1759

1759
Karl III. von Spanien
Karl III. von Spanien
Karl III. wird neuer
König von Spanien.
Der Tod des französischen Generals Montcalm, Aquarell
Der Tod des französischen Generals Montcalm, Aquarell
Die Briten besiegen die Franzosen in der Schlacht auf der Abraham-Ebene.
Friedrich II. nach der verlorenen Schlacht bei Kunersdorf
Friedrich II. nach der verlorenen Schlacht bei Kunersdorf
Nach der Schlacht bei Kunersdorf
steht Russen und Österreichern der Weg nach Berlin offen.
1759 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender1207/08 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender1751/52 (Jahreswechsel 11./12. September)
Bengalischer Solarkalender1164/65 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung2302/03 (südlicher Buddhismus); 2301/02 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender74. (75.) Zyklus

Jahr des Erde-Hasen 己卯 (am Beginn des Jahres Erde-Tiger 戊寅)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam)1121/22 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea)4092/93 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender1137/38 (um den 21. März)
Islamischer Kalender1172/73 (Jahreswechsel 24./25. August)
Jüdischer Kalender5519/20 (21./22. September)
Koptischer Kalender1475/76 (11./12. September)
Malayalam-Kalender934/935
Seleukidische ÄraBabylon: 2069/70 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2070/71 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender)1815/16 (Jahreswechsel April)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Siebenjähriger Krieg in Europa

  • Durch den hohen Blutzoll der vorherigen Kriegsjahre ist Preußen im Siebenjährigen Krieg zu offensiven Aktionen nicht mehr in der Lage, vielmehr hat es mit Angriffen auf das preußische Kernland zu kämpfen. Erneut versuchen die Russen unter Pjotr Semjonowitsch Saltykow und Österreicher unter Leopold Joseph Graf Daun eine Vereinigung ihrer Truppen zu erreichen, um Friedrich gemeinsam zu schlagen.
Schlacht bei Bergen
Schlacht bei Minden
Schlacht bei Kunersdorf
  • 12. August: Friedrich II. wird in der Schlacht von Kunersdorf von österreichischen und russischen Verbänden unter der Leitung von Saltykow und dem livländischen General Freiherr von Laudon schwer geschlagen. Russen und Österreichern steht der Weg nach Berlin offen. Ihre Uneinigkeit zum weiteren Vorrücken lässt Friedrich den Großen vier Tage später vom Mirakel des Hauses Brandenburg reden.
Die Schlacht von Lagos
Schlacht in der Quiberon Bay, Historiengemälde, 1812

Der Krieg in den Kolonien

Fort Ticonderoga 1759
Belagerung von Quebéc
Schlacht auf der Abraham-Ebene – Der Tod von General Wolfe
  • 13. September: Die Briten unter James Wolfe besiegen in der Schlacht auf der Abraham-Ebene die Franzosen unter Louis-Joseph de Montcalm und schaffen damit die Voraussetzung für die Eroberung von Québec. Beide Heerführer kommen in der Schlacht ums Leben.
  • 18. September: Die französische Garnison von Québec kapituliert vor den Briten. Der neue Oberbefehlshaber François-Gaston de Lévis kann nur noch den Rückzug der geschlagenen Truppen nach Montreal koordinieren.

Spanien / Königreich beider Sizilien

Die Ankunft Karls III. in Madrid
  • 10. August: Nach dem Tod des spanischen Königs Ferdinand VI. folgt ihm sein Halbbruder Karl III. auf den Thron. Im Königreich beider Sizilien, wo er zuvor als Karl IV. regiert hat, übernimmt an seiner Stelle sein Sohn Ferdinand die Regentschaft. Der aufgeklärt absolutistische Monarch Karl III. setzt die von der französischen Aufklärung beeinflusste Reformpolitik fort und beginnt damit, die Staatsfinanzen zu sanieren und den Einfluss von Kirche und Hochadel zurückzudrängen.

Portugal

  • 12. Januar: Im Prozess um das im Vorjahr auf König José I. von Portugal verübte Attentat werden José de Mascarenhas da Silva e Lencastre, Herzog von Aveiro und fünf weitere Mitangeklagte schuldig gesprochen und am nächsten Tag öffentlich zu Tode gefoltert. Der Titel des Herzogs von Aveiro erlischt. Anschließend wird die Asche aller Hingerichteten ins Meer geworfen. Die Paläste der adeligen Beteiligten werden geschleift, ihre Güter eingezogen und ihre Namen getilgt. Viele nahe und entfernte Verwandte der Hingerichteten müssen noch eine Zeitlang im Gefängnis verbringen. Die tatsächliche Schuld oder Unschuld der unter Joseph I. Verurteilten ist bis heute ungeklärt.
  • 19. Januar: Ein königliches Dekret ordnet die Beschlagnahme des Vermögens des Jesuitenordens wegen seiner angeblichen Beteiligung an dem Attentat an. Verboten werden den Jesuiten das Verlassen ihrer Wohnungen und Kontakte mit Weltlichen.
  • 3. September: In Portugal und seinen Besitzungen wird der Jesuitenorden auf Betreiben von Premierminister Sebastião José de Carvalho e Mello, Marquês de Pombal verboten. Alle Jesuiten müssen im Oktober das Land verlassen. Die meisten gehen in den Kirchenstaat. Jesuiten der portugiesischen Kolonien werden vorläufig dort interniert.

Timor

Asien

Kriegsverlauf 1759–1760 (Bewegung der birmanischen Truppen in rot, die der Siamesen in grün)

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

Erste Seite von Symmers Abhandlung

Zwischen Februar und Dezember veröffentlicht der schottische Philosoph und Physiker Robert Symmer in der von der Royal Society herausgegebenen Fachzeitschrift Philosophical Transactions of the Royal Society in der Abhandlung mit dem Titel New Experiments and Observations concerning Electricity in vier Teilen seine chiliastische Theorie der Elektrizität mit der Fluidumshypothese.

Kurfürst Maximilian III. Joseph gründet die Bayerische Akademie der Wissenschaften. Graf Sigmund von Haimhausen wird Gründungspräsident der zunächst als Churbaierische Akademie bezeichneten Einrichtung.

Adam Smith veröffentlicht in London in zwei Bänden das philosophische Werk The Theory of Moral Sentiments (Theorie der ethischen Gefühle).

Kultur

Kultur

Bildende Kunst

Canaletto: Wien, vom Belvedere aus gesehen

Nach einem erfolglosen Versuch, in Bayreuth Arbeit zu finden, kommt Bernardo Bellotto, genannt Canaletto im Jänner nach Wien, wo er zwei Jahre bleiben wird. In dieser Zeit entstehen insgesamt 13 Bilder: Vermutlich für den Kaiserhof werden sechs, als Pendants konzipierte, Wiener städtische Interieurs geschaffen, dazu zwei Ansichten von Schloss und Park Schönbrunn, ein Panorama der Stadt vom Belvedere und vier Ansichten von Schloss Hof.

Literatur

Voltaire veröffentlicht unter einem Pseudonym die Novelle Candide oder der Optimismus, die in Frankreich sofort von der Zensur verboten wird.

Die ersten beiden Bände des neunteiligen Romans The Life and Opinions of Tristram Shandy, Gentleman von Laurence Sterne erscheinen.

Musik und Theater

  • 5. November: Die Uraufführung des musikalischen Dramas Ippolito ed Aricia von Ignaz Holzbauer erfolgt in Mannheim.
  • 24. November: in Wien findet die Uraufführung der Oper Der neue krumme Teufel von Joseph Haydn statt.
  • um 1759: Joseph Haydn vollendet seine zweite Sinfonie.

Sonstiges

Eröffnung des British Museum (Darstellung von 1852)

Gesellschaft

Religion

Sport

Geboren

Erstes Quartal

Zweites Quartal

Drittes Quartal

Viktor Emanuel I. als Kind
  • 24. Juli: Viktor Emanuel I., König von Sardinien-Piemont und Herzog von Savoyen († 1824)
  • 29. Juli: Rosa Dorothea Ritter, Mätresse des Landgrafen Wilhelm IX. von Hessen-Kassel († 1833)
  • 30. Juli: Marianne Baumann, deutsche Schauspielerin († 1834)
  • 09. August: Ernst Christoph Helle, deutscher Fabrikant und Kommunalpolitiker († 1826)
GutsMuths-Geburtshaus in Quedlinburg

Viertes Quartal

  • 05. Oktober: Johann Gottfried Jentzsch, deutscher Landschaftsmaler, Zeichner und Kupferstecher († 1826)
  • 20. Oktober: Chauncey Goodrich, US-amerikanischer Politiker († 1815)
  • 22. Oktober: Louise d’Aumont Mazarin, Prinzessin von Monaco († 1826)
  • 23. Oktober: Sivert Knudsen Aarflot, norwegischer Lehrer, Bauer, Naturforscher, Autor, Verleger, Buchdrucker und Lensmann († 1817)
  • 25. Oktober: Sophie Dorothee von Württemberg, Zarin von Russland († 1828)
  • 25. Oktober: William Wyndham Grenville, britischer Politiker und Premierminister († 1834)
Georges Danton, 1792
  • 26. Oktober: Georges Danton, Führer der französischen Revolution († 1794)
  • 28. Oktober: Andrei Nikiforowitsch Woronichin, russischer Architekt, Bildhauer und Maler († 1814)
  • 03. November: Giuseppe Gherardeschi, italienischer Komponist († 1815)
  • 05. November: Simon Snyder, US-amerikanischer Politiker († 1819)
  • 06. November: María Teresa de Vallabriga, spanische Adelige († 1820)
  • 07. November: Jean Antoine Rossignol, General während der Französischen Revolution († 1802)
Friedrich Schiller, 1794
  • 10. November: Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker und Historiker († 1805)
  • 25. November: Rudolf Rebmann, Schweizer Landwirt und Politiker († 1837)
  • 27. November: Franz Krommer, tschechischer Komponist († 1831)
  • 29. November: Jeremiah Smith, US-amerikanischer Politiker († 1842)
  • 08. Dezember: Gotthelf Ehrenfried Richter, preußischer Gutsbesitzer und Beamter († 1826)
  • 26. Dezember: Johann Georg von Dillis, deutscher Maler († 1841)

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Arabanoo, Aborigine († 1789)
  • Luigi Arduino, italienischer Landwirt und Hochschullehrer († 1833)
  • Marianne Böheim, deutsche Schauspielerin († 1824)
  • Jacinto Caamaño, spanischer Seefahrer und Entdeckungsreisender († 1825)
  • Johann Christoph Funck, deutscher Brauereibesitzer und Politiker († 1839)
  • Sake Dean Mahomed, bengalischer Reisender und Autor († 1851)
  • Juan Martínez de Rozas, chilenischer Politiker und Führer der Unabhängigkeitsbewegung († 1813)
  • James White, irischer Schriftsteller und Übersetzer († 1799)

Gestorben

Erstes Halbjahr

Georg Friedrich Händel
Lambert-Sigisbert Adam
  • 13. Mai: Lambert-Sigisbert Adam, französischer Bildhauer (* 1700)
  • 18. Mai: Johann Christian Schmidt, deutscher Bildhauer (* 1701)
  • 22. Mai: Georg Anton Heintz, mährischer Bildhauer (* 1698)
  • 10. Juni: Ludwig Friedrich, Prinz von Sachsen-Hildburghausen (* 1710)
  • 12. Juni: William Collins, englischer Dichter (* 1721)
  • 20. Juni: Moritz Adolf Karl von Sachsen-Zeitz-Neustadt, Bischof von Königgrätz und Bischof von Leitmeritz, Domherr in Köln sowie Herzog von Sachsen-Zeitz-Pegau-Neustadt (* 1702)
  • 21. Juni: Sebastián de Eslava y Lazaga, spanischer Offizier und Kolonialverwalter, Vizekönig von Neugranada (* 1685)
  • 22. Juni: Louis de Cahusac, französischer Dramatiker und Librettist, Mitarbeiter an der Encyclopédie (* 1706)

Zweites Halbjahr

Genaues Todesdatum unbekannt

  • Martin Biterich, Mainzer Bildhauer (* 1691)
  • Carlo Francesco Dotti, italienischer Architekt (* 1670)
  • Göynüklü Ahmed Efendi, osmanischer Chronist und Sekretär (* um 1650)
  • Julien Le Roy, französischer Uhrmacher (* 1686)
  • Hattori Nankaku, japanischer Dichter und Maler (* 1683)
  • Ong Kham, König des laotischen Königreichs Luang Phrabang, Mönch und Herrscher von Chiang Mai und Lan Na in Thailand

Weblinks

Commons: 1759 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Friedrich Schiller by Ludovike Simanowiz.jpg
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Philosoph, Historiker, und Dramatiker in 1793 oder 1794
FedericoII Kunersforf1759.jpg
Illustration aus: Der alte Fritz in fünfzig Bildern für Jung und Alt (Paul Kittel, ca. 1910)
Georg Friedrich Händel.jpg
Georg Friedrich Händel, deutscher/britischer Komponist. Dieses Händel-Porträt des britischen Malers Thomas Hudson (1701-1779) wurde 1869 von dem Hamburger Händel-Forscher Friedrich Chrysander bei Nachkommen Händels in Calbe (Saale) entdeckt und erworben. Er überließ das Gemälde dem Hamburger Kaufmann Friedrich Gültzow mit der Bedingung, es nach seinem Tod der Hamburger Stadtbibliothek zu übereignen, was 1883 geschah. Das Bild hängt heute in der Hamburger Staats- und Universitätsbibliothek.
Bataille de Lagos 1759.jpeg
Battle of Lagos in 1759 off Portugal. Defeat of the French squadron of La Clue in front of the English squadron of lord Boscawen.
Georges Danton.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC0
Burmese-siamese-war-1759-1760.png
Autor/Urheber: Hybernator, Lizenz: CC0
The war path of Burmese-Siamese War (1759-1760)
Charles III of Spain.jpg
Retrato del rey Carlos III de España (1716-1788), que fue hijo del rey Felipe V de España y de su segunda esposa, la reina Isabel de Farnesio.
Schlacht bei Minden.jpg
Darstellung der Schlacht bei Minden auf einem zeitgenössischen Stich. In der Schlacht bei Minden während des Siebenjährigen Krieges besiegten am 1. August 1759 die Alliierten Königreich Großbritannien, Hannover und Preußen die Verbündeten Frankreich und das Kurfürstentum Sachsen. Der Stich zeigt wohl das Schlachtfeld bei den heutigen Mindener (Nordrhein-Westfalen) Ortsteilen Hahlen und Todtenhausen mit Blickrichtung nach Süden. Im Bildhintergrund (links) sind wohl die Kirchtürme der Stadt Minden und die Weser angedeutet. Im Bildhintergrund (Mitte Links) ist vermutlich das Weser- oder Wiehengbirge dargestellt. Im Bildhintergrund (Rechts) ist evtl. die Porta Westfalica angedeutet, der Berg wäre in diesem Falle das ostwärts gelegene Wesergebirge.
Royal Society Phil Trans Vol LI 340 393.pdf

Philosophical Transactions (1683-1775) ISSN: 0260-7085
Volume LI - 1759 / 1760

New Experiments and Observations concerning Electricity; By Robert Symmer, Esq; F. R. S. pp. 340 - 393
SchlachtBergen.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: PD-alt-100

Schlacht bei Bergen 1759 - historischer Kupferstich

Fort ticonderoga 1759.jpg
A view of the lines and Fort of Tcionderoga [e.g. Ticonderoga] taken from a hill on the side of South Bay in 1759. Topographical drawing shows Fort Ticonderoga, drawn from the South Bay of Lake Champlain in New York state during the French and Indian War. The tents marking military encampment are penciled in. REPOSITORY: Library of Congress Prints and Photographs Division Washington, D.C. 20540 USA.
Puerta sol madrid carlos III lorenzo quiros.jpg
Llegada de Carlos III a Madrid (1759), óleo de Lorenzo de Quirós.