaftsschule mit angeschlossener Brauakademie († 1898)
  • 28. März: Melchior Anderegg, Schweizer Bergführer († 1914)
  • 01. April: Rudolf Friedrich Eugen Arendt, deutscher Chemiker und Pädagoge († 1902)
  • 09. April: Francesc Sans i Cabot, katalanischer Maler († 1881)
  • 09. April: Carl Friedrich Tamms, der erste Oberbürgermeister der Hansestadt Stralsund († 1898)
  • 10. April: Gustav von Epstein, österreichischer Bankier und Unternehmer († 1879)
  • 12. April: Charles Foster, US-amerikanischer Politiker († 1904)
  • 15. April: Johanna Mestorf, Archäologin, erste Museumsdirektorin Deutschlands († 1909)
  • 17. April: Julius Bremer, Mitbegründer der Magdeburger Arbeiterbewegung († 1894)
  • 21. April: Hippolyte Taine, französischer Historiker und Kritiker († 1893)
  • 21. April: Otto Blau, deutscher Orientalist († 1879)
  • 23. April: Albert I., König von Sachsen († 1902)
  • 24. April: Charles Nuitter, französischer Librettist, Übersetzer und Archivar († 1899)
  • 25. April: Julius Grosse, deutscher Schriftsteller († 1902)
  • 27. April: Leopold Auerbach, deutscher Anatom und Pathologe († 1897)
  • 27. April: August Becker, deutscher Schriftsteller († 1891)
  • 27. April: Julius Bleichröder, deutscher Bankier († 1907)
  • 27. April: Gaspare Campari, italienischer Unternehmer († 1882)

Mai/Juni

  • 05. Mai: Albert Marth, deutscher Astronom († 1897)
  • 08. Mai: John Henry Cornell, US-amerikanischer Organist, Komponist und Lehrbuchautor († 1894)
Henry Dunant, um 1860

Juli/August

  • 01. Juli: Karl Huber, rumäniendeutscher Komponist, Geiger, Dirigent und Musikpädagoge († 1885)
  • 01. Juli: Andrew J. Rogers, US-amerikanischer Politiker († 1900)
  • 02. Juli: Joseph Unger, österreichischer Jurist, Schriftsteller, Politiker und Reichsgerichtspräsident († 1913)
  • 04. Juli: Wilhelm Ahlwardt, deutscher Orientalist und Hochschullehrer († 1909)
  • 07. Juli: Johann Joseph Otto Duvigneau, Magdeburger Kommunalpolitiker und Ehrenbürger († 1899)
  • 07. Juli: Heinrich von Ferstel, österreichischer Architekt († 1883)
  • 07. Juli: Umewaka Minoru I., japanischer Nōschauspieler († 1909)
  • 08. Juli: David Turpie, US-amerikanischer Politiker († 1909)
Luigi Oreglia di Santo Stefano
Joseph Eduard Konrad Bischof (um 1870)
  • 07. August: Rudolf Kocher, Schweizer evangelischer Geistlicher und Schriftsteller († 1866)
  • 09. August: Joseph Eduard Konrad Bischoff, deutscher katholischer Priester und Schriftsteller († 1920)
  • 13. August: Johann Jakob Brodbeck, Schweizer Politiker und Theologe († 1892)
  • 15. August: Frank Buchser, Schweizer Maler († 1890)
  • 15. August: Jean-Baptiste Billot, französischer General und Staatsmann († 1907)
  • 18. August: Ernest Cahen, französischer Organist und Komponist († 1893)
  • 18. August: Georg Jabin, deutscher Landschaftsmaler († 1864)
  • 22. August: Jonas Breitenstein, Schweizer Schriftsteller († 1877)
  • 27. August: Auguste Bazille, französischer Organist und Komponist († 1891)
  • 30. August: John Daniel Clardy, US-amerikanischer Politiker († 1918)
  • 30. August: Lionel Allen Sheldon, US-amerikanischer Politiker († 1917)

September/Oktober

Lew Tolstoi, 1873

November/Dezember

  • 01. November: Balfour Stewart, schottischer Physiker († 1887)
  • 03. November: Octavius Pickard-Cambridge, englischer Pastor und Zoologe († 1917)
  • 04. November: Ernest Hello, französischer Schriftsteller und Philosoph († 1885)
  • 07. November: Paul Baudry, französischer Maler († 1886)
  • 08. November: Amos Clark, US-amerikanischer Politiker († 1912)
  • 08. November: Wilhelm Franz Epha, Düneninspektor († 1904)
  • 10. November: Peter Becker, deutscher Maler († 1904)
  • 10. November: Hector Crémieux, französischer Librettist und Dramatiker († 1892)
  • 14. November: Andreas Andresen, deutscher Kunstbuchautor († 1871)
  • 14. November: James B. McPherson, General der US-Armee († 1864)
  • 17. November: Yung Wing, chinesischer Diplomat († 1912)
  • 18. November: John Angel James Creswell, US-amerikanischer Politiker († 1891)
  • 18. November: Félix Henri Giacomotti, französischer Maler († 1909)
  • 18. November: John Langdon-Down, britischer Arzt mit dem Fachgebiet Neurologie († 1896)
  • 18. November: Johanne Philippine Nathusius, Gründerin des Elisabethstiftes der späteren Neinstedter Anstalten († 1885)
  • 21. November: Pierre Faubert, französischer Komponist und Organist († unbekannt)
  • 23. November: Philipp Joseph Franz Adolf Adams, deutscher Verwaltungsjurist († 1891)
  • 23. November: George M. Thomas, US-amerikanischer Politiker († 1914)
  • 30. November: Gustav Zeuner, deutscher Ingenieur († 1907)
  • 02. Dezember: Henry Wilson, US-amerikanischer Komponist († 1878)
  • 05. Dezember: Georg Heinrich Claussen, deutscher Kaufmann und Unternehmer († 1912)
  • 07. Dezember: Heinrich Karl von Haymerle, österreichischer Staatsmann und Politiker († 1881)
  • 09. Dezember: Joseph Dietzgen, deutscher Arbeiterphilosoph und Journalist († 1888)
  • 11. Dezember: Anna de Perrot, schweizerische Aktivistin der Frauenbewegung († 1915)
  • 13. Dezember: Emil Kuh, österreichischer Schriftsteller und Literaturkritiker († 1876)
  • 13. Dezember: Albert von Suckow, württembergischer Kriegsminister († 1893)
  • 14. Dezember: Émile de Najac, französischer Librettist († 1889)
  • 18. Dezember: Viktor Rydberg, schwedischer Schriftsteller († 1895)
  • 22. Dezember: Eduard Schönfeld, deutscher Astronom († 1891)
  • 23. Dezember: Mathilde Wesendonck, Geliebte des Komponisten Richard Wagner († 1902)
  • 24. Dezember: Jacob Achilles Mähly, Schweizer Altphilologe († 1902)
  • 25. Dezember: Felix zu Salm-Salm, preußischer Major, amerikanischer und mexikanischer Oberst († 1870)
  • 26. Dezember: Josef Wiedemann, österreichischer Militärkapellmeister und Komponist († 1919)
  • 27. Dezember: William Wyatt Gill, australischer Missionar und Ethnologe († 1898)
  • 27. Dezember: Barnim Grüneberg, deutscher Orgelbauer († 1907)
  • 31. Dezember: Fitz-James O’Brien, irischer Schriftsteller († 1862)

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Ah Toy, chinesisch-US-amerikanische Entertainerin, Prostituierte und Bordellbetreiberin († 1928)
  • Lucy Escott, US-amerikanische Sängerin († 1895)

Gestorben

Januar bis April

Selbstbildnis Francisco de Goya, 1815
  • 16. April: Francisco de Goya, spanischer Maler und Grafiker (* 1746)
  • 19. April: Carlo Francesco Maria Caselli, italienischer Kardinal (* 1740)
  • 29. April: Ludwig August Struve, deutscher Arzt (* 1795)

Mai bis August

September bis Dezember

Franz Schubert, 1875
  • 19. November: Franz Schubert, österreichischer Komponist (* 1797)
  • 21. November: Bernhard Joseph Docen, deutscher Literaturwissenschaftler, Bibliothekar und Schriftsteller (* 1782)
  • 22. November: Carl Ludolf Bernhard von Arnim, preußischer Regierungspräsident (* 1753)
  • 22. November: George Izard, US-amerikanischer Politiker (* 1776)
  • 02. Dezember: Alois Hildwein, österreichischer Architekt des Biedermeier (* 1789)
  • 03. Dezember: Deocar Schmid, deutscher Geistlicher und Missionar (* 1791)
  • 04. Dezember: Robert Banks Jenkinson, britischer Staatsmann und Premierminister (* 1770)
  • 06. Dezember: Timoteo Maria Ascensi, italienischer Bischof (* 1759)
  • 14. Dezember: Marc Guillaume Alexis Vadier, französischer Revolutionär (* 1736)
  • 17. Dezember: William Jackson, US-amerikanischer Jurist (* 1759)
  • 20. Dezember: Christian Gottlieb Kühn, deutscher Bildhauer (* 1780)
William Hyde Wollaston
  • 22. Dezember: William Hyde Wollaston, englischer Arzt, Physiker und Chemiker (* 1766)
  • 23. Dezember: François-Étienne Damas, französischer General (* 1764)
  • 30. Dezember: Waldemar Thrane, norwegischer Komponist, Violinist und Dirigent (* 1790)

Genaues Todesdatum unbekannt

Weblinks

Commons: 1828 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Jules Verne.jpg
Photograph of Jules Verne by Félix Nadar
Marschner der vampyr poster.jpg
Scan of a long out of copyright opera poster to Marschner's Der Vampyr
Conrad von Bolanden JS 1.jpg
Conrad von Bolanden, Priesterschriftsteller, Speyer
Francisco de Goya - Autorretrato - Google Art Project.jpg
Francisco de Goya, Autorretrato, 1815. Real Academia de Bellas Artes de San Fernando.
Kaspar hauser.jpg
Kaspar Hauser (1812?–1833)
Bösendorfer.svg
logo des klavierherstellers bösendorfer
United States 1828-1834.png
Autor/Urheber: Made by User:Golbez., Lizenz: CC BY 2.5
Map of the states and territories of the United States as it was from 1828 to 1834. On May 6 1828, Arkansas Territory was shrunk again, the remainder becoming unorganized. On June 30 1834, Michigan Territory was expanded into previously unorganized land.
Henry Dunant-young.jpg
Henry Dunant (1828–1910), Swiss philanthropist and co-founder of the International Committee of the Red Cross; Nobel Peace Prize laureate 1901
Dom Miguel.jpg
Michael I. von Portugal, Porträtstich von Stöber nach Johann Ender
Luigi Oreglia.jpg
Cardinal Luigi Oreglia di Santo Stefano
Franz Schubert by Wilhelm August Rieder 1875.jpg
Öl
medium QS:P186,Q296955
Gemälde, Nach Aquarell
medium QS:P186,Q22915256
(1825)