5. Dezember

Der 5. Dezember ist der 339. Tag des gregorianischen Kalenders (der 340. in Schaltjahren), somit bleiben 26 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
November · Dezember · Januar
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

63 v. Chr.: Ciceros Rede gegen Catilina
1492: Hispaniola
1792: Wahlmänner-
stimmen per Staat
1894: Reichstagsgebäude
Auszug aus der Verfassung von 1936
1978: AWACS-Flugzeug

Wirtschaft

  • 1360: In Frankreich werden die ersten Goldmünzen eingeführt, die vom Volk als Francs bezeichnet werden.
  • 1766: Das Londoner Auktionshaus Christie’s veranstaltet seine erste Auktion.
  • 1854: Ernst Litfaß erhält von der Stadt Berlin die erste Genehmigung für die Aufstellung der später nach ihm benannten Litfaßsäulen.
  • 1905: Das Dach des Londoner Bahnhofs Charing Cross bricht ein.
  • 1906: Die Hamburger S-Bahn wird unter der Bezeichnung Hamburg-Altonaer Stadt- und Vorortbahn eröffnet.
  • 1955: Die beiden großen US-Gewerkschaften AFL und CIO schließen sich unter dem Namen American Federation of Labor – Congress of Industrial Organizations (AFL-CIO) zu einer Organisation zusammen.
1889: Otto Lilienthal

Wissenschaft und Technik

1957: Atomeisbrecher Lenin

Kultur

1858: Münchner Marionettentheater

Religion

1154: Hadrian IV.

Katastrophen

  • 1952: In London beginnt The Great Smog, der bis März 1953 etwa 12.000 Menschenleben fordert.
  • 2009: Bei einem Brand in einem Restaurant mit Tanzbetrieb sterben im russischen Perm 155 Besucher.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

George A. Custer (* 1839)
Alexander Girardi (* 1850)

19. Jahrhundert

20. Jahrhundert

1901–1925

Walt Disney (* 1901)
  • 1901: Walt Disney, US-amerikanischer Trickfilmzeichner und -regisseur
  • 1901: Milton Erickson, US-amerikanischer Psychiater und Psychotherapeut
  • 1901: Werner Heisenberg, deutscher Physiker, Nobelpreisträger
  • 1901: Franz Königshofer, österreichisch-schweizerischer Dirigent, Komponist und Musikwissenschaftler
  • 1901: Henri Trébor, französischer Autorennfahrer
  • 1902: Strom Thurmond, US-amerikanischer Politiker
  • 1903: María Luisa Escobar, venezolanische Komponistin, Pianistin und Sängerin
  • 1903: Johannes Heesters, niederländischer Sänger und Schauspieler
  • 1903: Cecil Frank Powell, britischer Physiker, Nobelpreisträger
  • 1905: Mohammed Abdullah, indischer Politiker
  • 1905: Otto Preminger, österreichisch-US-amerikanischer Regisseur
  • 1905: Franz Schubert, deutscher Politiker
  • 1908: Heinz-Eberhardt Andres, deutscher Politiker
  • 1908: Hermann A. Eplée, deutscher Politiker, MdB
  • 1908: Walter Rieger, deutscher Jurist und Politiker, MdB
  • 1909: Wilhelm Müller, deutscher Feldhandballspieler
  • 1910: Luis Alcaraz, mexikanischer Komponist, Pianist und Sänger
  • 1911: Ferdinand Friedensbacher, österreichischer Skirennläufer und Skispringer
  • 1911: Wladyslaw Szpilman, polnischer Musiker
  • 1914: Anatole Abragam, französischer Physiker
  • 1914: Stanisław Dygat, polnischer Schriftsteller
  • 1914: Hans Hellmut Kirst, deutscher Schriftsteller
  • 1916: Paul Aste, österreichischer Rennrodler und Bobsportler
  • 1917: Ken Downing, britischer Autorennfahrer
  • 1917: Wenche Foss, norwegische Schauspielerin und Sängerin
  • 1919: Hans Kuhn, Schweizer Physikochemiker
  • 1919: Artur Pipan, österreichischer General
  • 1919: Hennes Weisweiler, deutscher Fußballtrainer
  • 1920: Dorothea Klieber, deutsche Ehrenamtlerin und Aktivistin
  • 1920: Josef Lindauer, deutscher Altphilologe und Gymnasiallehrer
  • 1921: Satoshi Anabuki, japanischer Jagdflieger
  • 1921: Louis de Froment, französischer Dirigent
  • 1922: Kurt Weinmann, deutscher Chemiker
  • 1924: Jean-Pierre Hurteau, kanadischer Opernsänger
  • 1924: Massimo Pradella, italienischer Dirigent
  • 1925: Anastasio Somoza Debayle, nicaraguanischer Diktator
  • 1925: Erica Zentner, kanadische Geigerin und Musikpädagogin

1926–1950

Sheldon Glashow (* 1932)
  • 1932: Sheldon Lee Glashow, US-amerikanischer Physiker, Nobelpreisträger
  • 1932: Jim Hurtubise, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1932: Jack Klotz, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1932: Little Richard, amerikanischer Rock-’n’-Roll-Sänger, Pianist, Songwriter und Schauspieler
  • 1934: Fayza Ahmed, ägyptische Sängerin und Schauspielerin
  • 1934: Hassan Akesbi, marokkanischer Fußballspieler
  • 1934: Udo Sopp, deutscher Geistlicher
  • 1935: Andrei Wassiljewitsch Abramow, sowjetischer Boxer
  • 1935: Totti Bergh, norwegischer Jazzmusiker
  • 1935: Marise Chamberlain, australische Leichtathletin
  • 1936: Joseph Banowetz, US-amerikanischer Pianist und Musikpädagoge
  • 1936: James Lee Burke, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1937: Maud Hansson, schwedische Schauspielerin
  • 1937: Wolfgang Krueger, deutscher Politiker
  • 1938: Alois Brandstetter, österreichischer Schriftsteller
  • 1938: J. J. Cale, US-amerikanischer Musiker, Sänger und Songschreiber
  • 1938: J. D. McDuffie, US-amerikanischer NASCAR-Rennfahrer
  • 1938: Julius Natterer, deutscher Ingenieur
  • 1938: Heidi Schmid, deutsche Fechterin, Weltmeisterin und Olympiasiegerin
  • 1939: Luis Díaz, guatemaltekischer Maler, Grafiker, Bildhauer und Architekt
  • 1939: Klaus Langhoff, deutscher Handballtrainer und Handballspieler
  • 1940: Alfred Heiß, deutscher Fußballspieler
  • 1941: Péter Balázs, ungarischer Politiker und EU-Kommissar
  • 1941: Håkon Øverby, norwegischer Ringer
  • 1942: Herbert Dreilich, deutscher Rockmusiker (Karat)
  • 1942: Klaus Sammer, deutscher Fußballspieler und -Trainer
  • 1944: Hideyuki Ashihara, japanischer Karateka
  • 1946: José Carreras, spanischer Tenor
  • 1946: Andy Kim, kanadischer Sänger
  • 1946: Sarel van der Merwe, südafrikanischer Autorennfahrer
  • 1946: Tadeusz Sławek, polnischer Lyriker, Essayist, Übersetzer, Literaturkritiker und -wissenschaftler
  • 1947: Ursula Cantieni, schweizerisch-deutsche Schauspielerin
  • 1947: Bruce Golding, jamaikanischer Premierminister
  • 1947: Jim Plunkett, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1947: Kim Simmonds, britischer Musiker und Songschreiber
  • 1948: Ernst Schwanhold, deutscher Politiker, MdB, Landesminister
  • 1948: Ernst Kausen, deutscher Mathematiker, Informatiker und Sprachwissenschaftler

1951–1975

Karl-Theodor zu Guttenberg (* 1971)

1976–2000

  • 1976: Amy Acker, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1977: Michael Patrick Kelly, irisch-US-amerikanischer Sänger, Musiker und Komponist
  • 1978: Peter Hlinka, slowakischer Fußballspieler
  • 1978: Marcelo Zalayeta, uruguayischer Fußballspieler
  • 1979: Frédéric Barth, Schweizer Rennfahrer
  • 1979: Rustam Kasimjanov, usbekischer Schachspieler
  • 1979: Nick Stahl, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1979: Cristina Vărzaru, rumänische Handballspielerin
  • 1979: Nathalie Walker, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1980: Jessica Paré, kanadische Schauspielerin
  • 1981: Gamal Hamza, ägyptischer Fußballspieler
  • 1982: Keri Hilson, US-amerikanische R&B-Sängerin und Songwriterin
  • 1982: DJ D, italienischer DJ
  • 1983: Rico Bonath, deutscher Handballspieler
  • 1983: Foued Kadir, französisch-algerischer Fußballspieler
  • 1984: Camille Anne Françoise Abily, französische Fußballspielerin
  • 1984: Tracey Andersson, schwedische Hammerwerferin
  • 1984: Shūhei Aoyama, japanischer Motorradrennfahrer
  • 1984: Faouzi Chaouchi, algerischer Fußballspieler
  • 1984: Abdelkader Ghezzal, algerischer Fußballspieler
  • 1984: Manuela Schär, Schweizer Sportlerin
  • 1985: McJoe Arroyo, puerto-ricanischer Boxer
  • 1985: McWilliams Arroyo, puerto-ricanischer Boxer
  • 1985: André-Pierre Gignac, französischer Fußballspieler
  • 1985: Jürgen Gjasula, deutsch-albanischer Fußballspieler
  • 1985: Gianni Meersman, belgischer Radrennfahrer
  • 1985: Frankie Muniz, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1986: Josephine Rita Akaffou Leyo, ivorische Fußballspielerin
  • 1986: James Hinchcliffe, kanadischer Rennfahrer
  • 1986: Nicolas Marroc, französischer Rennfahrer
  • 1988: Ross Bagley, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1988: Manuel Schmiedebach, deutscher Fußballspieler
  • 1988: Miralem Sulejmani, serbischer Fußballspieler
  • 1988: Rumi Utsugi, japanische Fußballspielerin
  • 1989: Kwon Yu-ri, südkoreanische Popsängerin
  • 1990: Diego Dellasega, italienischer Skispringer
  • 1990: Andri Mikaelsson, isländischer Eishockeyspieler
  • 1990: Cléber Reis, brasilianischer Fußballspieler
  • 1992: Ilja Antonov, estnischer Fußballspieler
  • 1993: Choe Hyo-sim, nordkoreanische Gewichtheberin
  • 1993: Luciano Vietto, argentinischer Fußballspieler
  • 1994: Ondrej Duda, slowakischer Fußballspieler
  • 1995: Nicolas Jamin, französischer Autorennfahrer
  • 1995: Anthony Martial, französischer Fußballspieler
  • 1996: Phan Khắc Hoàng, vietnamesischer Hürdenläufer
  • 1996: Sterling Hofrichter, US-amerikanischer Footballspieler
  • 2000: Irina Borissowa, russische Badmintonspielerin

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

Wolfgang Amadeus Mozart († 1791)
August von Platen († 1835)
Friedrich Christoph Dahlmann († 1860)

16. bis 18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1916: Gustav Sack, deutscher Schriftsteller, Lyriker und Dramatiker
  • 1918: Martin Boelitz, deutscher Schriftsteller
  • 1925: Władysław Reymont, polnischer Schriftsteller und Nobelpreisträger
  • 1926: Claude Monet, französischer Maler und Hauptvertreter des Impressionismus
  • 1932: Otto Apelt, deutscher klassischer Philologe, Übersetzer und Gymnasiallehrer
  • 1937: Hōjō Tamio, japanischer Schriftsteller
  • 1941: Amrita Sher-Gil, indisch-ungarische Künstlerin
  • 1945: Bella Ouellette, kanadische Schauspielerin
  • 1947: Kurt Klamroth, deutscher Unternehmer
  • 1950: Aurobindo Ghose, indischer Politiker, Philosoph, Hindu-Mystiker, Yogi und Guru

1951–2000

Rudolf Bahro († 1997)
  • 1997: Rudolf Bahro, deutscher Philosoph
  • 1999: Robert Parris, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge

21. Jahrhundert

  • 2001: Anton Benya, österreichischer Politiker
  • 2002: Heinrich Wilhelm Ahrens, deutscher Jurist, Kaufmann und Manager
  • 2002: Bob Berg, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 2002: Ne Win, myanmarischer Politiker
Karlheinz Stockhausen († 2007)
Oscar Niemeyer († 2012)
(c) South Africa The Good News / www.sagoodnews.co.za, CC BY 2.0
Nelson Mandela († 2013)

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Aloys Henhöfer, deutscher Pfarrer (evangelisch)
    • Hl. Anno II., deutscher Theologe und Bischof (katholisch (nur in Deutschland))

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 5. Dezember – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Claude Monet 1899 Nadar crop.jpg
Claude Monet auf einer Aufnahme von Nadar aus dem Jahr 1899.
Stockhausen March 2004 excerpt.jpg
Autor/Urheber: Kathinka Pasveer, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Karlheinz Stockhausen in Sound Studio N, Cologne, on 7 March 2004 during the mix-down of Engel-Prozessionen (Angel Processions) from his opera Sonntag aus Licht.
Lenin icebreaker.JPG
(c) Palefire in der Wikipedia auf Englisch, CC BY-SA 3.0
The Lenin nuclear-powered icebreaker docked in the Kola Bay at the Murmansk port.
Sri aurobindo.jpg
Sri Aurobindo (1872-1950) um die Jahrhundertwende 1900.
Mozart drawing by Doris Stock 1789.jpg
The medium of the drawing is called "silverpoint" (German "Silberstiftzeichnung"), which is described in the English Wikipedia article: Silverpoint. The drawing was made when Mozart visited the city of Dresden in April, 1789.
GustavSack.jpg
Gustav Sack, 1916
Sheldon Glashow at Harvard.jpg
Sheldon Glashow at Harvard
Nelson Mandela-2008 (edit).jpg
(c) South Africa The Good News / www.sagoodnews.co.za, CC BY 2.0
Nelson Mandela in Johannesburg, Gauteng, on 13 May 2008.
Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg.jpg
Autor/Urheber: User:Christoph Braun, Lizenz: CC0
Poträtfoto von Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg, deutscher Bundesverteidigungsminister und MdB (CDU/CSU Bundestagsfraktion). Vor seiner Rede am 17.01.2011 im Congress Center Hamburg.
Usaf.e3sentry.750pix.jpg
The E-3 Sentry is an airborne warning and control system aircraft that provides all-weather surveillance, command, control and communications needed by commanders of U.S. and NATO air defense forces. As proven in Desert Storm, it is the premier air battle command and control aircraft in the world today. The E-3 Sentry is a modified Boeing 707/320 commercial airframe with a rotating radar dome. The dome is 30 feet in diameter, six feet thick, and is held 11 feet above the fuselage by two struts. It contains a radar subsystem that permits surveillance fromthe Earth's surface up into the stratosphere, over land or water. The radar has a range of more than 200 miles for low-flying targets and farther for aerospace vehicles flying at medium to high altitudes. The radar combined with an identification friend or foe subsystem can look down to detect, identify and track enemy and friendly low-flying aircraft by eliminating ground clutter returns that confuse other radar systems.
George Armstrong Custer 1.jpg
George Armstrong Custer
Otto-lilienthal.jpg
Otto Lilienthal (23 May 1848 – 10 August 1896)
Cicero-Catilina.jpg
Autor/Urheber:

Cesare Maccari

, Lizenz: Bild-PD-alt

Cicero - Rede gegen Catilina
Gemälde von Cesare Maccari (1840-1919) von 1888

Oscar Niemeyer 1968b.jpg
Brazilian architect Oscar Niemeyer (Oscar Ribeiro de Almeida Niemeyer Soares Filho) posing smiling in his studio. The Italian publisher Giorgio Mondadori has recently commissioned the architect to build the new headquarters of Gruppo Mondadori. Segrate, 1968 (Photo by Mondadori Portfolio via Getty Images)