ZEIT-Bibliothek der 100 Bücher

Die ZEIT-Bibliothek der 100 Bücher war eine pädagogisch ambitionierte Artikelserie der Feuilleton-Redaktion der Wochenzeitung Die Zeit. Begonnen 1978, wurde in den folgenden zwei Jahren Woche für Woche eine Rezension zu einem Werk der Weltliteratur veröffentlicht.

1980 erschien eine Buchausgabe dieser Essays im Suhrkamp Verlag, herausgegeben von Fritz J. Raddatz, deren Verkaufserfolg das große Interesse an dieser Art Kanonbildung bestätigte; die Essaysammlung liegt 2009 in der unveränderten 13. Auflage vor.

Der Erfolg der Unternehmung führte dazu, dass das Projekt fünf Jahre später um eine Sammlung ZEIT-Bibliothek der 100 Sachbücher ergänzt wurde, die Buchausgabe 1984 besorgte wiederum Raddatz als Herausgeber. Schließlich folgte in den Jahren 2002 und 2003 eine Artikelserie, die einen 50 Werke umfassenden Lesekanon für Schüler vorschlagen wollte, die ZEIT-Schülerbibliothek.

ZEIT-Bibliothek der 100 Bücher

Auf Grundlage der Beobachtung, dass in einer damals aktuellen Studie zum Leseverhalten die Rezeption der „Schönen Literatur“ weit abgeschlagen hinter diversen Arten von Nachschlagewerken und Sachbüchern landete, war erklärtes Ziel, das Lesen beizubringen, zum Lesen zu verführen.

Die Auswahl der Werke besorgte eine sechsköpfige Jury (Rudolf Walter Leonhardt, Hans Mayer, Rolf Michaelis, Fritz J. Raddatz, Peter Wapnewski und Dieter E. Zimmer), die auch die Rezensenten einlud. Einige der Werke wurden von den Jury-Mitgliedern selbst vorgestellt, die meisten Rezensenten waren aber nicht professionelle Literaturkritiker, sondern selbst namhafte Schriftsteller. Deren subjektive Perspektive auf die Werke aus der eigenen Leseerfahrung und -begeisterung heraus macht für viele Leser einen Teil des Reizes der Sammlung aus. Der ZEIT-Kanon unterscheidet sich mit seinem Auswahlgremium aus Literaturexperten konzeptionell von Ansätzen in Frankreich und Großbritannien. Die BBC hat Leser in großer Zahl abstimmen lassen und so eine Liste der 100 wichtigsten Bücher erstellt. Die französische Zeitschrift Le Monde hat zunächst die 200 wichtigsten Bücher der Weltliteratur des 20. Jahrhunderts durch eine Expertenkommission bestimmen lassen und unter diesen dann eine Leserabstimmung über die 100 Bücher des Jahrhunderts durchgeführt.

Die Jury legte fünf „Spielregeln“ für die Auswahl fest (Einleitung des Herausgebers, Buchausgabe, S. 8):

Liste der rezensierten Werke

Nr.AutorTitelJahrRezensent
1diverseDie Bibel9./8. Jh. v. Chr. bis 8./9. Jh. n. Chr.Rudolf Augstein
2HomerOdyssee8. Jh. v. Chr.Herbert Bannert
3PlatonApologie399 v. Chr.Urs Jaeggi
4VergilAeneis19 v. Chr.Bernhard Kytzler
5TacitusGermania98 n. Chr.Heinrich Böll
6LongosDaphnis und Chloe3. Jh. n. Chr.Bernhard Kytzler
7AugustinusBekenntnisseum 400Golo Mann
8diverse (Antoine Galland, erster europäischer Übersetzer und Herausgeber)Die Erzählungen aus den tausendundein Nächtenum 850Iring Fetscher
9Wolfram von EschenbachParzivalca. 1200–1210Peter Wapnewski
10Gottfried von StraßburgTristanum 1210Peter Wapnewski
11unbekanntDas NibelungenliedAnfang 13. Jh.Peter Wapnewski
12Dante AlighieriDie Göttliche Komödieca. 1320Horst Rüdiger
13Giovanni BoccaccioDas Decameroneum 1350Herbert Heckmann
14Thomas MorusUtopia1516Rudolf Augstein
15François RabelaisGargantua und Pantagruel15321564Herbert Heckmann
16Michel de MontaigneEssais15721592Rolf Michaelis
17Hans Jakob Christoffel von GrimmelshausenDer abenteuerliche Simplicissimus1668Günter Kunert
18Blaise PascalPensées1670Iring Fetscher
19Daniel DefoeRobinson Crusoe1719Urich Greiner
20Jonathan SwiftGullivers Reisen1726Eberhard Lämmert
21Henry FieldingTom Jones1749Ludwig Harig
22Laurence SterneLeben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman17591767Rudolf Walter Leonhardt
23VoltaireCandide1759Robert Minder
24Johann Wolfgang GoetheDie Leiden des jungen Werthers1774Reinhard Lettau
25Gotthold Ephraim LessingAnti-Goeze1778Dieter Hildebrandt
26Jean-Jacques RousseauDie Bekenntnisse[1]1782, 1789Rolf Michaelis
27Karl Philipp MoritzAnton Reiser17851790Peter Laemmle
28Immanuel KantZum ewigen Frieden1795Rudolf Walter Leonhardt
29Ulrich BräkerDer arme Mann im Tockenburg1789Peter Wapnewski
30Friedrich von SchillerÄsthetische Schriften1795Hans Platschek
31Denis DiderotJacques der Fatalist und sein Herr1796Helmut Heißenbüttel
32Jean PaulSiebenkäs17961797Leo Kreutzer
33Friedrich HölderlinHyperion1797, 1799Rolf Michaelis
34Georg Christoph LichtenbergSudelbücher17641799Klaus Schröter
35Johann Wolfgang GoetheDie Wahlverwandtschaften1809Reinhard Baumgart
36Heinrich von KleistErzählungenAnfang 19. Jh.Eberhard Lämmert
37Johann Peter HebelDas Schatzkästlein des Rheinischen Hausfreunds1811Hartmut von Hentig
38Die Brüder GrimmKinder- und Hausmärchen1812, 1814Hartmut von Hentig
39E. T. A. HoffmannKater Murr und Kreisler1819, 1821Hans Mayer
40Giacomo CasanovaGeschichte meines Lebens18221828Manès Sperber
41Joseph von EichendorffAus dem Leben eines Taugenichts1826Petra Kipphoff
42StendhalRot und Schwarz1830Luise Rinser
43Georg BüchnerLenz1839Peter Schneider
44Honoré de BalzacVerlorene Illusionen18371843Hans-Jörg Neuschäfer
45Charles DickensOliver Twist1838Ludwig Harig
46Nikolai GogolDie toten Seelen1842Horst Bienek
47Søren KierkegaardEntweder – Oder1843Heinz Josef Herbort
48Heinrich HeineDeutschland. Ein Wintermärchen1844Wolf Biermann
49Edgar Allan PoePhantastische Erzählungen1832–1849Dieter E. Zimmer
50Herman MelvilleMoby Dick1851Rolf Hochhuth
51Arthur SchopenhauerParerga und Paralipomena1851Rudolf Walter Leonhardt
52Karl MarxDer achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte1852Oskar Negt
53Hans Christian AndersenMärchen1835–1848Egon Monk
54Gottfried KellerDer grüne Heinrich18541855Adolf Muschg
55Gustave FlaubertMadame Bovary1856Eberhard Lämmert
56Iwan GontscharowOblomow1859Hans J. Fröhlich
57Victor HugoDie Elenden1862Hanns Grössel
58Lewis CarrollAlice im Wunderland1865Dieter E. Zimmer
59Iwan TurgenewVäter und Söhne1862Reinhard Baumgart
60Wilhelm RaabeAbu Telfan oder Die Heimkehr vom Mondgebirge1867Hans Mayer
61Leo TolstoiKrieg und Frieden18681869Walter Kempowski
62Adalbert StifterErzählungen1869Ilse Aichinger
63Fjodor DostojewskiDie Dämonen1873Luise Rinser
64Friedrich NietzscheMenschliches, Allzumenschliches1878–1880Rudolf Walter Leonhardt
65Émile ZolaGerminal1885Günter Wallraff
66August StrindbergSohn einer Magd1886Helmut Heißenbüttel
67Knut HamsunHunger1890Gabriele Wohmann
68Oscar WildeDas Bildnis des Dorian Gray1891Rudolf Walter Leonhardt
69Anton TschechowErzählungen1883–1888Peter Urban
70Theodor FontaneDer Stechlin1899Peter Härtling
71Thomas MannBuddenbrooks1901Hans Mayer
72Robert MusilDie Verwirrungen des Zöglings Törleß1906Thomas Brasch
73Rainer Maria RilkeDie Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge1910Jürgen Becker
74Heinrich MannDer Untertan1918Alfred Kantorowicz
75Marcel ProustAuf der Suche nach der verlorenen Zeit1913–1927Walter Mehring
76Jaroslav HašekDie Abenteuer des braven Soldaten Schwejk1921–1923Pavel Kohout
77James JoyceUlysses1922Wolfgang Hildesheimer
78John Dos PassosManhattan Transfer1925Siegfried Lenz
79Franz KafkaDas Schloss1926Dieter E. Zimmer
80Hermann HesseDer Steppenwolf1927Petra Kipphoff
81Alfred DöblinBerlin Alexanderplatz1929Rainer Werner Fassbinder
82Ernst BlochSpuren1930Fritz J. Raddatz
83Sigmund FreudDas Unbehagen in der Kultur1930Hermann Glaser
84Leo TrotzkiMein Leben1929Christian Gneuss
85William FaulknerLicht im August1932Hans C. Blumenberg
86Franz KafkaErzählungenAnfang 20. Jh.Hans Mayer
87André GideTagebücher19341997Hans Mayer
88Anna SeghersDas siebte Kreuz1942Susanne Schäfer
89Albert CamusDer Fremde1942Reinhard Baumgart
90Heinrich BöllErzählungen1948–1995Wolfgang Weyrauch
91Jean GenetQuerelle1947Fritz J. Raddatz
92Ernest HemingwayDer alte Mann und das Meer1952Dieter E. Zimmer
93Max FrischStiller1954Joachim Kaiser
94Claude Lévi-StraussTraurige Tropen1955Peter Wapnewski
95Samuel BeckettDas letzte Band1958Benjamin Henrichs
96Günter GrassDie Blechtrommel1959Fritz J. Raddatz
97Jean-Paul SartreDie Wörter1964Fritz J. Raddatz
98Bertolt BrechtGeschichten vom Herrn Keuner1926/2004Benjamin Henrichs
99Uwe JohnsonJahrestage1970–1983Rolf Michaelis
100Miguel de CervantesDon Quijote1605, 1615Golo Mann

ZEIT-Bibliothek der 100 Sachbücher

Die Jury dieses Projekts: Ralf Dahrendorf, Manfred Eigen, Theodor Eschenburg, Wolf Lepenies, Golo Mann, Alexander Mitscherlich, Fritz J. Raddatz, Thomas von Randow und Uta Ranke-Heinemann.

Liste der rezensierten Werke

Nr.AutorTitelJahrRezensent
1PlatonPoliteiaca. 390 v. Chr. bis ca. 370 v. Chr.Hartmut von Hentig[2]
2AristotelesPolitik4. Jh. v. Chr.Siegfried Melchinger
3EuklidDie Elemente3. Jh. v. Chr.Thomas von Randow
4Flavius JosephusGeschichte des jüdischen Krieges75–79 n. Chr.Ernst Simon
5PlutarchGroße Griechen und Römer1. Jh. n. Chr.Bernhard Kytzler
6Mark AurelSelbstbetrachtungen170–180 n. Chr.Peter Wapnewski
7AugustinusVom Gottesstaat413–426Heinz Josef Herbort
8Thomas von AquinSumma theologica1265–1273Heinrich Böll
9Erasmus von RotterdamLob der Torheit1509Ralf Dahrendorf
10Martin LutherVon der babylonischen Gefangenschaft der Kirche1520Hans Küng
11Niccolò MachiavelliDer Fürst1513Theo Sommer
12Nikolaus KopernikusÜber die Umdrehungen der Himmelskreise1543Georg Kleemann
13Giorgio VasariLeben der ausgezeichnetsten Maler, Bildhauer und Architekten1550 bzw. 1568Hans Platschek
14Galileo GalileiDialog über die beiden Weltsysteme1630Walter Brandmüller
15John LockeVersuch über den menschlichen Verstand1690Jürgen Manthey
16Thomas HobbesLeviathan1651Rudolf Augstein
17René DescartesVon der Methode des richtigen Vernunftgebrauchs und der wissenschaftlichen Forschung1637Eckhard Nordhofen
18Blaise PascalVom geometrischen Geist1657 oder 1658Willy Hochkeppel
19Baruch de SpinozaDie Ethik, nach geometrischer Methode dargestellt1677Eckhard Nordhofen
20Gottfried Wilhelm LeibnizDie Theodizee1710Rudolf Walter Leonhardt
21Charles de MontesquieuVom Geist der Gesetze1748Agnes Heller
22VoltaireVersuch über die allgemeine Geschichte, über die Sitten und den Geist der Nationen von Karl dem Großen bis in unsere Tage1757Helga Gallas
23Jean-Jacques RousseauVom Gesellschaftsvertrag1762Arnulf Baring
24David HumeUntersuchungen über den menschlichen Verstand1748Willy Hochkeppel
25Adam SmithDer Wohlstand der Nationen1776Ralf Dahrendorf
26Georg ForsterReise um die Welt1778/1780Wolf Lepenies
27Immanuel KantKritik der reinen Vernunft1781 bzw. 1783Herbert Schnädelbach
28Johann Wolfgang GoetheÜber den Zwischenkieferknochen des Menschen und der TiereGeorg Kleemann
29Adolph Freiherr KniggeÜber den Umgang mit Menschen1788Rolf Michaelis
30Johann Heinrich PestalozziMeine Nachforschungen über den Gang der Natur in der Entwicklung des MenschengeschlechtsHartmut von Hentig
31Thomas Robert MalthusEine Abhandlung über das BevölkerungsgesetzWolf Lepenies
32Georg Wilhelm Friedrich HegelPhänomenologie des Geistes1807Alfred Schmidt
33Arthur SchopenhauerDie Welt als Wille und Vorstellung1819Golo Mann[3]
34Claude-Henri Comte de Saint-SimonNeues ChristentumHermann Dietzfelbinger
35Carl Philipp Gottfried von ClausewitzVom Kriege1832 bis 1834Raymond Aron
36David Friedrich StraußDas Leben Jesu1835 bis 1836Uta Ranke-Heinemann
37Alexis de TocquevilleÜber die Demokratie in AmerikaKlaus Harpprecht
38Pierre-Joseph ProudhonWas ist Eigentum?1840Gerd Bucerius[4]
39Søren KierkegaardDer Begriff Angst1844Dorothee Sölle
40Friedrich EngelsDie Lage der arbeitenden Klasse in England1845Günter Wallraff
41Max StirnerDer Einzige und sein Eigentum1844 bzw. 1845Gert Mattenklott
42Leopold von RankeDeutsche Geschichte im Zeitalter der ReformationWalther Killy
43Jacob BurckhardtDie Kultur der Renaissance in ItalienPetra Kipphoff
44Charles DarwinDie Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl1859Ludwig von Friedeburg
45Alexander von HumboldtKosmos1845 bis 1862Rolf Michaelis
46Michail BakuninStaatlichkeit und AnarchieUlrich Greiner
47Theodor MommsenRömische Geschichte1854 bis 1885Christian Meier
48Friedrich Wilhelm NietzscheAlso sprach Zarathustra1883 bis 1885Pierre Bertaux
49Friedrich HebbelTagebücherGolo Mann
50Heinrich von TreitschkeDeutsche Geschichte im neunzehnten JahrhundertWolf Jobst Siedler
51Gottlob FregeGrundlagen der Arithmetik1884Günther Patzig
52Karl MarxDas Kapital1867 bis 1894Iring Fetscher
53Gustave Le BonPsychologie der MassenBenjamin Henrichs
54Otto von BismarckGedanken und ErinnerungenTheodor Eschenburg
55Ernst HaeckelDie Welträtsel1899Iring Fetscher
56Max PlanckVorträge und ErinnerungenArmin Hermann
57Edmund HusserlLogische UntersuchungenGünther Patzig
58Max WeberDie protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus1904 bis 1905Ralf Dahrendorf
59Georges SorelÜber die GewaltJoseph Huber
60Jakob Johann Baron von UexküllKompositionslehre der NaturFreimut Duve
61Albert EinsteinÜber die spezielle und die allgemeine Relativitätstheorie1916Thomas von Randow
62Georg SimmelGrundfragen der SoziologieWolf Lepenies
63Karl BarthDer RömerbriefHeinz Josef Herbort
64Bertrand RussellEinführung in die mathematische Philosophie1919Marcus Bierich
65Oswald SpenglerDer Untergang des Abendlandes1918 bis 1922Rolf Hochhuth
66Ludwig WittgensteinTractatus logico-philosophicus1918 bzw. 1921Peter Rosei
67Sigmund FreudDas Ich und das Es1923Margarete Mitscherlich
68Le CorbusierAusblick auf eine ArchitekturManfred Sack
69George LukácsGeschichte und Klassenbewusstsein1923Fritz J. Raddatz
70Leo TrotzkiLiteratur und RevolutionIring Fetscher
71Theodoor Hendrik van de VeldeDie vollkommene EheUta Ranke-Heinemann
72Martin HeideggerSein und Zeit1927Hans-Georg Gadamer
73Bronisław MalinowskiGeschlecht und Verdrängung in primitiven GesellschaftenVolkmar Sigusch
74José Ortega y GassetDer Aufstand der Massen1929 bzw. 1931Lothar Baier
75Karl JaspersDie geistige Situation der ZeitGolo Mann
76Wladimir Iljitsch LeninWas tun?1902Wolfgang Lefèvre
77Margaret MeadJugend und Sexualität in primitiven Gesellschaften1935Helge Pross
78Arnold J. ToynbeeDer Gang der Weltgeschichte1934 bis 1961Ossip K. Flechtheim
79Rudolf BultmannJesus Christus und die MythologieUta Ranke-Heinemann
80Joseph A. SchumpeterKapitalismus, Sozialismus und Demokratie1942Karl Schiller
81Jean-Paul SartreDas Sein und das Nichts1943Urs Jaeggi
82Max Horkheimer & Theodor W. AdornoDialektik der Aufklärung1944 bzw. 1947Fritz J. Raddatz
83Karl PopperDie offene Gesellschaft und ihre Feinde1945Ralf Dahrendorf
84Eugen KogonDer SS-Staat1946Marion Gräfin Dönhoff
85Pierre Teilhard de ChardinDer Mensch im KosmosGünther Schiwy
86Norbert WienerKybernetikThomas von Randow
87Simone de BeauvoirDas andere Geschlecht1949Alice Schwarzer
88Hannah ArendtElemente und Ursprünge totaler Herrschaft1955Rudolf Bahro
89Winston ChurchillDer Zweite Weltkrieg1948 bis 1955Rolf Hochhuth
90Karl Dietrich BracherDie Auflösung der Weimarer RepublikTheodor Eschenburg
91Ernst BlochDas Prinzip Hoffnung1954 bis 1959Fritz J. Raddatz
92Max BornPhysik im Wandel meiner ZeitBernd Kröger
93Rachel CarsonDer stumme Frühling1962Thomas von Randow
94Noam ChomskySprache und GeistJutta Scherrer
95Jürgen HabermasErkenntnis und Interesse1968Reinhard Baumgart
96James WatsonDie Doppelhelix1968 bzw. 1969Reimar Lüst
97Werner HeisenbergDer Teil und das Ganze1969Armin Hermann
98Jacques MonodZufall und Notwendigkeit1970Dieter E. Zimmer
99John RawlsEine Theorie der Gerechtigkeit1971Ernst Tugendhat
100Dennis Meadows u. a. (Club of Rome)Die Grenzen des Wachstums1972Joseph Huber

ZEIT-Schülerbibliothek

2002 bis 2003 wurden 50 Werke vorgestellt, die als Kanon für den Deutschunterricht vorgeschlagen wurden. Die Jury: „zwei Schüler, zwei Deutschlehrer, zwei Schriftsteller und zwei Redakteure“. Die Liste ist alphabetisch nach Autoren geordnet, außer den fünf Lyrik-Bänden, die unter „L“ eingeordnet sind.

Liste der rezensierten Werke

Nr.AutorTitelJahrZEIT
100
Rezensent
1Bettina von ArnimDie GünderodeSusanne Mayer
2Jurek BeckerJakob der Lügner1969Volker Ullrich
3Heinrich BöllWanderer, kommst du nach Spa...1950Burkhard Spinnen
4Wolfgang BorchertDraußen vor der Tür1947Rolf Michaelis
5Hermann BoteEin kurtzweilig Lesen von Dil Ulenspiegelum 1510Tobias Gohlis
6Bertolt BrechtLeben des Galilei1943Elisabeth von Thadden
7Brüder GrimmKinder- und Hausmärchen1812 bis 1858Grünes Häkchensymbol für jaSusanne Gaschke
8Georg BüchnerLenz1839Grünes Häkchensymbol für jaElisabeth von Thadden
Leonce und Lena1836
Dantons Tod1835
9Wilhelm BuschBildergeschichtenPetra Kipphoff
10Friedrich DürrenmattDer Besuch der alten Dame1956Rolf Michaelis
11Marie von Ebner-EschenbachDas Gemeindekind1887Andreas Nentwich
12Joseph von EichendorffAus dem Leben eines Taugenichts1826Grünes Häkchensymbol für jaThomas E. Schmidt
13Michael EndeJim Knopf und Lukas der Lokomotivführer1960Konrad Heidkamp
14Hans FalladaKleiner Mann – was nun?1932Paul Michael Lützeler
15Theodor FontaneEffi Briest1894 bis 1896Burkhard Spinnen
16Max FrischBiedermann und die Brandstifter –
Ein Lehrstück ohne Lehre
1958Rolf Michaelis
17Johann Wolfgang von GoetheFaust I1808Ulrich Greiner
18Die Leiden des jungen Werthers1774Grünes Häkchensymbol für jaRolf Vollmann
19Hans Jakob Christoffel von GrimmelshausenDer abenteuerliche Simplicissimus1668 bzw. 1669Grünes Häkchensymbol für jaRolf Michaelis
20Sebastian HaffnerGeschichte eines Deutschen1939 bzw. 2000Volker Ullrich
21Wilhelm HauffSämtliche MärchenEvelyn Finger
22Friedrich HölderlinHyperion1797 bis 1799Grünes Häkchensymbol für jaUlrike Schwarzrock
23E.T.A. HoffmannDas Fräulein von Scuderi1819 bis 1821Rolf Vollmann
Der Sandmann1816
24Hans Henny JahnnFluß ohne UferUlrich Greiner
25Anna Maria JoklDie Perlmutterfarbe. Ein Kinderroman für fast alle Leute (Film)Susanne Mayer
26Franz KafkaErzählungen und andere ausgewählte ProsaGrünes Häkchensymbol für jaPeter Kümmel
27Der Process1925Ulrich Greiner
28Marie Luise KaschnitzLange Schatten1960Ulla Hahn
Ferngespräche1966
29Erich KästnerDas fliegende Klassenzimmer1933Katharina Döbler
30Gottfried KellerDie drei gerechten Kammmacher1856Jens Jessen
Romeo und Julia auf dem Dorfe1856
Kleider machen Leute1874
31Heinrich von KleistPenthesilea1808Elisabeth von Thadden
32Sämtliche Werke und BriefeEvelyn Finger
33Gotthold Ephraim LessingNathan der Weise1779Rolf Michaelis
34Georg Christoph LichtenbergAphorismenKatharina Döbler
35Martin Luther (Übersetzer)Das Evangelium nach Matthäus1. Jh. n. Chr.Grünes Häkchensymbol für jaRobert Leicht
36von Walther bis HölderlinLyrik I[5]Ulla Hahn
37von Novalis bis Hoffmann von FallerslebenLyrik II
38von Droste-Hülshoff bis NietzscheLyrik III
39von Morgenstern bis BachmannLyrik IV
40Lyrik V: Balladen
41Heinrich MannDer Untertan1914 bzw. 1918Grünes Häkchensymbol für jaVolker Ullrich
42Thomas MannDer Tod in Venedig. Und andere Erzählungen1911Klaus Harpprecht
43Robert MusilDie Verwirrungen des Zöglings Törleß1906Grünes Häkchensymbol für ja?
44Joseph RothHiob1930Iris Radisch
45Friedrich von SchillerKabale und Liebe1784?
46Arno SchmidtBrand’s Haide1951Rolf Vollmann
47Arthur SchnitzlerErzählungenBurkhard Spinnen
48Anna SeghersDas siebte Kreuz1942Grünes Häkchensymbol für jaRolf Michaelis
49Theodor StormDer Schimmelreiter1888Petra Kipphoff
50Frank WedekindFrühlings Erwachen1891Volker Ullrich

Siehe auch

Literatur

  • Fritz J. Raddatz (Hrsg.): ZEIT-Bibliothek der 100 Bücher. 13. Auflage, Suhrkamp TB 645, Frankfurt am Main 2009 (Erstausgabe 1980), ISBN 978-3-518-37145-9.
  • Fritz J. Raddatz (Hrsg.): ZEIT-Bibliothek der 100 Sachbücher. 2. Auflage, Suhrkamp TB 1074, Frankfurt am Main 1985 (Erstausgabe 1984), ISBN 3-518-37574-1.

Weblinks

Fußnoten

  1. Rezension von Rolf Michaelis. – Eine Kurzvorstellung des Werks und Textausschnitte finden sich im ZUM-Wiki
  2. Die Zeit 22, 27. Mai 1983.
  3. Die Zeit 32, 5. August 1983.
  4. Die Zeit 33, 12. August 1983.
  5. Ulla Hahn veröffentlichte ihre Zusammenstellung von 234 Gedichten 2003 als Anthologie unter dem Titel Stimmen im Kanon – Deutsche Gedichte. Reclam, Ditzingen 2003, ISBN 3-15-010536-6.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Yes check.svg
Yes check (slightly gradiented)