Nordhessischer Verkehrsverbund

Verkehrsverbund und Fördergesellschaft Nordhessen mbH

Logo
RechtsformGmbH
Gründung13. Juli 1994
SitzKassel
Leitung
  • Steffen Müller und
    Dirk Stochla (beide Geschäftsführer)
BranchePersonenverkehr
Websitewww.nvv.de

Der Nordhessische VerkehrsVerbund (NVV) organisiert die Zusammenarbeit von mehr als 40 nordhessischen Verkehrsunternehmen, wie den überregionalen ÖPNV sowie den regionalen Schienenpersonennahverkehr. Verantwortlich hierfür ist die Verkehrsverbund und Fördergesellschaft Nordhessen mbH.

Der Verbund deckt eine Fläche von circa 7000 km² mit einem Streckennetz von 7113 km sowie 84 Bahnhöfen/Haltepunkten und 5608 Haltestellen-Positionen ab. Im Gebiet des NVV verkehren Bus- und Bahnlinien, Straßenbahnen sowie das Stadtbahnsystem RegioTram. Gegründet wurde der NVV am 13. Juli 1994[2], wirksam wurde er am 1. Mai 1995.

Träger/Versorgungsbereich

Folgende Gebietskörperschaften haben sich als Träger des NVV zusammengeschlossen:

sowie

Angebote für Studenten

Mit dem Semesterticket der Universität Kassel sind zusätzlich Fahrten mit dem Cantus bis nach Göttingen möglich, um den wissenschaftlichen Austausch zwischen diesen beiden Universitäten für die Studierenden zu erleichtern.

Die Studenten der Justus-Liebig-Universität Gießen, der Philipps-Universität Marburg, der Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Hochschule RheinMain, der Technischen Hochschule Mittelhessen, sowie der Hochschule Fulda können, obwohl im Gebiet des RMV beheimatet, ebenfalls die Transportangebote des NVV nutzen.

Verkehrsbetriebe im NVV

Eine Regiotram in Kassel mit NVV-Logo
Eine Haltestelle des NVV (in Lohfelden)
Auf der Expressbuslinie 500 kommen Doppeldeckerbusse der BKW im Überlandverkehr zum Einsatz

Derzeit sind die folgenden Verkehrsunternehmen für den NVV tätig:

Ausschreibungen im SPNV

Name der AusschreibungLinienVertragslaufzeitLeistungenGewinner
kein Name
  • R 39 Kassel Hbf – Bad Wildungen
1998 – 12/20080,115 Mio. ZugkilometerHessische Landesbahn GmbH
Nordost-Hessen-Netz
  • R 1 Göttingen – Eichenberg – Kassel
  • R 5 Kassel – Melsungen – Bebra – Fulda
  • R 6 Bebra – Eisenach
  • R 7 Göttingen – Eschwege – Bebra (– Fulda)
12/2006 – 12/20163,5 Mio. ZugkilometerHessische Landesbahn GmbH + Benex GmbH (cantus Verkehrsgesellschaft mbH)
kein Name
  • R 39 Kassel Hbf – Bad Wildungen
12/2008 – 12/20150,115 Mio. ZugkilometerDB RegioNetz (Kurhessenbahn)
Main-Weser
  • RE 30 Frankfurt – Marburg – Kassel
12/2012 – 12/20241,7 Mio. ZugkilometerDB Regio Mitte
Kinzigtal
  • RE 50 Frankfurt – Fulda (– Bebra)
12/2012 – 12/20242,6 Mio. ZugkilometerDB Regio Mitte
Main-Lahn-Sieg-Netz
  • RE 98 Kassel Hbf – Treysa – Marburg – Gießen – Frankfurt Hbf
12/2014 – 12/20240,748 Mio. ZugkilometerHessische Landesbahn GmbH
OWL-Dieselnetz12/2013 – 12/20253,3 Mio. ZugkilometerNordWestBahn
RegioTram Nordhessen
  • RT 1 Hofgeismar – Vellmar – Kassel Innenstadt
  • RT 4 Wolfhagen – Zierenberg – Kassel Innenstadt
  • RT 5 Melsungen – Guxhagen – Kassel Innenstadt
12/2013 – 12/20233,1 Mio. ZugkilometerHessische Landesbahn GmbH + Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (RegioTram Betriebsgesellschaft mbH)
Dieselnetz Nordthüringen
  • RE 2 Erfurt – Leinefelde – Kassel
12/2013 – 12/20252,6 Mio. ZugkilometerDB Regio Südost
Saale-Thüringen-Südharz-Netz
  • RE 9 Halle – Nordhausen – Kassel
12/2015 – 12/20309,2 Mio. ZugkilometerAbellio Rail Mitteldeutschland
Nordost-Hessen-Netz
  • RB 5 Kassel – Melsungen – Bebra – Fulda
  • RB 6 Bebra – Eisenach
  • RB 7 Göttingen – Eschwege – Bebra (– Fulda)
  • RB 8 Göttingen – Eichenberg – Kassel
12/2016 – 12/20313,9 Mio. ZugkilometerHessische Landesbahn GmbH + Hamburger Hochbahn AG (cantus Verkehrsgesellschaft mbH)
RRX-Vorlaufbetrieb
  • RE 11 Düsseldorf – Düsseldorf Flughafen – Duisburg – Essen – Dortmund – Hamm – Paderborn – Kassel-Wilhelmshöhe
12/2016 – 12/2018unbekanntDB Regio NRW
RRX-Vorlaufbetrieb
  • RE 11 (RRX) Düsseldorf – Düsseldorf Flughafen – Duisburg – Essen – Dortmund – Hamm – Paderborn – Kassel-Wilhelmshöhe
12/2018 – 12/2033unbekanntAbellio Rail NRW
Sauerland-Netz
  • RE 17 Hagen – Warburg – Kassel-Wilhelmshöhe
12/2016 – 12/20285,6 Mio. ZugkilometerDB Regio NRW
Nordwesthessen
  • RB4 Kassel – Wolfhagen – Korbach
  • RB39 (Kassel –) Wabern – Treysa – Bad Wildungen
  • RB42 Marburg – Frankenberg – Korbach – Brilon Stadt
  • RB94 Marburg – Bad Laasphe – Erndtebrück
  • RB38 Kassel – Wabern – Treysa
12/2017 – 12/20322,54 Mio. ZugkilometerDB RegioNetz (Kurhessenbahn)

Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 wurden Regionalbahnlinien im Gebiet des NVV mit dem Kürzel „R“ bezeichnet. Seitdem wird die bundesweit vorherrschende Bezeichnung „RB“ verwendet.[3]

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Über den NVV. Abgerufen am 9. Oktober 2019.
  2. Gemeinsam mehr bewegen, Mit dem NVV durch die Region, Hessische/Niedersächsische Allgemeine, 26. April 2011, abgerufen am 8. November 2014
  3. DVV Media Group GmbH: Nordhessischer VerkehrsVerbund: Produktname RB wird eingeführt. In: Eurailpress. (eurailpress.de [abgerufen am 26. Februar 2018]).

Auf dieser Seite verwendete Medien

Linie NVV 500, 1, KB-E 3372.jpg
Autor/Urheber: GeorgDerReisende, Lizenz: CC BY-SA 4.0
ein Bus der Linie 500 in der Breitscheidstraße
Volkshochschule-vollmarshausen.jpg
Autor/Urheber: ChristosV, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Volkshochschule in Lohfelden Vollmarshausen. Das Fachwerkhaus wurde als Schulgebäude im frühen 19. Jahrhundert errichtet.
Regiotram ks.jpg
Autor/Urheber: Sputnik mir, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Zwei Züge der RegioTram am Scheidemannplatz