1825

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Musikjahr

1825
Dekabristenaufstand in St. Petersburg
Dekabristenaufstand in St. Petersburg
Die Dekabristen verweigern die Eidesleistung auf Zar Nikolaus I.
John Quincy Adams
John Quincy Adams
John Quincy Adams wird sechster Präsident der Vereinigten Staaten.
Ludwig I., König von Bayern, Gemälde von Joseph Karl Stieler
Ludwig I., König von Bayern, Gemälde von Joseph Karl Stieler
Ludwig I. wird
König von Bayern.
1825 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender1273/74 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender1817/18 (10./11. September)
Bengalischer Solarkalender1230/31 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung2368/69 (südlicher Buddhismus); 2367/68 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender75. (76.) Zyklus

Jahr des Holz-Hahns 乙酉 (am Beginn des Jahres Holz-Affe 甲申)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam)1187/88 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea)4158/59 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender1203/04
Islamischer Kalender1240/1241 (Jahreswechsel 15./16. August)
Jüdischer Kalender5585/86 (12./13. September)
Koptischer Kalender1541/42 (10./11. September)
Malayalam-Kalender1000/01
Seleukidische ÄraBabylon: 2135/36 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2136/37 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender)1881/82 (April)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Nordamerika

Der überraschend unterlegene Andrew Jackson

Europa

Südamerika

Asien

Wirtschaft

  • 10. April: Auf Hawaii eröffnet das erste Hotel.
  • 20. Mai: Der schlesische Kaufmann Simon Kremser eröffnet in Berlin eine Pferdeomnibuslinie. Er gilt damit als Erfinder des öffentlichen Personennahverkehrs in Berlin.
  • In Aachen wird das Unternehmen Aachener und Münchener (Aachener Feuer-Versicherungs-Gesellschaft) von David Hansemann gegründet.
  • Der Wiener Zuckerbäckergeselle Johann Georg Kranzler eröffnet in Berlin eine Konditorei, aus der sich das Café Kranzler entwickelt.
  • In Großbritannien brachen im Zuge einer Finanzkrise zahlreiche Banken zusammen, als sich Investitionen in Ländern in Lateinamerika, die gerade von Spanien unabhängig geworden waren, als unrentabel erwiesen. Dies wirkte sich auch auf Banken auf dem europäischen Kontinent aus.

Wissenschaft und Technik

Wissenschaftliche Expeditionen

Der Expeditionsverlauf

Verkehr

Eröffnung der Stockton and Darlington Railway, Gemälde von John Dobbin

Sonstige wissenschaftliche Ereignisse

Kultur

Architektur und Bildende Kunst

Der Haldimand-Turm

Literatur

Titelblatt der Erstausgabe

Musik und Theater

Bovés Bolschoi-Theater
Porträt des jungen Franz Liszt 1824

Religion

Katastrophen

Bruch des Stadtdeichs vor Hamburg während der Februarflut 1825 (Zeichnung von Friedrich Thöming)
  • 3. bis 4. Februar: Die Februarflut 1825, auch als Halligflut bezeichnete Sturmflut, verursacht schwere Schäden an der gesamten Nordseeküste und kostet rund 800 Menschen das Leben. Teile Sylts werden ins Meer gerissen, das nördliche Jütland zur Insel.
  • 2. März: Die algerische Stadt Blida wird durch ein Erdbeben, das etwa 7.000 Menschenleben kostet, fast völlig zerstört.
  • 27. November: Die Novemberflut in Dänemark übertrifft die Februarflut noch an Höhe.

Geboren

Januar/Februar

März/April

  • 02. März: Johannes Zimmermann, deutscher evangelischer Missionar, Sprachforscher und Bibelübersetzer († 1876)
  • 03. März: William Evans Arthur, US-amerikanischer Politiker († 1897)
  • 04. März: Ludwig Lange, deutscher Altphilologe († 1885)
  • 07. März: Ferdinand von Bauer, österreichisch-ukrainischer Kriegsminister († 1893)
  • 10. März: Ernst Albert Naether, Begründer der deutschen Kinderwagenindustrie († 1894)
  • 12. März: Alexei Uwarow, russischer Archäologe († 1885)
  • 13. März: Emmy von Dincklage, deutsche Romanschriftstellerin († 1891)
  • 15. März: Aníbal Pinto Garmendia, chilenischer Präsident († 1884)
  • 17. März: Eliza Withington, Fotopionierin und eine der ersten weiblichen Landschaftsfotografinnen († 1877)
  • 18. März: Josef Arnold, schweizerischer Politiker († 1891)
  • 19. März: Josef Čapek, tschechischer Komponist († 1915)
  • 20. März: William Nelson Rector Beall, Brigadegeneral des konföderierten Heeres im Sezessionskrieg († 1883)
  • 29. März: Johann Leonhard Raab, deutscher Kupferstecher und Radierer († 1899)
  • 23. März: Theodor Bilharz, deutscher Mediziner und Naturwissenschaftler († 1862)
  • 23. März: Franz von Roggenbach, badischer Politiker († 1907)
  • 30. März: Samuel B. Maxey, US-amerikanischer Politiker und Armeeoffizier († 1895)
  • 01. April: Auguste Ferdinande, Erzherzogin von Österreich und Prinzessin der Toskana († 1864)
  • 04. April: Heinrich Hasselhorst, deutscher Maler und Zeichner († 1904)
  • 07. April: John Gear, US-amerikanischer Politiker († 1900)
  • 09. April: Davis Waite, US-amerikanischer Politiker († 1901)
  • 10. April: Ludwig Helfenstein, deutscher Jurist, Hochschullehrer, Publizist und Politiker († 1901)
  • 11. April: Emanuel Hoffmann, österreichischer Altphilologe († 1900)
Ferdinand Lassalle

Mai/Juni

Thomas Henry Huxley, 1874
Emil Erlenmeyer
  • 28. Juni: Emil Erlenmeyer, deutscher Chemiker († 1909)
  • 30. Juni: Hervé, eigentlich Florimond Ronger, französischer Komponist († 1892)

Juli/August

  • 01. Juli: John Adams, Brigadegeneral der Konföderierten Staaten von Amerika († 1864)
  • 01. Juli: Franz Weber, österreichischer Orgelbauer († 1914)
  • 02. Juli: Émile Ollivier, französischer Politiker und Staatsmann († 1913)
  • 04. Juli: Frank Hereford, US-amerikanischer Politiker († 1891)
  • 04. Juli: George Adalbert von Mülverstedt, deutscher Archivar und Historiker († 1914)
  • 07. Juli: Friedrich Zarncke, deutscher Germanist († 1891)
  • 09. Juli: Jules Oppert, deutsch-französischer Philologe und Altorientalist († 1905)
  • 09. Juli: Addison Crandall Gibbs, US-amerikanischer Politiker († 1886)
  • 13. Juli: Anton Springer, deutscher Kunsthistoriker († 1891)
  • 14. Juli: Adolf Cluss, deutsch-US-amerikanischer Architekt († 1905)
  • 16. Juli: Ludwig Gabillon, österreichischer Burgschauspieler und Regisseur († 1896)
  • 21. Juli: Práxedes Mateo Sagasta, siebenmaliger spanischer Ministerpräsident († 1903)
  • 22. Juli: Sophie von Todesco, Salonnière der Wiener Ringstraßenepoche († 1895)
  • 31. Juli: August Beer, deutscher Chemiker, Mathematiker und Physiker († 1863)
  • 02. August: John Neely Johnson, 4. Gouverneur von Kalifornien († 1872)
  • 02. August: Julius Schulhoff, österreichischer Pianist und Komponist († 1898)
  • 04. August: Domingo Santa María, chilenischer Politiker und Präsident († 1889)
  • 08. August: Jakob Brennwald, Schweizer Unternehmer und Politiker († 1887)
  • 11. August: Stephan Türr, ungarischer Patriot († 1908)
  • 12. August: Sir Frederick Arthur Gore Ouseley, englischer Musikgelehrter, Organist und Komponist († 1889)
  • 15. August: Eugène Dandiran, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer († 1912)
  • 20. August: Amor De Cosmos, kanadischer Politiker und Journalist († 1897)
  • 20. August: August Zinn, deutscher Mediziner und Mitglied des Deutschen Reichstags († 1897)
  • 24. August: Ludwig Groß, Arzt, Bürgermeister und Mitglied des deutschen Reichstags († 1894)
  • 24. August: Charles Wels, US-amerikanischer Komponist († 1906)
  • 25. August: Otto von und zu Aufseß, deutscher Politiker († 1903)
  • 28. August: Karl Heinrich Ulrichs, Vorkämpfer der Schwulen-Bewegung († 1895)
  • 30. August: Alfred Dundas Taylor, britischer Marinekommandeur († 1898)

September/Oktober

  • 01. September: August Horn, deutscher Komponist († 1893)
  • 03. September: Joshua H. Marvil, US-amerikanischer Politiker († 1895)
  • 05. September: Jakob Hofstätter, Schweizer Mediziner und Schriftsteller in Mundart († 1871)
  • 09. September: Dieudonné Dagnelies, belgischer Komponist und Dirigent († 1894)
  • 09. September: James Camp Tappan, US-amerikanischer Politiker und Brigadegeneral († 1906)
  • 10. September: Wilhelm Henneberg, deutscher Tierernährungsphysiologe († 1890)
  • 11. September: Eduard Hanslick, österreichischer Musikwissenschaftler und -kritiker († 1904)
  • 12. September: Ainsworth Rand Spofford, Leiter der Library of Congress († 1908)
  • 12. September: Karl Doppler, deutsch-ungarischer Komponist († 1900)
  • 14. September: Georg Michael Pachtler, deutscher Jesuit, Theologe, Priester und Pädagoge († 1889)
  • 15. September: Iwakura Tomomi, japanischer Staatsmann († 1883)
  • 16. September: Simeon Bavier, Schweizer Politiker und Bundespräsident († 1896)
  • 17. September: Hans Konrad Karl Theodor Ackermann, deutscher Pathologe († 1896)
  • 17. September: Jakob Albrecht, Schweizer Viehhändler und Politiker († 1876)
  • 21. September: Franz Pfanner, österreichischer Ordenspriester. Gründer der Mariannhiller Missionare und Missionsschwestern vom Kostbaren Blut († 1909)
  • 25. September: Victor Delannoy, französischer Komponist und Musikpädagoge († 1887)
  • 25. September: Eduard Horn, ungarischer Nationalökonom und Politiker († 1875)
  • 25. September: Joachim Heer, Schweizer Politiker († 1879)
  • 28. September: Tante Hanna, deutsche Volksmissionarin († 1903)
  • 28. September: Rafael Núñez, Präsident Kolumbiens († 1894)
  • 30. September: Pius Keller, Restaurator des Augustinerordens in Deutschland († 1904)
  • September: Jean-Baptiste Labelle, kanadischer Organist, Pianist, Komponist und Dirigent († 1898)
  • 05. Oktober: Henry Cornelius Burnett, US-amerikanischer Politiker († 1866)
  • 05. Oktober: John Xantus de Vesey, ungarischer Zoologe († 1894)
  • 10. Oktober: Paul Kruger, südafrikanischer Politiker und Gründer des Kruger-Nationalparks († 1904)
  • 11. Oktober: Conrad Ferdinand Meyer, Schweizer Dichter des Realismus († 1898)
  • 14. Oktober: Felix Pino von Friedenthal, österreichischer Beamter und Politiker († 1906)
  • 15. Oktober: Georg Friedrich Carl Kölling, deutscher Bildhauer († 1872)
  • 15. Oktober: Marie Friederike von Preußen, bayrische Königin († 1889)
  • 18. Oktober: Claire von Glümer, deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin († 1906)
  • 20. Oktober: Marshall Jewell, US-amerikanischer Politiker († 1883)
  • 22. Oktober: Friedrich von Schmidt, deutscher Architekt († 1891)
  • 23. Oktober: Caspar Butz, deutsch-US-amerikanischer Schriftsteller und Politiker († 1885)
  • 23. Oktober: Julius Kühn, Begründer des Universitätsstudiums der Agrarwissenschaften († 1910)
Johann Strauss (Sohn), 1888
  • 25. Oktober: Johann Strauss (Sohn), österreichischer Kapellmeister und Komponist († 1899)
  • 31. Oktober: Charles Martial Lavigerie, Erzbischof von Algier und Gründer des Ordens der Weißen Väter und der Weißen Schwestern († 1892)

November/Dezember

  • 01. November: Friedrich Haase, deutscher Schauspieler, Regisseur und Theaterdirektor († 1911)
  • 06. November: Charles Garnier, französischer Architekt († 1898)
  • 07. November: Eginhard von Barfus, deutscher Schriftsteller († 1909)
  • 08. November: Ludwig Carl Christian Koch, deutscher Entomologe und Arachnologe († 1908)
  • 08. November: Friedrich Ludwig Wilhelm Herbst, deutscher Pädagoge, Philologe, Lexikograf und Historiker († 1882)
  • 09. November: Ambrose Powell Hill, US-amerikanischer General (Konföderation) († 1865)
  • 10. November: Johann Jakob Scherer, Schweizer Politiker († 1878)
  • 12. November: Julia Hauke, Ehefrau von Prinz Alexander von Hessen-Darmstadt († 1895)
  • 13. November: Charles Frederick Worth, Modemacher, gilt als Begründer der Haute Couture († 1895)
  • 20. November: António de Serpa Pimentel, portugiesischer Politiker († 1900)
  • 23. November: Louis Germond der Jüngere, Schweizer evangelischer Geistlicher und Gründer einer höheren Töchterschule († 1884)
  • 24. November: John Wolcott Stewart, US-amerikanischer Politiker († 1915)
  • 28. November: Heinrich Auer, deutscher Industrieller († 1892)
  • 29. November: Jean-Martin Charcot, französischer Neurologe († 1893)
  • 29. November: Victor Verrimst, französischer Kontrabassist, Organist und Komponist († 1893)
  • 30. November: William Adolphe Bouguereau, französischer Maler († 1905)
  • 30. November: Thomas Timothy O’Mahony, irischer Geistlicher und römisch-katholischer Bischof von Armidale († 1892)
  • 02. Dezember: Peter II., brasilianischer Kaiser († 1891)
  • 04. Dezember: Franz Heinrich Reusch, deutscher alt-katholischer Kirchenhistoriker († 1900)
  • 05. Dezember: E. Marlitt, deutsche Schriftstellerin des Biedermeier († 1887)
  • 07. Dezember: Malvina Schnorr von Carolsfeld, portugiesische Opernsängerin († 1904)
  • 11. Dezember: Ambroise Verschaffelt, belgischer Gärtner und Buchautor († 1886)
  • 18. Dezember: John S. Harris, US-amerikanischer Politiker († 1906)
  • 19. Dezember: George Frederick Bristow, US-amerikanischer Komponist († 1898)
  • 20. Dezember: Friedrich Grillo, deutscher Industrieller († 1888)
  • 25. Dezember: Stephen Chadwick, US-amerikanischer Politiker († 1895)
  • 26. Dezember: Felix Hoppe-Seyler, deutscher Chemiker und Physiologe († 1895)
  • 30. Dezember: Newton Booth, US-amerikanischer Politiker († 1892)
  • 31. Dezember: Robert Austin, englischer Entdecker und Ingenieur († 1905)
  • 31. Dezember: James Hobrecht, deutscher Stadtplaner († 1902)

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Grigore Arghiropol, rumänischer Politiker († 1892)
  • Vicente Barrios, paraguayischer Militär und Politiker († 1868)
  • José Joaquín Guarín, kolumbianischer Komponist († 1854)
  • Georg Koppitsch, österreich-ungarischer Steinmetzmeister († 1880)
  • Pashko Vasa, albanischer Schriftsteller und Politiker († 1892)
  • Schir Ali Chan, Emir von Afghanistan († 1879)
  • Zekai Dede, türkischer Komponist († 1897)

Gestorben

Erstes Quartal

  • 04. Januar: Ferdinand IV., König von Neapel, König beider Sizilien (* 1751)
  • 05. Januar: Albrecht Wilhelm von Pannwitz, preußischer Landrat (* 1754)
  • 05. Januar: Christian Moritz Pauli, deutscher Pädagoge und Sprachwissenschaftler (* 1785)
  • 05. Januar: Joseph Benedikt von Thurn-Valsassina, deutscher katholischer Geistlicher (* 1744)
  • 08. Januar: Eli Whitney, US-amerikanischer Erfinder und Fabrikant (* 1765)
  • 10. Januar: Johann Christian Paulsen, deutscher Forstmann (* 1748)
  • 10. Januar: Engelhard Benjamin Schwickert, deutscher Verleger (* 1741)
  • 11. Januar: Christian Friedrich Möller, deutscher evangelischer Geistlicher, Schriftsteller und Historiker (* 1763)
  • 12. Januar: Rudolf André, deutscher Landwirt und Autor (* 1792)
  • 14. Januar: Robert Goodloe Harper, US-amerikanischer Politiker (* 1765)
  • 14. Januar: Johann Martin Gehrig, deutscher römisch-katholischer Geistlicher (* 1768)
  • 15. Januar: Peter Carl Wilhelm von Hohenthal, deutscher Jurist und sächsischer Minister (* 1754)
  • 18. Januar: Johann Peter von Feuerbach, deutscher politischer Beamter (* 1761)
  • 19. Januar: Isaac Salomon Anspach, Schweizer evangelischer Geistlicher und Politiker (* 1746)
  • 21. Januar: Sophie Wilhelmine Mosewius, deutsche Sängerin (* 1790)
  • 26. Januar: Johann Gottfried Bornmann, deutscher evangelischer Geistlicher und Heimatforscher (* 1766)
  • 27. Januar: August Ferdinand Ludwig Dörffurt, deutscher Apotheker und Bürgermeister von Wittenberg (* 1767)
  • 28. Januar: Johann Ludwig Klohss, deutscher Mediziner (* 1770)
  • 31. Januar: Johann Friedrich Neidhart, deutscher Pädagoge und Schulleiter (* 1744)
  • 31. Januar: Johann Theodor Reinke, deutscher Ingenieur (* 1749)
  • 01. Februar: Meinard Tydeman der Ältere, niederländischer Rechtswissenschaftler und Historiker (* 1741)
  • 02. Februar: Feodossi Fjodorowitsch Schtschedrin, russischer Bildhauer und Hochschullehrer (* 1751)
  • 03. Februar: Henric Schartau, schwedischer Priester und Prediger (* 1757)
  • 04. Februar: Carl Friedrich Wilhelm Berg, deutscher Landwirt (* 1793)
  • 04. Februar: Bernhard Friedrich Kuhn, Schweizer Politiker und Jurist (* 1762)
  • 04. Februar: Carl Günther von Schwarzburg-Rudolstadt, deutscher Polizeidirektor (* 1771)
  • 06. Februar: William Eustis, US-amerikanischer Politiker (* 1753)
  • 11. Februar: Friedrich IV., Herzog von Sachsen-Gotha-Altenburg (* 1774)
  • 11. Februar: Franz Peter Nick, deutscher katholischer Geistlicher und Hochschullehrer (* 1772)
  • 11. Februar: Raiden Tameemon, japanischer Sumōringer der Edo-Zeit (* 1767)
  • 12. Februar: Aloys Joseph Adam, deutscher Jurist (* 1763)
  • 12. Februar: Friedrich Meisner, deutscher Pädagoge und Naturforscher (* 1765)
  • 13. Februar: Ferdinand Kunz, deutscher Hochschullehrer (* 1755)
  • 14. Februar: Robert Lindet, französischer Politiker (* 1746)
  • 15. Februar: Rutger Jan Schimmelpenninck, niederländischer Diplomat und Staatsmann (* 1761)
  • 20. Februar: Franz Xaver Hochbichler, österreichischer römisch-katholischer Geistlicher (* 1733)
  • 21. Februar: Georg Anton Christoph Scheffler, deutscher Pädagoge und Philologe (* 1762)
  • 24. Februar: Johann Simon Buchholz, deutscher Orgelbauer (* 1758)
  • 01. März: John Brooks, US-amerikanischer Politiker (* 1752)
  • 10. März: José de Bustamante y Guerra, spanischer Politiker, Seefahrer und Gouverneur von Montevideo (* 1759)
  • 10. März: Johann Joseph Kausch, schlesischer Mediziner und Schriftsteller (* 1751)
  • 10. März: Carl Brandan Mollweide, Mathematiker und Astronom (* 1774)
  • 18. März: Ferdinand von Lüninck, Fürstbischof von Corvey und Bischof von Münster (* 1755)
  • 22. März: Johann Jakob Aders, deutscher Politiker, Banker und Sozialreformer (* 1768)
  • 29. März: Johannes Amon, deutscher Komponist und Musikverleger (* 1763)
  • 29. März: Return Jonathan Meigs junior, US-amerikanischer Politiker (* 1764)
  • 30. März: Gabriel de Hédouville, französischer General und Politiker (* 1755)

Zweites Quartal

  • 03. April: Otto von Loeben, deutscher Dichter (* 1786)
  • 05. April: Sergei Nikolajewitsch Titow, russischer Komponist (* 1770)
  • 07. April: Konrad Tanner, Abt von Kloster Einsiedeln (* 1752)
  • 10. April: Casimir Ulrich Boehlendorff, Schriftsteller, Dichter und Historiker (* 1775)
  • 13. April: Josef Jelínek, tschechischer Komponist und Pianist (* 1758)
  • 13. April: Christoph Casimir Lerche, Generalstabsarzt und Leibarzt des russischen Kaisers Alexander I. (* 1749)
  • 16. April: Johann Heinrich Füssli, schweizerisch-ungarischer Maler (* 1741)
  • 19. April: Heinrich Ernst von Schönburg-Rochsburg, deutscher Landwirt und Schafzüchter (* 1760)
  • 23. April: Maler Müller, deutscher Maler, Kupferstecher und Dichter (* 1749)
  • 29. April: José Cienfuegos, spanischer Offizier, Gouverneur von Kuba und Kriegsminister (* 1763)
  • 30. April: Christian Genersich, deutscher evangelischer Geistlicher und Heimatkundler (* 1759)
  • 07. Mai: Antonio Salieri, italienischer Komponist, Kapellmeister und Musikpädagoge (* 1750)
  • 10. Mai: Johann Gabriel von Chasteler, österreichischer General (* 1763)
  • 15. Mai: Johann Gottfried Kneschke, deutscher Pädagoge (* 1766)
  • 15. Mai: Ernst Julius Walch, deutscher evangelischer Geistlicher und Pädagoge (* 1751)
  • 19. Mai: Henri de Saint-Simon, Offizier im Amerikanischen Befreiungskrieg (* 1760)
  • 21. Mai: Stepan Dawydow, russischer Komponist (* 1777)
  • 31. Mai: Robert Burton, US-amerikanischer Politiker (* 1747)
  • 31. Mai: George Chalmers, englischer politischer Schriftsteller (* 1742)
  • 02. Juni: Karl Wilhelm Salice-Contessa, schlesischer Dichter der Romantik (* 1777)
  • 04. Juni: John Adam, britischer interimistischer Generalgouverneur (* 1779)
  • 05. Juni: Odysseas Androutsos, griechischer Befreiungskämpfer (* 1788)
  • 05. Juni: Ferdinand von Bubna und Littitz, österreichischer Feldmarschallleutnant (* 1768)
  • 07. Juni: Karl Gottlob Hausius, deutscher evangelischer Geistlicher und Schriftsteller (* 1754)
  • 08. Juni: Benedict Christian Vogel, deutscher Mediziner, Botaniker und Hochschullehrer (* 1745)
  • 09. Juni: Pauline Bonaparte, Lieblingsschwester von Napoléon Bonaparte (* 1780)
  • 11. Juni: Daniel D. Tompkins, US-amerikanischer Politiker (* 1774)
  • 11. Juni: Peter Villaume, deutscher Theologe und Pädagoge (* 1746)
  • 12. Juni: Arnold Mallinckrodt, deutscher Schriftsteller, Verleger und Publizist im preußischen Westfalen (* 1768)
  • 13. Juni: Johann Peter Melchior, Bildhauer (* 1747)
  • 14. Juni: Pierre L’Enfant, französischer Künstler und Wissenschaftler (* 1754)
  • 14. Juni: Johann Christian Wagner, deutscher Jurist (* 1747)
  • 17. Juni: Joseph Barbaczy, österreichischer Generalmajor (* um 1750)
  • 17. Juni: Helias Meder, reformierter Theologe (* 1761)
  • 21. Juni: Johann Friedrich Facius, deutscher Pädagoge und Altphilologe (* 1750)
  • 22. Juni: Johann Karl Burckhardt, deutscher Astronom (* 1773)
  • 25. Juni: Friedrich Carl Christian Ulrich von Ahlefeldt, deutscher Leutnant und General (* 1742)
  • 30. Juni: Friedrich Wilhelm Hemprich, deutscher Naturforscher und Zoologe (* 1796)

Drittes Quartal

  • 06. Juli: Frederik von Haxthausen, dänischer Offizier und erster norwegischer Staatschef (* 1750)
  • 10. Juli: Ludwig Fischer, deutscher Opernsänger (Bass) (* 1745)
  • 10. Juli: Andreas Joseph Schnaubert, deutscher Rechtswissenschaftler (* 1750)
  • 19. Juli: Ludwig Wilhelm Zimmermann, deutscher Chemiker, Mineraloge und Hochschullehrer (* 1780)
  • 26. Juli: Heinrich Christoph Jussow, deutscher Architekt und Gartengestalter (* 1754)
  • 27. Juli: Jakob Ludwig Salomon Bartholdy, preußischer Diplomat (* 1779)
  • 04. August: Frederick Bates, US-amerikanischer Politiker (* 1777)
  • 11. August: Franz Egon von Fürstenberg, Fürstbischof von Paderborn und Hildesheim (* 1737)
  • 16. August: Charles Cotesworth Pinckney, US-amerikanischer Politiker (* 1746)
  • 17. August: Raynor Taylor, englischer Komponist (* 1747)
  • 19. August: Juan Martín Díez, spanischer Widerstandskämpfer und Guerillaführer (* 1775)
  • 30. August: Heinrich XV. Reuß zu Greiz, österreichischer Feldmarschall (* 1751)
  • 02. September: Gottfried Tauber, deutscher Instrumentenhändler und Optiker (* 1766)
  • 11. September: Christian Jakob Salice-Contessa, schlesischer Kommunalpolitiker und Schriftsteller (* 1767)
  • 15. September: Manuel Abad y Queipo, spanischer Kirchenrechtler (* 1751)
  • 16. September: Franciszek Karpiński, polnischer Dichter und Dramatiker (* 1741)
  • 26. September: José Bernardo de Tagle Portocarrero, von 1823 bis 1824 Präsident Perus (* 1779)
  • 28. September: Barbara Krafft, österreichische Malerin (* 1764)
  • 29. September: Daniel Shays, US-amerikanischer Farmer, Offizier und Aufständischer (* vermutlich 1741)

Viertes Quartal

  • 06. Oktober: Bernard Germain Lacépède, französischer Naturforscher (* 1756)
  • 07. Oktober: Johann Baptist Moralt, deutscher Musiker und Komponist (* 1777)
  • 08. Oktober: Mathias Martin, deutscher Orgelbauer (* 1765)
  • 09. Oktober: Marie-Geneviève Bouliar, französische Malerin des Klassizismus (* 1762)
  • 10. Oktober: Dmytro Bortnjanskyj, ukrainischer Komponist (* 1751)
  • 11. Oktober: Julius Georg Paul du Roi, deutscher Jurist und Direktor der braunschweigischen Armenanstalt (* 1754)
  • 12. Oktober: Franz Joseph Müller von Reichenstein, Naturwissenschaftler (* 1740 oder 1742)
  • 13. Oktober: Maximilian I., bayrischer König (* 1756)
  • 17. Oktober: Peter von Winter, deutscher Komponist und Kapellmeister
  • 21. Oktober: Friedrich Theodor von Schubert, deutscher Astronom (* 1758)
  • 28. Oktober: Karl Ambros Glutz-Rüchti, Schweizer katholischer Geistlicher (* 1748)
  • 08. November: Friedrich Julius von Kniestedt, deutscher Jurist und Gutsbesitzer (* 1765)
  • 09. November: Friedrich Hellwig, deutscher Sänger, Schauspieler und Regisseur (* 1782)
  • 12. November: Carl Leberecht Meßow, deutscher evangelischer Geistlicher (* 1759)
  • 14. November: Jean Paul, deutscher Schriftsteller (* 1763)
  • 17. November: Walter Leake, US-amerikanischer Politiker (* 1762)
  • 17. November: Johann Gottfried Steinhäuser, Physiker, Mathematiker, Montanist und Jurist (* 1768)
  • 19. November: Jan Václav Voříšek, böhmischer Komponist (* 1791)
  • 24. November: Karl Friedrich Hensler, österreichischer Theaterdirektor (* 1759)
  • 28. November: Maximilien Foy, französischer General und Staatsmann (* 1775)
  • 29. November: Georg Friedrich Karl Günther, deutscher Pädagoge (* 1787)
  • 29. November: William Hull, US-amerikanischer Politiker und Offizier (* 1753)
Kaiser Alexander I. von Russland
Selbstporträt, Jacques-Louis David, 1794

Weblinks

Commons: 1825 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Фердинанд Лассаль.jpg
Фердинанд Лассаль. Ferdinand Lassalle
E. Erlenmeyer ca 1863.jpg
Richard August Carl Emil Erlenmeyer (* 28. Juni 1825 in Taunusstein-Wehen bei Wiesbaden; † 22. Januar 1909 in Aschaffenburg) in Heidelberg
Thomas Henry Huxley.jpg
Thomas Huxley, coiner of the term agnostic.
Andrew Jackson.jpg
Andrew Jackson - 7th President of the United States (1829–1837)
Bolshoy Teatr.jpg
View of Bolshoi Вид Большого Театра
Tour Haldimand 2.JPG
Autor/Urheber: Sandro Senn, Lizenz: CC BY 3.0
Haldimand-Turm in Lausanne.
Liszt 1824.png
Portrait of Franz Liszt (1811-1886), Lithographie
Alexander I by S.Shchukin (1809, Tver).png
Тверь, Тверская областная картинная галерея